Oder neu anmelden!

 
Zurück   Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online > Kaninchen Forum > Kaninchenkrankheiten & Gesundheit
Willkommen bei Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online.

Du schaust Dir das Kaninchen-Forum gerade als Gast an, und kannst noch nicht alle Funktionen nutzen.
 

 
Hier kannst Du Dir jetzt kostenlos einen Benutzernamen auswählen.
(Als angemeldeter Kaninchenforum-Benutzer siehst Du diese Box nicht!)


HILFE liegt nur da, frisst nicht und kalte Ohren auf Kaninchen Forum

Like Tree79Likes

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 20.03.2019
Beiträge: 87
Caniemo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 11.07.2019, 10:10

HILFE liegt nur da, frisst nicht und kalte Ohren


Am Montag wurde Blacky mit Filavac geimpft. Gestern Nacht gegen 1 Uhr ging es ihr noch prima und sie hat auch Löwenzahnblätter gefressen aus der Hand ist rum gesprungen, das volle Programm.
Heute morgen liegt sie nur rum. Legt sich immer mal wieder wo anders hin, dh sie bleibt nicht lang in einer Stellung. Sie hat nichts gefressen seit heute morgen wie es in der Nacht dann aussah weiß ich nicht. Bauch fühlt sich weich an und nicht aufgebläht. Ohren sind aber an der Spitze kalt. Fühlt sich sogar an wie feucht ist aber trocken. Habe beim Tierarzt angerufen und die meinten, dass das nicht von der Impfung kommt. Und wir haben für 14 Uhr nen Termin ausgemacht, weil die Ärztin gerade operiert.

Könnt ihr mir schnell iwas empfehlen? Hab ein paar Sachen daheim. Dimeticon, Schmerzmittel, Darmzeug. Alles noch von Browny von vor 3 Wochen.
Mit den Zähnen knirscht sie zum Glück nicht. Aber das macht mir total angst alles.

PS: apathisch ist sie nicht. Wenn ich sie streichel lässt sie das wie immer bisschen zu und legt sich dann wo anders hin. Mickey merkt übrigens wohl auch, dass was mit ihr (Alpha) nicht stimmt und hat sie gerammelt. Da ist sie dann weggelaufen.




Geändert von Caniemo (11.07.2019 um 10:12 Uhr).
Kaninchen Forum Werbeninchen
Werbe-Kaninchen
 
Diese Werbung wird auf diese Weise nicht angezeigt
wenn man angemeldet bzw. registriert ist.
Jetzt kostenlos einen Usernamen auswählen
und bei Kaninchenforum.de angemeldet sein
 
 

Benutzerbild von dangerschaf
Kaninchen
 
Registriert seit: 16.05.2014
Beiträge: 15.465
dangerschaf befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 11.07.2019, 10:36

Ich würde vorsichtshalber dimeticon geben und Temperatur messen. Kalte Öhrchen sagen erstmal nicht viel.



__________________
---
Du bist mein Licht in dieser Dunkelheit,
du bist mein Anker in dieser stürmischen Zeit,
du bist das Feuer, das meine Seele wärmt.
---


[Danke, Tante Jessi]



Aen Aen ist offline
Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 11.03.2017
Beiträge: 660
Aen befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 11.07.2019, 10:42

Zitat:
Zitat von Caniemo Beitrag anzeigen
Am Montag wurde Blacky mit Filavac geimpft. Gestern Nacht gegen 1 Uhr ging es ihr noch prima und sie hat auch Löwenzahnblätter gefressen aus der Hand ist rum gesprungen, das volle Programm.
Heute morgen liegt sie nur rum. Legt sich immer mal wieder wo anders hin, dh sie bleibt nicht lang in einer Stellung. Sie hat nichts gefressen seit heute morgen wie es in der Nacht dann aussah weiß ich nicht.
Super ist schonmal, dass ihr gleich einen Tierarzttermin ausgemacht habt.
Ansonsten würde ich bis zum Tierarzt heute Nachmittag auch erst mal Dimeticon geben, je 2 ml etwa im dreistündigen Abstand.

Ist sie denn gerade im Fellwechsel?




