Oder neu anmelden!

 
Zurück   Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online > Kaninchen Forum > Kaninchenhaltung & Allgemeines
Willkommen bei Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online.

Du schaust Dir das Kaninchen-Forum gerade als Gast an, und kannst noch nicht alle Funktionen nutzen.
 

 
Hier kannst Du Dir jetzt kostenlos einen Benutzernamen auswählen.
(Als angemeldeter Kaninchenforum-Benutzer siehst Du diese Box nicht!)


Kaninchenmama läuft beim säugen weg auf Kaninchen Forum

Like Tree12Likes

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

Benutzerbild von Angora-Angy
Kaninchen
 
Registriert seit: 17.12.2012
Beiträge: 6.970
Angora-Angy befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 11.10.2021, 08:38

Von wem? Hat derjenige Erfahrung?

Meine Erfahrung ist, dass Jungtiere in dem Alter freundlich zur Kenntnis genommen und dann ignoriert werden. Da sie nur durch ein Gitter vom Vater getrennt sind, kennen sie sich außerdem bereits. Ich habe es teilweise gehabt, dass die Jungen noch durch das Gitter zwischen den Stallabteilen gepasst haben und fröhlich allen anderen Bewohnern Besuche abgestattet und mit ihnen zusammen gefressen haben - potente Zuchtrammler. Die machen nichts. Warum sollten sie auch?

Viele Ratschläge zum Thema Jungtiere kommen leider von Leuten, die überhaupt keine Erfahrung und keine Ahnung von der Thematik haben... In der Kaninchenwelt (gemeint ist das gesamte Verhaltensrepertoire) finden Jungtiere völlig normal statt. Das gehört dazu. Es gibt keinerlei Gründe, aggressiv auf Jungtiere zu reagieren. Selbst für Rammler, die ihre Gene verbreiten wollen, bringt es keinen Vorteil, Jungtiere zu töten, so wie das etwa bei Löwen stattfindet. Die Mutter ist ohnehin direkt nach der Geburt wieder aufnahmebereit, also muss der werden-wollende Vater sich nicht an den Jungen vergreifen, um die Mutter in Hitze zu zwingen (um bei dem Löwenbeispiel zu bleiben, wo das an der Tagesordnung ist, wenn ein neuer Kater das Rudel übernimmt).

Ja, das Nest kann weg, das ist nicht mehr interessant oder wichtig.

An Futter darf Mama richtig reinhauen, die braucht Kraft, vor allem wenn tatsächlich ein zweiter Wurf in Anmarsch ist. Da kann es auch ein Müsli sein. Ich selbst gebe Pferdemüsli, das ist besser zu bekommen als Kaninchenmüsli, aber im Prinzip das gleiche. Du wirst sicherlich keinen 20kg Sack brauchen... Schau einfach, ob es kleinere Packungen oder Probiergrößen gibt. Oder halt stinknormale Haferflocken ausm Supermarkt, da sind die kernigen beliebter als die zarten.



__________________
https://abload.de/img/c8kqx.jpg


Kaninchen Forum Werbeninchen
Werbe-Kaninchen
 
Diese Werbung wird auf diese Weise nicht angezeigt
wenn man angemeldet bzw. registriert ist.
Jetzt kostenlos einen Usernamen auswählen
und bei Kaninchenforum.de angemeldet sein
 
 

Ninchen
 
Registriert seit: 24.09.2021
Beiträge: 24
Jenne1004 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 11.10.2021, 09:55

Es wurde mir vom TA abgeraten.
Wenn sie um die 10 Wochen sind soll man sie wohl langsam an den Papa lassen um Verletzungen zu vermeiden.🤷🏻♀️

Die kleinen kennen den Papa noch nicht.Sie versuchen jetzt die Rampe und die Leiter hochzusteigen ,was schon super funktioniert.aus dem Stall hat sich bis jetzt nur einer getraut und Papa und Kind konnten sich durch das Gitter schon beschnuppern.

Bis jetzt hat die Mama noch kein neues Nest gebaut.werde es ja spätestens nächste Woche erleben, falls sie wirklich trächtig ist.oder?




