Oder neu anmelden!

 
Zurück   Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online > Kaninchen Forum > Kaninchenhaltung & Allgemeines
Willkommen bei Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online.

Du schaust Dir das Kaninchen-Forum gerade als Gast an, und kannst noch nicht alle Funktionen nutzen.
 

 
Hier kannst Du Dir jetzt kostenlos einen Benutzernamen auswählen.
(Als angemeldeter Kaninchenforum-Benutzer siehst Du diese Box nicht!)


Gefahr von freilaufenden Hunden?? auf Kaninchen Forum

Like Tree1Likes
  • 1 Post By Angora-Angy

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

Ninchen
 
Registriert seit: 21.02.2019
Beiträge: 4
Loisi17 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 05.03.2019, 16:21

Gefahr von freilaufenden Hunden??


Hallo zusammen!

Wir stehen noch vor unserer Anschaffung. Es soll alles richtig sein, den Kaninchen soll es gut gehen.
Unsere Fragen sind unendlich, vieles haben wir uns schon erarbeitet, Entscheidendes blieb bislang offen.
Wir wollen unseren alten Sandkasten (2x3m) umbauen und zusätzlich zu dem so entstehenden Gehege (nach unten oben etc. absolut sicher) auch einen Freiauslauf anschließen.

Und hier beginnen die Zweifel:
Wir wohnen an der Straße (wenig befahren). Unser Garten ist durch eine Hainbuchenhecke sichtgeschützt, aber was ist mit den Hunden von der Straße? Stehen die ständig im Garten und bellen die Kaninchen an, oder ist die Sorge vollkommen unbegründet? Ich kenne mich mit den Jagdinstinkten von Hunden nicht aus, aber es gibt vielleicht einige im Forum, die ähnlich wohnen und uns weiterhelfen können.

Vielen Dank und viele Grüße



Kaninchen Forum Werbeninchen
Werbe-Kaninchen
 
Diese Werbung wird auf diese Weise nicht angezeigt
wenn man angemeldet bzw. registriert ist.
Jetzt kostenlos einen Usernamen auswählen
und bei Kaninchenforum.de angemeldet sein
 
 

Benutzerbild von crazy curry
Kaninchen
 
Registriert seit: 13.05.2013
Beiträge: 7.284
crazy curry befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 05.03.2019, 18:12

Hunde sollten generell angeleint sein und nicht freilaufen. In Wohngegenden schon gar nicht.

Je nach Rasse und Jagdtrieb kann es schon sein, daß sie bei euch im Garten stehen. Drum die Nachbarn bitten ihre Hunde anzuleinen, bzw im Haus zu lassen.
Hunde gelten, anders als Katzen nicht zu den Halbwilden und somit musst du ihre Anwesenheit nicht tolerieren.



__________________
Liebe Grüße Heike



Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 22.12.2018
Beiträge: 39
Tamou befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 05.03.2019, 18:23

Sichtschutz ist schonmal gut, da bei vielen Hunden der Jagdtrieb erst durch die Bewegung ausgelöst wird.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass ständig Hunde bei euch im Garten wären. Aber man kann sowas nicht sicher ausschließen, solange kein Zaun drumrum ist.

Das Gehege muss ja eh gesichert sein, weil Freigängerkatzen, Marder & Co ja leider überall sind und keine Grundstücksgrenzen kennen.

Von daher würde ich abwarten, ob es überhaupt mal Hunde auf dem Grundstück gibt. Da sind dann ja wenigstens Halter bei, die man ansprechen kann.
Ich habe es in 2 Jahrzehnten Hundehaltung nur ein Mal erlebt, dass der Hund von einer, mit der ich zusammen unterwegs war, an ein Hühnergehege in einem Garten lief.



__________________
Viele Grüße, Susanne



Benutzerbild von Angora-Angy
Kaninchen
 
Registriert seit: 17.12.2012
Beiträge: 6.217
Angora-Angy befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 06.03.2019, 09:51

Abwarten, ob doch mal ein Hund kommt und meine Kaninchen frisst? Neeee! Da gehört ein Zaun drumherum, von vornherein! Und wenns "nur" ein Netzzaun ist, den man umstecken kann, wenn kein fester Zaun erlaubt ist. Ich traue nichtmal meinem eigenen Hund weiter als ich ihn werfen kann... Obwohl ich eigentlich weiß, dass er die Kaninchen nur anschnuppert und die Leckerlieluke konrtolliert. Aber wenn sich mal eins schnell bewegt/rennt/springt, kriegt er auch ein ganz anderes Leuchten in den Augen...



crazy curry likes this.
__________________
Liebe Grüße von Angela mit den Wollpuscheln

thueringer-langohrschafe.de.tl
https://www.facebook.com/groups/427599554085493/
https://www.facebook.com/satinangorakaninchen/

PRO vernünftige, durchdachte Zucht = PRO gesunde Kaninchen. CONTRA sinnlose Vermehrung!

