Oder neu anmelden!

 
Zurück   Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online > Kaninchen Forum > Kaninchenkrankheiten & Gesundheit
Willkommen bei Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online.

Du schaust Dir das Kaninchen-Forum gerade als Gast an, und kannst noch nicht alle Funktionen nutzen.
 

 
Hier kannst Du Dir jetzt kostenlos einen Benutzernamen auswählen.
(Als angemeldeter Kaninchenforum-Benutzer siehst Du diese Box nicht!)


Unserem Liebling geht es zunehmend schlechter auf Kaninchen Forum

Like Tree10Likes

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

Ninchen
 
Registriert seit: 14.11.2021
Beiträge: 11
amadeus123 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 14.11.2021, 15:49

Unserem Liebling geht es zunehmend schlechter


Hallo ihr Lieben,
Ich habe mich hier angemeldet, weil wir nicht mehr weiter wissen mit unserem Teddyzwerg Amadeus (7 Jahre alt).
Amadeus war schon immer ein eher schlechter und wählerischer Esser, aber besonders seit sein Freund Nero gestorben ist und wir zweimal versucht haben ihn wieder zu vergesellschaften. (Leider ohne Erfolg aber das ist ein anderes Thema..)
Unser aktuelles Problem fing ungefähr mitte Oktober an, als er gar nicht mehr fressen wollte bis auf Erbsenchips... Daraufhin sind wir natürlich gleich zur Tierärztin gefahren, die uns ohne Röntgenbild zum päppeln mit HerbiCare+ geraten hatte.. die Zähne hatte sie kontrolliert aber o.B. Als es ihm drei Tage später nicht besser ging, sind wir wieder in die Praxis gefahren und es wurde ein Röntgenbild gemacht.. Dort sehr auffällig ein großer Haarballen im Magen.. diesen wollte die Ärztin erstmal konservativ behandeln mit verschiedenen Medikamenten und wir sollten 5 Tage später zur kontrolle kommen. Da es ihm aber nur schlechter ging, sind wir nach 3 wieder dagewesen und es wurde beschlossen, dass Amadeus am nächsten Morgen operiert wird. Das war der 19.10.. nach der Operation haben wir weiter gepäppelt und als er nach 6 Tagen aber immer noch nicht fressen wollte und sein Fell verliert, sind wie erneut bei der Tierärztin gewesen die allerdings auch keinen Rat wusste. Deshalb waren wir für eine zweite Meinung nochmal in einer anderen Praxis bei einer sehr netten Ärztin, die völlig überrascht war, dass er obwohl er schon so lange nicht frisst immer noch so agil und wehrig ist. Sie hat uns dann zu einem Besuch bei einer Fachtierärztin für Kleinsttiere geraten. Letze Woche sind wir dort gewesen und es wurde auf den ersten Blick nichts gefunden. Es wurde wohl ein Ultraschall gemacht, eine MagendarmPassage und Blut abgenommen. Die Blutergebnisse kommen erst am Dienstag aber vielleicht weiß hier ja noch jemand Rat.
Wir sind langsam echt mit den Nerven ziemlich am Ende.. Alle 2-3 Std päppeln bei einem Kaninchen, dass sich total wehrt und trotz dreimaliger Schmerzmittelgabe am Tag die Augen zukneift, die Ohren anlegt und leer kaut und nicht zu vergessen, die Tierarztkosten von über 1000 Euro.. RodiCare insant
An Medikamenten probiert wurde inzwischen RodiCare akut, RodiCare Appetit, SabSimplex, Emeprid (sollte den Haarballen lösen) Ciseral Drops (neu seit letzer woche), Colosan (neu seit letzter woche) und als Schmerzmittel Metacam und Vetalgin ..

Vielleicht hat noch jemand Rat und weiß was man noch machen könnte.
Wir lieben ihn sehr und möchten alles für ihn aber er soll sich auch nicht unnötig quälen.. All unsere anderen Hasen haben uns den Abschied leicht gemacht.. Sie lagen irgendwann mit 12-14 Jahren im Käfig und hatten bis zum letzen Tag ein schönes Leben ..

