Oder neu anmelden!

 
Zurück   Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online > Kaninchen Forum > Kaninchenhaltung & Allgemeines
Willkommen bei Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online.

Du schaust Dir das Kaninchen-Forum gerade als Gast an, und kannst noch nicht alle Funktionen nutzen.
 

 
Hier kannst Du Dir jetzt kostenlos einen Benutzernamen auswählen.
(Als angemeldeter Kaninchenforum-Benutzer siehst Du diese Box nicht!)


Babies und Rammler auf Kaninchen Forum

Like Tree9Likes

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

Benutzerbild von Angora-Angy
Kaninchen
 
Registriert seit: 17.12.2012
Beiträge: 7.299
Angora-Angy befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 08.01.2022, 15:40

Ich hab jetzt das meiste nur überflogen...
Natürlich ist es normal für Kaninchen, Jungtiere in Ruhe zu lassen und zu akzeptieren. Warum sollten sie den Fortbestand ihrer Sippe und ihrer Art in Gefahr bringen? Das macht rein evolutionsbiologisch keinen Sinn. Da die Mutter ohnehin sofort wieder deckbereit ist, gibt es auch keinen Grund, die Jungen zu töten, wie das z.b. bei Löwen der Fall ist. Da will der neue Kater die Mütter wieder in Hitze zwingen, um seine eigenen Gene weiterzugeben ist bei Kaninchen nicht nötig. Bei Kaninchen gibt's nicht nur ein Männchen, sondern viele, und die wissen dass sie ohne Gewalt zum Zuge kommen. Es gibt nicht einen Grund, warum ein Rammler Jungtiere angreifen sollte, es sei denn er wäre schwerst verhaltensgestört. Und selbst dann müsste er erst an der Mutter vorbei...

Man kann Rammler übrigens in örtlicher Betäubung kastrieren. Ist ne Sache von 10 Minuten, das Tier schüttelt sich kurz und hat den Vorgang schon wieder vergessen. Reduziert das Narkoserisiko auf Null.



__________________
https://abload.de/img/c8kqx.jpg


Kaninchen Forum Werbeninchen
Werbe-Kaninchen
 
Diese Werbung wird auf diese Weise nicht angezeigt
wenn man angemeldet bzw. registriert ist.
Jetzt kostenlos einen Usernamen auswählen
und bei Kaninchenforum.de angemeldet sein
 
 

Moderator
 
Registriert seit: 20.02.2019
Beiträge: 2.825
4Chaoten befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 08.01.2022, 15:44

Zitat:
Zitat von Hasi2-2 Beitrag anzeigen
Es sind auch nicht unsere ersten Babies meine Eltern sind damit aufgewachsen und als ich .13 war hatten wir auch schon mal Babies. Die haben wir alle groß bekommen. Ist ja nicht so als würden wir uns nicht kümmern.
Sprüche wie gib dir Mühe kann man sich echt sparen.

Ich bin auch mit Kaninchen aufgewachsen, mit Schlachtkaninchen, die kaum älter als ein Jahr wurden deswegen würde ich aber heute nicht im Traum daran denken einfach eine Häsin decken zu lassen, wenn ich die Genetik der Tiere nicht kenne
Da können wunderbare Krankheiten rauskommen und man wundert sich, warum ein Tier nach ein oder 2 Jahren tod im Stall liegt.

Was ich dir sagen will, man kann 20 Jahre oder länger Kaninchen halten, die Frage dabei ist nur, wie gut man es umsetzt, sich weiterbildet und auch Ratschläge annimmt. Ich habe hier in den 2 Jahren mehr gelernt als in über 15 Jahre Haltung
Du kannst einen Hund nicht mit einem Marder vergleichen, der sucht solange, bis er eine Schwachstelle gefunden hat und, wenn es eine gibt, findet er sie. Ich würde auf erfahrene Halter hören.
Ein Nachbar hat viele Jahre verschiedene Vögel in einer Außenvoliere gehalten, bis er eines morgens davor stand und ein einziger Wellensittich saß noch drin. Der Marder hat die Schwachstelle am Dach gefunden


