Oder neu anmelden!

 
Zurück   Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online > Kaninchen Forum > Kaninchenkrankheiten & Gesundheit
Willkommen bei Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online.

Du schaust Dir das Kaninchen-Forum gerade als Gast an, und kannst noch nicht alle Funktionen nutzen.
 

 
Hier kannst Du Dir jetzt kostenlos einen Benutzernamen auswählen.
(Als angemeldeter Kaninchenforum-Benutzer siehst Du diese Box nicht!)


Thymom-Behandlungsmöglichkeiten auf Kaninchen Forum

Like Tree1Likes
  • 1 Post By marinahexe

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 17.08.2016
Beiträge: 32
BirgitM befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 12.09.2016, 17:27

Thymom-Behandlungsmöglichkeiten


So: vlt hilft es ja dem ein oder anderen (Einer Userin hatte ich auch schon eine Mail diesbezüglich beantwortet. Ich weiß aber nicht, ob sie angekommen ist )

Was ist ein Thymom? -> Tumor am Herzen, Vergrößerung des Herzens, etwas Wasser in der Lunge

Erste Anzeichen: Nickhaut schiebt sich beim Fressen und Putzen vor das Auge, Kaninchen wirkt etwas schnell außer Puste, quietschige Geräusche beim Putzen/Fressen

Diagnose über: Röntgenbild


Medikation: Bei einem Kaninchen von ca 2,3 kg

DIE MEDIKATION SOLLTE IMMER MIT DEM TIERARZT ABGESPROCHEN WERDEN!

Diamazon: zur Entwässerung 1/2 Tablette pro Tag (kann auf eine Vierteltablette reduziert werden)
Predisolon (Cortison) : 2x am Tag je eine 1/4 Tablette
ACE-Hemmer (Prilium): 0,15 ml pro Tag
Tarantula D6 cubensis: 0,4ml jeden 3. Tag

(alles in den Mund)

Unterstützende homöophatische Mittel:

-Jeden Tag: 10 Tropfen Lymphomyosot und 10 Tropfen Galium-Heel, in den Mund
-2 mal pro Woche: Ubichinon-Compositum und Coenzyme compositum, je eine halbe Ampulle (in den Mund)
-im Wechel: je einmal pro Woche: Para-Benzochinon-injeel forte 1 Amp. im wöchentlichen Wechsel mit Glyoxal compositum 1/2 Amp, in den Mund

Zusätzlich: Viel Heu, Wasser und frisches Obst und Gemüse anbieten.


Wie gebe ich die Medikamente am besten?
Bei meinem Kaninchen ging es relativ einfach, Tabletten mit ca 0,3ml Wasser auflösen und in eine 1ml Spritze geben. Etwas Obst oder Gemüse in die Hand nehmen, Tablette darauf mit 1,2 Tropfen Wasser auflösen und warten, bis der Kleine abbeisst.
Öffnet er den Mund, dann das medikament VORSICHTIG UND NICHT ZU VIEL AUF EINMAL in den Mund spritzen.



Kaninchen Forum Werbeninchen
Werbe-Kaninchen
 
Diese Werbung wird auf diese Weise nicht angezeigt
wenn man angemeldet bzw. registriert ist.
Jetzt kostenlos einen Usernamen auswählen
und bei Kaninchenforum.de angemeldet sein
 
 

Ninchen
 
Registriert seit: 23.07.2019
Beiträge: 3
crazytears befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 23.07.2019, 19:48

Prognose


Darf ich fragen, wie lange das Kaninchen mit dieser Therapie noch gelebt hat?
Mein kleiner Ben hat nämlich leider auch diese Diagnose bekommen.
Liebe Grüße




Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 17.08.2016
Beiträge: 32
BirgitM befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 01.08.2019, 20:23

Es tut mir leid, dass dein Kleiner dieselbe Diagnose bekam.

Mein Kleiner lebte nach der Diagnose noch 19 Monate. Dann kam plötzlich ein weiterer Schub und er hatte Probleme zu atmen und war auch sehr schwach. Die Medikamente schlugen ab da nicht mehr an und ich musste schweren Herzens die Entscheidung fällen ihn von den Schmerzen zu erlösen.




Ninchen
 
Registriert seit: 23.07.2019
Beiträge: 3
crazytears befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 02.08.2019, 13:48

Prognose


Vielen lieben Dank für deine Antwort.
19 Monate sind ja doch noch eine recht lange Zeit. Ich hoffe das schaffen wir auch. Aktuell geht es ihm gut, muss nur das Gewicht etwas im Auge behalten, das scheint aber auch etwas der Wärme geschuldet zu sein. Wenn seine Augen nicht hervortreten würden, dann hätte ich ja nicht mal etwas bemerkt.