Viele Grüße
Amadeus Familie



Kaninchen Forum Werbeninchen
Werbe-Kaninchen
 
Diese Werbung wird auf diese Weise nicht angezeigt
wenn man angemeldet bzw. registriert ist.
Jetzt kostenlos einen Usernamen auswählen
und bei Kaninchenforum.de angemeldet sein
 
 

Benutzerbild von dangerschaf
Kaninchen
 
Registriert seit: 16.05.2014
Beiträge: 20.148
dangerschaf befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 14.11.2021, 16:08

Hallo!
Da habt ihr ja schon eine Odyssee hinter euch und scheint jetzt in vernünftigen Händen zu sein.
Die Blutuntersuchung ist definitiv eine gute Idee. Was mir in der Aufzählung noch fehlt, sind Köttelprobe und eine mehrschichtige Röntgenaufnahme des Kiefers.
Wurden diese Dinge gemacht?


Wenn du die bisherigen Röntgenaufnahmen hast, kannst du die gerne hier posten. Das ist für alle interessant und vielleicht gibt es noch weitere Ideen.



marinahexe and 4Chaoten like this.
__________________
---
"Du mußt sie jetzt sagen,
Oder ewig 'rumtragen,
Deine Worte: Verzeih!
Hätt' ich doch! – Einerlei.
Könnt' ich doch noch!
– Vorbei."
(Reinhard Mey)
---

[Danke, Tante Jessi]



Ninchen
 
Registriert seit: 14.11.2021
Beiträge: 11
amadeus123 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 14.11.2021, 16:15

Danke für die schnelle Antwort dangerschaf,
Röntgenbilder des Kiefers wurden auch gemacht aber da konnte an den Zähnen nichts festgestellt werden.. Wenn ich am Dienstag zur Besprechung des Blutbildes dort bin, werde ich die Köttelprobe noch ansprechen!

Leider habe ich die Röntgenbilder nicht.. kann man die beim Tierarzt auf einer CD bekommen? dann versuche ich diese mal zu besorgen




Benutzerbild von dangerschaf
Kaninchen
 
Registriert seit: 16.05.2014
Beiträge: 20.148
dangerschaf befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 14.11.2021, 16:35

Zitat:
Zitat von amadeus123 Beitrag anzeigen
Danke für die schnelle Antwort dangerschaf,
Röntgenbilder des Kiefers wurden auch gemacht aber da konnte an den Zähnen nichts festgestellt werden.. Wenn ich am Dienstag zur Besprechung des Blutbildes dort bin, werde ich die Köttelprobe noch ansprechen!

Leider habe ich die Röntgenbilder nicht.. kann man die beim Tierarzt auf einer CD bekommen? dann versuche ich diese mal zu besorgen
Oft können die auch per Mail verschickt werden.
Es ist immer gut, die zu haben, vor allem, wenn man sich eine zweite Meinung einholt.
Fang am besten heute an Köttel zusammeln, kühl lagern und dann kannst du Dienstag direkt Köttel von drei Tagen mitbringen!



marinahexe and 4Chaoten like this.
__________________
---
"Du mußt sie jetzt sagen,
Oder ewig 'rumtragen,
Deine Worte: Verzeih!
Hätt' ich doch! – Einerlei.
Könnt' ich doch noch!
– Vorbei."
(Reinhard Mey)
---

[Danke, Tante Jessi]



Benutzerbild von marinahexe
Moderatorin
 
Registriert seit: 24.10.2010
Beiträge: 22.797
marinahexe hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Geschrieben am 14.11.2021, 16:40

Ja, RöBi kannst Du auf CD bekommen oder per email schicken lassen.



Sprich die Kotprobe nicht an, sondern fang an zu sammeln. Heute, morgen und übermorgen ein paar Köttel in ein Tütchen oder eine Dose füllen und kühl lagern. Weißt Du, ob die Praxis ein eigenes Labor dabei hat? DAnn geht die Untersuchung recht schnell. Ansonsten wird es in ein externes Labor geschickt, das dauert ein paar Tage und ist teurer. Vielleicht kennst DU aber auch einen TA mit eigenem Labor, dann gib das Tütchen dort ab und lass auf Kokzidien, Hefen und Würmer untersuchen.



Weißt Du, wieviel RöBis vom Kiefer gemacht wurden?



Hast DU mal versucht, ihm den Päppelbrei im Schälchen anzubieten? Wie sieht es aus, wenn Du mit Dill oer Petersilie vor seiner Nase rumwedelst?
Wichtig weiterhin sind Sab Simplex und Vetalgin. Wieviel Vetalgin bekommt er aktuell?



4Chaoten likes this.

