Oder neu anmelden!

 
Zurück   Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online > Kaninchen Forum > Kaninchenkrankheiten & Gesundheit
Willkommen bei Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online.

Du schaust Dir das Kaninchen-Forum gerade als Gast an, und kannst noch nicht alle Funktionen nutzen.
 

 
Hier kannst Du Dir jetzt kostenlos einen Benutzernamen auswählen.
(Als angemeldeter Kaninchenforum-Benutzer siehst Du diese Box nicht!)


extreme Atemprobleme trotz sauberer Nase und kein Niesen auf Kaninchen Forum

Like Tree5Likes
  • 1 Post By AIL
  • 2 Post By Namii
  • 2 Post By gerti

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

AIL AIL ist offline
Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 31.07.2020
Beiträge: 190
AIL befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 16.02.2021, 14:38

extreme Atemprobleme trotz sauberer Nase und kein Niesen


Nachdem sich Jonas von seinem EC-Schub nach der Behandlung mit Panacur recht gut erhohlt hatte, und nurnoch an seinem rechten Auge zu sehen war, dass er Mal was hatte, währte die Freude über die Genesung nicht all zu lange.


Vor etwa einer Woche ging es los mit Atemgeräuschen. Es wurde immer schlimmer, bis ich gestern dann mit ihm beim TA war.


Die Tierärztin hier war total überfordert, gab' ihm nur ein AB und bat mich ihn, wenn es nicht besser wird, wieder nach Erfurt zu einer besser ausgestatteten Praxis zu bringen.


Und da ist er jetzt auch gerade. Sie haben ihn dortbehalten, weil sie in röntgen wollten aber sein Zustand ihnen dafür zu kritisch schien und sie schauen wollten ob er sich nach der Gabe eines anderen AB, Vitaminen und noch irgendwas erstmal stabilisiert.


In ca. 1.5 h soll ich da anrufen und die bringen mich dann auf den neusten Stand.


Mich irritiert dass seine Symptomatik nicht zu irgendwas passt, was ich auf Kaninchenwiese.de oder auch anderswo gefunden hätte.


Dort werden derartige schlimme Atemprobleme stets im Zusammenhang mit Infekten wie Kaninchenschnupfen genannt, wo als zusätzliche Symptome häufiges Niesen und ausfluss aus der Nase genannt werden.


Hat er aber Beides nicht. Mittlerweile atmet er durch den Mund, was Kaninchen wohl nur in größter Not tun und was auch mit Nebeneffekten verbunden ist.


Ich weiß nicht, ob es Sinn macht, hier zu fragen, bevor er geröntigt ist.


Ich kann es mir halt nur so vorstellen, dass aus irgend einem Grund irgendwas den Nasenkanal blockiert. Vielleicht im Zusammenhang mit dem Auge oder den Zähnen.


Vielleicht hat auch noch jemand einen Hinweis, worauf noch geschaut werden könnte.


Bis gestern dachte ich noch: "Wird schon nicht so schlimm sein, gehst zum Tierarzt und die werden feststellen was es ist, und es richten." Aber die Reaktion der Tierärzte ist das, was jetzt wieder schlimme Befürchtungen in mir weckt.


Bei dem EC schub schien es Jonas viel schlechter zu gehen, da waren sie aber souverän und zuversichtlich. Jetzt hingegen haben sie selber Angst, was sehr ungeeignet ist, um mir Zuversicht zu geben.



Kaninchen Forum Werbeninchen
Werbe-Kaninchen
 
Diese Werbung wird auf diese Weise nicht angezeigt
wenn man angemeldet bzw. registriert ist.
Jetzt kostenlos einen Usernamen auswählen
und bei Kaninchenforum.de angemeldet sein
 
 

Benutzerbild von dangerschaf
Kaninchen
 
Registriert seit: 16.05.2014
Beiträge: 18.749
dangerschaf befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 16.02.2021, 16:46

Zu Atemgeräuschen würde mir Zähne oder Herz einfallen.



