Oder neu anmelden!

 
Zurück   Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online > Kaninchen Forum > Kaninchenkrankheiten & Gesundheit
Willkommen bei Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online.

Du schaust Dir das Kaninchen-Forum gerade als Gast an, und kannst noch nicht alle Funktionen nutzen.
 

 
Hier kannst Du Dir jetzt kostenlos einen Benutzernamen auswählen.
(Als angemeldeter Kaninchenforum-Benutzer siehst Du diese Box nicht!)


Verletzte Vorderpfote auf Kaninchen Forum

Like Tree3Likes
  • 1 Post By spring-ins-feld
  • 1 Post By Olga
  • 1 Post By Lakeja12

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

Ninchen
 
Registriert seit: 30.06.2013
Beiträge: 10
spring-ins-feld befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 22.09.2019, 03:37

Verletzte Vorderpfote


Hallo zusammen, ich bin schon länger hier angemeldet, aber hab bisher das Forum selten besucht, da es meinen Kaninchen bisher immer gut ging. Ich freue mich, hier sein zu dürfen und hätte heute mal eine Frage.
Mein Kaninchen hatte vor ein paar Wochen nichts mehr gefressen, so dass ich am Wochenende die Notklinik aufgesucht habe. Beim Transport fiel mir leider die Transportbox mit dem Kaninchen drinnen um. In der Klinik wurde erkannt, dass die Zähne nicht in Ordnung waren, was auch sofort korrigiert wurde. Außerdem wurde ein Tumor im Bauchbereich festgestellt. Daheim angekommen, hat sie sofort wieder begonnen zu fressen, somit schien alles ok. Allerdings hat sie am nächsten Tag das Vorderbeinchen nicht mehr belastet. Bin dann zum TA, eine Röntgenaufnahme ergab, dass nichts gebrochen ist. Sie bekam Metacam.Der TA meinte, Prellung kann schon mal etwas länger dauern. Muss dazu sagen, dass mein Kaninchen 10,5 Jahre alt ist. Nun sind ein paar Wochen vergangen, sie frisst sehr gut, nimmt aber eher ab. Heute nochmal zum TA, nochmal geröntgt. Der Tumor strahlt nicht in die Lunge. Knochen alles ok. Aber sie hält nach wie vor das Beinchen in Schonhaltung und zwar schräg unter den Bauch Richtung recht Seite. Es ist das linke Beinchen, das verletzt ist. Nun hat sie Novalgin gespritzt bekommen und ich soll es ihr 2 x täglich geben. Was sie nun genau hat, konnte mir der TA auch nicht sagen. Er meint, vllt Muskulatur geschädigt oder vllt der Nerv, was dann schon mal etwas dauern kann. Hat jemand von euch vllt. mal bei seinem Kaninchen etwas Ähnliches erlebt? Ich würde mich über Antworten sehr freuen.
LG sprin-ins-feld



Kaninchen Forum Werbeninchen
Werbe-Kaninchen
 
Diese Werbung wird auf diese Weise nicht angezeigt
wenn man angemeldet bzw. registriert ist.
Jetzt kostenlos einen Usernamen auswählen
und bei Kaninchenforum.de angemeldet sein
 
 

Ninchen
 
Registriert seit: 30.06.2013
Beiträge: 10
spring-ins-feld befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 22.09.2019, 14:51

Schade, hatte mir hier Tipps und Hilfe erhofft




Benutzerbild von dangerschaf
Kaninchen
 
Registriert seit: 16.05.2014
Beiträge: 15.706
dangerschaf befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 22.09.2019, 15:00

Wenn sie offensichtlich die Pfote nicht belastet und dein TA nicht weiter weiß, würde ich vielleicht ne zweite Meinung einholen. Du könntest Marinahexe anschreiben und nach einem kaninchenerfahrenen TA in deinem PLZ Bereich fragen



__________________
---
Du bist mein Licht in dieser Dunkelheit,
du bist mein Anker in dieser stürmischen Zeit,
du bist das Feuer, das meine Seele wärmt.
---


[Danke, Tante Jessi]



Ninchen
 
Registriert seit: 30.06.2013
Beiträge: 10
spring-ins-feld befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 22.09.2019, 15:17

Zitat:
Zitat von dangerschaf Beitrag anzeigen
Wenn sie offensichtlich die Pfote nicht belastet und dein TA nicht weiter weiß, würde ich vielleicht ne zweite Meinung einholen. Du könntest Marinahexe anschreiben und nach einem kaninchenerfahrenen TA in deinem PLZ Bereich fragen
Danke, Dangerschaf. Nur weiß ich leider nicht, wie ich hier im Chat Marinahexe anschreiben kann.
LG