Ninchen
 
Registriert seit: 14.11.2021
Beiträge: 11
amadeus123 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 14.11.2021, 17:47

Alles klar, Köttel werden gesammelt! Werde morgen mal anrufen und fragen ob sie ein Labor in der Kleinsttierpraxis haben ansonsten schaue ich mal weiter..

Vom Kiefer wurden mir zwei Bilder gezeigt, ein seitliches und ein schräges..

Ja, im Internet steht ja sogar, dass andere Kaninchen den Brei von der Spritze ablecken aber bei ihm passiert bei beidem leider nichts.. wir müssen ihn richtig mit Zwang ernähren. Anfangs hat er hin und wieder auch noch Dill gefressen wenn man ihm den vor die Nase gehalten hat aber mittlerweile nimmt er gar nichts mehr an.. Wenn wir ihm die frischen Kräuter auf einem Teller in den Käfig legen, räumt er sie weg und legt sich auf den Teller. Das habe ich der Ärztin auch erzählt aber da wusste sie keinen Rat. Hätte eher gedacht, dass er durch die abnahme friert und hatte ihm eine Wärmflasche unter einer Decke in den Käfig gelegt aber das mochte er gar nicht.
Die Tierärztin hat jetzt umgestellt auf 2x tägl. 0,2ml Metacam in der Dosierung für Hunde ( Müsste ich genaue gleich nochmal nachschauen) ,weil er als er bei ihr war kurz vorher Vetalgin bekommen hatte und ihrer Meinung nach immer noch Schmerzen hatte ..
Ich gebe ihm jetzt schon 0,25 in der Hoffnung, dass es dann besser wird..




Kaninchen
 
Registriert seit: 20.02.2019
Beiträge: 2.341
4Chaoten befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 14.11.2021, 18:41

Hallo und willkommen,
zu mehr kann ich auch nicht raten. Würde evtl noch Schmelzflocken und Cunis anbieten, wenn er ans Frischfutter nicht will


Hat er Bewegung? Du schreibst von Käfig, lebt er in einem herkömmlichen Käfig oder hat er mehr Platz? Wichtig wäre auch Bewegung und natürlich auch ein Partner


Eines meiner Tiere hat nach dem Tod der Partnerin ganz schlecht gefressen und abgenommen, dann habe ich eine Häsin gefunden, das ging aber überhaupt nicht (zusammen nur geprügel). In der Zeit wo sie da war, hat er gefressen, als ich sie wieder zurückgegeben habe hat er komplett das fressen eingestellt




Ninchen
 
Registriert seit: 14.11.2021
Beiträge: 11
amadeus123 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 14.11.2021, 19:10

Hallo,
Schmelzflocken einfach mit Wasser zu einem Brei oder pur ?
Das müsste ich mal versuchen

Er hat einen herkömmlichen Käfig aber geht normalerweise selbstständig raus und nutzt das gesamte Wohnzimmer als Auslauf.. also ca. 35 qm in denen er sonst begeistert Rennt aber wenn ich ihn jetzt raussetze nach dem Füttern läuft er nicht .. höchstens mal in sein Tipi oder unter den Sessel..

Leider hat er beide Häsinnen so angegriffen, dass die Tierärztin gesagt hat sie möchte nicht nochmal ein verwundetes Tier operieren und daher gabs keinen dritten Versuch aber er ist jetzt auch schon seit fast 3 Jahren alleine, daher denke ich nicht, dass das der ausschlaggebende Faktor ist.. ist aber auch kein leichtes Thema für mich ehrlich gesagt, ich hätte so gerne zwei Kaninchen die bei mir ein schönes Leben haben …




Kaninchen
 
Registriert seit: 20.02.2019
Beiträge: 2.341
4Chaoten befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 14.11.2021, 19:21

Ich habe die Schmelzflocken immer pur mit einem Napf Wasser angeboten, das klappte auch immer - gefressen und gleich getrunken. Allerdings fressen meine auch keinen Brei oder eingeweichtes, habe ich auch schon probiert


Okay, wenn es jetzt 3 Jahre her ist, dann hängt es damit nicht zusammen, ich würde mir aber trotzdem Gedanken machen, ihm einen Partner zu geben und nur, weil es 2x nicht geklappt hat, heißt es nicht, das es für ihn nicht den passenden Deckel gibt
Mein Rat wäre Marinahexe per PN zu fragen. Sie kennt viele Pflegestellen, die Tiere dort sind gesundheitlich untersucht, geimpft und sie helfen sicherlich auch bei der Suche nach einem passenden Partner und helfen bei der VG
Oft funktioniert auch eine VG nicht, weil zu wenig Platz, schlechte Aufteilung des Geheges und zu wenig Ausdauer der Halter