__________________
---
"Du mußt sie jetzt sagen,
Oder ewig 'rumtragen,
Deine Worte: Verzeih!
Hätt' ich doch! – Einerlei.
Könnt' ich doch noch!
– Vorbei."
(Reinhard Mey)
---

[Danke, Tante Jessi]



Benutzerbild von gerti
Kaninchen
 
Registriert seit: 18.11.2012
Beiträge: 14.664
gerti ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Geschrieben am 16.02.2021, 17:30

Wenn dein Kaninchen durchs offene Mäulchen atmet, ist wirklich extreme Atemnot! Dazu noch bläuliche oder ganz blasse Schleimhäute, dann ist es auch notwendig eine Entscheidung zu treffen.


Herzinsuffizienz führt zu Wasser in der Lunge. Eine fortgeschrittene Sepsis durch kann zu Wasser in der Lunge führen. Metastasen in der Lunge führen letztendlich auch zu akuter Atemnot.
Ich hoffe ihr bekommt schnell Antwort woran es liegen könnte und eine tierschutzgerechte Lösung.



__________________

Mein Vorstellungsthreat: http://www.kaninchenforum.de/unsere-kaninchen-user-vorstellung-fotos/27188-gerti%B4s-rasenm%E4herbande-%3B.html]
Meine Homepage http://www.gertis-rasenmaeherbande.de/
Myxomatose Erfahrungsaustausch Gruppe in FB: https://www.facebook.com/groups/739013102858463/
Kaninchen Body etc nach Maß Shop: https://www.gertis-rasenmaeherbande.de/shop/



AIL AIL ist offline
Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 31.07.2020
Beiträge: 190
AIL befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 17.02.2021, 10:16

Er ist jetzt in der Tierklinik seit gestern 20 Uhr. Dort ist er wohl in einer Art Sauerstoff-Kammer.

Ich habe leider noch keine Neuigkeiten.
Wobei das zumindest auch heißen kann, dass es nicht noch schlimmer geworden ist.


Herz und Lunge wurden geröntgt. Die seien wohl in Ordnung. Es soll aber eine Aufgasung zu erkennen sein. Was aber laut Internet auch durchaus die Folge der Mundatmung sein kann wegen Luft verschlucken.



Beim "normalen" Tierarzt, wo ich vorher war sagten sie, sie können den Kopf nicht röntgen. Haben sie in der Tierklinik gestern Abend auch nicht gemacht.


Wenn eine Breitband-Behandlung gegen alle möglichen Erreger nicht anschlägt und es nicht das Herz oder die Lunge sind, dann bleibt in meinen Augen ja nicht mehr viel über. Also sowas wie Zähne klingt dann meiner Meinung nach plausibel.


Ich konnte mich des Eindrucks nicht erwehren, dass um das eigentliche Problem herumgedoktert wurde.




Benutzerbild von Namii
Kaninchen
 
Registriert seit: 31.07.2015
Beiträge: 1.961
Namii befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 17.02.2021, 10:38

Ich drücke euch die Daumen!

Fluffy hat ja auch immer wieder Atemprobleme (zum Glück aber noch nicht so stark, wobei er einmal ganz am Anfang auch in einer solchen Sauerstoffkammer war) und keinen richtigen Schnupfen. Er niest nie und hat keinen Ausfluss. Bei ihm geht es auch dem Herzen gut. Was er allerdings hat wurde im Herzultraschall gesehen... er hat eine Flüssigkeit rund um das Herz, diese scheint ihm die Probleme zu bereiten. Aber so richtig sicher ist das auch nicht, weder die Kaninchenexpertin, noch die Herzspezialistin haben das in der Form vorher gesehen, da sein Herz lt. Spezialistin voll in Ordnung ist, nicht vergrößert oder sonst was. Man könnte diese Flüssigkeit punktieren, aber die Ärzte haben mir aus mehreren Gründen davon abgeraten, u.a weil er Narkose-Risikopatient ist und so eine Punktierung am Herzen nicht ungefährlich ist und nicht unbedingt den Durchbruch bringen würde. Das Risiko überwiegt den Nutzen.

Nun leben wir damit.
Bei ihm hilft ein bestimmtes Antibiotika immer gut und wenn es mit der Atmung schlimmer wird, bekommt er das für eine ganze Weile (3-4 Wochen) und dann geht es wieder ohne. Er ist aber mittlerweile auch schon 6 Jahre und hat damit hoffentlich noch eine möglichst lange, schöne Zeit.

Schleimlöser, Immunkuren etc. helfen bei uns auf jeden Fall nicht.

