Oder neu anmelden!

 
Zurück   Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online > Kaninchen Forum > Kaninchenkrankheiten & Gesundheit
Willkommen bei Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online.

Du schaust Dir das Kaninchen-Forum gerade als Gast an, und kannst noch nicht alle Funktionen nutzen.
 

 
Hier kannst Du Dir jetzt kostenlos einen Benutzernamen auswählen.
(Als angemeldeter Kaninchenforum-Benutzer siehst Du diese Box nicht!)


Kaninchen hat möglicherweise Verstopfung | Bitte um schnelle Antwort auf Kaninchen Forum

Like Tree57Likes

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 06.03.2019
Beiträge: 40
Timhallo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 14.03.2019, 10:32

Musste den Text nochmal schreiben, da ich nicht angemeldet war und er dann beim Neuladen verschwunden ist.
Wir waren gestern beim Dr. Flöck. Er hat sehr kompetent und erfahren gewirkt. Es wurde festgestellt das der Schneidezahn wohl schon einmal gebrochen war und das ein Stück Schneidezahn über dem eigentlichen Schneidezahn herausragt. Dieses Stück wurde abgeschliffen. Desweiteren ist, wie vorher schon festgestellt, über dem Schneidezahn das Zahnfleisch entzündet. Das wurde dann aber zur Nebensache. Denn, der Arzt hatte eine Erhärtung im Bauchraum gefühlt, die sich möglicherweise wie ein beweglicher Bauchtumor anfühlte. Es wurde also ein Röntgenbild gemacht, der Bauch war aber leer. Wenn sich ein Bauchtumor herausgestellt hätte, wäre es wohl vorbei gewesen. Ebenso war der Darm leer, hingegen war der Magen sehr erhärtet und voll. Das ist nicht natürlich nicht normal, und dürfte auch nicht sein. Wir haben also Medikamente bekommen, Colosan und Enreprid. Auf dem Röntgenbild war im Magen nichts genaues zu erkennen, weil er so voll war. Es könnte laut dem Arzt auch ein Magentumor sein, der die Verdauung blockiert. Ein Haarballen oder ein anderer Fremdkörper könnte auch im Magen sein, was man dann nur mit einer OP beheben könnte. In seinem Alter würde er eine OP jedoch nicht mehr schaffen. Wir müssen also hoffen, daß sich der Magen von selber leert. Schmerzmittel hat er auch einmal gespritzt bekommen. Zudem wurden noch einige Gelenkabnutzungen und Bandscheibenvorfälle auf dem Röntgenbild festgestellt, wodurch er sich nicht mehr richtig putzen könne. Wir müssen ihn jetzt also jeden Tag baden. Das er sich nicht mehr richtig putzen kann war aber bekannt, er war ja hinten öfters dreckig. Er war auch etwas abgemagert, weshalb wir noch Critical Care mitbekommen haben.


Gestern morgen hatte mein Kaninchen(heißt übrigens Mucki) Durchfall. Man muss dazu sagen, daß er vorgestern Abend und gestern morgen viel gegessen hat(könnte laut dem Arzt auch ein Grund für die Magenerhärtung sein), also mehr als sonst. Auch mehr Salat und ich denke deshalb hatte er auch Durchfall. Ein großes Problem ist, daß er, wahrscheinlich durch frühere Trockenfutter Fütterung sehr selektiv frisst, und anscheinend noch nicht daran gewöhnt ist immer Frischfutter zu haben. Z.B. hatte ich ihm gestern nachdem er Durchfall hatte keinen Salat mehr gegeben. Heu stand die ganze Zeit da, und er hatte offensichtlich Hunger, hat dann aber überhaupt kein Heu gegessen nur um (wahrscheinlich zu warten) bis er Frischfutter kriegt. Hab ihm dann wieder Karotten und Kräuter hingestellt, die er direkt gegessen hat. Der Arzt meinte noch er solle nicht soviel Frischfutter bekommen. Als wir vom Arzt zurück und auch zuhause waren, hat er direkt Heu und etwas Frischfutter gegessen. Hat auch dann relativ viel gekotet. Er frisst aber anscheinend nachts zu wenig. Hatte heute morgen wieder etwas Durchfall, und relativ wenig normalen Kot. Das Päppelfutter will er nicht. Er ist allgemein sehr wählerisch: Kräuter, die zu stark riechen, mag er nicht. Ich bin mir etwas unsicher wie ich ihn jetzt füttern soll, ich glaube das er sich noch nicht daran gewöhnt hat immer Frischfutter zur Verfügung zu haben, und deshalb immer zuviel Frischfutter auf einmal und zu wenig Heu frisst. Er wurde früher eher portioniert gefüttert, was natürlich falsch war. Sollte ich ihm jetzt einfach immer soviel Frischfutter hinstellen, daß er immer etwas hat, auch wenn er das erst mal nicht so gewöhnt ist? Heu hat er sowieso immer. Sollte ich ihm auch für die Nacht genügend Frischfutter hinstellen, weil er nachts scheinbar wenig isst. Soll ich ihm das Päppelfutter ins Maul spritzen, obwohl er es anscheinend nicht mag? Oder sollte ich anderes Päppelfutter ausprobieren? Der Magen muss sich ja auf jeden Fall leeren und wieder weicher werden. Ich persönlich denke auch das er sich angewöhnt hat in unregelmäßigen Abständen zuviel auf einmal zu fressen. Vorallem Frischfutter. Wäre nett wenn ihr mir nochmal helfen könntet. Bin für jede Hilfe im Vorraus dankbar!