Jetzt, wäre allerdings erstmal abzuwarten was bei der Blutuntersuchung rauskommt und ihn wieder fit zu bekommen


Edit: Und, wenn der Käfig 24 Stunden offen ist, würde ich das Oberteil entfernen, sie brauchen nur die Unterschale als Klo



marinahexe likes this.

Geändert von 4Chaoten (14.11.2021 um 19:25 Uhr).

Benutzerbild von marinahexe
Moderatorin
 
Registriert seit: 24.10.2010
Beiträge: 22.797
marinahexe hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Geschrieben am 14.11.2021, 21:42

Wie schwer ist er? DU kannst pro Kilo 0,1ml Hundemetacam geben und zusätzlich bis zu 4x 0,1ml Novalgin pro Kilo. Ich denke, dass er evtl. nicht genug SChmerzmittel bekommt und deshalb nicht frisst. Ich mach aus Cunipulver und Schmelzflocken einen Päppelbrei, der mit einer 1ml-Spritze ins Mäulchen verabreicht wird. Wird gut angenommen.


Kannst Du seine Temperatur messen? Die sollte man auch im Auge haben. Schick mir doch mal Deine PLZ per PN. Ich schau mal, ob ich einen guten TA in eurer Nähe finde.




Ninchen
 
Registriert seit: 14.11.2021
Beiträge: 11
amadeus123 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 15.11.2021, 11:29

@4Chaoten Ich habe ihm gerade mal beim Päppeln eine neue Freundin versprochen sofern er anfängt zu fressen.. Vielleicht hilfts ja
Schmelzflocken wollte er leider nicht.. ach wäre auch zu schön gewesen..
Wieso stört der obere Teil des Käfigs denn?

@MarinaHexe
Er wiegt leider nur noch knapp 1,2 kilo .. Novalgin haben wir jetzt leider nicht. Kann man da das aus der Apotheke nehmen ?
Die Temperatur ist unauffällig .. PLZ schicke ich dir eben per Privatnachricht

Neu ist jetzt, dass er sich beim Füttern ganz doll anlehnt.. vielleicht friert er ja doch ..




Benutzerbild von Honeymouse
Kaninchen
 
Registriert seit: 02.08.2013
Beiträge: 27.562
Honeymouse befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 15.11.2021, 11:48

Vetalgin hat denselben Wirkstoff wie Novalgin, von daher ist er da abgedeckt.

Emeprid löst übrigens auch keinen Haarballen auf, das geht gar nicht. Emeprid kurbelt die Magen-Darm-Tätigkeit an. Was sollen diese Drops bringen?

Wurde mal mit Kontrastmittel geröngt? Ansonsten auf jeden Fall Kiefer röntgen sowie aufs Blut warten.


Edit: Es geht unter den Kaninchen auch in einigen Teilen Deutschlands eine bakterielle Blinddarm- und Wurmfortsatzentzündung um. Die lässt sichcüber einen Ultraschall des Blinddarms und/oder eine bakteriologische Untersuchung des Kots festellen. Fiel mir gerade noch ein, kann man ja mal im Hinterkopf behalten.


Käfigdeckel sind gefährlich, weil sie Sackgassen bilden (kann gerade bei einer VG ein sehr großes Problem darstellen) und das Gitter beim rein/raus oder draufspringen eine große Gefahr darstellen. Deswegen einfach abnehmen, ist viel angenehmer für die Tiere



marinahexe likes this.
__________________
GESTERN warst Du noch bei uns, mit Deinem Lachen, mit Deiner Freude, mit Deinen Worten.
HEUTE bist du bei uns, in unseren Tränen, in unseren Fragen, in unserer Trauer.
MORGEN wirst du bei uns sein, in Erinnerungen, in Erzählungen, in unseren Herzen.



Geändert von Honeymouse (15.11.2021 um 11:54 Uhr).

