Oder neu anmelden!

 
Zurück   Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online > Kaninchen Forum > Kaninchenhaltung & Allgemeines
Willkommen bei Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online.

Du schaust Dir das Kaninchen-Forum gerade als Gast an, und kannst noch nicht alle Funktionen nutzen.
 

 
Hier kannst Du Dir jetzt kostenlos einen Benutzernamen auswählen.
(Als angemeldeter Kaninchenforum-Benutzer siehst Du diese Box nicht!)


Gibt es gerechtfertigte Gründe für dauerhafte Einzelhaltung? auf Kaninchen Forum

Like Tree14Likes
  • 6 Post By 4Chaoten
  • 3 Post By Anne12
  • 2 Post By marinahexe
  • 1 Post By Benny92
  • 1 Post By gerti
  • 1 Post By Rakete

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

Benutzerbild von Anne12
Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 11.11.2014
Beiträge: 167
Anne12 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 07.05.2024, 16:26

Gibt es gerechtfertigte Gründe für dauerhafte Einzelhaltung?


Hi ihr Lieben!
Ich habe in meinem Bekanntenkreis jetzt schon mehrere Leute, welche ein partnerloses Kaninchen haben, deshalb wollte ich eure Meinung dazu mal hören.
Gibt es wirklich gerechtfertigte Gründe nur ein einzelnes Kaninchen zu halten? Zum Beispiel kam immer wieder das Argument „… mag keine anderen Kaninchen, ich hab es schon mit 3 verschiedenen probiert und es wollte nie“. Ist das wirklich ein Argument oder einfach Bequemlichkeit?
Mir fällt jetzt außer einer temporären Trennung von der Gruppe auf Grund von Krankheiten etc. kein wirkliches Argument ein, warum die Einzelhaltung von Kaninchen gerechtfertigt sein soll. Eventuell irgendwelche traumatischen Erlebnisse, weshalb das Tier so verstört von anderen Artgenossen ist, dass es komplett dicht macht, aber selbst da wird man doch eigentlich dran arbeiten können? Und es geht mir hier auch um junge Tiere im besten Alter, keins was seinen Partner verloren hat und selber kurz vorm Alterstod steht.
Wie seht ihr die Sache?



Kaninchen Forum Werbeninchen
Werbe-Kaninchen
 
Diese Werbung wird auf diese Weise nicht angezeigt
wenn man angemeldet bzw. registriert ist.
Jetzt kostenlos einen Usernamen auswählen
und bei Kaninchenforum.de angemeldet sein
 
 

Moderator
 
Registriert seit: 20.02.2019
Beiträge: 3.742
4Chaoten befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 07.05.2024, 17:38

Hallo Anne

Das ist so das Thema, wo ich mich gerne heißreden kann
Tiere sind doch nicht anders als Menschen. Stell dir vor, dir bringt jemand ein Mann vorbei und sagt "los macht mal" passt schon und du musst die Zeit in deiner evtl. viel zu kleinen Wohnung ohne Rückzugsmöglichkeiten wochenlang mit ihm ausharren ohne ihn zu kennen. Nicht viel anders ist es bei Kaninchen.

Das bedenken aber viele nicht, wenn sie einen Partner für ihr Tier holen. Viele denken leider, ich setz ihn oder sie dazu und schwupp alles gut

Beachten muss man aber leider die vorherige Haltung, bei einer VG Rücksicht auf viele Dinge nehmen und ihnen Zeit lassen. Ja, es gibt auch schwierige Tiere, die hatte ich auch oft, aber mit Geduld, dem Wissen und der artgerechten Haltung, mit viel Platz passte es und das hat auch schon Monate gedauert

Kurz gesagt (war es eher nicht) ist sowas für mich eine "dumme" Ausrede



Lupine, marinahexe, gerti and 3 others like this.