Alles Gute für euch! Hoffentlich wird die Ursache gefunden.


Edit: Ach und um Herzprobleme wirklich auszuschließen, sollte ein Herzultraschall gemacht werden. Ich glaube, Röntgen alleine reicht da nicht unbedingt aus.



__________________
Lieben Gruß von
Daniela mit Suki, Molly & Fluffy



Geliebt & unvergessen:
Nala (08/2005 - 20.03.2017)
Gizmo (01/2005 - 18.06.2017)
Muuma (2012 - 03.03.2018)

Unser Thread:
http://www.kaninchenforum.de/unsere-kaninchen-user-vorstellung-fotos/40379-von-kleinen-gro%DFen-kaninchen-mein-trio-infernale.html



Benutzerbild von Angora-Angy
Kaninchen
 
Registriert seit: 17.12.2012
Beiträge: 6.539
Angora-Angy befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 17.02.2021, 13:07

Wurde denn schon ein fremdkörper ausgeschlossen? vermutlich nicht, wenn nicht geröntgt wurde...



__________________
https://abload.de/img/c8kqx.jpg



Benutzerbild von gerti
Kaninchen
 
Registriert seit: 18.11.2012
Beiträge: 14.664
gerti ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Geschrieben am 17.02.2021, 13:27

Zitat:
Zitat von AIL Beitrag anzeigen
Er ist jetzt in der Tierklinik seit gestern 20 Uhr. Dort ist er wohl in einer Art Sauerstoff-Kammer.


...... Es soll aber eine Aufgasung zu erkennen sein. Was aber laut Internet auch durchaus die Folge der Mundatmung sein kann wegen Luft verschlucken.

Ich konnte mich des Eindrucks nicht erwehren, dass um das eigentliche Problem herumgedoktert wurde.

Ist eigentlich kein Wunder, wenn es zu einer Aufgasung kommt. Deinem Kaninchen geht es schlecht, deshalb kann es kaum fressen und so kommt es folglich zur Aufgasung. Es wird ja die letzten Tage bei zunehmend schlechter Atmung schon schlecht gefressen haben.


Dein Kaninchen wird wohl erst stabilisiert werden müssen, bevor man weitere Untersuchungen machen kann. Sonst bleibt es vor lauter Stresss auch einfach auf dem Behandlungstisch liegen. Es scheint ja kein Alltagsproblem zu sein und da muss man sich jetzt einfach behutsam herantasten.



__________________

Mein Vorstellungsthreat: http://www.kaninchenforum.de/unsere-kaninchen-user-vorstellung-fotos/27188-gerti%B4s-rasenm%E4herbande-%3B.html]
Meine Homepage http://www.gertis-rasenmaeherbande.de/
Myxomatose Erfahrungsaustausch Gruppe in FB: https://www.facebook.com/groups/739013102858463/
Kaninchen Body etc nach Maß Shop: https://www.gertis-rasenmaeherbande.de/shop/



AIL AIL ist offline
Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 31.07.2020
Beiträge: 190
AIL befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 18.02.2021, 11:44

Die machen mich echt fertig da.


Gestern meinten sie sein Zustand sei besser, er habe was gegessen und teilweise wieder durch die Nase geatmet und heute meinten sie sein Zustand habe sich nicht verbessert und "Erlösen", was gestern kein Thema war, steht jetzt wieder zur Debatte.



'ne richtige Diagnose gibt's immernoch nicht, weil sie ihn nicht auf die Seite legen wollen für den Ultraschall.


Ich fahre auf jeden Fall heute da hin. Mir wurde jetzt noch eine andere Tierklinik empfohlen. Vielleicht sind die ja zu einer Diagnostik in der Lage.




Benutzerbild von marinahexe
Moderatorin
 
Registriert seit: 24.10.2010
Beiträge: 22.067
marinahexe hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Geschrieben am 18.02.2021, 12:41

Lungenentzündung? Hatte ich diesen Winter bei 2 an sich gesunden Tieren. Wurde die Lunge zumindest mal abgehört? Ansonsten kann Inhalieren Linderung bringen.




