Oder neu anmelden!

 
Zurück   Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online > Kaninchen Forum > Kaninchenkrankheiten & Gesundheit
Willkommen bei Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online.

Du schaust Dir das Kaninchen-Forum gerade als Gast an, und kannst noch nicht alle Funktionen nutzen.
 

 
Hier kannst Du Dir jetzt kostenlos einen Benutzernamen auswählen.
(Als angemeldeter Kaninchenforum-Benutzer siehst Du diese Box nicht!)


Kieferprobleme nach Unfall. auf Kaninchen Forum

Like Tree12Likes
  • 2 Post By marinahexe
  • 1 Post By marinahexe
  • 4 Post By Trayben
  • 5 Post By Trayben

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

Ninchen
 
Registriert seit: 12.08.2018
Beiträge: 15
Trayben befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 30.01.2019, 20:02

Kieferprobleme nach Unfall.


Guten Abend zusammen,

ich habe schon die SuFu benutzt aber nichts Passendes gefunden. Hätte mich leicht überrascht nach so einem Vorfall.

Snickers, unser junges Weibchen hat vor einigen Tagen einen rappel bekommen, ist dabei wie eine bekloppte von der Couch gesprungen und ist dabei auf Garett gelandet, welcher ca. 1kg weniger wiegt und mittlerweile 10 Jahre auf dem Kasten hat.

Ihn hat es direkt K.O. gehauen. Er war direkt auf der Seite und hat gestrampelt, konnte aber sein Gleichgewicht nicht finden. Nach nur ein paar Minuten ging es aber wieder, man sah ihm jedoch an, dass ihm der Schädel noch brummt. Ist den Rest des Abends ruhiger geblieben.

Am nächsten Morgen ist mir jedoch aufgefallen, dass noch sehr viel Futter über geblieben ist von der Nacht. Normalerweise hauen die beiden rein wie Scheunendrescher. Als ich Garett ein stück Möhre zur Begrüßung geben wollte sah ich, dass er dran eher lutschte als Knabberte. Er wollte, aber irgendwas ging nicht. Dabei sehen die Zähne soweit gut aus. Es ist mehr so, dass er nicht mehr die Kraft aufbringen kann richtig zu zu beißen. Tastet man den Kiefer ab, scheint alles okay zu sein. Man merkt jedoch, dass er auf der rechten Seite schmerzen hat. Jetzt sind 2 Tage ins land vergangen, die Tierklinik hat erst am Freitag nachmittag einen Termin(Unser Tierarzt hat uns direkt dahin verwiesen).

An sich ist er wieder wohlauf, kann aber nichts festes zerkauen. Selbst kleinste Gemüsebrocken nur mit viel mühe und Zeit. Hunger hat er aber, Kötteln und Pipi geht auch, wenn auch deutlich weniger. Langsam haben wir echt Panik, dass wir ihn gehen lassen müssen...

Hat jemand vielleicht einen Rat?



Kaninchen Forum Werbeninchen
Werbe-Kaninchen
 
Diese Werbung wird auf diese Weise nicht angezeigt
wenn man angemeldet bzw. registriert ist.
Jetzt kostenlos einen Usernamen auswählen
und bei Kaninchenforum.de angemeldet sein
 
 

Benutzerbild von marinahexe
Moderatorin
 
Registriert seit: 24.10.2010
Beiträge: 20.201
marinahexe hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Geschrieben am 30.01.2019, 21:24

Vielleicht hat das Kiefergelenk was abgekriegt. Ich denke aber nicht, dass das ein Grund zum Einschläfern ist. Hast Du ihm schon mal geriebene Möhre angeboten, ob das geht? Wie sieht es mit Blättrigem aus?




Ninchen
 
Registriert seit: 12.08.2018
Beiträge: 15
Trayben befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 30.01.2019, 21:49

Zitat:
Zitat von marinahexe Beitrag anzeigen
Vielleicht hat das Kiefergelenk was abgekriegt. Ich denke aber nicht, dass das ein Grund zum Einschläfern ist. Hast Du ihm schon mal geriebene Möhre angeboten, ob das geht? Wie sieht es mit Blättrigem aus?
Geriebenes geht gut. Blättriges leider weniger.
Die Sorge ist halt groß, da er im Frühjahr nach einem kleinen Eingriff (Kastra, sehr spät ich weiß) kaum aus der Narkose aufgewacht ist.




Benutzerbild von marinahexe
Moderatorin
 
Registriert seit: 24.10.2010
Beiträge: 20.201
marinahexe hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Geschrieben am 30.01.2019, 23:33

Es gibt die schonende Gasnarkose. Die Tiere werden mit der Spritze leicht sediert und dann gibt es aus einer Maske eine Gasnarkose, die recht gut vertragen wird. Wichtig ist die Sedierung, da die Tiere unter der Maske Panik bekommen.


