Oder neu anmelden!

 
Zurück   Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online > Kaninchen Forum > Kaninchenkrankheiten & Gesundheit
Willkommen bei Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online.

Du schaust Dir das Kaninchen-Forum gerade als Gast an, und kannst noch nicht alle Funktionen nutzen.
 

 
Hier kannst Du Dir jetzt kostenlos einen Benutzernamen auswählen.
(Als angemeldeter Kaninchenforum-Benutzer siehst Du diese Box nicht!)


Kaninchen Senior zittert auf Kaninchen Forum

Like Tree5Likes
  • 1 Post By VivaColonia
  • 1 Post By dangerschaf
  • 3 Post By dangerschaf

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

Ninchen
 
Registriert seit: 08.01.2021
Beiträge: 5
VivaColonia befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 08.01.2021, 09:58

Kaninchen Senior zittert


Unsere Kaninchen leben zur Zeit leider noch in in zwei
getrennten nur 1 qm großen Ställen. Eine Vergesellschaftung war
eigentlich für das nächste Wochenende in einer 10,4 qm großen
ehemaligen Pferdebox geplant, in der sie dann wohnen werden.
Allerdings hat eines von ihnen, es ist mit 6 1/2 Jahren unser ältestes
Kaninchen, nun schon zwei Mal für ca. 7-8 Stunden
herumgelegen, und leicht gezittert, ob er gefressen hat wissen wir
nicht so genau. Das letzte mal war gestern. Wir haben ihn
dann daraufhin mit seinem Partnerkaninchen in einen

unbeheizten Innenraum geholt und ihm eine Wärmflasche

zur Verfügung gestellt. Nach besagten 7-8 Stunden war
er wie immer und hat entspannt den neuen Raum erkundet

und begeistert gefressen. Das erste Mal hatte er das am
ersten Weihnachtstag, weshalb meine Mutter auch nicht
zum Tierarzt gefahren ist, ich war an dem Tag nicht zuhause.
Wir fahren heute zum Tierarzt um Erkrankungen auszuschließen.
Könnte es an der Kälte gelegen haben? Die beiden besagten Tage

war es bei uns kälter als sonst, wir hatten ca. -2 Grad.
Wenn ja, wäre es trotzdem möglich, dass er in der Pferdebox gut

zurechtkommt?




Geändert von VivaColonia (08.01.2021 um 13:38 Uhr).
Kaninchen Forum Werbeninchen
Werbe-Kaninchen
 
Diese Werbung wird auf diese Weise nicht angezeigt
wenn man angemeldet bzw. registriert ist.
Jetzt kostenlos einen Usernamen auswählen
und bei Kaninchenforum.de angemeldet sein
 
 

Benutzerbild von Honeymouse
Kaninchen
 
Registriert seit: 02.08.2013
Beiträge: 26.576
Honeymouse befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 08.01.2021, 10:50

Kälte glaube ich eher nicht. Kaninchen kommen sehr gut mit Kälte zurecht.

Würde eher auf Verdauungsprobleme tippen, oder EC.
Wie verhält er sich sonst? Was frisst er? Wann war die letzte Köttelprobe?



__________________
GESTERN warst Du noch bei uns, mit Deinem Lachen, mit Deiner Freude, mit Deinen Worten.
HEUTE bist du bei uns, in unseren Tränen, in unseren Fragen, in unserer Trauer.
MORGEN wirst du bei uns sein, in Erinnerungen, in Erzählungen, in unseren Herzen.



Ninchen
 
Registriert seit: 08.01.2021
Beiträge: 5
VivaColonia befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 08.01.2021, 11:27

Er frisst Grünfutter, Karotten und Heu und verhält sich,
soweit ich das beurteilen kann, wie ein normales Kaninchen,
manchmal neigt er zu Aggressionen, das ist aber eher durch zeitweise

Einzelhaltung bedingt. Seitdem er nicht mehr alleine lebt, sind diese schon
weniger geworden. Vor einem Jahr hatte er Milben und sein Leben war
generell nicht so gesundheitsfördernd, deshalb hatte ich
überlegt ob es ihm vielleicht zu kalt sein könnte. E.C
habe ich auch überlegt, aber er hat nur ganz leicht und nicht
durchgängig gezittert und seine Umgebung hat er auch wahrgenommen, außerdem
könnte ich mehrere Situationen aufzählen, in denen er mehr Stress ausgesetzt

war als jetzt und da hatte er keine Symptome. Wenn ich das richtig verstanden habe, tritt E.C ja vor allem bei Stress auf, oder?




Ninchen
 
Registriert seit: 08.01.2021
Beiträge: 5
VivaColonia befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 08.01.2021, 12:29

Zu den Verdauungsproblemen ist mir gerade eingefallen, dass das Futter bei beiden malen deutlich kälter war als sonst. Gestern lag Schnee darauf und beim ersten Mal war es noch gefroren, könnte das schädlich gewesen sein?