Ninchen
 
Registriert seit: 30.06.2013
Beiträge: 10
spring-ins-feld befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 22.09.2019, 15:17

Zitat:
Zitat von dangerschaf Beitrag anzeigen
Wenn sie offensichtlich die Pfote nicht belastet und dein TA nicht weiter weiß, würde ich vielleicht ne zweite Meinung einholen. Du könntest Marinahexe anschreiben und nach einem kaninchenerfahrenen TA in deinem PLZ Bereich fragen
Danke, Dangerschaf. Nur weiß ich leider nicht, wie ich hier im Chat Marinahexe anschreiben kann.
LG




Benutzerbild von dangerschaf
Kaninchen
 
Registriert seit: 16.05.2014
Beiträge: 15.706
dangerschaf befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 22.09.2019, 15:28

Über diesen Link: https://www.kaninchenforum.de/members/marinahexe.html
kommst du auf ihr Profil. Unter Kontaktinformation kannst du eine Private Nachricht schicken.



__________________
---
Du bist mein Licht in dieser Dunkelheit,
du bist mein Anker in dieser stürmischen Zeit,
du bist das Feuer, das meine Seele wärmt.
---


[Danke, Tante Jessi]



Ninchen
 
Registriert seit: 30.06.2013
Beiträge: 10
spring-ins-feld befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 22.09.2019, 15:32

danke Werde es versuchen




Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 20.02.2019
Beiträge: 813
4Chaoten befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 22.09.2019, 18:56

Nun, ich hatte auch mal einen Kastraten, der sich bei einem gewagten Sprung verletzt hat.
Wenn er saß, hat er die Pfote immer hoch gehalten, aber er ist noch gelaufen, halt nur weniger.
Röntgen hat nichts ergeben und es hat einige Zeit gedauert.
Ab und zu vertreten/verspringen sich bei mir mal welche, dann nehmen sie diese Schonhaltung auch während der Ruhepausen ein, aber laufen und springen auch auf die Häuser.

Ich kann es nicht beurteilen, wie schlimm es jetzt bei dir ist, aber wenn es dich beunruhigt, dann würde ich noch mal einen anderen, von Marinahexe empfohlenen TA aufsuchen.




Ninchen
 
Registriert seit: 30.06.2013
Beiträge: 10
spring-ins-feld befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 22.09.2019, 23:19

Hallo 4Chaoten,
danke für deine Antwort. Also bei meiner dauert es schon seit Mitte Juli an. Hat es bei deinem auch sooo lange gedauert, bis es wieder gut war?
Wenn es jetzt nach 2 Wochen nicht besser wird, werd ich einen der vorgeschlagenen TÄ aufsuchen.




Ninchen
 
Registriert seit: 30.06.2013
Beiträge: 10
spring-ins-feld befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 22.09.2019, 23:19

Hallo 4Chaoten,
danke für deine Antwort. Also bei meiner dauert es schon seit Mitte Juli an. Hat es bei deinem auch sooo lange gedauert, bis es wieder gut war?
Wenn es jetzt nach 2 Wochen nicht besser wird, werd ich einen der vorgeschlagenen TÄ aufsuchen.




Benutzerbild von marinahexe
Moderatorin
 
Registriert seit: 24.10.2010
Beiträge: 20.190
marinahexe hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Geschrieben am 22.09.2019, 23:34

Ich würde kurzfristig zum TA fahren. 10 Wochen ist schon recht lang.




Ninchen
 
Registriert seit: 30.06.2013
Beiträge: 10
spring-ins-feld befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 22.09.2019, 23:42

Hallo Marinahexe, danke für die Adressen. Ich hoffe, dass ich da bald einen Termin bekomme. Arbeite Vollzeit, is immer etwas schwierig.



marinahexe likes this.

Benutzerbild von marinahexe
Moderatorin
 
Registriert seit: 24.10.2010
Beiträge: 20.190
marinahexe hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Geschrieben am 23.09.2019, 00:04

Frau Dr. Probst hat z.b. bis 19 Uhr Sprechstunde und Samstag Vormittag.