Im übrigen, es war eine Bitte von mir, was daran abwertend ist, sehe ich nicht.
Deine Antwort darauf ist aber unhöflich




Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 27.03.2021
Beiträge: 33
Hasi2-2 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 08.01.2022, 16:57

Zitat:
Zitat von Angora-Angy Beitrag anzeigen
Ich hab jetzt das meiste nur überflogen...
Natürlich ist es normal für Kaninchen, Jungtiere in Ruhe zu lassen und zu akzeptieren. Warum sollten sie den Fortbestand ihrer Sippe und ihrer Art in Gefahr bringen? Das macht rein evolutionsbiologisch keinen Sinn. Da die Mutter ohnehin sofort wieder deckbereit ist, gibt es auch keinen Grund, die Jungen zu töten, wie das z.b. bei Löwen der Fall ist. Da will der neue Kater die Mütter wieder in Hitze zwingen, um seine eigenen Gene weiterzugeben ist bei Kaninchen nicht nötig. Bei Kaninchen gibt's nicht nur ein Männchen, sondern viele, und die wissen dass sie ohne Gewalt zum Zuge kommen. Es gibt nicht einen Grund, warum ein Rammler Jungtiere angreifen sollte, es sei denn er wäre schwerst verhaltensgestört. Und selbst dann müsste er erst an der Mutter vorbei...

Man kann Rammler übrigens in örtlicher Betäubung kastrieren. Ist ne Sache von 10 Minuten, das Tier schüttelt sich kurz und hat den Vorgang schon wieder vergessen. Reduziert das Narkoserisiko auf Null.

Vielen Dank! Aber macht das jeder TA? Wir haben entweder nur Groß-Tierärzte oder Stadt-Praxen aber die 4 Ta die wir in der Umgebung kennen. Machen es alle mit Narkose. Morgens hinbringen, abends abholen. Frühkastration macht auch keiner von denen und wenn immer ab bestimmte Gewichte die keine Frühkastration mehr wären.
Bekannte hatten da auch kein Glück bei ihren Meerlis.




Benutzerbild von Angora-Angy
Kaninchen
 
Registriert seit: 17.12.2012
Beiträge: 7.299
Angora-Angy befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 08.01.2022, 17:00

Musst du fragen. Auf dem Dorf beim "Viehdoktor" ist das sicher anders als in der Stadt. Fragen tut nicht weh.



__________________
https://abload.de/img/c8kqx.jpg



Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 27.03.2021
Beiträge: 33
Hasi2-2 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 08.01.2022, 17:06

Zitat:
Zitat von 4Chaoten Beitrag anzeigen
Ich bin auch mit Kaninchen aufgewachsen, mit Schlachtkaninchen, die kaum älter als ein Jahr wurden deswegen würde ich aber heute nicht im Traum daran denken einfach eine Häsin decken zu lassen, wenn ich die Genetik der Tiere nicht kenne
Da können wunderbare Krankheiten rauskommen und man wundert sich, warum ein Tier nach ein oder 2 Jahren tod im Stall liegt.

Was ich dir sagen will, man kann 20 Jahre oder länger Kaninchen halten, die Frage dabei ist nur, wie gut man es umsetzt, sich weiterbildet und auch Ratschläge annimmt. Ich habe hier in den 2 Jahren mehr gelernt als in über 15 Jahre Haltung
Du kannst einen Hund nicht mit einem Marder vergleichen, der sucht solange, bis er eine Schwachstelle gefunden hat und, wenn es eine gibt, findet er sie. Ich würde auf erfahrene Halter hören.
Ein Nachbar hat viele Jahre verschiedene Vögel in einer Außenvoliere gehalten, bis er eines morgens davor stand und ein einziger Wellensittich saß noch drin. Der Marder hat die Schwachstelle am Dach gefunden


Im übrigen, es war eine Bitte von mir, was daran abwertend ist, sehe ich nicht.
Deine Antwort darauf ist aber unhöflich
Ich habe hier aber nicht um solche Ratschläge gebeten. Die Babies sind jetzt nun mal da und wir kümmern uns gut drum und ja wir geben uns bei denen kleinen Mühe.