Geändert von Timhallo (14.03.2019 um 10:42 Uhr).
Kaninchen Forum Werbeninchen
Werbe-Kaninchen
 
Diese Werbung wird auf diese Weise nicht angezeigt
wenn man angemeldet bzw. registriert ist.
Jetzt kostenlos einen Usernamen auswählen
und bei Kaninchenforum.de angemeldet sein
 
 

Benutzerbild von marinahexe
Moderatorin
 
Registriert seit: 24.10.2010
Beiträge: 19.369
marinahexe hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Geschrieben am 14.03.2019, 10:48

Besorg Dir Cuni Complete Adult und stell ihm ein Schüsselchen voll hin. Ansonsten würde ich 3x täglich (wenn möglich) kleinere Portionen Frischfutter anbieten. Wenn das weg ist, kann er auf Heu oder Cunis zurückgreifen. Die Menge Frischfutter kannst Du wöchentlich etwas steigern. Wenn er zu dünn ist, kannst Du täglich 1 EL Haferflocken geben.


Den Päppelbrei kannst Du getrost vergessen. Der dient nur dazu, die Verdauung am laufen zu halten bzw. den Nahrungsbrei weiterzuschieben. Viele Kaninchen lehnen den ab, weil er stark riecht.


In der aktuellen Situation würde ich viel Flüssigkeit geben. Versuch mal, etwas verdünnten Fruchtsaft oder Tee anzubieten, so dass er allein mehr trinkt. Bei uns hat sich Birnensaft im Trinkwasser als Renner herausgestellt. Dadurch würde sich ein Haarballen etwas lockern.



Hat er auch Schmerzmittel bekommen? Bzw. hast Du was für Zuhause mitgekriegt?







4Chaoten and Timhallo like this.

Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 20.02.2019
Beiträge: 81
4Chaoten befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 14.03.2019, 11:53

Mehr kann ich auch nicht raten. Marinahexe hat schon alles gesagt.



Würde auch nicht auf Frischfutter verzichten, sondern es auf mehrere kleine Portionen verteilen, wenn die Möglichkeit besteht.



Timhallo likes this.

Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 06.03.2019
Beiträge: 40
Timhallo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 14.03.2019, 12:19

Zitat:
Zitat von marinahexe Beitrag anzeigen
Besorg Dir Cuni Complete Adult und stell ihm ein Schüsselchen voll hin. Ansonsten würde ich 3x täglich (wenn möglich) kleinere Portionen Frischfutter anbieten. Wenn das weg ist, kann er auf Heu oder Cunis zurückgreifen. Die Menge Frischfutter kannst Du wöchentlich etwas steigern. Wenn er zu dünn ist, kannst Du täglich 1 EL Haferflocken geben.


Den Päppelbrei kannst Du getrost vergessen. Der dient nur dazu, die Verdauung am laufen zu halten bzw. den Nahrungsbrei weiterzuschieben. Viele Kaninchen lehnen den ab, weil er stark riecht.


In der aktuellen Situation würde ich viel Flüssigkeit geben. Versuch mal, etwas verdünnten Fruchtsaft oder Tee anzubieten, so dass er allein mehr trinkt. Bei uns hat sich Birnensaft im Trinkwasser als Renner herausgestellt. Dadurch würde sich ein Haarballen etwas lockern.



Hat er auch Schmerzmittel bekommen? Bzw. hast Du was für Zuhause mitgekriegt?