Benutzerbild von dangerschaf
Kaninchen
 
Registriert seit: 16.05.2014
Beiträge: 18.483
dangerschaf befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 08.01.2021, 13:02

Zitat:
Zitat von VivaColonia Beitrag anzeigen
Zu den Verdauungsproblemen ist mir gerade eingefallen, dass das Futter bei beiden malen deutlich kälter war als sonst. Gestern lag Schnee darauf und beim ersten Mal war es noch gefroren, könnte das schädlich gewesen sein?
Kaltes oder auch gefrorenes Futter ist für ein gesundes Kaninchen in Außenhaltung kein Problem.



__________________
---
"Du mußt sie jetzt sagen,
Oder ewig 'rumtragen,
Deine Worte: Verzeih!
Hätt' ich doch! – Einerlei.
Könnt' ich doch noch!
– Vorbei."
(Reinhard Mey)
---

[Danke, Tante Jessi]



Benutzerbild von marinahexe
Moderatorin
 
Registriert seit: 24.10.2010
Beiträge: 21.879
marinahexe hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Geschrieben am 08.01.2021, 13:08

Hat der Senior immer draußen gelebt oder ist er erst kürzlich rausgezogen?


Meine Tiere fressen einmal gefrorenes Futter nicht mehr. Vielleicht hat er dadurch zu wenig gefressen?


Wenn ihr zum TA fahrt, soll unbedingt die Körpertemperatur gemessen werden.




Benutzerbild von dangerschaf
Kaninchen
 
Registriert seit: 16.05.2014
Beiträge: 18.483
dangerschaf befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 08.01.2021, 13:28

Zitat:
Zitat von marinahexe Beitrag anzeigen
Meine Tiere fressen einmal gefrorenes Futter nicht mehr. Vielleicht hat er dadurch zu wenig gefressen?
Das scheint dann aber vom Tier abhängig zu sein. Ich fütter durchaus auch gefrorenes Futter, gab hier noch nie ein Problem.



__________________
---
"Du mußt sie jetzt sagen,
Oder ewig 'rumtragen,
Deine Worte: Verzeih!
Hätt' ich doch! – Einerlei.
Könnt' ich doch noch!
– Vorbei."
(Reinhard Mey)
---

[Danke, Tante Jessi]



Ninchen
 
Registriert seit: 08.01.2021
Beiträge: 5
VivaColonia befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 08.01.2021, 13:37

Danke für die Antworten.
Er hat schon immer draußen gelebt.
An Das Temperaturmessen werde ich denken.



marinahexe likes this.

Benutzerbild von marinahexe
Moderatorin
 
Registriert seit: 24.10.2010
Beiträge: 21.879
marinahexe hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Geschrieben am 08.01.2021, 15:37

Zitat:
Zitat von dangerschaf Beitrag anzeigen
Das scheint dann aber vom Tier abhängig zu sein. Ich fütter durchaus auch gefrorenes Futter, gab hier noch nie ein Problem.



Hab das bei allen meinen Außentieren im Laufe der Jahre beobachtet. Waren insgesamt 9 Stück. Deshalb bin ich im Winter immer mind. 3-4x frisch füttern gegangen. Zusätzlich steht immer was Trockenes bereit, entweder Saatenmischung oder Cunis.




Benutzerbild von dangerschaf
Kaninchen
 
Registriert seit: 16.05.2014
Beiträge: 18.483
dangerschaf befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 08.01.2021, 15:49

Zitat:
Zitat von marinahexe Beitrag anzeigen
Hab das bei allen meinen Außentieren im Laufe der Jahre beobachtet. Waren insgesamt 9 Stück. Deshalb bin ich im Winter immer mind. 3-4x frisch füttern gegangen. Zusätzlich steht immer was Trockenes bereit, entweder Saatenmischung oder Cunis.
Dann sind meine Tiere da wohl wieder speziell



__________________
---
"Du mußt sie jetzt sagen,
Oder ewig 'rumtragen,
Deine Worte: Verzeih!
Hätt' ich doch! – Einerlei.
Könnt' ich doch noch!
– Vorbei."
(Reinhard Mey)
---

[Danke, Tante Jessi]



Benutzerbild von marinahexe
Moderatorin
 
Registriert seit: 24.10.2010
Beiträge: 21.879
marinahexe hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Geschrieben am 08.01.2021, 16:33

Zitat:
Zitat von dangerschaf Beitrag anzeigen
Dann sind meine Tiere da wohl wieder speziell

Friesen halt, die sind robuster




Benutzerbild von dangerschaf
Kaninchen
 
Registriert seit: 16.05.2014
Beiträge: 18.483
dangerschaf befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 08.01.2021, 17:10