Benutzerbild von marinahexe
Moderatorin
 
Registriert seit: 24.10.2010
Beiträge: 20.144
marinahexe hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Geschrieben am 11.07.2019, 10:48

Hört sich stark nach Bauch an. Würde neben Dimeticon auch Schmerzmittel geben. Welches hast Du da? Novaminsulfon-Tropfen wären gut. Dass er sie jagt ist gut, Bewegung hilft bei der Verdauung. Bitte nicht päppeln, nur leckere Sachen anbieten.


Alles Gute!



Aen, 4Chaoten and Caniemo like this.

Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 20.03.2019
Beiträge: 87
Caniemo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 11.07.2019, 10:49

Fieber werde ich selber nicht schaffen zu messen, dafür ist sie zu quirlig. Hab sie noch nie hoch heben können. Hab es aber vor 5 Min geschafft sie stressfrei in ihre Transportbox zu verbringen. Hab sie dann von dort mit einem Handtuch über die Augen hochgehoben und 1 ml Dimeticon und 1 ml Schmerzmittel gegeben.
Meint ihr ich soll auch mal diese Darmsachen geben? Lactulose (Verstopfung) und Emeprid ( Darmtätigkeit). Schaden kann es ja eigentlich nicht.

Fellwechsel nicht. Im Gehege waren zwar vor 3 Tagen Köttelketten einmal sogar mit 4-5 Köttel, aber die waren von Mickey, weil der oft daneben köttelt und Blacky nie. Und ich hab das versucht zu beobachten und meine auch, dass es nicht von ihr war. Hab aber vorsichtshalber beide seit 3 Tagen gebürstet und vor 3 Tagen beiden 2-3 Tropfen Speiseöl auf den Löwenzahn gegeben. Bei ihr kam nie viel Fell, wobei sie ihn ja auch abschleckt. Ausschließen kann ich es nicht, aber ich denke nicht, dass es das war. Wir füttern ja auch zu 95% frische Wiese.




Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 20.03.2019
Beiträge: 87
Caniemo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 11.07.2019, 10:50

Zitat:
Zitat von marinahexe Beitrag anzeigen
Hört sich stark nach Bauch an. Würde neben Dimeticon auch Schmerzmittel geben. Welches hast Du da? Novaminsulfon-Tropfen wären gut. Dass er sie jagt ist gut, Bewegung hilft bei der Verdauung. Bitte nicht päppeln, nur leckere Sachen anbieten.


Alles Gute!
Schmerzmittel hab ich Meloxoral da. Da hab ich vorhin 1 ml gegeben.




Aen Aen ist offline
Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 11.03.2017
Beiträge: 660
Aen befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 11.07.2019, 10:55

Zitat:
Zitat von Caniemo Beitrag anzeigen
Fieber werde ich selber nicht schaffen zu messen, dafür ist sie zu quirlig. Hab sie noch nie hoch heben können. Hab es aber vor 5 Min geschafft sie stressfrei in ihre Transportbox zu verbringen. Hab sie dann von dort mit einem Handtuch über die Augen hochgehoben und 1 ml Dimeticon und 1 ml Schmerzmittel gegeben.
Meint ihr ich soll auch mal diese Darmsachen geben? Lactulose (Verstopfung) und Emeprid ( Darmtätigkeit). Schaden kann es ja eigentlich nicht.

Hm, Emeprid finde ich persönlich zu heftig, würde ich erst den Tierarzt draufschauen lassen. Lactulose scheint mir harmlos, könntest Du aus meiner Sicht geben, lässt den Magen- und Darminhalt vielleicht ein bisschen "rutschen". Andererseits würde ich den Einfang- und Verabreichstress jetzt erstmal so gering wie möglich halten. Die Dimeticon- und Schmerzmittel-Gaben sind mE im Moment eigentlich ausreichend Intervention, bis ihr Genaueres vom Tierarzt wisst. Ich würde um ein Röntgenbild bitten.

Was Du über ihr Verhalten schreibst, klingt jetzt jedenfalls mal nicht hochdramatisch. Sie bewegt sich, "flüchtet" bei Bedarf ... marinahexe schrieb's ja schon, das klingt noch nicht nach akutem Notzustand. Der Tierarztbesuch am Nachmittag ist natürlich wichtig, um alles Weitere zu klären.



marinahexe and 4Chaoten like this.