AIL AIL ist offline
Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 31.07.2020
Beiträge: 190
AIL befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 18.02.2021, 13:14

Zitat:
Zitat von marinahexe Beitrag anzeigen
Lungenentzündung? Hatte ich diesen Winter bei 2 an sich gesunden Tieren. Wurde die Lunge zumindest mal abgehört? Ansonsten kann Inhalieren Linderung bringen.
Ja, abgehört wurde er überall. Ich war bei 3 verschiedenen Tierärzten und morgen dann der 4. Hab' den Termin jetzt schon gemacht.



Inhalieren hab' ich einmal gemacht. Also in die Box, davor das kochende Salzwasser und Handtuch drüber. Aber das hat ihn ziemlich aufgeregt. Aber wenn es helfen soll, würde ich es auch wieder tun.


Er hat seit Montag Unmengen an Medikamenten bekommen und wie gesagt. Gestern meinten sie noch dass die Kombi aus Entwässerungs-Medikament und Antibiotika was geholfen hätte und heute meinen sie so richtig dann doch nicht.


Ich bin halt ziemlich verzweifelt und will nichts unversucht lassen.


Damals hat es auch geholfen zu mehr als einem TA zu gehen.




Benutzerbild von Dar89
Kaninchen
 
Registriert seit: 26.01.2009
Beiträge: 2.118
Dar89 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 18.02.2021, 15:10

Ich hatte mal ein Kaninchen mit Herzproblemen und zusätzlich Flüssigkeit ums Herz und in der Lunge. Der hat auch ein Entwässerungsmedikament bekommen und noch ein anderes Medikament fürs Herz, da müsste ich mal nachgucken wie das hieß. Aber:

Zitat:
Zitat von Namii Beitrag anzeigen

Edit: Ach und um Herzprobleme wirklich auszuschließen, sollte ein Herzultraschall gemacht werden. Ich glaube, Röntgen alleine reicht da nicht unbedingt aus.
Ich würde auch auf jeden Fall einen Herzultraschall machen lassen.


Edit: Alles Gute an euch!



__________________


Chai, chai, chai - Ken, ani od chai!
Ze hashir shesaba
Shar etmol l'aba -
V'hayom ani



Benutzerbild von marinahexe
Moderatorin
 
Registriert seit: 24.10.2010
Beiträge: 22.067
marinahexe hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Geschrieben am 18.02.2021, 15:45

Hol Dir mal Thymian-Tee zum inhalieren. Keks hat sich mit der Nase hier direkt ans Gitter gelegt und es genossen.




Benutzerbild von gerti
Kaninchen
 
Registriert seit: 18.11.2012
Beiträge: 14.664
gerti ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Geschrieben am 21.02.2021, 20:23

Wie gehts deinem Kaninchen?



__________________

Mein Vorstellungsthreat: http://www.kaninchenforum.de/unsere-kaninchen-user-vorstellung-fotos/27188-gerti%B4s-rasenm%E4herbande-%3B.html]
Meine Homepage http://www.gertis-rasenmaeherbande.de/
Myxomatose Erfahrungsaustausch Gruppe in FB: https://www.facebook.com/groups/739013102858463/
Kaninchen Body etc nach Maß Shop: https://www.gertis-rasenmaeherbande.de/shop/



Benutzerbild von Luke
Kaninchen
 
Registriert seit: 12.04.2013
Beiträge: 10.126
Luke befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 21.02.2021, 20:57

Wollte auch nachfragen , wie es Deinem Tier geht



__________________

Viele Grüße von mir



AIL AIL ist offline
Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 31.07.2020
Beiträge: 190
AIL befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 22.02.2021, 11:29

Damit ich nicht alles nochmal schreiben muss, poste ich jetzt einfach Mal die E-Mail, die ich an die Tierärztin in Erfurt geschrieben habe, da diese auch interesse daran hatte, zu erfahren wie es mit Jonas weiterging.

Ist etwas länger und enthält einen ziemlich kompletten historischen Abriss über Alles relevante, was seit Dienstag Abend geschehen ist:

Hallo!

Dr. Victoria Kindler hat mich bei der Rückübergabe von Jonas darum gebeten, sie darüber zu informieren, was die Tierklinik in Jena im Anschluss noch für ihn tun konnte. Dies möchte ich nun hier schildern.