Benutzerbild von Anne12
Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 11.11.2014
Beiträge: 167
Anne12 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 07.05.2024, 17:50

Genau das denke ich nämlich auch! Ich bin ehrlich überzeugt davon, dass jeder Kaninchentopf seinen passenden Deckel hat. Man muss halt aber auch Zeit und Nerven investieren. Sicherlich gibt es auch Kaninchen, die eher in einer Gruppe auftauen als zu zweit.



Lupine, Rakete and 4Chaoten like this.

Benutzerbild von marinahexe
Moderatorin
 
Registriert seit: 24.10.2010
Beiträge: 24.454
marinahexe hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Geschrieben am 07.05.2024, 18:53

Deine Bekannten könnten sich z.B. an eine Pflegestelle wenden und sich nach einem Partnertier umschauen. Die PS wird die Halter befragen, beraten und mit ihnen gemeinsam ein passendes Tier finden. Viele PS bieten auch VGs an, d.h. man bringt sein Einzeltier dorthin holt holt später ein vergesellschaftetes Pärchen ab.



Voraussetzung ist aber immer, dass die Haltung stimmt. In einem Käfig wird sich kein Paar verstehen. 6qm Mindestmaß und Versteckmöglichkeiten sind Voraussetzungen für ein funktionierendes Paar (mehr Platz natürlich immer gerne, oder freie Wohnungshaltung).




Benutzerbild von Benny92
Kaninchen
 
Registriert seit: 03.04.2015
Beiträge: 2.226
Benny92 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 07.05.2024, 20:03

Ich denke auch, dass viel daran liegt, dass fast alle Kaninchen extrem schlecht sozialisiert sind. Wenn man bedenkt, dass fast keines wohl die notwendige Zeit bei der Mutter bleibt und schon gar nicht in einer Gruppe mit erwachsenen Kaninchen aufwächst, braucht einen das auch nicht zu wundern.
Dadurch denke ich dauert es oft viel länger, kommt es auch oft trotz ausreichend Platz zu Verletzungen etc.
Oft wird halt dann zu voreilig getrennt oder wie 4Chaoten schon schrieb, viele haben eben die Wunschvorstellung, dass man 2 Kaninchen zusammensetzt und sie gleich miteinander kuscheln zusammen fressen etc. Das wär natürlich das Schönste, aber irgendwo ist es auch klar, dass sie Zeit brauchen und manche Charaktere einfach nicht zusammenpassen.

Ich weiß aber auch, dass das ganze viele als Rechtfertigung benutzen, damit sie das Kaninchen weiterhin alleine halten können und sich das selbst schön reden, nach dem Motto "Ich würde ja gerne, aber..." "Ich hab ja schon alles versucht, aber.."
Und tatsächlich sieht es machmal dann auch so aus, dass gar nichts versucht wurde und es nur als Ausrede hergenommen wird, damit andere nichts sagen oder aber dass es vielleicht ein einziges Mal versucht wurde, aber die VG halt sofort abgebrochen wurde weil die normalen Rangordnungskämpfe schon als "es passt nicht" angesehen wurden.
Gerade auf Instagram sehe ich das oft, dass welche einen Account führen und immer wieder Videos und Bilder von einem Kaninchen posten und wenn sie dann darauf angesprochen werden haben sie komischerweise immer Kaninchen die sich angeblich nicht mit anderen vertragen.



HarzerBrockensteig likes this.
__________________
Liebe Grüße von

Besucht uns doch mal:
http://www.kaninchenforum.de/unsere-kaninchen-user-vorstellung-fotos/38773-kurti-seine-geschichte.html



Geändert von Benny92 (07.05.2024 um 20:36 Uhr).