Tierbestand aktuell: 29 Kaninchen, 37 Hühner, 24 Wachteln; 2 Bienenvölker; 2 Hunde, 1 Katze; 1 Moschusschildkröte



Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 22.12.2018
Beiträge: 39
Tamou befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 06.03.2019, 16:45

Nein, abwarten, ob ein Hund überhaupt in den Garten mit gesicherten Gehege läuft.
Ein sicheres Gehege ist ja eh erforderlich und ein Zaun bleibt sehr wahrscheinlich wegen der Hecke erspart.



__________________
Viele Grüße, Susanne



Ninchen
 
Registriert seit: 21.02.2019
Beiträge: 4
Loisi17 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 06.03.2019, 20:21

Danke für die vielen Ideen.

Das mit dem Zaun geht nicht mehr. Eher muss ich den Freilauf so sicher herstellen, wie das Außengehege ist.

Vielleicht hat jemand eine Idee? Die Freiläufe mit rundum Volierendraht sehen - zumindest teilweise - recht stabil aus. Allerdings befürchte ich, dass sich die Kaninchen da die Füße aufreißen, wenn sie scharren.


Viele Grüße

Loisi




Benutzerbild von crazy curry
Kaninchen
 
Registriert seit: 13.05.2013
Beiträge: 7.284
crazy curry befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 06.03.2019, 20:23

Zitat:
Zitat von Tamou Beitrag anzeigen
Nein, abwarten, ob ein Hund überhaupt in den Garten mit gesicherten Gehege läuft.
Ein sicheres Gehege ist ja eh erforderlich und ein Zaun bleibt sehr wahrscheinlich wegen der Hecke erspart.
Wir einer tun. Unserem Nachbarn ist seiner mal ausgebüchst, der stand so schnell vor dem Gehege, als er gucken konnte und der war vorher noch nie bei uns. Hinterher auch nicht



__________________
Liebe Grüße Heike



Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 06.12.2017
Beiträge: 171
sabunny befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 15.03.2019, 19:02

Zitat:
Zitat von Loisi17 Beitrag anzeigen
Das mit dem Zaun geht nicht mehr.
Wir haben unsere bestehende Buchenhecke etwas zurückgeschnitten und eng davor solche Freilaufgitterelemente gestellt. Wenn die Hecke austreibt, wachsen die Zweige durch das Gitter durch, sodass die Elemente einigermaßen in der Hecke verschwinden. Bei uns dient das dazu, die Kaninchen im Garten zu halten, würde aber auch Hunde daran hindern, sich zwischen den einzelnen Pflanzen durchzuquetschen. Seit wir das so haben, haben wir auch keinen Besuch der Nachbarskatzen mehr.


Bei deiner anderen Frage, weiß ich nicht genau, wie du das meinst. Draht verbuddelt als Ausbruchsicherung oder Draht als Zaun?


LG
sabunny




Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 11.12.2008
Beiträge: 170
Ananas befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 19.03.2019, 15:00

Was haben denn fremde Hunde auf eurem Grundstück zu suchen? Da würde ich den Besitzern aber ordentlich was zu sagen.




Benutzerbild von Cupcake 2205
Kaninchen
 
Registriert seit: 13.10.2014
Beiträge: 12.666
Cupcake 2205 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 19.03.2019, 15:14

Zitat:
Zitat von Ananas Beitrag anzeigen
Was haben denn fremde Hunde auf eurem Grundstück zu suchen? Da würde ich den Besitzern aber ordentlich was zu sagen.
Das sehe ich genau so. Ich bin selbst Hundehalter, auf fremden Grundstücken bzw. deren Gärten haben meine Beiden nichts verloren!



__________________



Werd ich ganz nah bei euch sein, schließt mich in euren Herzen ein.
Besucht mich hier an meinem Stein.
Schandmaul, Euch zum Geleit


 
 
Weitere Themen / Kaninchenforum.de Empfehlung
 
 
 
 
 
 
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wiese pflücken - wie macht ihr das mit Hunden etc. Frusihase Kaninchen Ernährung & Futter 59 18.05.2017 09:12
Zunge + Eis = Gefahr??? janaundeddy Kaninchenhaltung & Allgemeines 7 28.11.2013 15:53
Die Gefahr von Strohpellets. Pauphie Kaninchenhaltung & Allgemeines 9 17.02.2013 20:35
Vegetarische Fütterung bei Hunden santascorpio Small-Talk 73 19.04.2012 22:01
fremder Geruch = Gefahr? Fiene Kaninchenhaltung & Allgemeines 2 24.01.2010 15:47

Copyright ©2010, Kaninchenforum.de

Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.0 PL2 ©2011, Crawlability, Inc.