Als ich Jonas dort hin brachte, wurden mir wenig Hoffnungen gemacht. Er wurde erneut geröntgt, mit weiter vorgezogenen Vorderbeinen, damit man das Herz besser sieht. Eine Ultraschalluntersuchung war angedacht aber in seinem Zustand als zu Gefährlich erachtet. Er blieb dann dort, in der Hoffnung er würde sich zumindest so weit stabilisieren, dass die Untersuchung durchgeführt werden kann.
Schweren Herzens ließ ich ihn dort und fuhr nach Hause. Jonas wurde wohl in einer Art untergebracht, in der er zusätzlichen Sauerstoff bekam.

Am Mittwochmorgen erhielt ich zunächst gute Nachrichten: Sein Zustand sähe besser aus als am Vortag vom Kollegen beschrieben und man würde schauen, ob man die Ultraschall-Untersuchung würde durchführen können.

Am Donnerstagmorgen zeichnete sich wieder ein schlechteres Bild ab: Man sagte mir, dass er nach wie vor nicht stabil genug für die Untersuchung sei und dass man darüber nachdenken solle ihn zu erlösen. Ich kündigte an, am Nachmittag diesen Tages vorbeizukommen um diese Option besser evaluieren zu können.
Parallel machte ich einen Termin für Freitag mit der Tierklinik in Mühlhausen aus.
Als ich Donnerstagnachmittag in Jena war, teilte man mir mit, dass doch noch eine Ultraschall-Untersuchung durchgeführt wurde, die ergeben hat, dass es kein Herzleiden ist. Jetzt waren schon eine ganze Reihe an Dingen ausgeschlossen aber es gab nach wie vor keine Diagnose. Dennoch sprach man weiterhin davon, dass man empfehle ihn zu erlösen.
Ich sagte, dass ich am nächsten Tag einen Termin Mühlhausen habe und ihn mitnehmen werde.
Als er mir übergeben wurde, war ich erstmal erstaunt: Sein Zustand war im Vergleich zum Dienstag deutlich besser. Er atmete wieder durch die Nase statt durch den Mund und hatte auch nicht mehr den Kopf in den Nacken gelegt. Mir war ob der offensichtlich starken Verbesserung seines Zustandes während seines Aufenthalts in der Klinik unklar, wieso man empfahl ihn zu erlösen.
Am Abend zu Hause verhielt er sich, abgesehen von den Atemgeräuschen völlig unauffällig. Er aß, lief herum, ging auf Toilette und kuschelte mit seiner Partnerin. „So sieht doch kein Kaninchen aus, dass ganz schlimm leidet!“, dachte ich. Vor Allem im Vergleich zu seiner Symptomatik, als er schweres verschlepptes EC hatte. Damals lag er nur noch rum, knirschte mit den Zähnen, aß fast nix mehr, magerte extrem ab, hatte stark entzündete Augen und hat den Urin, dort wo er lag, einfach laufen lassen über seine teilweise gelähmten Beine, was zusätzlich sein Fell und seine Haut angriff.

Am Freitagmorgen filmte ich sein Verhalten beim Essen und herumlaufen, um diese Aufnahmen in der Tierklinik Mühlhausen der behandelnden Ärztin zeigen zu können.
Als ich dort und an der Reihe war, erzählte ich Dr. Schirmer, dass sein Zustand sich seit Dienstagabend stark verbessert habe und zeigte ihr das Video. Sie stimmte mir zu, dass die Empfehlung ihn zu erlösen unter diesen Umständen falsch sei und dass hier definitiv eine weitere Besserung möglich sei. Doch zunächst brauchte er endlich Mal eine Diagnose!
Mit Hilfe der Röntgen- und Ultraschall-Aufnahmen der Tierklinik in Jena schloss Dr. Schirmer einen, auf die Luftrühre drückenden, Tumor im Bereich vor dem Herzen aus und folgerte, dass die einzige verbleibende Erklärung eine Lungenentzündung sei. Ich sagte ihr, dass die Ärzte, bei denen ich vorher war, offenbar die Erwartungshaltung hatten, dass bereits wenige Stunden nach der Antibiotikagabe eine deutliche Verbesserung hätte spürbar sein müssen.
Sie meinte, dass es manchmal einfach auch etwas Geduld brauche, bis sich eine Besserung zeigt.
Und genau diese Quintessenz möchte ich ihnen, Frau Kindler, sowie den behandelnden Ärzten der Tierklinik Jena mitgeben!