Benutzerbild von dangerschaf
Kaninchen
 
Registriert seit: 16.05.2014
Beiträge: 20.097
dangerschaf befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 11.10.2021, 09:59

Der doppelstöckige Käfig wäre mir zu gefährlich, wenn die kleinen wuselig werden.
(Generell bin ich kein Fan von den Dingern )



__________________
---
"Du mußt sie jetzt sagen,
Oder ewig 'rumtragen,
Deine Worte: Verzeih!
Hätt' ich doch! – Einerlei.
Könnt' ich doch noch!
– Vorbei."
(Reinhard Mey)
---

[Danke, Tante Jessi]



Benutzerbild von Angora-Angy
Kaninchen
 
Registriert seit: 17.12.2012
Beiträge: 6.970
Angora-Angy befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 11.10.2021, 10:02

Züchtet der TA Kaninchen in Gruppenhaltung? Nein? Sowas aber auch... Ich schon. Und ich empfehle dir aus eigener mehrjähriger Erfahrung, den Jungen den Kontakt zum Vater zu ermöglichen und sogar zu fördern. Jetzt schon. Je früher desto besser. Du kannst z.B. einen Durchschlupf zwischen den beiden Abteilen herstellen, durch den NUR die Jugntiere passen. Wenn sie 10 Wochen alt sind, steht die Geschlechtsreife kurz bevor. Je älter sie sind, desto wahrscheinlicher wird es, dass sie anfangen einen Platz in der Rangordnung zu suchen und desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass es zu Diskussionen und damit einhergehend Verletzungen kommt. So kleine Kinder stehen außerhalb der Rangordnung und sind somit keine Bedrohung für Alttiere. Es ist daher für sie nicht nötig zu diskutieren oder gar zu kämpfen. Wenn sie sich jetzt schon kennenlernen, fällt nachher eine Vergesellschaftung komplett weg. Wenn die Pubertät einsetzt, fangen die Teenager an zu testen und kriegen dann auch mal die Meinung gesagt. Aber das wird alles sehr viel flacher ausfallen als bei einer VG einander fremder Tiere.


Die Mutter wird ein neues Nest unmittelbar vor der Geburt bauen. Erst wenn 4 Wochen und ein paar Sicherheitstage rum sind, weißt du es ganz sicher.



marinahexe likes this.
__________________
https://abload.de/img/c8kqx.jpg



Ninchen
 
Registriert seit: 24.09.2021
Beiträge: 24
Jenne1004 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 11.10.2021, 10:26

Ich wollte dich in keinster Weise angreifen, falls es so rüber kam.Ich habe mich in den Forum angemeldet um Erfahrungen und Tipps zu holen.Ich dachte beim TA kann ich mir sicher sein....

Ich habe die Kaninchen 8 Monate und halt keine langjährige Erfahrung und muss halt auch erst Erfahrungen sammeln.
Belesen habe ich mich natürlich vorher auch.Aber überall steht was anderes.Und alles kann man auch nicht von 0 auf 100 in Erfahrung bringen.

Ich bin für jeden Tipp und jeder Hilfe dankbar..Die Kaninchen sollen es ja bei uns gut haben.


Ich bin für jede Hilfe und jeden Tipp dankbar.


Und der Käfig und zu gefährlich?😱




Benutzerbild von dangerschaf
Kaninchen
 
Registriert seit: 16.05.2014
Beiträge: 20.097
dangerschaf befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 11.10.2021, 10:32

Zitat:
Zitat von Jenne1004 Beitrag anzeigen

Und der Käfig und zu gefährlich?😱
Das allgemeine Problem mit Doppelstockkäfigen ist, dass die zweite Etage immer eine Sackgasse ist. Das kann auch in harmonischen Gruppen ein Problem werden, wenn es doch mal zu einem Missverständnis zwischen zwei Tieren kommt und einer zickig wird. Außerdem sind diese Rampen blöd. Abrutschen,hängen bleiben etc.


Die bessere Variante ist immer eine Käfigunterschale ohne das Gitteroberteil als Toilette und Futterstelle. Als Unterschlüpfe können einfach Häuschen mit mindestens zwei Eingängen oder einfach umgedrehte Kartons, in die man zwei Türen schneidet, dienen.



Angora-Angy likes this.
__________________
---
"Du mußt sie jetzt sagen,
Oder ewig 'rumtragen,
Deine Worte: Verzeih!
Hätt' ich doch! – Einerlei.
Könnt' ich doch noch!
– Vorbei."
(Reinhard Mey)
---

[Danke, Tante Jessi]



Benutzerbild von Angora-Angy
Kaninchen
 
Registriert seit: 17.12.2012
Beiträge: 6.970
Angora-Angy befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 11.10.2021, 11:02

Zitat:
Zitat von Jenne1004 Beitrag anzeigen
Ich wollte dich in keinster Weise angreifen, falls es so rüber kam.Ich habe mich in den Forum angemeldet um Erfahrungen und Tipps zu holen.Ich dachte beim TA kann ich mir sicher sein....