Benutzerbild von Dar89
Kaninchen
 
Registriert seit: 26.01.2009
Beiträge: 2.149
Dar89 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 02.08.2019, 14:06

Mein Filou hatte zwar kein Thymom, aber einen Pericarderguss und bekam auch ACE-Hemmer und Dimazon zur Entwässerung. Auch war bei ihm die Nickhaut vorgeschoben. Das war der Grund, weshalb ich mit ihm zum Tierarzt ging.

Zur Medikamentengabe habe ich noch Tipps für Leute, deren Kaninchen eher zu den schwierigen Fällen gehören. Meiner hat nämlich nichts Matschiges oder Flüssiges an Medikamenten zu sich genommen und auch das orale Eingeben wurde immer schwieriger, weil er mehr und mehr Stress bekam, auch wenn das nur eine Sache von ein paar Sekunden war.

Ich habe die Medikamente in 1-2 Tropfen Wasser aufgelöst, das Gemisch an ein Cuni Complete Leckerlie geschmiert und über Nacht trocknen lassen. So hat er die Medikamente auch freiwillig genommen.



__________________


Chai, chai, chai - Ken, ani od chai!
Ze hashir shesaba
Shar etmol l'aba -
V'hayom ani



Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 17.08.2016
Beiträge: 32
BirgitM befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 02.08.2019, 14:58

Ich drücke euch beiden die Daumen, dass ihr noch eine lange gemeinsame Zeit verbringen könnt!

Was mir gerade noch einfällt: Mir wurde damals , mit unseren Medikamenten, abgeraten noch zu impfen. Da eine Impfung viel eher zu einer Infektion geführt hätte. Durch die Medis wird ja das Immunsystem ziemlich runter gefahren.




Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 17.08.2016
Beiträge: 32
BirgitM befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 02.08.2019, 15:15

Und zum Gewicht:
Ich hatte meinem damals 2 bis 3 mal in der Woche einen Esslöffel geschälter Sonnenblumenkerne (aus dem Bioladen) zu seinem zusätzlichem Essen gegeben.
Ee hat auch immer Frische Kräuter wie Dill und Petersilie bekommen, Obst und Gemüse zusätzlich zum Heu.




Ninchen
 
Registriert seit: 23.07.2019
Beiträge: 3
crazytears befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 02.08.2019, 18:35

Danke für den Tip mit den Sonnenblumenkernen. Ich hab mir jetzt Critical Care besorgt um etwas zu Päppeln, wenn das Gewicht weiter runter geht. Das mochten bei mir bisher alle Kaninchen gern. Ansonsten bekommt er schon immer viel Frischfutter zum Heu. Ich hab nur das Problen, dass mein 2. Kaninchen eher zu dick ist und ich ja nicht kontrollieren kann, wer dann evtl. das dickmachende Futter frisst, wenn ich davon mehr geben würde.




Benutzerbild von marinahexe
Moderatorin
 
Registriert seit: 24.10.2010
Beiträge: 23.659
marinahexe hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Geschrieben am 02.08.2019, 21:55

Dann müsstest Du sie für die Dickmacher mal 15-30 Minuten trennen. Haferflocken helfen auch, und die sind ratz fatz aufgefressen.



crazytears likes this.

Benutzerbild von bunny-frisch
Kaninchen
 
Registriert seit: 17.06.2015
Beiträge: 4.093
bunny-frisch befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 03.08.2019, 11:40

Unser Zwergchen lebt seit 10 Monaten mit der Diagnose. Er bekommt alle 5 Tage eine Depotspritze Prednisolon und sonst gar nichts weiter. Man merkt ihm an, dass er körperlich nicht mehr so belastbar ist. So sind nur noch gelegentliche kurze Sprints drin, und er ruht sich viel aus. Seine Lebensfreude ist aber nach wie vor da, sein Leckerchen und seine Krauleinheiten holt er sich immer begeistert ab . Atemgeräusche hört man nur, wenn er aufgeregt ist beim Fressen (weil es bspw. gerade frische Wiese gab).



__________________
Viele Grüße von bunny-frisch, Maxi, Leo und Milly!
_____________________________________________
“Jeder ist ein Genie! Aber wenn Du einen Fisch danach beurteilst, ob er auf einen Baum klettern kann, wird er sein ganzes Leben glauben, dass er dumm ist.” (Albert Einstein)


 
 
Weitere Themen / Kaninchenforum.de Empfehlung
 
 
 
 
 
 
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Dobby hat ein Thymom Krümel85 Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 5 28.07.2015 20:27
Schnupfen - Behandlungsmöglichkeiten & Erfahrungswerte Emma&Paulchen Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 22 28.07.2013 09:39
Alternative Behandlungsmöglichkeiten wie Kinesiologie chaoscaro Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 82 03.08.2012 13:55

Copyright ©2010, Kaninchenforum.de

Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.0 PL2 ©2011, Crawlability, Inc.