Benutzerbild von gerti
Kaninchen
 
Registriert seit: 18.11.2012
Beiträge: 13.890
gerti ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Geschrieben am 11.07.2019, 10:56

Welches Schmerzmittel dosiert man mit 1ml? Du schreibst Meloxoral...dann wird das nur das 0,5%ige sein.
Sind ihre Schleimhäute blass oder schön rosig? Wenn sie blass ist kannst du ihre Öhrchen massieren und mit den Fingerspitzen das Fell kreisend massieren...auch gegen den Strich.
Fieber messen wäre von dem her nur gut um zu sehen ob sie bereits in Untertemperatur gefallen ist, dann braucht sie auch zusätzlich Wärme und evtl starken kalten Kaffee 1-2 ml, Abstand nach Gefühl, um den Kreislauf anzuregen.


Edit: Wenn sie noch richtig flüchtet, hört es sich noch nicht hochdramatisch an....



Caniemo likes this.
__________________

Mein Vorstellungsthreat: http://www.kaninchenforum.de/unsere-kaninchen-user-vorstellung-fotos/27188-gerti%B4s-rasenm%E4herbande-%3B.html]
Meine Homepage http://www.gertis-rasenmaeherbande.de/
Myxomatose Erfahrungsaustausch Gruppe in FB: https://www.facebook.com/groups/739013102858463/
Kaninchen Body Shop: https://www.gertis-rasenmaeherbande.de/shop/



Geändert von gerti (11.07.2019 um 10:58 Uhr).

Aen Aen ist offline
Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 11.03.2017
Beiträge: 660
Aen befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 11.07.2019, 11:08

Zitat:
Zitat von Caniemo Beitrag anzeigen

Fellwechsel nicht. Im Gehege waren zwar vor 3 Tagen Köttelketten einmal sogar mit 4-5 Köttel, aber die waren von Mickey, weil der oft daneben köttelt und Blacky nie. Und ich hab das versucht zu beobachten und meine auch, dass es nicht von ihr war. Hab aber vorsichtshalber beide seit 3 Tagen gebürstet und vor 3 Tagen beiden 2-3 Tropfen Speiseöl auf den Löwenzahn gegeben.
Ich finde das mit dem Bürsten bei Fellwechsel ein bisschen tricky. Meine Erfahrung ist, dass Bürsten mit kräftigen Strichen das Lösen der Haarfollikel irgendwie eher "stimuliert". Je länger ich bürste, desto lockerer wird das Fell und ich hab mit jedem Bürstenstrich exponentiell mehr in der Bürste. Klingt bescheuert, ist aber mehrfach meine Beobachtung gewesen.

Inzwischen zupfen wir bei Fellwechsel nur noch überstehende Fellzipfel heraus. Oft, während sie ihre Leckerli-Portion verputzen, das klappt meist ganz gut. Manchmal machen wir's aber auch als extra Zupf-Session, wenn sie an besonders warmen Tagen im regelrechten "Igel-Look" durch die Gegend hoppeln.

Weil wir auch durch das Zupfen nicht restlos alles lose Fell wegbekommen, sondern einiges locker am Körper haften bleibt - was sie beim nächsten Putzen sofort ins Mäulchen bekommen würden - gibt's nach einer ausgiebigeren Zupfsession direkt 2 ml Rodicare-Hairball verabreicht, um den Abtransport des verschluckten Fells zu erleichtern.

Das soll jetzt aber nicht als ulitimativer Ratschlag verstanden werden. Wir probieren uns da auch eher in Versuch-und-Irrtum-Schritten vorwärts, und im Moment sieht's für uns nach der richtigen Methode in Fellwechselzeiten aus.




Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 20.03.2019
Beiträge: 87
Caniemo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 11.07.2019, 11:15

Danke für die vielen schnellen Antworten.
Ich glaube ich hab ein Bauchgluckern gehört, klingt doof könnte aber auch meiner gewesen sein. Vom ganzen Stress hab ich nichts gegessen. Ich werde ihr später dann nochmal Dimeticon geben und Lactulose. Ohren hab ich bisschen gestreichelt mit Zeigefinger und Daumen versucht zu massieren. Also Fiebermessen am Po traue ich mir echt einfach gar nicht zu. Weiß gar nicht wie ich das geschafft habe ihr ohne großen Stress die "Spritzen" zu geben. Noch gestern hätte ich schwören können, dass ich das bei ihr vor allem alleine niemals schaffen würde. Aber in der Not wird Mama zur Superfrau.