Zitat:
Zitat von marinahexe Beitrag anzeigen
Friesen halt, die sind robuster
So sind wir



marinahexe likes this.
__________________
---
"Du mußt sie jetzt sagen,
Oder ewig 'rumtragen,
Deine Worte: Verzeih!
Hätt' ich doch! – Einerlei.
Könnt' ich doch noch!
– Vorbei."
(Reinhard Mey)
---

[Danke, Tante Jessi]



Ninchen
 
Registriert seit: 08.01.2021
Beiträge: 5
VivaColonia befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 08.01.2021, 19:56

Wir waren jetzt beim Tierarzt. Die Temperatur ist normal,
aber seine Zähne sind wohl auf einer Seite länger, als
auf der anderen. Dadurch, oder vielleicht auch durch die Kälte des Futters,
hat er wohl zu wenig gefressen wodurch er eine Aufgasung bekam.
Wir haben jetzt eine Notfallmedizin bekommen, falls er das nochmal hat.
Wenn es jetzt gehäuft auftritt, werden die Zähne gekürzt.




Benutzerbild von dangerschaf
Kaninchen
 
Registriert seit: 16.05.2014
Beiträge: 18.483
dangerschaf befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 08.01.2021, 20:12

Wenn irgendwas an den Zähnen auffällig ist, würde ich nicht bis zum nächsten Mal waren, sondern eine vernünftige Diagnostik machen. Dazu gehören dann Röntgenbilder des Kiefers in verschiedenen Ebenen, um die Zähne richtig beurteilen zu können.


Was für ein Medikament habt ihr denn bekommen?



marinahexe, Luke and Terry like this.
__________________
---
"Du mußt sie jetzt sagen,
Oder ewig 'rumtragen,
Deine Worte: Verzeih!
Hätt' ich doch! – Einerlei.
Könnt' ich doch noch!
– Vorbei."
(Reinhard Mey)
---

[Danke, Tante Jessi]



Kaninchen
 
Registriert seit: 03.07.2015
Beiträge: 4.036
Terry befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 08.01.2021, 21:00

Zitat:
Zitat von VivaColonia Beitrag anzeigen
Wenn es jetzt gehäuft auftritt, werden die Zähne gekürzt.
Sorry, was ist das für ein Tierarzt??
Die Zähne müssen zeitnah (von einem zahnerfahrenen Tierarzt) eingeschliffen werden!!

Bitte schicke @marinahexe ein PN mit Deiner Postleitzahl, dann kann sie Dir einen kaninchenerfahrenen Tierarzt nennen!

Wenn die Probleme an den Zähnen jetzt schon zu erkennen waren, kaut er schon seit einiger Zeit „schief“, die Folge davon sind im schlimmsten Fall Zahnwurzeln die bis ins Gehirn durchbrechen können und auch letale Abzesse verursachen...!



__________________
Liebe Grüße
Theresa

Blaue Schafe sind sehr selten und wenn sie gehen hinterlassen sie eine unendliche Lücke.



Benutzerbild von dangerschaf
Kaninchen
 
Registriert seit: 16.05.2014
Beiträge: 18.483
dangerschaf befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 08.01.2021, 21:04

Zitat:
Zitat von Terry Beitrag anzeigen
Sorry, was ist das für ein Tierarzt??
Die Zähne müssen zeitnah (von einem zahnerfahrenen Tierarzt) eingeschliffen werden!!
Davor bitte immer erst röntgen! Ohne sicheren Befund kann "einfach mal schleifen" auch nach hinten losgehen.



__________________
---
"Du mußt sie jetzt sagen,
Oder ewig 'rumtragen,
Deine Worte: Verzeih!
Hätt' ich doch! – Einerlei.
Könnt' ich doch noch!
– Vorbei."
(Reinhard Mey)
---

[Danke, Tante Jessi]



Kaninchen
 
Registriert seit: 03.07.2015
Beiträge: 4.036
Terry befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 08.01.2021, 22:14

Du hast recht, für jemanden für mich/uns wäre dieses selbstverständlich, in diesem Fall hätte ich es noch mal explizit schreiben müssen.



__________________
Liebe Grüße
Theresa

Blaue Schafe sind sehr selten und wenn sie gehen hinterlassen sie eine unendliche Lücke.


 
 
Weitere Themen / Kaninchenforum.de Empfehlung
 
 
 
 
 
 
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kaninchen zittert Momo_Flocke Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 22 29.04.2020 17:51
Haltung von Senior-Kaninchen marinahexe Kaninchenhaltung & Allgemeines 0 21.01.2018 17:09
Kaninchen zittert Moeru Kaninchenhaltung & Allgemeines 3 30.06.2012 19:06
Kaninchen Zittert!!!!! Bobo_Flauschi Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 1 18.08.2010 23:11
Kaninchen Zittert ... bugs3 Kaninchenhaltung & Allgemeines 2 25.04.2010 00:19

Copyright ©2010, Kaninchenforum.de

Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.0 PL2 ©2011, Crawlability, Inc.