Selbst wenn wir anderes Draht verbauen wollen würden geht es jetzt um Moment sowieso nicht.
Wir arbeiten Vollzeit und renovieren unser Haus. Da ist keine Zeit für andere Projekte und Draht-Wechsel dauert mehrere Stunden. Alleine 5h haben wir fürs anbringen gebraucht.
Wenn wir nachhause kommen ist es zu dem auch noch dunkel da sieht man nix mehr.
Von daher müsste es sowieso warten. Schwachstellen haben wir keine im Draht wir kontrollieren regelmäßig.




Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 27.03.2021
Beiträge: 33
Hasi2-2 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 08.01.2022, 17:08

Zitat:
Zitat von Angora-Angy Beitrag anzeigen
Musst du fragen. Auf dem Dorf beim "Viehdoktor" ist das sicher anders als in der Stadt. Fragen tut nicht weh.
Wie gesagt die in unserer Nähe machen es nicht :/ die machen es alle nur mit Morgens hin und Abends abholen oder bei den GroßTier-Praxen ist es meist zwar schneller (Oreo konnten wir nach 2h abholen) aber auch mit Narkose




Benutzerbild von Angora-Angy
Kaninchen
 
Registriert seit: 17.12.2012
Beiträge: 7.299
Angora-Angy befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 08.01.2022, 17:10

Tja, dann kann ich es auch nicht ändern...



__________________
https://abload.de/img/c8kqx.jpg



Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 27.03.2021
Beiträge: 33
Hasi2-2 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 08.01.2022, 17:14

Zitat:
Zitat von Angora-Angy Beitrag anzeigen
Tja, dann kann ich es auch nicht ändern...
Wir haben sowieso nicht vor mehr als zwei Rammler in der Gruppe zu haben und unsere beiden sind ja jetzt durch. Gibt eben noch wenig Ecken/Ta die nicht auf das Geld aus sind und Op mit Narkose bringt einfach mehr Geld als Vorort mit Betäubung.




Kaninchen
 
Registriert seit: 25.01.2016
Beiträge: 2.151
Kaninchenherz28 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 14.01.2022, 08:55

Zitat:
Zitat von Hasi2-2 Beitrag anzeigen
Wir haben sowieso nicht vor mehr als zwei Rammler in der Gruppe zu haben und unsere beiden sind ja jetzt durch. Gibt eben noch wenig Ecken/Ta die nicht auf das Geld aus sind und Op mit Narkose bringt einfach mehr Geld als Vorort mit Betäubung.
Sorry, aber ob das stimmt, wage ich zu bezweifeln. Die meisten Tierärzte sind nicht auf Geld aus, denn wer viel Geld verdienen will, sucht sich einen Job, der deutlich besser bezahlt ist als der eines Tierarztes. Aber das nur so am Rande.

Mir ist bei den Bildern aufgefallen, dass du zwei Schecken hast. Bin mir gerade nicht sicher, ob du das geschrieben hast, aber ich nehme an, Oreo ist einer von ihnen. Ist die Mama auch eine Schecke oder ist sie das braune Kaninchen?



__________________
Liebe Grüße von den Sophie mit Kiki, Stella, Jimmy, Nico und Finn!



Benutzerbild von abigail89
Kaninchen
 
Registriert seit: 13.06.2013
Beiträge: 3.606
abigail89 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
abigail89 eine Nachricht über ICQ schicken
Geschrieben am 15.01.2022, 10:06

Steht im Eingangspost relativ weit unten. Die Mutter ist das Löwchen, allso beides Schecken.

Die Frage danach war wohl weil eine Scheckenverpaarung das schlechteste ist was passieren kann. Bzw ist das nicht sogar verboten?