Ja, so macht sie tatsächlich einen guten Eindruck, wenn ich sie nicht besser kennen würde sieht sie ganz normal aus. Ich hoffe, ich schiebe nur unnötig Panik :/

Edit: Ahja Mickey liegt die meiste Zeit bei ihr direkt am Körper (wie eigentlich so oft, also nicht ungewöhnlich). Denke Wärme sollte sie über ihn abstauben können.



Aen likes this.

Aen Aen ist offline
Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 11.03.2017
Beiträge: 660
Aen befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 11.07.2019, 11:16

Zitat:
Zitat von Caniemo Beitrag anzeigen
Noch gestern hätte ich schwören können, dass ich das bei ihr vor allem alleine niemals schaffen würde. Aber in der Not wird Mama zur Superfrau.

Jepp, so isses.




Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 20.03.2019
Beiträge: 87
Caniemo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 11.07.2019, 11:37

Jetzt habe ich leider das Problem, dass mich um 14 Uhr keiner fahren kann. Ich könnte um 16 Uhr gefahren werden (alle arbeiten) und ich hab kein Auto. Die Tierärztin ist etwas außerhalb und da fährt kein Bus hin. Ich könnte gut mit dem Bus zu einer Tierärztin fahren, aber die hat bei meinem Browny den Nabelbruch nicht gesehen und mich wieder heim geschickt. Der vertraue ich also null.

Ist das zu viel Stress, wenn ich mit ihm in der Transportbox 1 km zum Zug gehe, 3 Min Zug fahre und dann wieder 1 km gehe? Heim fahren könnte mich dann vermutlich mein Stiefvater, weil der um 3 nen Termin hat in meiner Gegend.




Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 20.03.2019
Beiträge: 87
Caniemo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 11.07.2019, 11:39

Ahja um 16 Uhr kann aber die Ärztin nicht mehr. Da hat sie andere Termine. Dann muss ich notfalls in die Tierklinik.




Aen Aen ist offline
Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 11.03.2017
Beiträge: 660
Aen befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 11.07.2019, 11:49

Zitat:
Zitat von Caniemo Beitrag anzeigen

Ahja um 16 Uhr kann aber die Ärztin nicht mehr. Da hat sie andere Termine. Dann muss ich notfalls in die Tierklinik.

Ja, würde ich ich im Zweifel machen. Dann kannst Du mit Blacky im Auto gefahren werden, wenn ich Dich richtig verstanden habe?

Zugfahrt (mit allen Begleitgeräuschen) und 1 km Geschaukel beim Fußweg würde ich unter den aktuellen Umständen vermeiden, wenn es irgendwie geht.



Caniemo likes this.

Benutzerbild von marinahexe
Moderatorin
 
Registriert seit: 24.10.2010
Beiträge: 20.144
marinahexe hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Geschrieben am 11.07.2019, 12:44

Taxi für 14 Uhr? Scheint ja nicht so weit zu sein. Oder vielleicht wohnt ein anderer User in Deiner Nähe?




Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 25.05.2019
Beiträge: 56
Harley befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 11.07.2019, 13:24

Ich würde mir auch ein Taxi bestellen! Ansonsten zu 16 Uhr in die Tierklinik mit dem Auto. Ich wünsche gute Besserung und das alles gut geht!



Caniemo likes this.

Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 20.03.2019
Beiträge: 87
Caniemo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 11.07.2019, 14:48

Meine Schwiegermutter war da und hätte mich fahren können, aber der Termin war ja dann weg. Hab Blacky bisschen mit Löwenzahnblättern genervt und sie hat dann ca. 5 kleine Blätter gefressen und noch 2 kleine Blätter von der Trauerweide. Das hat mich jetzt schon sehr beruhigt. Gleich werde ich ihr wieder 1 ml Dimeticon und 4 ml Lactulose geben. Vorgesehen waren damals bei Browny -und Blacky wiegt ähnlich- 1,5 ml Dimeticon und 5 ml Lactulose, aber da müsste ich praktisch während ich sie halte noch 2 mal Spritzen aufziehen. Das muss denke ich nicht sein. Ich beobachte sie jetzt und notfalls eben Tierklinik und wenn sie morgen schlimmer wird, dann eben auch ab zum Arzt. Ich hab aber die Hoffnung, dass es ihr morgen schon viel besser geht.