Ninchen
 
Registriert seit: 14.11.2021
Beiträge: 11
amadeus123 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 15.11.2021, 12:04

Hallo Honeymouse,

Okay.. und die Dosierung passt ja auch zum Gewicht..
Hab ansonsten im Internet gelesen, dass man bei längerer Schmerzmittelgabe etwas zum Magenschutz geben soll? Gibts da sowas wie Pantoprazol in flüssig?

Dass sich ein Haarballen nicht mit dem Medikament auflöst war mir auch irgendwie klar, da bräuchte es ja schon Rohrreiniger aber die Tierärztin wollte es eben unbedingt.. wir fragen uns schon ob die Situation nicht eine andere wäre, wenn wir direkt zur Fachärztin gefahren wären.. ach man

Ja er wurde mit Kontrastmittel geröngt. Da gab es keine Auffälligkeiten, die Zähne sahen im Röntgenbild auch absolut unauffällig aus. Ich weiß nur nicht ob sich das jetzt nicht innerhalb der fast 4 Wochen ohne futter nicht auch geändert hat..

Ultraschall wurde in der 'guten' Praxis auch gemacht. Kotprobe sollen wir morgen übrigens mitbringen... Die Helferin am Telefon hat gesagt, dass wir das morgen nochmal mit der Ärztin besprechen sollen aber wenn wir sie dabei haben, wäre das schon mal gut.

VG haben wir immer auf neutralem Boden gemacht.. Ansonsten springt Amadeus auf gar nichts.. schon seit Jahren, daher habe ich da jetzt keine Gefahr gesehen..
Er ist eher der Sprinter und ein ganz wilder wenns ums Haken schlagen geht. So war er zumindest.. Hast du einen Tipp wie ich sonst die Flasche befestigen kann? Aus Schälchen trinkt er leider nicht.. da pinkelt er dann rein ..




Ninchen
 
Registriert seit: 14.11.2021
Beiträge: 11
amadeus123 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 15.11.2021, 15:29

Ich würde ein gerne ein Video von seinem merkwürdigen Gang posten aber irgendwie gehts leider nicht




Benutzerbild von Honeymouse
Kaninchen
 
Registriert seit: 02.08.2013
Beiträge: 27.562
Honeymouse befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 15.11.2021, 15:31

Zitat:
Zitat von amadeus123 Beitrag anzeigen
Ich würde ein gerne ein Video von seinem merkwürdigen Gang posten aber irgendwie gehts leider nicht

Das müsstest du über youtube hochladen und hier verlinken, direkt geht es leider nicht.



__________________
GESTERN warst Du noch bei uns, mit Deinem Lachen, mit Deiner Freude, mit Deinen Worten.
HEUTE bist du bei uns, in unseren Tränen, in unseren Fragen, in unserer Trauer.
MORGEN wirst du bei uns sein, in Erinnerungen, in Erzählungen, in unseren Herzen.



Benutzerbild von Honeymouse
Kaninchen
 
Registriert seit: 02.08.2013
Beiträge: 27.562
Honeymouse befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 15.11.2021, 15:39

Zitat:
Zitat von amadeus123 Beitrag anzeigen
Hallo Honeymouse,

Okay.. und die Dosierung passt ja auch zum Gewicht..
Hab ansonsten im Internet gelesen, dass man bei längerer Schmerzmittelgabe etwas zum Magenschutz geben soll? Gibts da sowas wie Pantoprazol in flüssig?
Es gibt Magenschutz, müsste man testen, ob es was hilft. Bewährt haben sich Omeprazol oder Sucralfat. Gibts aber nur übern Tierarzt.

Zitat:
Zitat von amadeus123 Beitrag anzeigen
Dass sich ein Haarballen nicht mit dem Medikament auflöst war mir auch irgendwie klar, da bräuchte es ja schon Rohrreiniger aber die Tierärztin wollte es eben unbedingt.. wir fragen uns schon ob die Situation nicht eine andere wäre, wenn wir direkt zur Fachärztin gefahren wären.. ach man
Emeprid ist auch nicht verkehrt, aber es löst halt definitiv keinen Haarballen auf. Das geht gar nicht.