Und wenn Du das Grünzeug in schmale Streifen reißt/schneidest?




Benutzerbild von crazy curry
Kaninchen
 
Registriert seit: 13.05.2013
Beiträge: 8.309
crazy curry befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 31.01.2019, 07:51

Definitiv braucht er Schmerzmittel, sonst gibt es noch Bauchprobleme obendrauf.

Ein Röntgenbild muss nicht zwingend in Narkose gemacht werden, wenn das Tier mitspielt.
Ansonsten, wie marinahexe schrieb mit Sedierung und Inhalationsnarkose.

Ich würde alles raspeln was geht und in Streifen rupfen. Vielleicht auch Cuni Complete Adult von Versele Laga angefeuchtet/ eingeweicht anbieten. Das sind Extrudate in Würmchenform und haben einen guten Faseranteil.



__________________
Liebe Grüße Heike



Benutzerbild von Angora-Angy
Kaninchen
 
Registriert seit: 17.12.2012
Beiträge: 6.402
Angora-Angy befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 31.01.2019, 09:38

Ich würde mutmaßen, dass es das Kiefergelenk ausgerenkt hat. Selbst wenn er "nur" ein Hämatom am Gelenk hat, tut das genug weh, um Kauen zu vermeiden. Röntgen ist definitiv nötig, ich würde aber zusehen dass ein Ostheopath/Physiotherapeut das Kiefergelenk in die Finger kriegt.



__________________

30.8.19



Ninchen
 
Registriert seit: 12.08.2018
Beiträge: 15
Trayben befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 31.01.2019, 12:33

Hallo Leute,

danke für die Antworten.

Ja blättriges geht wenn man es in Scheiben/kleine Stücke schneidet. Aber halt auch zögerlich und wenig. Das mit dem Cuni Aduld versuche ich mal heute, wir haben das tatsächlich zu Hause als snackies. Ansonsten schaue ich heute beim TA vorbei wegen Schmerzmitteln. Danke für die Tipps.




Benutzerbild von marinahexe
Moderatorin
 
Registriert seit: 24.10.2010
Beiträge: 20.201
marinahexe hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Geschrieben am 31.01.2019, 13:06

Berichte dann bitte, was der TA sagt. Vorsorglich sag ich schon mal: auf keinen Fall einschläfern lassen! Dafür gibt es jetzt noch keinen Grund.



crazy curry and maximus like this.

Ninchen
 
Registriert seit: 12.08.2018
Beiträge: 15
Trayben befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 31.01.2019, 23:03

Einschläfern war nie eine Option. Tut mir leid wenn es falsch rüber gekommen ist, aber das Kopfkino stößt manchmal schreckliche Gedanken an.

Der TA wollte uns keine Schmerzmittel geben, da wir morgen zur Klinik fahren und unter Einfluss dieser die Diagnose verfälscht wird. Macht irgendwie Sinn, würde mir auch freundlich erklärt.

Momentan gucken wir sowieso doof aus der Wäsche. Garett saß den ganzen Tag abseits von der Futterecke auf dem Teppich. Zum ersten Mal bin ich froh, dass er diesen voll geköttelt hat. Als ich am Nachmittag heim kam wurde er wach, ist nach kurzem putzen zum Wassernapf und hat ihn erstmal fast leer getrunken. Okay da hatte jemand brand normalerweise trinkt er selten bis gar nicht. Jetzt hat er einen fresskick bekommen und mümmelt alles klein geriebene. Alles! Sogar Cuni Aduld hart und Erbsenflocken wo er nur dran gelutscht hat.

Wir werden morgen trotzdem in die Klinik fahren aber uns fällt gerade ein Stein vom Herzen.




Benutzerbild von marinahexe
Moderatorin
 
Registriert seit: 24.10.2010
Beiträge: 20.201
marinahexe hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Geschrieben am 31.01.2019, 23:19

Du hattest Dich schon klar ausgedrückt. Es gibt nur leider immer noch viele TÄ, die direkt zum Einschläfern raten. Ist ja "nur" ein Kaninchen, was man für wenig Geld ersetzen kann.

Außerdem stößt es mir schon auf, dass er kein Schmerzmittel bekommen hat. Kaninchen verstoffwechseln das schneller als andere Tiere. Schmerzmittel wirken 6-8 Std., zumindest wenn man es oral gibt.



Es freut mich, dass der Kleine jetzt gut frisst. Vielleicht ist es ja wirklich nur eine Schwellung, die jetzt zurückgeht. Ich drück die Daumen.



crazy curry likes this.

Ninchen
 
Registriert seit: 12.08.2018
Beiträge: 15
Trayben befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 02.02.2019, 00:52

Hallo Leute sorry dass ich mich jetzt erst melde, leider bin ich selbst gesundheitlich angeschlagen.