Ninchen
 
Registriert seit: 30.06.2013
Beiträge: 10
spring-ins-feld befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 23.09.2019, 00:11

Das klingt schonmal sehr gut. Danke




Benutzerbild von Olga
Kaninchen
 
Registriert seit: 10.01.2014
Beiträge: 33.795
Olga befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 24.09.2019, 07:53

Ich würde dem Tierchen nicht mehr soviel Streß machen, ehrlich gesagt. Das ist aber nur meine Meinung. Mit der Diagnose Tumor im Bauch, würde ich zusehen, das sie mit Schmerzmittel abgedeckt ist und weiter nichts.
Den Streß zu Ärzten zu fahren und immer wieder untersuchen und röntgen zulassen würde ich nicht tun.


Ich habe 4 Tiere an Krebs verloren. Und eine Häsin hat aufgrund des Tumors auch gelahmt.



flyrider likes this.
__________________
"Glück ist, wenn du jemand findest, den du gar nicht gesucht hast und ihn dann trotzdem nicht mehr verlieren willst."




Ninchen
 
Registriert seit: 30.06.2013
Beiträge: 10
spring-ins-feld befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 08.11.2019, 01:15

Hallo ihr Lieben, am Montag hab ich mein Kaninchenmädchen nun leider einschläfern lassen
Nun geht es ihr gut, da, wo sie jetzt ist. Es war eine Erlösung, der Tumor war gewachsen, Durchfall kam dazu. Es ging leider nicht mehr.
Nun ist mein Dabsy, 7 Jahre alt , einsam und allein. Hab schon gegoogelt, aber es ist scheinbar schwierig, ein ca. 7 jähriges Mädl zu finden. Wisst ihr Rat, wo ich eins in meiner Nähe finden könnte? ich wohne in der Nähe von Nürnberg, genauer bei 92318 Neumarkt.
LG Sabine




Benutzerbild von dangerschaf
Kaninchen
 
Registriert seit: 16.05.2014
Beiträge: 15.706
dangerschaf befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 08.11.2019, 06:48

Mein herzliches Beileid

Schreib mal Marinahexe in. Die ist super gut vernetzt in Sachen Pflegestellen und beim organisieren deutschlandweiter Mitfahrgelegenheiten. Außerdem kann sie dir vielleicht entsprechende Facebook - Gruppen nennen.

Zusätzlich kannst hier in der Kontaktbörse natürlich ein Gesuch reinstellen.



__________________
---
Du bist mein Licht in dieser Dunkelheit,
du bist mein Anker in dieser stürmischen Zeit,
du bist das Feuer, das meine Seele wärmt.
---


[Danke, Tante Jessi]



Ninchen
 
Registriert seit: 04.08.2018
Beiträge: 19
Lakeja12 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 08.11.2019, 09:08

Ich würde mal bei Beast (Gaby) nachfragen sie stellt immer die Gesuche von Fürth in die Kontaktbörse.



marinahexe likes this.

Kaninchen
 
Registriert seit: 05.06.2012
Beiträge: 1.118
Rakete befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 08.11.2019, 13:25

Tut mir leid um Deinen Verlust.

Bösartige Tumore streuen recht schnell. Wenn es ursprünglich von der Gebärmutter ausging (was häufiger im Alter bei Unkastrierten so ist), dann streut es zwar meist in die Lunge. Es könnte aber auch gut sein, dass es via Blut auch ins Knochenmark gelangt ist. Und durch den Unfall mit der Pfote einen Knochenriss in den schon Geschädigten Knochen o.ä. verursacht hat. Ist zwar Hypothetisch, aber ein fortgeschrittener Tumor wird schon wieso überall hin streuen. Wenn die Schmerzen überhand nehmen, dann ist es so gut, die Tiere rechtzeitig erlösen zu lassen.

Hast Du schon mal die umliegende Tierheime abgeklappert?
Der Bestand ändert sich oft auch recht schnell, da kann es schon was bringen, spätestens nach einer Woche wiederholt nachzufragen wegen einem passenden Tier.



 
 
Weitere Themen / Kaninchenforum.de Empfehlung
 
 
 
 
 
 
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Verletzte Stelle Paula83 Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 2 15.01.2017 16:31
Wunde Vorderpfote WebFoxx Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 3 27.06.2016 15:03
Kaninchen hebt Vorderpfote Happy & Bilbo Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 7 02.04.2013 21:48
Bruch und Bluterguss an der Vorderpfote Manu-1975 Kaninchenhaltung & Allgemeines 5 16.12.2011 19:10
Wunde Stelle an der Vorderpfote Ferarra Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 5 20.02.2010 15:28

Copyright ©2010, Kaninchenforum.de

Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.0 PL2 ©2011, Crawlability, Inc.