Oder neu anmelden!

 
Zurück   Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online > Kaninchen Forum > Kaninchenkrankheiten & Gesundheit
Willkommen bei Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online.

Du schaust Dir das Kaninchen-Forum gerade als Gast an, und kannst noch nicht alle Funktionen nutzen.
 

 
Hier kannst Du Dir jetzt kostenlos einen Benutzernamen auswählen.
(Als angemeldeter Kaninchenforum-Benutzer siehst Du diese Box nicht!)


Zum Dritten Mal Blasenentzündung?? auf Kaninchen Forum

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

Ninchen
 
Registriert seit: 08.05.2017
Beiträge: 26
PuhBär befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 05.02.2019, 19:52

Zum Dritten Mal Blasenentzündung??


Hallo Zusammen,

Ich brauche mal dringend eure Hilfe. Mein Ninchen, Männlich, 1,5 Jahre hatte kurz nach Weihnachten eine Blasenentzündung. Rücken gekrümmt, Schmerzstöhnen, volle Blase und Urinnasser Genitalbereich, der die Haut auch schon entzündete und Fressunlust. Also am Sonntag ab zum TA. Ninchen angeguckt, Blase ausmassiert, gesäubert und so BE diagnostiziert. Zwei Spritzen bekommen (Antibiotika), Medizin, die ich ihm jeweils am nächsten und Übernächsten Tag 1x geben musste und das RodiCare (heißt das so?) Es wurde dann besser, aber ca. 3 Wochen später das Selbe Schauspiel, nur nicht so arg. Genitalbereich nur ein bisschen unsauber und trozdem aber immer wieder was geknabbert. Also wieder ab zum TA, wieder genau das Selbe. Ich hab ihn dann zusammen mit Partnerin in den Keller getan, weil es bei uns echt kalt war, das Wasser sofort eingefroren ist und auch das Fressen. Hab die zweite BE dann deswegen vermutet. Und jetzt wieder ca. 3 Wochen später schon wieder die selben Symptome??? Er ist nach wie vor im Keller, wurde auch wieder besser. Genitalbereich blieb sauber. Aber heute schon wieder nass, Rücken krümmen und Schmerzstöhnen. Kann mir bitte jemand helfen? Das ist doch keine Dauerlösung :-( Bekomm ich das vielleicht auch so in den Griff? Jedes Mal TA ist so ein Stress für den Mümmel...Hilft es vielleicht, wenn ich ihm Blasentee einflöse? Von alleine trinkt er den leider nicht.



Kaninchen Forum Werbeninchen
Werbe-Kaninchen
 
Diese Werbung wird auf diese Weise nicht angezeigt
wenn man angemeldet bzw. registriert ist.
Jetzt kostenlos einen Usernamen auswählen
und bei Kaninchenforum.de angemeldet sein
 
 

Benutzerbild von marinahexe
Moderatorin
 
Registriert seit: 24.10.2010
Beiträge: 19.465
marinahexe hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Geschrieben am 05.02.2019, 20:37

Wurde die Blase auch mal geröngt? Ein AB sollte auch länger gegeben werden als nur 1x gespritzt und evtl. 2 Tage oral.



Weißt Du, wie der Urin aussieht? Ist er klar, milchig oder nach dem Trocknen fest wie Kreide?




Ninchen
 
Registriert seit: 08.05.2017
Beiträge: 26
PuhBär befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 05.02.2019, 20:44

Die Blase wurde nicht geröngt, nein. Bei uns gibt es leider nur so Haus- und HodTa...die nächste Tierklinik ist 40 km weg, meine Klinik des Vertrauens (Für Hund) 60 km. Einem Ninchen das zumuten? 😔

Puh. Trockene Stellen gibt es Momentan gar nicht, dass ich das beurteilen kann. Ich mach immer gleich sauber, da er ja überall ein paar Tröpfchen lässt. Ich hab ihm bei der 2. die Blase vorsichtig ausmassiert, da kams am Anfang Milchig und dann dunkel nach.