Ich habe die Kaninchen 8 Monate und halt keine langjährige Erfahrung und muss halt auch erst Erfahrungen sammeln.
Belesen habe ich mich natürlich vorher auch.Aber überall steht was anderes.Und alles kann man auch nicht von 0 auf 100 in Erfahrung bringen.

Ich bin für jeden Tipp und jeder Hilfe dankbar..Die Kaninchen sollen es ja bei uns gut haben.


Und der Käfig und zu gefährlich?😱
Ich hab mich auch nicht angegriffen gefühlt Und klar, dass man nicht sofort alles wissen kann, dafür sind Foren ja auch da. Ich sag nur, dass Tierärzte in den seltensten Fällen wirklich wissen, was sie in der Hinsicht erzählen. Natürlich gibt es welche, die selbst Kaninchen züchten. Was allerdings auch zu 90% in Einzelbuchten stattfindet und daher Aussagen zum Verhalten anderer Alttiere gegenüber den Jungtieren nicht auf Erfahrung fußen. Bei Einzelhaltung kann man logischerweise keine Beobachtungen in Sachen Sozialverhalten machen. Es wird sehr viel einfach unhinterfragt weitererzählt, was man mal irgendwo gelesen hat. Und dann gibt es noch die Fraktion "Ich weiß es nicht, das kann ich aber nicht zugeben und erzähle daher einfach irgendwas". Ich züchte seit 2013 Kaninchen und zwar von Anfang an in der Gruppe. Ich musste auch einige unschöne Erfahrungen machen, gerade weil wenige Leute überhaupt aussagefähig sind. Aber NIE, NIEMALS, nicht ein einziges Mal wurde ein Jungtier von einem anderen Alttier in irgendeiner Weise auch nur schief angeguckt! Im Gegenteil, der Vater hat MICH angegriffen, als ich den Stall betrat und noch gar nicht wusste, dass Jungtiere gelandet waren, die er nun verteidigen wollte (Anfängeraktion "Deckakt klappt nicht, also lassen wir das Paar einfach zusammen, bis es klappt", die zu zwei Würfen hintereinander geführt hat. Ich lasse auch heute noch die geplanten Eltern eine Zeitlang zusammen, schaue aber, dass ich das rechtzeitig beende, so dass keine zweite Belegung stattfinden sollte.)
Ein anderes Mal habe ich einen Zuchtrammler als Erzieher für einen Wurf Handaufzuchten hergenommen. Er war NICHT deren Vater, die Jungen waren zum Zeitpunkt der Zusammenführung ca 3-4 Wochen alt (weiß ich jetzt gar nicht mehr so ganz genau, aber so in der Gegend) - er hat sie sofort und ohne Probleme "adoptiert" und ihnen beigebracht, wie man sich putzt, was man essen kann und wie man sich sofort versteckt, wenn das gruselige Zweibein den Raum betritt...

Im "Programm" eines Kaninchenhirns ist das Ereignis "Jungtiere" als ganz normaler, alltäglicher Ablauf hinterlegt. Auch wenn in der Heimtierhaltung dieser Programmstrang gewöhnlich nicht abgerufen wird, ist er angelegt.

Ausnahmen sind natürlich schwer verhaltensgestörte Individuen, aber davon geht man erstmal nicht aus.

Natürlich kannst du es so halten, wie du es für richtig erachtest. Ich möchte aber meine eigenen Erfahrungen gern teilen, gerade aus oben genannten Gründen. Gerüchte und "das haben wir schon immer so gemacht" lassen sich nicht von jetzt auf gleich abschaffen, aber es müssen Erfahrungswerte geschaffen und geteilt werden, damit sich was ändert.

Sorry, ich gerate mal wieder ins Faseln...



marinahexe and RieseUndZwerg like this.
__________________
https://abload.de/img/c8kqx.jpg



Geändert von Angora-Angy (11.10.2021 um 11:05 Uhr).

Ninchen
 
Registriert seit: 24.09.2021
Beiträge: 24
Jenne1004 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 11.10.2021, 12:49

Oh gut zu wissen.ich Versuche es mal mit dem Papa.
Ich lese gerne deine Erfahrungen.Also immer her damit 😁
Meint ihr denn ich soll den Käfig dann lieber wegnehmen?