Benutzerbild von gerti
Kaninchen
 
Registriert seit: 18.11.2012
Beiträge: 15.538
gerti befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 07.05.2024, 20:18

Ich denke auch, dass es meistens eine Ausrede ist. Oft eben, weil die Kaninchen auf sehr kleinem Platz gehalten werden, Rammler nicht kastriert werden, weil es ja aus Überzeugung nicht nötig ist. Oder eben auch, weil die VG falsch lief und dann auch überwiegend auf wenig Platz. Es gibt bestimmt noch viele wo 2 Kanichen gehalten werden und dann in 2 Zimmerkäfigen nebeneinander, weil es eben nicht klappt.
Es gibt aber dann auch die, die ein Kaninchen verloren haben und dann aus verschiedenen, auch emotionalen Gründen keines mehr dazu holen wollen, sich das dann schönreden versuchen und sich bestimmt auch sehr bemühen, dass es dem Kaninchen scheinbar gut geht. Abgeben kommt dann nicht in Frage, weil sie es nicht übers Herz bringen, auch wenn sie sich Vorwürfe deswegen machen.
Es gibt mit Sicherheit Kaninchen die absolut nicht harmonieren, da bin ich inzwischen auch überzeugt, ich seh es ja seit längerer Zeit auch bei mir, bzw hab es oft gesehn.
Sehr kranke oder selhr alte Kaninchen, da muss man abwägen wie man es macht v.a. was das Richtige für das Tier ist. Da ist es meiner Meinung nach doch auch mal gerechtfertigt ihnen keinem VG Stress mehr auszusetzen und sie wenn es absehbar ist auch in ihrer gewohnten Umgebung lassen.



Benny92 likes this.
__________________

Mein Vorstellungsthreat: http://www.kaninchenforum.de/unsere-kaninchen-user-vorstellung-fotos/27188-gerti%B4s-rasenm%E4herbande-%3B.html]
Meine Homepage http://www.gertis-rasenmaeherbande.de/
Myxomatose Erfahrungsaustausch Gruppe in FB: https://www.facebook.com/groups/739013102858463/
Kaninchen Body etc nach Maß Shop: https://www.gertis-rasenmaeherbande.de/shop/



Benutzerbild von Benny92
Kaninchen
 
Registriert seit: 03.04.2015
Beiträge: 2.226
Benny92 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 07.05.2024, 20:43

Zitat:
Zitat von gerti Beitrag anzeigen
Ich denke auch, dass es meistens eine Ausrede ist. Oft eben, weil die Kaninchen auf sehr kleinem Platz gehalten werden, Rammler nicht kastriert werden, weil es ja aus Überzeugung nicht nötig ist. Oder eben auch, weil die VG falsch lief und dann auch überwiegend auf wenig Platz. Es gibt bestimmt noch viele wo 2 Kanichen gehalten werden und dann in 2 Zimmerkäfigen nebeneinander, weil es eben nicht klappt.
Es gibt aber dann auch die, die ein Kaninchen verloren haben und dann aus verschiedenen, auch emotionalen Gründen keines mehr dazu holen wollen, sich das dann schönreden versuchen und sich bestimmt auch sehr bemühen, dass es dem Kaninchen scheinbar gut geht. Abgeben kommt dann nicht in Frage, weil sie es nicht übers Herz bringen, auch wenn sie sich Vorwürfe deswegen machen.
Es gibt mit Sicherheit Kaninchen die absolut nicht harmonieren, da bin ich inzwischen auch überzeugt, ich seh es ja seit längerer Zeit auch bei mir, bzw hab es oft gesehn.
Sehr kranke oder selhr alte Kaninchen, da muss man abwägen wie man es macht v.a. was das Richtige für das Tier ist. Da ist es meiner Meinung nach doch auch mal gerechtfertigt ihnen keinem VG Stress mehr auszusetzen und sie wenn es absehbar ist auch in ihrer gewohnten Umgebung lassen.
Bei dem Punkt mit dem alten und kranken Kaninchen gebe ich dir auch aufjedenfall recht. Da find ich es auch oft besser sie alleine aber zumindest in ihrem Zuhause zu lassen, als sie aus der gewohnten Umgebung zu reißen, wenn ein 2.tes aufzunehmen gar keine Option ist oder dem Kaninchen der VG Stress nicht gut tun würde.