Zitat:
Zitat von amadeus123 Beitrag anzeigen
Ja er wurde mit Kontrastmittel geröngt. Da gab es keine Auffälligkeiten, die Zähne sahen im Röntgenbild auch absolut unauffällig aus. Ich weiß nur nicht ob sich das jetzt nicht innerhalb der fast 4 Wochen ohne futter nicht auch geändert hat..
Ich bin zeitlich gerade ein bisschen durcheinander, wann war das Kontrastmittelröntgen, war der Haarballen da schon durch die OP entfernz worden? Sorry für die Verwirrtheit

Zitat:
Zitat von amadeus123 Beitrag anzeigen
VG haben wir immer auf neutralem Boden gemacht.. Ansonsten springt Amadeus auf gar nichts.. schon seit Jahren, daher habe ich da jetzt keine Gefahr gesehen..
Er ist eher der Sprinter und ein ganz wilder wenns ums Haken schlagen geht. So war er zumindest.. Hast du einen Tipp wie ich sonst die Flasche befestigen kann? Aus Schälchen trinkt er leider nicht.. da pinkelt er dann rein ..
VG auf neutralem Boden ist super, ABER ändert nichts daran, dass ein Käfig eine Sackgasse ist. Bei 2 Tieren kann das schon reichen, dass sie sich regelmäßig angehen, weil Tier 1 im Käfig sitzt, Tier 2, ranghöher, rein will und Tier1 damit eigentlich schnellstmöglich verschwinden muss aber dafür zwangsläufig am ranghöheren Tier vorbei muss - ordentlich Zündstoff. Deshalb sollten alle Häuschen auch mindestens 2 Ein-/Ausgänge haben, ein Käfig ist da ohne Gitter besser.

Ich würde die Flasche einfach entfernen, sie ist eh nicht gesund. Es kommt kaum was raus, das Tier muss sich verbiegen und kein Kaninchen verdurstet vor einem vollen Wassernapf - sie nehmen eh die meiste Flüssigkeit über das Futter auf.

Apropo Futter: was fütterst Du (also eigentlich, wenn du nicht päppelst)? Kann es da vielleicht noch Verbesserungsbedarf geben?



marinahexe likes this.
__________________
GESTERN warst Du noch bei uns, mit Deinem Lachen, mit Deiner Freude, mit Deinen Worten.
HEUTE bist du bei uns, in unseren Tränen, in unseren Fragen, in unserer Trauer.
MORGEN wirst du bei uns sein, in Erinnerungen, in Erzählungen, in unseren Herzen.



Ninchen
 
Registriert seit: 14.11.2021
Beiträge: 11
amadeus123 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 15.11.2021, 15:40

https://media.giphy.com/media/Fk3UCjM63TfjZDbLNo/giphy.gif ich hoffe so gehts auch




Benutzerbild von Honeymouse
Kaninchen
 
Registriert seit: 02.08.2013
Beiträge: 27.562
Honeymouse befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 15.11.2021, 15:52

Zitat:
Zitat von amadeus123 Beitrag anzeigen
https://media.giphy.com/media/Fk3UCjM63TfjZDbLNo/giphy.gif ich hoffe so gehts auch

Sowas hab ich auch noch nicht gesehen...


Äh...also spontane Gedanken: War die Wirbelsäule mal auf den Röntgenbildern zu sehen? Athrose? Versteifte Wirbelsäule? Was nervliches? EC-Status bekannt oder mit dem Blutbild zusammen abgefragt?



Ansonsten: Eigentlich sieht es so ja ganz fit aus. Ich finde, er wirkt ziemlich steif im Rücken. Man könnte einfach Vitamin B Komplex (z.B. Ratiopharm) in den Päppelbrei mischen - hilft bei der Nervenregeneration und ist auch Appetitanregend.



Und: Bist du auf facebook? Dann kann ich dir für etwas so spezielles die Gruppe "Intensivseminare Dr. med. vet. Diana Ruf" empfehlen. Allerdings wäre es dafür gut, wenn du die Röntgenbilder und Blutergebnisse hättest.



marinahexe likes this.
__________________
GESTERN warst Du noch bei uns, mit Deinem Lachen, mit Deiner Freude, mit Deinen Worten.
HEUTE bist du bei uns, in unseren Tränen, in unseren Fragen, in unserer Trauer.
MORGEN wirst du bei uns sein, in Erinnerungen, in Erzählungen, in unseren Herzen.



Ninchen
 
Registriert seit: 14.11.2021
Beiträge: 11
amadeus123 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 15.11.2021, 15:55

Alles klar, dann spreche Magenschutz morgen nochmal an..

Das dachte ich auch, daher gut, dass wir jetzt bei einer anderen Tierärztin sind. Übrigens eine Praxis, die auch MarinaHexe empfohlen hatte, daher sind wir da wohl in guten Händen.