Geändert von Caniemo (11.07.2019 um 15:04 Uhr).

Aen Aen ist offline
Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 11.03.2017
Beiträge: 660
Aen befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 11.07.2019, 15:37

Zitat:
Zitat von Caniemo Beitrag anzeigen
Meine Schwiegermutter war da und hätte mich fahren können, aber der Termin war ja dann weg. Hab Blacky bisschen mit Löwenzahnblättern genervt und sie hat dann ca. 5 kleine Blätter gefressen und noch 2 kleine Blätter von der Trauerweide. Das hat mich jetzt schon sehr beruhigt.
Uff. Das klingt doch wirklich beruhigend. Vielleicht lag ja wirklich nur vorübergehend was im Darm fest.
Köttelt sie denn normal, nachdem sie wieder ein bisschen gefressen hat? Das würde ich die nächsten Stunden über im Auge behalten ...



Zitat:
Gleich werde ich ihr wieder 1 ml Dimeticon und 4 ml Lactulose geben.
Ja, Dimeticon würde ich vorerst auch noch in mehrstündigem Abstand geben, bis sie erkennbar normal frisst und köttelt. Und Lactulose schadet auch nicht. Ich weiß nicht, wie der Dosierhinweis beim Schmerzmittel ist, ob zweimal im Tag in Ordnung geht, falls ja, würde ich das später bei Bedarf nochmal geben. Denn möglicherweise hat auch das am Mittag den Knoten gelöst und sie konnte schmerzfrei wieder zulangen beim Futter.

Alles Gute Deiner Kleinen!




Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 20.03.2019
Beiträge: 87
Caniemo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 11.07.2019, 16:53

Mir wurde damals hier im Forum gesagt, dass die das sehr schnell verstoffwechseln und ich ruhig nochmal 1 ml geben kann (bei Browny). Werde das dann vorm Schlafengehen machen. Ich habe ja echt immer noch die super große Hoffnung, dass das von der Impfung kommt von Montag Nachmittag. Dass ihr kleiner Körper jetzt reagiert, weils wirkt, was auch immer. Ähnlich wie beim Menschen halt.


Geköttelt hat sie nicht. Sie war am Klo aber nur kurz Pipi machen. Dann ist sie zum Wassernapf und hat was getrunken Ich deute das als schlechtes zeichen, da sie nie trinkt Browny hat damals auch getrunken als er krank war.




Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 20.03.2019
Beiträge: 87
Caniemo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 11.07.2019, 16:59

Mir fällt noch ein: Gestern hab ich erstmals vom Park Wiese gesammelt, sonst immer bei uns ums Eck und am Nachmittag und in der Nacht was gegeben. Vielleicht hat sie die "neue" Wiese nicht vertragen, oder da war was drin, was sie nicht vertragen hat. Kann auch sein oder?
Unbekannte Pflanzen waren eigentlich nicht drin und wenn dann halt mal ausversehen mit dazu gekommen. Ausschließen kann ichs nicht. Mickey hat auch was davon gegessen, sogar das meiste, denn er ist ein Vielfraß und ihm geht es blendend.



 
 
Weitere Themen / Kaninchenforum.de Empfehlung
 
 
 
 
 
 
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kalte Ohren und Fressunlust miha Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 14 29.06.2016 21:16
Mein Kaninchen frisst nicht mehr, liegt nur rum und hat kalte Ohren Eddie11 Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 5 06.01.2016 18:28
Kaninchen liegt nur noch und frisst nicht mehr!! Hilfe!! :'( Frida0906 Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 24 11.01.2015 10:29
kalte Ohren Linii123 Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 3 03.01.2012 19:58
Kaninchen hat kalte Ohren, zittert leicht, ist aphatisch und frisst nichts ... :( kaninchen2000 Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 25 15.08.2011 22:56

Copyright ©2010, Kaninchenforum.de

Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.0 PL2 ©2011, Crawlability, Inc.