Also kann es sein? Dass die BE nicht abgeklungen ist wegen zu kurzer Behandlung und die deshalb immer wieder kommt?




Benutzerbild von marinahexe
Moderatorin
 
Registriert seit: 24.10.2010
Beiträge: 19.465
marinahexe hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Geschrieben am 05.02.2019, 22:11

Ja, das kann sein. Es kommt aber auch häufig vor, dass Kaninchen Blasenschlamm/Blasengries haben.



Schau Dir das bei kaninchenwiese.de mal an:
https://www.kaninchenwiese.de/gesundheit/organerkrankungen/blase-niere/blasengries-und-blasensteine-beim-kaninchen/


Magst Du mir mal per PN Deine PLZ schicken? Ich guck dann mal nach einem brauchbaren TA in Deiner Nähe.


Du solltest auf jeden Fall Schmerzmittel geben.




Ninchen
 
Registriert seit: 08.05.2017
Beiträge: 26
PuhBär befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 05.02.2019, 23:09

Hab ich mir jetzt durchgelesen. Und ich füttere eigentlich so, wie es sein soll. Der Hauptteil im Winter sind Kohl, Wirsing und Salat. Und dann eben etwas Wurzelgemüse dazu. Heu ist von mit selbst getrocknet von unsrem Garten. 🤷♀️ Ich hab vorhin auch nochmal geguckt, er setzt immer ein paar Tröpfchen ab, die sind aber klar, nicht milchig. Hab ihm jetzt noch Gurke hingestellt und ein Schälchen Blasen- und Nierentee. Aber er ist einer, der mag nicht mal verdünnte Säfte. Die anderen reissen sich darum...

Klar, ich schick sie dir mal. Ich habe Keine Schmerzmittel. Gibt's die homöopathisch oder was gibt man da?




Benutzerbild von marinahexe
Moderatorin
 
Registriert seit: 24.10.2010
Beiträge: 19.465
marinahexe hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Geschrieben am 06.02.2019, 00:22

Als Schmerzmittel kannst Du Metacam oder Novaminsulfon (Novalgin) geben. Ich hab hier Novaminsulfon. Das kannst Du mit Rezept in der Apotheke holen.



Wegen TA melde ich mich morgen bei Dir. Habe da nichts in meiner TA-Liste und dafür einige Leute angeschrieben.




Ninchen
 
Registriert seit: 08.05.2017
Beiträge: 26
PuhBär befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 06.02.2019, 07:16

Das Novalgin kenne ich. Aber das ist ja für Menschen. Geht das einfach bei Ninchen? Ich weiß meine Oma hat Novalgin, da könnte ich welches holen. Aber wie dosiert man da? Mir ist alledings noch was eingefallen. Ich hab hier Rimadyl zu Hause, eigentlich für den Hund, was ich aber bis jetzt nicht gebraucht habe. Ich hab gelesen, das ist Ähnlich wie Metacam und kann Kaninchen auch gegeben werden? Falls das geht, wäre das super, dann könnte ich ihm da gleich was von geben. Aber auch hier, wie viel und wie?

Das ist superlieb von dir, Danke! Bei uns ist das einfach schwierig mit Ninchen.



 
 
Weitere Themen / Kaninchenforum.de Empfehlung
 
 
 
 
 
 
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Blasenentzündung Gebrüder Pöppel Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 9 03.07.2013 13:43
noch ein dritten Kaninchen? Ja oder Nein ? sandrak74 Kaninchenhaltung & Allgemeines 3 16.09.2012 13:12
Blasenentzündung?? heyJune Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 10 12.09.2012 09:49
Anschaffung eines dritten Kaninchens( nach 2 5 Jahre alten) monikaninchen Kaninchenhaltung & Allgemeines 3 30.07.2012 21:07
zum dritten mal in folge Scheinträchtig Chococino Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 2 25.01.2009 22:33

Copyright ©2010, Kaninchenforum.de

Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.0 PL2 ©2011, Crawlability, Inc.