Genau, Röntgen mit Kontrastmittel, Ultraschall, Blutwerte wurden alle von der neuen Praxis gemacht also ca. 2 Wochen nach der Operation.
Röntgen der Zähne wurde in der ersten Praxis gemacht, also vor der Operation.
Ich glaube sie hat verzweifelt eine Ursache gesucht bei der sie nicht operieren muss, weil sie praxis maßlos überfüllt ist und sie jetzt auch eine andere OP für ihn absagen mussten.. Dort gehen leider Katzen und Hunde vor.. umso besser, dass wir jetzt die andere Ärztin gefunden haben

Falls es doch zu einer VG kommen sollte, werde ich mich nochmal privat bei dir melden falls das ok ist? Ich glaube es gibt sicher noch die ein oder andere Kleinigkeit die wir die letzen male evtl nicht optimal gemacht haben..

Normalerweise hauptsächlich Frischfutter (Wiese, Zweige, Möhrengrün, Kohlrabiblätter ,Petersilie, Dill, Heu, etwas Obst,) gelegentlich bekommt er aber auch mal einen teelöffel Futter und zwar von Witte Molen Puur kaninchen sensitiv da sind Ringelblumem drin, die er sehr gerne isst ... und wenn er mal tagsüber in den Käfig oder die Transportbox gelockt werden soll liebt er Erbsenchips abgöttisch.. aber eben hauptsächlich Grünfutter ..




Ninchen
 
Registriert seit: 14.11.2021
Beiträge: 11
amadeus123 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 15.11.2021, 15:59

Zitat:
Zitat von Honeymouse Beitrag anzeigen
Sowas hab ich auch noch nicht gesehen...


Äh...also spontane Gedanken: War die Wirbelsäule mal auf den Röntgenbildern zu sehen? Athrose? Versteifte Wirbelsäule? Was nervliches? EC-Status bekannt oder mit dem Blutbild zusammen abgefragt?



Ansonsten: Eigentlich sieht es so ja ganz fit aus. Ich finde, er wirkt ziemlich steif im Rücken. Man könnte einfach Vitamin B Komplex (z.B. Ratiopharm) in den Päppelbrei mischen - hilft bei der Nervenregeneration und ist auch Appetitanregend.



Und: Bist du auf facebook? Dann kann ich dir für etwas so spezielles die Gruppe "Intensivseminare Dr. med. vet. Diana Ruf" empfehlen. Allerdings wäre es dafür gut, wenn du die Röntgenbilder und Blutergebnisse hättest.
Ja, die Wirbelsäule und Hüftgelenke haben wir uns auch angeschaut aber die sehen absolut altersentsprechend aus .. Ob die Ärztin den EC- status mit abfragt weiß ich ehrlich gesagt nicht.
Das Thema stand bei ihm auch nicht im Raum.. Wir hatten mal ein Kaninchen mit EC aber das war ganz anders.. Mit Krampfanfall und Lähmung der Hinterbeinchen..

Ich finde ihn auch so sehr fit wenn man bedenkt, dass wir ihn seit 4 Wochen zwangsernähren..
Daher möchte ich ihn auch nicht aufgeben. Versuche es also mal mit VitB Komplex aber jetzt wird erstmal wieder gefüttert..

Ich rufe mal bei der ersten Praxis an, vielleicht kann ich die Bilder dort heute noch abholen..
Lieben dank auf jeden fall für die Hilfe



 
 
Weitere Themen / Kaninchenforum.de Empfehlung
 
 
 
 
 
 
Antwort

Stichworte
haarballen, sab simplex, schmerzen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
nach Tierarzt Kaninchen haben zunehmend Angst vor mir Rudi&Hazel Kaninchenhaltung & Allgemeines 4 23.12.2019 15:50
Helft unserem Hansi lukasschoscho Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 15 09.06.2014 20:43
ich & mein liebling laurii Unsere Kaninchen, User-Vorstellung & Fotos 5 31.03.2012 23:26
kleiner liebling verstorben hoppelhase2011 Kaninchenhaltung & Allgemeines 15 06.12.2011 19:53
@Streicher, Laury und Hoppel Liebling Daisy & Joy Kaninchenhaltung & Allgemeines 3 30.04.2010 15:16

Copyright ©2010, Kaninchenforum.de

Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.0 PL2 ©2011, Crawlability, Inc.