Oder neu anmelden!

 
Zurück   Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online > Kaninchen Forum > Kaninchenkrankheiten & Gesundheit
Willkommen bei Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online.

Du schaust Dir das Kaninchen-Forum gerade als Gast an, und kannst noch nicht alle Funktionen nutzen.
 

 
Hier kannst Du Dir jetzt kostenlos einen Benutzernamen auswählen.
(Als angemeldeter Kaninchenforum-Benutzer siehst Du diese Box nicht!)


Wann loslassen? auf Kaninchen Forum

Like Tree4Likes

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

Ninchen
 
Registriert seit: 17.09.2019
Beiträge: 15
Sophia00 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 17.09.2019, 23:03

Wann loslassen?


Hallo, ich bin gerade in einer schwierigen Lage und habe Fragen.
Vor ein paar Jahren haben wir uns drei Kaninchen zugelegt. Frodo, Loh und Sunny. Alles Jungs. Sie haben sich super verstanden, bis Sunny gestorben ist. Dann gingen die Kämpfe los uns wir mussten Loh und Frodo trennen. Um ein harmonisches Miteinander zu ermöglichen, haben wir uns aus dem Tierheim noch zwei weibliche Kaninchen gekauft, von denen niemand wusste, wie alt sie sind. Lola und Fay.
Die Vergesellschaftung hat super geklappt und ein paar Monate lief alles gut. Dann haben sie zu dritt angefangen, Loh zu jagen, ohne ersichtlichen Grund. Wir haben ihn von der Gruppe weggenommen und da seine Augen merkwürdig aussahen, sind wir mit ihm zum Tierarzt gefahren. Der hat uns bestätigt, dass Loh aufgrund des grünen Stars komplett erblindet ist. Er kann gut damit leben, findet sich in vertrauter Umgebung perfekt zurecht und man merkt ihm die Einschränkung überhaupt nicht an, jedoch schlugen alle Versuche einer Vergesellschaftung fehl, weswegen er alleine blieb, da wir ihn nicht noch mehr stressen wollten. Und mittlerweile macht er einen sehr glücklichen Eindruck. Ich weiß, sowas kann täuschen.
Jedenfalls gab es nun eine Dreiergruppe. Als vor einem halben Jahr Lola an einer Atemwegsinfektion starb, hat das keine weiteren Kämpfe ausgelöst. Fay und Frodo lieben sich so sehr. Er ist sehr frech und gibt ihr Sicherheit. Jeder, der die beiden sieht, findet sie unglaublich süß zusammen.
Soweit war noch alles gut. Sie leben Tür an Tür mit Loh zusammen, doch ich hatte nie den Eindruck, dass das irgendjemanden stresst. So können sie ganz entspannt nebeneinander liegen, doch ganz zusammen klappt es nicht.
Jedenfalls habe ich vor ca. 3 Wochen gemerkt, dass Fay sich merkwürdig benimmt. Der Tierarzt hat Kokzidien gefunden und sie besiegt. Doch da sie immer weiter abgenommen hat, sind wir gestern noch mal zum Tierarzt gefahren. Sie hat innerhalb dieser drei Wochen 700g verloren. Die Kokzidien haben die Darmzotten zerstört und es wird keine Nahrung mehr verdaut, auch wenn sie gut frisst. Hinzu kommt, dass sie von Fliegen nur so belagert wird, da sie nicht mehr die Kraft hat, sich zu wehren. Täglich kämmen wir ihr Fliegeneier aus dem Fell. Ich weiß, dass sie eigentlich keine Chance mehr hat, doch ich kann mich nicht dazu durchringen. Denn sie will ja noch leben. Bei zwei Hasen habe ich schon mein ok gegeben, doch bei beiden war abzusehen, dass sie die nächste Stunde nicht überleben. Doch das ist bei Fay nicht so und deshalb käme es mir wie Mord vor. Ich finde es nicht fair, dass es meine Entscheidung ist. Das ich entscheide, wie lange sie zu leben hat. Ich hätte ewig Schuldgefühle und Frodo tut mir jetzt schon entsetzlich leid. Er liebt sie schließlich so sehr! Gebe es nur sie, würde es mir leichter fallen, doch es gibt noch jemanden.
Aber was ist für Fay das Bessere? Ich will nicht, dass sie leidet oder Schmerzen hat. Auch wenn ich Frodo nie wieder in die Augen sehen könnte. Kann man noch irgendwas für sie tun? Sie ist vom Gewicht her von 2,3 kg runter auf 1kg.
Und falls ich mein ok gebe, wäre es dann Sinnvoll, nochmal eine Vergesellschaftung von Loh und Frodo zu versuchen? Und wie lange sollte ich damit warten?
Ich weiß nicht, was ich machen soll.
Bitte antwortet schnell, ich soll mich diese Woche entscheiden ...