Ne er hat nur einmal Schmerzmittel bekommen. Der Arzt meinte täglich Schmerzmittel wäre erstmal nicht gut, weil das die Nieren belasten würde und man nicht wüsste ob er noch etwas an den Nieren hat. Ich kaufe heute Cuni Complete. Da er die jedoch (glaube ich) noch nie bekommen hatte, sollte ich die wahrscheinlich langsam anfüttern und die Haferflocken auch erstmal langsamer anfüttern oder? Oder direkt ein Schüsselchen, wie du geschrieben hast? Und sollte ich die Haferflocken und Cunis einweichen oder "trocken" verfüttern? Vielen Dank für deine Ratschläge und für deine Hilfe !




Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 20.02.2019
Beiträge: 81
4Chaoten befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 14.03.2019, 13:09

Ich würde erstmal bei Heu und Frisch bleiben, solange bis alles wieder gut ist mit der Verdauung.



Ist er stark untergewichtig oder noch im Rahmen?




Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 06.03.2019
Beiträge: 40
Timhallo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 14.03.2019, 13:21

Zitat:
Zitat von 4Chaoten Beitrag anzeigen
Ich würde erstmal bei Heu und Frisch bleiben, solange bis alles wieder gut ist mit der Verdauung.



Ist er stark untergewichtig oder noch im Rahmen?
1,3 KG. Der Arzt hatte halt gemeint er ist abgemagert, weil man die Rippen direkt fühlen könnte. Aber er will ja das Päppelfutter(Critical Care) nicht und marinahexe hat ja auch gemeint, daß sowieso nur die Verdauung anregen soll. Ich kann es ihm theoretisch ein bisschen aufs Frischfutter schmieren dann isst er es vllt, Cuni Complete Adult habe ich jetzt auf jeden Fall mal da.




Benutzerbild von marinahexe
Moderatorin
 
Registriert seit: 24.10.2010
Beiträge: 19.369
marinahexe hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Geschrieben am 14.03.2019, 19:35

Die Cunis sind ja trocken, stell ihm ruhig ein Schälchen mit ca. 2 EL Cunis hin. Haferflocken brauchst Du auch nicht anfüttern. Achte nur darauf, dass er ausreichend trinkt, da beides trocken ist.



Für zukünftige Bauchgeschichten solltest Du Sab Simplex bzw. Dimeticon und ein Schmerzmittel zu Hause haben. Wenn die Tiere was haben, ist es meist abends oder am Wochenende. Schmerzmittel wäre Novaminsulfon, das bekommt man mit Rezept in der Apotheke.




Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 20.02.2019
Beiträge: 81
4Chaoten befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 14.03.2019, 23:55

Zitat:
Zitat von Timhallo Beitrag anzeigen
1,3 KG. Der Arzt hatte halt gemeint er ist abgemagert, weil man die Rippen direkt fühlen könnte. Aber er will ja das Päppelfutter(Critical Care) nicht und marinahexe hat ja auch gemeint, daß sowieso nur die Verdauung anregen soll. Ich kann es ihm theoretisch ein bisschen aufs Frischfutter schmieren dann isst er es vllt, Cuni Complete Adult habe ich jetzt auf jeden Fall mal da.

1,3 kg kommt auf das Nini analso welche Rasse

Sorry, ich bin dann raus, weil ich leider Trockenfutter auf Grund schlechter Erfahrungen ablehne und somit auch nicht viel Erfahrung damit habe.



Ich hoffe, dass es Mucki bald besser geht




Benutzerbild von marinahexe
Moderatorin
 
Registriert seit: 24.10.2010
Beiträge: 19.369
marinahexe hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Geschrieben am 15.03.2019, 01:14

Zitat:
Zitat von 4Chaoten Beitrag anzeigen
Sorry, ich bin dann raus, weil ich leider Trockenfutter auf Grund schlechter Erfahrungen ablehne und somit auch nicht viel Erfahrung damit habe.

Ich hoffe, dass es Mucki bald besser geht

Es gibt Trockenfutter und es gibt Trockenfutter. Das Kuntibunti, was überall angeboten wird, lehne ich auch ab. Es gibt aber gute Strukturmüslis und Cuni Complete. Ich verfüttere Cuni Complete neben reichlich Frischfutter und hab nur gute Erfahrungen gemacht. Cunis werden gerne (komplett) gefressen und regulieren die Verdauung durch einen hohen Rohfaseranteil. Ich füttere das etwa seit 2 - 2,5 Jahren. Seitdem gab es bei uns keine Bauchgeschichten mehr. Cunis können von Zahnkaninchen gefressen werden und man kann es auch in Wasser eingeweicht als Päppelbrei anbieten. Es gibt immer wieder Phasen, wo die Tiere Frisches eher liegenlassen und lieber Trockenes fressen.




Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 20.02.2019
Beiträge: 81
4Chaoten befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 15.03.2019, 09:52

Zitat:
Zitat von marinahexe Beitrag anzeigen
Es gibt Trockenfutter und es gibt Trockenfutter. Das Kuntibunti, was überall angeboten wird, lehne ich auch ab. Es gibt aber gute Strukturmüslis und Cuni Complete. Ich verfüttere Cuni Complete neben reichlich Frischfutter und hab nur gute Erfahrungen gemacht. Cunis werden gerne (komplett) gefressen und regulieren die Verdauung durch einen hohen Rohfaseranteil. Ich füttere das etwa seit 2 - 2,5 Jahren. Seitdem gab es bei uns keine Bauchgeschichten mehr. Cunis können von Zahnkaninchen gefressen werden und man kann es auch in Wasser eingeweicht als Päppelbrei anbieten. Es gibt immer wieder Phasen, wo die Tiere Frisches eher liegenlassen und lieber Trockenes fressen.

Gut zu wissen.

Bisher hatte ich noch keine Probleme, aber kann ja auch bei meinen mal passieren.




Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 06.03.2019
Beiträge: 40
Timhallo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 16.03.2019, 00:15

Heute morgen hatte er relativ viel und normal großen Kot. Über den Tag auch. Hatte über Nacht anscheinend auch mehr Heu gefressen. Habe den Eindruck, ich sage es mal vorsichtig, es ist ein bisschen besser. Die Verdauung kann ja auch nicht ganz blockiert sein, wenn er mehr Kot absetzt. Ich gebe ihm Wasser mit Birnensaft Das er mehr trinkt und genügend Flüssigkeit hat. Das mag er anscheinend auch. Die Medikamente gebe ich auch weiter. Ich hoffe es hält an und wird weiter besser.



marinahexe and 4Chaoten like this.

Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 06.03.2019
Beiträge: 40
Timhallo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 16.03.2019, 00:26

Zitat:
Zitat von 4Chaoten Beitrag anzeigen
1,3 kg kommt auf das Nini analso welche Rasse

Sorry, ich bin dann raus, weil ich leider Trockenfutter auf Grund schlechter Erfahrungen ablehne und somit auch nicht viel Erfahrung damit habe.



Ich hoffe, dass es Mucki bald besser geht
Ja danke hoffe ich auch. Also soweit ich weiß ist er ein normales Zwergkaninchen. Man spürt aber wirklich schon die Rippen bei ihm und ich glaube er hatte schon mehr Gewicht. Früher hatte er herkömmliches Futter aus dem Supermarkt bekommen, weil ich es noch nicht besser wusste damals, ich denke deshalb war der Zahnabrieb irgendwann nicht mehr ausreichend gewährleistet. Ich glaube aber Cuni Complete Adult ist getreidefrei und sorgt für dafür das sich die Zähne abnutzen, und marinahexe hatte das ja schon beschrieben und empfohlen. Ich werde ihm vllt morgen mal welche hinstellen, wenn es weiter besser wird. Woltle mal gucken ob er weiter Heu frisst, das hatte er vorher nicht in dem Ausmaß gemacht. Weil ich denke er müsste etwas zunehmen. Die Verabreichung von Medikamenten per Spritze ist auch ein Akt, er musste das vorher noch nie und mag es gar nicht. Ich hatte auch gelesen das man das von Cunis aufsaugen lassen kann und dann verfüttern kann oder es im ins Wasser mischen kann, damit es stressfreier ist. Er wird ja auch 1x am Tag gewaschen, was auch etwas schwierig ist und woran er sich noch gewöhnen muss. Ich bin mir aber unsicher und weiß nicht ob man diese, oben beschriebenen Methoden, bei jedem Medikament anwenden kann oder ob das überhaupt sinnvoll ist. Nur ist zu viel Stress ist halt nicht gut.




Geändert von Timhallo (16.03.2019 um 00:31 Uhr).

Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 06.03.2019
Beiträge: 40
Timhallo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 16.03.2019, 00:35

Zitat:
Zitat von marinahexe Beitrag anzeigen
Es gibt Trockenfutter und es gibt Trockenfutter. Das Kuntibunti, was überall angeboten wird, lehne ich auch ab. Es gibt aber gute Strukturmüslis und Cuni Complete. Ich verfüttere Cuni Complete neben reichlich Frischfutter und hab nur gute Erfahrungen gemacht. Cunis werden gerne (komplett) gefressen und regulieren die Verdauung durch einen hohen Rohfaseranteil. Ich füttere das etwa seit 2 - 2,5 Jahren. Seitdem gab es bei uns keine Bauchgeschichten mehr. Cunis können von Zahnkaninchen gefressen werden und man kann es auch in Wasser eingeweicht als Päppelbrei anbieten. Es gibt immer wieder Phasen, wo die Tiere Frisches eher liegenlassen und lieber Trockenes fressen.
Ja ich wollte ihm morgen mal welche hinstellen. Wenn die Cunis die Verdauung regulieren, ist es ja jetzt grade gut für ihn. Muss das nur etwas in die Fütterung "einbauen", da ich ihm ja jetzt, wie ihr mir geraten habt, das Frischfutter in kleineren Portionen füttere. Die Portionen Frischfutter wollte ich dann langsam wöchentlich erhöhen, damit er sich daran gewöhnen kann, und sich dabei dann auch das unnatürliche selektive Fressverhalten abgewöhnt.



4Chaoten likes this.

Geändert von Timhallo (16.03.2019 um 00:43 Uhr).

Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 20.02.2019
Beiträge: 81
4Chaoten befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 16.03.2019, 09:49

Super! Es freut mich, dass es ihm langsam besser geht.


Ich gebe auch ein flüssiges Medikament und tropfe das über ein kleines Stück Apfel. Habe es mit geraspeltem versucht, aber das mag sie nicht. Ich denke schon, dass man dies mit jedem flüssigem Medikamt machen kann.


Das tägliche Baden ist natürlich auch Stress, falls du es versuchen möchtest, schau doch mal bei Naturheilkunde-bei-tieren. Ich habe eine Spondylose/Arthrose Patientin. Sie bekommt im Moment davon Analgos (so wie Zeel und Rodicare Artrin) sie ist beweglicher geworden, putzt sich mehr und baden konnte ich bisher vermeiden.



Timhallo likes this.

Geändert von 4Chaoten (16.03.2019 um 09:55 Uhr).

Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 06.03.2019
Beiträge: 40
Timhallo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 16.03.2019, 12:08

Zitat:
Zitat von 4Chaoten Beitrag anzeigen
Super! Es freut mich, dass es ihm langsam besser geht.


Ich gebe auch ein flüssiges Medikament und tropfe das über ein kleines Stück Apfel. Habe es mit geraspeltem versucht, aber das mag sie nicht. Ich denke schon, dass man dies mit jedem flüssigem Medikamt machen kann.


Das tägliche Baden ist natürlich auch Stress, falls du es versuchen möchtest, schau doch mal bei Naturheilkunde-bei-tieren. Ich habe eine Spondylose/Arthrose Patientin. Sie bekommt im Moment davon Analgos (so wie Zeel und Rodicare Artrin) sie ist beweglicher geworden, putzt sich mehr und baden konnte ich bisher vermeiden.
Ja mich freut es auch Danke das werde ich mal machen. Bei ihm ist es nur so das er relativ wenig Haare an den Hinterbeinen hat, also dort relativ kahl ist. Deshalb hatte der Arzt gemeint wir müssten ihn täglich dort bürsten und mit antibakteriellem Shampoo, daß er uns mitgegeben hat, waschen. Ansonsten würde sich die Haut dort schnell entzünden. Ich schaue mal ob es im Naturheilkunde Bereich dort was gibt. Wenn er gebürstet und gekämmt wird, sieht man die Haut an den Hinterbeinen dann übrigens nicht mehr so, was gut ist, da dort dann nicht mehr so schnell etwas drankommen kann.




Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 20.02.2019
Beiträge: 81
4Chaoten befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 16.03.2019, 19:56

Zitat:
Zitat von Timhallo Beitrag anzeigen
Ja mich freut es auch Danke das werde ich mal machen. Bei ihm ist es nur so das er relativ wenig Haare an den Hinterbeinen hat, also dort relativ kahl ist. Deshalb hatte der Arzt gemeint wir müssten ihn täglich dort bürsten und mit antibakteriellem Shampoo, daß er uns mitgegeben hat, waschen. Ansonsten würde sich die Haut dort schnell entzünden. Ich schaue mal ob es im Naturheilkunde Bereich dort was gibt. Wenn er gebürstet und gekämmt wird, sieht man die Haut an den Hinterbeinen dann übrigens nicht mehr so, was gut ist, da dort dann nicht mehr so schnell etwas drankommen kann.