Ich muss auch wirklich überlegen wann die Kaninchen da mal reingegangen sind.
Jetzt wo der Nachwuchs da ist,geht die Mama da natürlich rein und legt sich auch in der unteren Etage hin zum schlafen,aber sonst haben sie eigentlich immer außerhalb des Käfigs geschlafen und sich ausgeruht.🤔

Habt ihr eventuell ein paar Bilder wie es bei euch ausschaut?



Angora-Angy likes this.

Benutzerbild von dangerschaf
Kaninchen
 
Registriert seit: 16.05.2014
Beiträge: 20.097
dangerschaf befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 11.10.2021, 12:59

Die sind wahrscheinlich auch nicht alle ohne Verbesserungspotential, aber es gibt tolle Inspirationen:


https://www.kaninchenforum.de/kaninchenstall-kaninchengehege/20018-innengehege-foto-sammlung-macht-alle-mit.html



Angora-Angy likes this.
__________________
---
"Du mußt sie jetzt sagen,
Oder ewig 'rumtragen,
Deine Worte: Verzeih!
Hätt' ich doch! – Einerlei.
Könnt' ich doch noch!
– Vorbei."
(Reinhard Mey)
---

[Danke, Tante Jessi]



Ninchen
 
Registriert seit: 24.09.2021
Beiträge: 24
Jenne1004 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 12.10.2021, 19:50

[QUOTE=Angora-Angy;1258241]Züchtet der TA Kaninchen in Gruppenhaltung? Nein? Sowas aber auch... Ich schon. Und ich empfehle dir aus eigener mehrjähriger Erfahrung, den Jungen den Kontakt zum Vater zu ermöglichen und sogar zu fördern. Jetzt schon. Je früher desto besser. Du kannst z.B. einen Durchschlupf zwischen den beiden Abteilen herstellen, durch den NUR die Jugntiere passen. Wenn sie 10 Wochen alt sind, steht die Geschlechtsreife kurz bevor. Je älter sie sind, desto wahrscheinlicher wird es, dass sie anfangen einen Platz in der Rangordnung zu suchen und desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass es zu Diskussionen und damit einhergehend Verletzungen kommt. So kleine Kinder stehen außerhalb der Rangordnung und sind somit keine Bedrohung für Alttiere. Es ist daher für sie nicht nötig zu diskutieren oder gar zu kämpfen. Wenn sie sich jetzt schon kennenlernen, fällt nachher eine Vergesellschaftung komplett weg. Wenn die Pubertät einsetzt, fangen die Teenager an zu testen und kriegen dann auch mal die Meinung gesagt. Aber das wird alles sehr viel flacher ausfallen als bei einer VG einander fremder Tiere.


Ich habe einen Schlupf geschaffen.aber der Papa jagt die kleinen und diese verschwinden schnell in einer Ecke und bekommen Angst




Benutzerbild von Angora-Angy
Kaninchen
 
Registriert seit: 17.12.2012
Beiträge: 6.970
Angora-Angy befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 12.10.2021, 22:45

Jagen im Sinne von "ich tu dir weh!" Oder im Sinne von "ich will dich angucken" und die Jungen sind nervös und rennen direkt? Kannst du ein Video machen?
In dem Alter sind die ziemlich schreckhaft und machen im Zweifelsfall erstmal den Verschwindibus und fragen dann nach, ob es nötig gewesen wäre. Meine werden so mit 10- 12 Wochen langsam entspannter...



__________________
https://abload.de/img/c8kqx.jpg



Geändert von Angora-Angy (13.10.2021 um 10:41 Uhr).

Benutzerbild von Angora-Angy
Kaninchen
 
Registriert seit: 17.12.2012
Beiträge: 6.970
Angora-Angy befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 18.10.2021, 08:39

Wie hat sich das hier entwickelt?



__________________
https://abload.de/img/c8kqx.jpg


 
 
Weitere Themen / Kaninchenforum.de Empfehlung
 
 
 
 
 
 
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Plötzlich Kaninchenmama SomeBunny Kaninchenhaltung & Allgemeines 34 30.09.2021 15:54
Wie länge säugen die Mamas ihre Kleinen? Lilo73 Kaninchenhaltung & Allgemeines 8 04.08.2012 14:26
Kaninchenmama hat durchfall?! Emy Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 1 20.04.2011 17:14
Wann säugen? Vinni Kaninchenhaltung & Allgemeines 5 08.05.2010 10:10
Nahrung für Kaninchenmama? snowcake Kaninchenhaltung & Allgemeines 3 28.01.2010 21:14

Copyright ©2010, Kaninchenforum.de

Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.0 PL2 ©2011, Crawlability, Inc.