Kaninchen Forum Werbeninchen
Werbe-Kaninchen
 
Diese Werbung wird auf diese Weise nicht angezeigt
wenn man angemeldet bzw. registriert ist.
Jetzt kostenlos einen Usernamen auswählen
und bei Kaninchenforum.de angemeldet sein
 
 

Ninchen
 
Registriert seit: 17.09.2019
Beiträge: 4
caseyberlioz befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 17.09.2019, 23:33

Hallo. Oh gott das tut mir furchtbar leid für dich! Das muss schrecklich sein! Es klingt nicht gut, aber ich verstehe dich. Diese Entscheidung ist furchtbar. Schonmal eine zweitmeinung von einem anderen Tierarzt eingeholt? Ich tue das sehr gerne, auch wenn ich meinem 100% vertraue gibt es mir in solch einer situation etwas mehr gewissheit. Wie wurde sie denn behandelt bis jetzt?

Ich denke an deine Kaninchen und hoffe das Beste!




Ninchen
 
Registriert seit: 17.09.2019
Beiträge: 15
Sophia00 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 17.09.2019, 23:43

Nein, wir haben keine Zweitmeinung von einem anderen Tierarzt, da wir sie nicht noch mehr stressen wollten.
Ich habe gerade geguckt, aber ich finde ihre Medizin nicht, die uns mitgegeben wurde, falls sie einen Blähbauch bekommt. Das muss sie auf jeden Fall schlucken, aber das hat meine Mutter eingepackt und ich weiß nicht, wo sie es hingelegt hat. Vom Tierarzt hat sie eine Spritze bekommen, um die Kokzidien abzutöten, aber da da auch gerade gesagt wurde, wie schlimm es ist, habe ich den Namen vergessen.




Benutzerbild von Honeymouse
Kaninchen
 
Registriert seit: 02.08.2013
Beiträge: 24.780
Honeymouse befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 17.09.2019, 23:45

Ich würde nochmal eine Kotprobe abgeben und bei einem Kaninchenkundigen Tierarzt die Zähne prüfen lassen, normalerweise gibt man über mehrere Tage bzw zumindest in zwei Zyklen etwa gegen Kokzidien.


Du kannst marinahexe eine PN mit deiner PLZ schicke, sie hat eine Liste mit empfehlenswerten Tierärzten.



marinahexe likes this.
__________________
~Hoch im Norden, weht ein rauer Wind; Deiner Meere stolze Wellen, sangen mir mein Wiegenlied, und in deinem Schoß ich meine Liebste fand. Weite Himmel, große Freiheit, endlos fern der Horizont, bin auf ewig dir verbunden schönes Land ~ (Santiano, Hoch im Norden)




Ninchen
 
Registriert seit: 17.09.2019
Beiträge: 15
Sophia00 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 17.09.2019, 23:54

Das mit der Kotprobe habe ich Montag gemacht, doch die Tierärztin ist sich sicher mit den Kokzidien und ihren Auswirkungen, dass sie sich den Kot nicht weiter angeschaut hat. Sie ist sich sicher, dass Fay sterben wird. Das Zeug, was Fay schlucken musste, sollte sie auch über mehrere Tage bekommen




Benutzerbild von Honeymouse
Kaninchen
 
Registriert seit: 02.08.2013
Beiträge: 24.780
Honeymouse befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 17.09.2019, 23:58

Ich würde es definitiv nicht hinnehmen, dass eine Tierärztin sich nicht die Mühe macht, eine Kotprobe anzugucken, aber mal eben diagnostizieren kann, dass es Kozidien sind. Bevor ich mich damit abfinden würde, dass so eine Tierrztin sagt, dass das Tier stirbt, würde ich dringendst empfehlen, einen anderen Tierarzt aufzusuchen, der das Tier mal gründlich auf den Kopf stellt, inklusive Zähne und Kotprobe!
Köttelt das Tier denn normal?



marinahexe likes this.
__________________
~Hoch im Norden, weht ein rauer Wind; Deiner Meere stolze Wellen, sangen mir mein Wiegenlied, und in deinem Schoß ich meine Liebste fand. Weite Himmel, große Freiheit, endlos fern der Horizont, bin auf ewig dir verbunden schönes Land ~ (Santiano, Hoch im Norden)




Benutzerbild von marinahexe
Moderatorin
 
Registriert seit: 24.10.2010
Beiträge: 20.556
marinahexe hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Geschrieben am 17.09.2019, 23:59

Ich würde mir auch auf jeden Fall eine 2. Meinung holen. Schick mir bitte Deine PLZ, ich guck dann mal in meine TA-Liste. Hört sich für mich irgendwie merkwürdig an.



Wäre auch wichtig zu wissen, welche Medikamente sie bekommt.




Benutzerbild von marinahexe
Moderatorin
 
Registriert seit: 24.10.2010
Beiträge: 20.556
marinahexe hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Geschrieben am 18.09.2019, 00:03

Diese TÄ hat Dein Tier schon aufgegeben und wird da nicht mehr groß was machen. Jetzt musst Du kämpfen, und vor allem muss es schnell gehen.



Hast Du ihr schon mal Haferflocken angeboten? Die geben Energie und werden gerne gefressen.




Ninchen
 
Registriert seit: 17.09.2019
Beiträge: 15
Sophia00 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 18.09.2019, 00:04

Die Spritze kann ich dir leider nicht sagen, und ich bemühe mich, den anderen Namen herauszufinden




Ninchen
 
Registriert seit: 17.09.2019
Beiträge: 15
Sophia00 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 18.09.2019, 00:05

Nein, Haferflocken haben wir noch nicht probiert. Danke für den Hinweis!