__________________
http://www.kaninchenforum.de/image.php?type=sigpic&userid=14604&dateline=146972  4117

Liebe Grüße von den Stupsnasenhasen

"Was heißt 'zähmen'?", fragte der kleine Prinz. "Das ist eine in Vergessenheit geratene Sache", sagte der Fuchs. "Es bedeutet: sich 'vertraut machen'."
(Antoine de Saint-Exupéry)

Unser Thread: http://www.kaninchenforum.de/unsere-kaninchen-user-vorstellung-fotos/39782-feh-felino.html

www.seelentroesterchen.npage.de



Benutzerbild von dangerschaf
Kaninchen
 
Registriert seit: 16.05.2014
Beiträge: 20.560
dangerschaf befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 15.01.2022, 10:08

Zitat:
Zitat von abigail89 Beitrag anzeigen

Die Frage danach war wohl weil eine Scheckenverpaarung das schlechteste ist was passieren kann. Bzw ist das nicht sogar verboten?
Jap. Scheckenverpaarung verstößt gegen das Tierschutzgesetz.



__________________
---
"Du mußt sie jetzt sagen,
Oder ewig 'rumtragen,
Deine Worte: Verzeih!
Hätt' ich doch! – Einerlei.
Könnt' ich doch noch!
– Vorbei."
(Reinhard Mey)
---

[Danke, Tante Jessi]



Kaninchen
 
Registriert seit: 25.01.2016
Beiträge: 2.151
Kaninchenherz28 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 15.01.2022, 10:42

Zur Aufklärung: Wenn man zwei Schecken verpaart, fallen statistisch gesehen 50 Prozent wieder Schecken, 25 Prozent "normalfarbige" Babys und 25 Prozent Chaplins oder Weißlinge. Diese erkennt man daran, dass sie meistens heller sind als andere Schecken, also mehr Weißanteil haben, aber nicht immer - es gibt auch 'normale' Schecken mit höherem Weißanteil, unterbrochenem Schmetterling (so nennt man den Fleck auf der Nase) oder so.

Was ist daran nun schlecht? Chaplins haben ein genetisch bedingtes, schwerwiegendes Darmproblem, genannt Megacolon-Syndrom. Dadurch sterben sie oft schon jung oder entwickeln sich nicht richtig, sonst werden sie meist nur etwa zwei Jahre alt, weil sie immer wieder schmerzhafte Bauchprobleme bekommen. Weil das dem Tier viel Leid zufügt, ist so eine Art Verpaarung verboten.

Du wusstest das wahrscheinlich nicht, denn ich kann mir nicht vorstellen, dass du absichtlich in Kauf nehmen würdest, dass die Babys leiden. Aber genau das ist der Grund, warum wir hier so sehr gegen Vermehrung sind, wenn man nicht wirklich ein genetisch profundes Wissen und nachweislich gesunde Tiere hat. Es gibt nämlich auch noch eine Menge anderer Erbkrankheiten, die man den Eltern, wenn sie nur Träger sind, nicht ansieht. Da kann es hundertmal gut gehen, wenn du eine blöde genetische Kombination erwischst, erzeugt du vermeidbares Leid.

Wenn du Glück hast, sind keine Chaplins in deinem Wurf. Wenn du Babys behältst, die Chaplins sein könnten, musst du sehr gut aufpassen, ob sie Bauchweh bekommen und rechtzeitig (=so früh wie möglich) zum Tierarzt. Wenn du ein möglicherweise Chaplin-Baby vermittelt, musst du den neuen Haltern zum Wohle des Kaninchens sagen, was auf sie zukommt.

Hier noch ein Link zum Nachlesen: https://www.kaninchenwiese.de/nachwuchs/kaninchengenetik/punktschecken-scheckenzucht/



__________________
Liebe Grüße von den Sophie mit Kiki, Stella, Jimmy, Nico und Finn!



Kaninchen
 
Registriert seit: 03.07.2015
Beiträge: 5.242
Terry ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Geschrieben am 15.01.2022, 14:11

Manche Chaplins entwickeln die (meist letalen) Gesundheitsprobleme auch erst nach ein paar Jahren.