Meiner Erfahrung nach gewöhnen sich die Kaninchen schon extrem an einen, an die Tagesabläufe usw. und fassen auch immer mehr Vertrauen zu einem wodurch vieles einfacher und stressfreier ist. Denke vielen setzt es schon sehr zu, wenn man sie im hohen Alter abgibt/abgeben muss.



__________________
Liebe Grüße von

Besucht uns doch mal:
http://www.kaninchenforum.de/unsere-kaninchen-user-vorstellung-fotos/38773-kurti-seine-geschichte.html



Geändert von Benny92 (07.05.2024 um 20:49 Uhr).

Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 14.08.2021
Beiträge: 47
HarzerBrockensteig befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 07.05.2024, 21:11

Ich würde vermutlich ein altes oder krankes Kaninchen mit einem Handycap-Kaninchen versuchen zu vergesellschaften, zB einem blinden.
Wenn das nicht geht, würde ich es in direkter Gitter-Nachbarschaft zu einem Pärchen halten. Damit so Sachen wie "Warnklopfen" an die andren "abgegeben" werden können und auch das einzelne mal wirklich relaxen kann.
Ein Krawallkaninchen würde einen Riesen als Partner bekommen, welcher sich durchzusetzen in der Lage ist.

Mag sein, dass es naive Annahmen sind oder es anderweitig Gegenargumente dazu gibt, dann gern nennen.
Ich bin selbst nicht ganz sicher, ob diese Lösungen "korrekt" sind. Es käme mir halt vom Bauchgefühl verkehrt vor, dem Tier langfristig das Leben mit oder wenigstens neben Gleichen zu entziehen.

Und dass die meisten Einzelhaltungen ganz normale Kaninchen sind, die eigentlich einen Partner bräuchten, ist leider auch meine Erfahrung. Meist ist der ehemalige Partner gestorben gewesen und man wollte einfach kein Neues. :-/




Kaninchen
 
Registriert seit: 05.06.2012
Beiträge: 2.853
Rakete befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 08.05.2024, 16:03

Es gibt durchaus auch schwierigere Fälle um den richtigen Partner zu finden. Wenn es bloss 3x versucht wurde, heisst das noch gar nichts. Zudem ist damit auch noch zu rechnen, dass evtl. Halter-Fehler miteingeflossen sind.


Bei einer Häsin hat es erst mit dem 7. Partner so richtig gefunkt, da hatte ich vorher leider auch lange aufgegeben (auch wegen Erkrankung). Leider ist mir die Häsin dann 2 Wochen später wegen Haarballenverstopfung verstorben. Das ist zwar schon lange her, aber es tat mir unendlich leid, dass sie wegen den Problemen vorher 7 Monate mehr oder weniger alleine war. Das Kaninchen-Leben ist leider viel zu kurz, um alleine zu bleiben.



HarzerBrockensteig likes this.
 
 
Weitere Themen / Kaninchenforum.de Empfehlung
 
 
 
 
 
 
Antwort

Stichworte
einzelhaltung

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Reicht das aus für eine dauerhafte Ernährung? Nicky2212 Kaninchen Ernährung & Futter 12 05.08.2017 13:41
Dauerhafte rammelei&fellrupfen nach vg Marv Kaninchenhaltung & Allgemeines 15 19.06.2015 00:29
Dauerhafte Antibiotikagabe bei Kaninchenschnupfen? SunnyBee Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 5 27.04.2015 19:10
Gründe für die Weibchen-Kastration saloiv Kaninchenhaltung & Allgemeines 12 17.03.2015 19:35
Dauerhafte Schäden? Silma Kaninchen Ernährung & Futter 21 05.01.2013 12:01

Copyright ©2010, Kaninchenforum.de

Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.0 PL2 ©2011, Crawlability, Inc.