Zur Klinik zu fahren hat es mich aber nicht gehindert und es hat sich gelohnt. Dort angekommen sollten wir direkt in die Katzenpraxis. Hatte schon ein etwas mulmiges Gefühl. Aber nach nur kurzer Wartezeit wurden wir auch freundlich von der Ärztin und 2 Kolleginnen begrüßt, die kurze Zeit später große Augen gemacht haben als ich sagte, dass Garett 10 Jahre auf dem Kasten hat.

Dennoch war Garett in guten Händen und neben den Zähnen wurden auch andere Baustellen, die schon seit einer kleinen Weile hat begutachtet und versorgt. Zur Belohnung gab es sogar frisches Möhrengrün für ihn.

Ich fasse mal alles zusammen: Seine Zähne sind nicht mehr die schönsten, kleine spitzenbildung ist zwar vorhanden aber nichts wildes und schon gar nicht die Quelle allen Übels. Es war mehr das Gesamtpaket an wewechen und der Anfang einer Aufgasung, die sofort behandelt wurde. Allgemein hat man sich viel Zeit für ihn genommen.

Neben den Schmerzen im Kiefer, macht das rechte Auge weiter Probleme (seit Oktober, er ist irgendwo gegen gelaufen oder seine Partnerin könnte ihn verletzt haben). Er konnte es eines Tages nicht richtig öffnen und es war schon geschwollen als es mir aufgefallen ist. Übrig geblieben ist nun grauer starr und erhöhter Augeninnendruck gegen den wir seit dem kämpfen.

Zum Schluss kommt noch ein dickes Knie... Wir haben ein ganzes Paket an Medis für Auge, Magen und gegen Schmerzen bekommen. Zusätzlich wurde ihm eine Spritze gegen die Schmerzen gegeben und uns geraten ihn heute zu Päppeln.

Ich muss jedoch gestehen, dass ich bei letzterem mich dem Arzt widersetze. Denn auf der Heimfahrt ist Garett wie neu geboren (die Schmerzmittel zeigten wohl langsam Wirkung) und hat das restliche Möhrengrün vom Arzt aufgefuttert. Zu Hause angekommen hat er sich gleich über die Futternäpfe hergemacht und hat, mit einigen Pausen, den ganzen Abend das Gemüse in sich reingeschaufelt. Kötteln und pipi geht auch.

Ich bin echt froh dass es jetzt Berg auf geht. Donnerstag haben wir den nächsten Termin und bis dahin wird er versorgt.

Danke für eure Antworten!




Benutzerbild von maximus
Kaninchen
 
Registriert seit: 31.10.2014
Beiträge: 14.902
maximus befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 02.02.2019, 01:28

Gute Besserung dem kleinen Patienten und auch dir!



__________________
Liebe Grüße von Susanna
und ihren Fellnasen.



Benutzerbild von crazy curry
Kaninchen
 
Registriert seit: 13.05.2013
Beiträge: 8.309
crazy curry befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 02.02.2019, 08:54

Das hört sich gut an , weiter so

Wenn er selber frisst, würde ich nicht päppeln, da hast du recht. Schmerzmittel können Wunder wirken , wenn man sie regelmäßig gibt.
Kaninchen verstoffwechseln schneller und somit ist nach Medikament ein Intervall von 6-12 Stunden nötig, nicht wie viele Ta sagen, 1mal tägl.



__________________
Liebe Grüße Heike



Ninchen
 
Registriert seit: 12.08.2018
Beiträge: 15
Trayben befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 12.02.2019, 19:43

Hey Leute ich wollte mich nur noch mal kurz zu Wort melden,

soweit geht es weiter Berg auf. Die Kieferprobleme sind weg. Das Auge wird weiter behandelt und der Druck sinkt. Leider wird er auf diesem Auge größtenteils Blind bleiben aber es wird zumindest verheilen. Sonst ist er auch wieder der alte. Ich danke euch noch mal für die Unterstützung.



 
 
Weitere Themen / Kaninchenforum.de Empfehlung
 
 
 
 
 
 
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Unfall! Bitte um schnelle Antwort!! Coke11 Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 5 28.12.2016 07:46
Der Unfall Wurf ist da! ayntscha Kaninchenhaltung & Allgemeines 0 04.12.2016 08:55
Unfall! Ist Lou schwanger? Charly1909 Kaninchenhaltung & Allgemeines 24 15.10.2013 13:02
Arm Sprung unfall lucstyle Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 6 08.10.2013 08:11
Großes Problem-Unfall bei vergesellschftung Djarvie Kaninchenhaltung & Allgemeines 87 13.08.2011 01:58

Copyright ©2010, Kaninchenforum.de

Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.0 PL2 ©2011, Crawlability, Inc.