Von daher sollten die Tiere auf keinen Fall vermittelt werden, da die neuen Besitzer dann ggf. hunderte und mehr von Euros für die Behandlung aufbringen müssten oder, wenn sie dazu nicht bereit sind, das Tier einschläfern oder einfach „nur“ sterben lassen…



__________________
Liebe Grüße
Theresa

Blaue Schafe sind sehr selten und wenn sie gehen hinterlassen sie eine unendliche Lücke.



Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 27.03.2021
Beiträge: 33
Hasi2-2 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 24.03.2022, 20:21

Zitat:
Zitat von Kaninchenherz28 Beitrag anzeigen
Zur Aufklärung: Wenn man zwei Schecken verpaart, fallen statistisch gesehen 50 Prozent wieder Schecken, 25 Prozent "normalfarbige" Babys und 25 Prozent Chaplins oder Weißlinge. Diese erkennt man daran, dass sie meistens heller sind als andere Schecken, also mehr Weißanteil haben, aber nicht immer - es gibt auch 'normale' Schecken mit höherem Weißanteil, unterbrochenem Schmetterling (so nennt man den Fleck auf der Nase) oder so.

Was ist daran nun schlecht? Chaplins haben ein genetisch bedingtes, schwerwiegendes Darmproblem, genannt Megacolon-Syndrom. Dadurch sterben sie oft schon jung oder entwickeln sich nicht richtig, sonst werden sie meist nur etwa zwei Jahre alt, weil sie immer wieder schmerzhafte Bauchprobleme bekommen. Weil das dem Tier viel Leid zufügt, ist so eine Art Verpaarung verboten.

Du wusstest das wahrscheinlich nicht, denn ich kann mir nicht vorstellen, dass du absichtlich in Kauf nehmen würdest, dass die Babys leiden. Aber genau das ist der Grund, warum wir hier so sehr gegen Vermehrung sind, wenn man nicht wirklich ein genetisch profundes Wissen und nachweislich gesunde Tiere hat. Es gibt nämlich auch noch eine Menge anderer Erbkrankheiten, die man den Eltern, wenn sie nur Träger sind, nicht ansieht. Da kann es hundertmal gut gehen, wenn du eine blöde genetische Kombination erwischst, erzeugt du vermeidbares Leid.

Wenn du Glück hast, sind keine Chaplins in deinem Wurf. Wenn du Babys behältst, die Chaplins sein könnten, musst du sehr gut aufpassen, ob sie Bauchweh bekommen und rechtzeitig (=so früh wie möglich) zum Tierarzt. Wenn du ein möglicherweise Chaplin-Baby vermittelt, musst du den neuen Haltern zum Wohle des Kaninchens sagen, was auf sie zukommt.

Hier noch ein Link zum Nachlesen: https://www.kaninchenwiese.de/nachwuchs/kaninchengenetik/punktschecken-scheckenzucht/
Wir haben die 4 alle behalten, der Wurf war auch überhaupt nicht geplant…bzw. dass Hermine ne Zippe ist. Haben sie als Rammler übernommen. Aber das war auch dementsprechend ihr einziger Wurf. Die beiden Rammler waren ja da schon kastriert und die beiden aus ihrem Wurf sind Frühkastriert.



 
 
Weitere Themen / Kaninchenforum.de Empfehlung
 
 
 
 
 
 
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Plötzlich Babies aber tot? Hasi2-2 Kaninchenhaltung & Allgemeines 12 27.03.2021 14:53
2 weibchen und babies, geht das? junis Kaninchenhaltung & Allgemeines 1 05.07.2013 08:13
Babies im Winter bei Außenhaltung fefepauli Kaninchenhaltung & Allgemeines 1 21.10.2012 13:10
Überraschungs-Babies ! Lakoma72 Kaninchenhaltung & Allgemeines 477 06.01.2012 10:47
Hilfe!! Babies! was tun bella-hexal Kaninchenhaltung & Allgemeines 18 08.10.2008 21:18

Copyright ©2010, Kaninchenforum.de

Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.0 PL2 ©2011, Crawlability, Inc.