Wichtiger ist erstmal, dass Mucki wieder eine gesunde Verdauung hat
und dann kann man sich immer noch schlau machen, wieso, weshalb, warum.


Hört sich jedenfalls danach an, dass es jetzt alles fluscht



Timhallo likes this.

Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 06.03.2019
Beiträge: 40
Timhallo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 18.03.2019, 00:26

Heute hatte er wieder viele und weitesgehend normale Köttel. Er knirscht nur wieder oder etwas mehr mit den Zähnen. Vielleicht tut ihm die Zahnentzündung weh oder irgendetwas anderes ist. Habe heute Mittag den Bauch abgetastet und hatte den Eindruck er wäre etwas aufgebläht gewesen, also etwas größer, kann aber auch sein, das er einfach voller war. Heute Abend habe ich ihn nochmal abgetastet und es war nicht mehr so. Ansonsten ist der Kot wirklich besser als vorher. Hatte ihm mal gestern und heute ein paar Cunis gegeben, die mag er sehr gerne. Müssen diese Woche nochmal zur Kontrolle zum Tierarzt, um zu gucken wie es sich entwickelt hat mit dem Magen. Frage mich ob er trotzdem noch so erhärtet sein kann obwohl er überwiegend normalen "Kot" in normalem Ausmaße absetzt? Er läuft immer noch rum, frisst viel und trinkt. Ich werde weiter berichten wie es sich entwickelt und wie es beim Tierarzt war.



marinahexe likes this.

Geändert von Timhallo (18.03.2019 um 00:32 Uhr). Grund: Korrektur

Benutzerbild von marinahexe
Moderatorin
 
Registriert seit: 24.10.2010
Beiträge: 19.369
marinahexe hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Geschrieben am 18.03.2019, 00:32

Hast Du Schmerzmittel zu Hause? Wenn nicht, lass Dir vom TA ein Fläschchen Novaminsulfon mitgeben oder ein Rezept, damit Du es in der Apotheke holen kannst. Gut wäre auch, wenn Du Dimeticon (TA) oder Sab Simplex (Apotheke) zu Hause hättest.




Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 06.03.2019
Beiträge: 40
Timhallo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 18.03.2019, 00:35

Zitat:
Zitat von marinahexe Beitrag anzeigen
Hast Du Schmerzmittel zu Hause? Wenn nicht, lass Dir vom TA ein Fläschchen Novaminsulfon mitgeben oder ein Rezept, damit Du es in der Apotheke holen kannst. Gut wäre auch, wenn Du Dimeticon (TA) oder Sab Simplex (Apotheke) zu Hause hättest.
Ja sab simplex wollte ich mir Morgen oder Übermorgen in der Apotheke holen. Nach den anderen Medikamenten frage ich dann den TA mal, er meinte nur man solle mit dem Schmerzmittel erst mal vorsichtig bleiben. Tägliches Schmerzmittel würde die Nieren belasten und man wüsste nicht ob er dort nicht noch etwas hätte.



4Chaoten likes this.

Benutzerbild von marinahexe
Moderatorin
 
Registriert seit: 24.10.2010
Beiträge: 19.369
marinahexe hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Geschrieben am 18.03.2019, 00:41

Ich bin mit Schmerzmitteln auch vorsichtig. Aber wenn er Schmerzen hat, frisst er nicht. Das kann dann eine Aufgasung nach sich ziehen mit anschließender Untertemperatur usw. Dann geb ich lieber für wenige Tage Schmerzmittel.



4Chaoten likes this.
 
 
Weitere Themen / Kaninchenforum.de Empfehlung
 
 
 
 
 
 
Antwort

« Auge tränt | - »
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Unfall! Bitte um schnelle Antwort!! Coke11 Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 5 28.12.2016 07:46
HILFE! Bitte um schnelle Antwort!! SchnuffiundFipsi Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 3 29.09.2013 16:06
Was ist nur mit Cherry los? Bitte schnelle Antwort Purple_Cat Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 7 23.06.2012 14:08
Wie befestigen? Bitte um schnelle Antwort. Purple_Cat Kaninchenhaltung & Allgemeines 7 18.08.2011 21:55
frage ?! schnelle antwort bitte ;) lovely(: Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 2 06.09.2010 11:55

Copyright ©2010, Kaninchenforum.de

Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.0 PL2 ©2011, Crawlability, Inc.