Benutzerbild von marinahexe
Moderatorin
 
Registriert seit: 24.10.2010
Beiträge: 20.556
marinahexe hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Geschrieben am 18.09.2019, 00:12

Hast Du die Möglichkeit nach Stendal zu fahren? Ist etwa 30 Min. entfernt. Dort gibt es eine TA-Praxis für kleine Heimtiere:

http://www.tierarztpraxis-bormke.de/


Du kannst dort auch per Whatsapp einen Termin vereinbaren.


Alles Gute für euch!




Ninchen
 
Registriert seit: 17.09.2019
Beiträge: 15
Sophia00 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 18.09.2019, 00:15

Das Zeug zum schlucken heißt "Rochi care acut"




Benutzerbild von marinahexe
Moderatorin
 
Registriert seit: 24.10.2010
Beiträge: 20.556
marinahexe hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Geschrieben am 18.09.2019, 00:16

Nur das, oder noch was anderes?




Ninchen
 
Registriert seit: 17.09.2019
Beiträge: 15
Sophia00 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 18.09.2019, 00:21

Und ja, nach Stendal zu kommen ist möglich, sofern ich meine Eltern überzeugt bekomme :/
Sie sind schon schlafen, aber morgen früh versuche ich sie zu überreden. Vielen Dank von allen für alles!




Ninchen
 
Registriert seit: 17.09.2019
Beiträge: 15
Sophia00 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 18.09.2019, 00:22

Nur das und die Spritze




Benutzerbild von marinahexe
Moderatorin
 
Registriert seit: 24.10.2010
Beiträge: 20.556
marinahexe hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Geschrieben am 18.09.2019, 00:25

Ich bin mir ziemlich sicher, dass man ihr in Stendal helfen kann. Ich drück euch die Daumen.


Berichtest Du dann wieder?




Ninchen
 
Registriert seit: 17.09.2019
Beiträge: 15
Sophia00 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 18.09.2019, 00:32

Ja, ich werde euch auf dem Laufenden halten. Vielen Dank für alles!



marinahexe likes this.

Ninchen
 
Registriert seit: 17.09.2019
Beiträge: 15
Sophia00 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 18.09.2019, 17:34

Heute Vormittag beim TA in Stendal wurde gesagt, sie soll verschiedene Babynahrung zu fressen bekommen. Doch vorhin hat sie sich verkrampft und liegt nun auf der Seite. Nachher sollen Loh und Frodo geimpft werden und ich soll mich bis dann entschieden haben, ob ich sie erlösen lasse. Was meint ihr?




Ninchen
 
Registriert seit: 17.09.2019
Beiträge: 15
Sophia00 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 18.09.2019, 18:15

Meine Mutter kam gerade und hat gesagt, dass es wieder besser aussieht. Sie hat was gefressen. Mein Vater kauft gerade Karottensaft und Babybrei.




Benutzerbild von marinahexe
Moderatorin
 
Registriert seit: 24.10.2010
Beiträge: 20.556
marinahexe hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Geschrieben am 18.09.2019, 18:19

Ich würde sie nicht gehen lassen. Noch nicht. War der TA-Besuch heute morgen sehr stressig für sie? Beobachte sie sehr gut. Liegt sie nur, oder steht sie auch auf? Wie verhält sie sich? Hat sie einen schiefen Kopf oder andere Auffälligkeiten? Wenn ihr zum TA fahrt (in eurer Stadt?), lass Dir Panacur flüssig und ein VitaminB-Komplex mitgeben. Es hört sich so an, als ob sie einen EC-Schub hat, deshalb meine Frage nach dem Stress. Nimm sie nicht mit zum TA sondern gönn ihr Ruhe. Panacur ist ein Wurmmittel und bekämpft den Parasiten im Zentralen Nervensystem. Vitamin B hilft den Nerven, sich zu erholen.


https://www.kaninchenwiese.de/gesundheit/infektionskrankheiten/e-cuniculi/
https://www.kaninchenforum.de/kaninchen-faq-arbeit/39121-e-c.html



 
 
Weitere Themen / Kaninchenforum.de Empfehlung
 
 
 
 
 
 
Antwort

Stichworte
kraftlos, tod des partners, trauern, vergemeinschaftung

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wann??? KaninchenLiebe2014 Kaninchen Ernährung & Futter 2 03.06.2014 16:58
Wann kastrieren/ Ab wann sind Rammler geschlechtsreif? LaRumi Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 17 19.09.2013 16:10
Vg Wann!?!? Luiisaaa Kaninchenhaltung & Allgemeines 2 26.10.2012 22:53
VG - ab wann etc.?! ~Katha89~ Kaninchenhaltung & Allgemeines 3 09.09.2012 09:58
Ab wann?? Lena96 Kaninchenhaltung & Allgemeines 4 22.06.2010 22:06

Copyright ©2010, Kaninchenforum.de

Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.0 PL2 ©2011, Crawlability, Inc.