Jonas wird jetzt weiterhin mit Antibiotikum, Schleimlöser, Schmerzmittel und Bronchenweiterungsmittel bei mir zu Hause behandelt. Zusätzlich bekommt er Rettich zu essen und da es wieder wärmer ist, nun auch wieder mehr frische Luft durch permanent geöffnetes Fenster.

Sein Zustand hat sich immer weiter verbessert. Seit Sonntagmorgen macht er keine Atemgeräusche mehr! Dass am Donnerstag noch empfohlen wurde, ihn zu erlösen erschien mir damals schon in Betracht seines Zustandes sehr fragwürdig. Aus heutiger Sicht ist erachte ich es als geradezu absurd und eine komplette Fehleinschätzung!

Bitte denken sie an Jonas und seinen weiteren Werdegang, wenn sie Mal wieder einen Patienten haben, bei dem sie keine Hoffnung sehen!

MfG
A. Stumpp



gerti likes this.

Geändert von AIL (22.02.2021 um 11:34 Uhr).

Benutzerbild von Namii
Kaninchen
 
Registriert seit: 31.07.2015
Beiträge: 1.961
Namii befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 22.02.2021, 12:07

Super, dass es ihm besser geht



FrodoundJuli and AIL like this.
__________________
Lieben Gruß von
Daniela mit Suki, Molly & Fluffy



Geliebt & unvergessen:
Nala (08/2005 - 20.03.2017)
Gizmo (01/2005 - 18.06.2017)
Muuma (2012 - 03.03.2018)

Unser Thread:
http://www.kaninchenforum.de/unsere-kaninchen-user-vorstellung-fotos/40379-von-kleinen-gro%DFen-kaninchen-mein-trio-infernale.html



Benutzerbild von gerti
Kaninchen
 
Registriert seit: 18.11.2012
Beiträge: 14.664
gerti ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Geschrieben am 22.02.2021, 12:53

Das hatte ich jetzt fast nicht mehr geglaubt! Das freut mich, dass es ihm so viel besser geht! Und es entsetzt mich auch wirklich, dass die Lungenentzündung nicht allein durch Abhorchen ganz oben im Verdacht stand! Das schockiert mich geradezu! Zum Glück bekam er wenigstens AB und er kam mit seinem schlechten Zustand in dieses "Sauerstoffdings"! Sonst hätte er es mit Sicherheit nicht geschafft!
Denk daran, dass du beginnst zusätzlich Vitamine zu geben und auch den Darm unterstützt. Bei Krankheit ist da immer vermehrter Bedarf und der Darm braucht auch Unterstützung!
Ich hoffe es ist jetzt auch bald komplett überstanden und ich bin froh darüber, dass sich dein Durchhaltevermögen und dein Bauchgefühl ihn nicht gehen zu lassen gelohnt hat!



FrodoundJuli and AIL like this.
__________________

Mein Vorstellungsthreat: http://www.kaninchenforum.de/unsere-kaninchen-user-vorstellung-fotos/27188-gerti%B4s-rasenm%E4herbande-%3B.html]
Meine Homepage http://www.gertis-rasenmaeherbande.de/
Myxomatose Erfahrungsaustausch Gruppe in FB: https://www.facebook.com/groups/739013102858463/
Kaninchen Body etc nach Maß Shop: https://www.gertis-rasenmaeherbande.de/shop/



Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 10.05.2020
Beiträge: 83
FrodoundJuli befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 22.02.2021, 13:39

Gut, dass du auf dein Bauchgefühl gehört hast...so schön, dass es ihm besser geht...weiterhin gute Besserung



 
 
Weitere Themen / Kaninchenforum.de Empfehlung
 
 
 
 
 
 
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Heftige Atemprobleme/Schlimme Nase! Ranmaru Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 6 13.07.2020 23:08
Erkältung? Feuchte Nase, ab und an niesen Anne12 Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 1 11.09.2016 12:00
Feuchte Nase, Atemgeräusche und Niesen Jule172 Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 49 10.05.2016 23:45
Niesen und feuchte Nase Nora Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 8 13.07.2015 20:51
Nase zu? Atemprobleme? Hilfe! July91 Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 10 02.09.2011 15:31

Copyright ©2010, Kaninchenforum.de

Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.0 PL2 ©2011, Crawlability, Inc.