Oder neu anmelden!

 
Zurück   Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online > Kaninchen Forum > Kaninchenhaltung & Allgemeines
Willkommen bei Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online.

Du schaust Dir das Kaninchen-Forum gerade als Gast an, und kannst noch nicht alle Funktionen nutzen.
 

 
Hier kannst Du Dir jetzt kostenlos einen Benutzernamen auswählen.
(Als angemeldeter Kaninchenforum-Benutzer siehst Du diese Box nicht!)


Ständig Ärger im Stall auf Kaninchen Forum

Like Tree3Likes
  • 2 Post By Banapfel
  • 1 Post By Angora-Angy

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

Benutzerbild von Bunnycorn
Ninchen
 
Registriert seit: 11.07.2018
Beiträge: 2
Bunnycorn befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 12.07.2018, 00:02

Ständig Ärger im Stall


Hallo liebe Karnickeleltern!
Ich habe ein kleines Problem mit meinen zwei Kaninchen (kastrierter Rammler und unkastriertes Weibchen). Ich habe sie nun schon seit über zwei Jahren und sie haben sich immer toll verstanden - waren ein Herz und eine Seele, haben ständig gekuschelt und sich gegenseitig geputzt. Da mein Rammler sehr früh abgegeben wurde (ich wusste nichts davon, die Tierärztin meinte nur, er wäre auf keinen Fall älter als 6 Wochen... behauptet wurde, er wäre 9) hatte ich immer das Gefühl, er hat die Häsin als neue Mutter gesehen.
Jetzt ist besagtes Weibchen allerdings in eine Scheinschwangerschaft mit Nestbau und Hitzephase gekommen. Sie war nicht aggressiv, hat aber immer wieder den Kleinen gerammelt und bedrängt, durch den Käfig gejagt etc. Das ganze ist jetzt vorbei, aber ich glaube es hat Spuren an dem Männchen hinterlassen.
Die Situation ist nun die, dass er sie jedes Mal, wenn es Futter gibt, heftig durch den Käfig jagt, sie mit dem Kopf wegstubst, wenn sie versucht auf die andere Seite zu kommen und den Napf offenbar für sich beansprucht. Er lässt sie zwar fressen, aber widerwillig und es geht nicht ohne Brummen und den halben Käfig außeinander nehmen, weil sie Schüssel und Häuschen durch die Gegend schmeißen...
Merkwürdigerweise gibt es dann aber wieder Zeiten, in denen viel gekuschelt wird und sie leckt seine Ohren, während er total entspannt. Aber die momentane Spannung beim Füttern ist echt heftig und das war bisher nie. Am Anfang hab ich es dafür gehalten, dass er ihren eindeutigen Rang als Alpha streitig macht, aber die Häufigkeit wundert mich.
Hin und wieder gibt es das Jagen auch ohne offensichtlichen Auslöser.

Habt ihr Tipps für mich? Verletzt wurde bisher keins der Kaninchen, aber man merkt ihnen den Stress an. Und ich will nicht, dass es schlimmer wird.
Hatte überlegt mal den Käfig zu teilen, wenn ich am Sonntag frei hab, und sie dann über den Tag zu beobachten, was passiert. Ob sie durch die Gitterabsperrung Nähe suchen etc. Aber ich bin mir unsicher.



Kaninchen Forum Werbeninchen
Werbe-Kaninchen
 
Diese Werbung wird auf diese Weise nicht angezeigt
wenn man angemeldet bzw. registriert ist.
Jetzt kostenlos einen Usernamen auswählen
und bei Kaninchenforum.de angemeldet sein
 
 

Benutzerbild von Wuscheline
Kaninchen
 
Registriert seit: 19.08.2012
Beiträge: 4.897
Wuscheline ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Geschrieben am 12.07.2018, 00:12

Bitte trenne die beiden nicht, schon gar nicht durch ein Gitter. Die beiden werden dadurch nur noch mehr Aggressionen aufbauen.
Du sprichst die ganze Zeit von einem Käfig. Leben deine beiden nur in einem Handelsüblichen Käfig? Es kann sein das die beiden den Platz jetzt als Problem haben. Zwei Kaninchen sollten 4qm Tag und Nacht auf einer Ebene zur Verfügung haben. Dafür kannst du einfach das Gitter vom Käfig abmachen und mit Gitterelementen eine Ecke abtrennen damit sie mehr Platz haben.

Wie oft ist dein Weibchen Scheinschwanger? War es erst das erste mal oder ist es schon öfters vorgekommen? Das sie in währenddessen gejagt hat kann gut von dem Platzmangel kommen, da er möglicherweise zu nah ans Nest gegangen ist.



__________________
✝️ 29.04.2018 ✝️
Ruhe in Frieden mein kleiner Wuschel
Du wirst immer in meinem Herzen sein ❤️
Liebe Grüße von Kathleen, Sissi und Bucky

In Gedanken bei Flausch-Lena. RIP Duke



Benutzerbild von Bunnycorn
Ninchen
 
Registriert seit: 11.07.2018
Beiträge: 2
Bunnycorn befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 12.07.2018, 23:04

Ihr "Käfig" besteht aus zwei handelsüblichen Käfigen (die größte Größe davon), die miteinander verbunden wurden. Ich weiß, dass es dennoch noch etwas zu klein ist, aber mehr Platz ist momentan bei mir nicht möglich. Zusätzlich werden sie aber regelmäßig ins Freigehege im Garten gesetzt (und das ist wirklich groß). Nur war das wegen langer Arbeit und schlechtem Wetter in den letzten Tagen etwas spärlich. Was mich nur wundert ist, falls es wirklich der Platz ist, wieso das erst jetzt so extrem auftritt. Sie hatten beispielsweise den gesamten Winter nur ihren Käfig und ein bis zweimal in der Woche Wohnungsfreilauf (bei mehr würde mir meine Vermieterin an die Decke gehen, aber sie hat verstanden, dass sie zumindest hin und wieder etwas Lauf in der Wohnung brauchen, wenn es draußen kalt ist).

Scheinschwanger war sie jetzt das erste Mal und lief bis auf ihr Verhalten ihm gegenüber eigentlich sogar ganz ruhig ab. Sie wurde auch nicht wirklich aggressiv und so, das jagen war auch nicht so heftig wie jetzt von seiner Seite aus.
Dass er allerdings zu nahe an ihr Nest gekommen ist kann durchaus sein - sie hatte nämlich die glorreiche Idee es genau zwischen Toilettenecke und Heuraufe zu bauen.

Kann ich sie irgendwie beruhigen/beschäftigen, damit sie trotz Platz etwas ausgelasteter sind? Ich hab über die zwei Jahre schon einiges an Spielzeug und anderes versucht, aber das nehmen sie nicht wirklich an. Das einzige was sie mögen ist eine Rolle mit einer Glocke drin, die wurde vom Weibchen immer wieder hoch geworfen und rum gerollt. Das Männchen hat es dann aber irgendwann aufgenagt.
Sie graben leider auch gar nicht, nichtmal draußen, hatte ihnen da auch mal eine Grabschüssel mit Sand gemacht. Die haben sie aber als Toilette benutzt (so wie die Ecktoilette als Schlafplatz und die Heuraufe als Aussichtspunkt ). Wenn ich ihnen Äste zum nagen geb werden die kaum beachtet, hab dann auch schon so Knabbersteine aus der Zoohandlung versucht. Auch nichts.
Draußen liegen sie auch lieber auf ihrem Häuschen und kuscheln anstatt zu springen, obwohl sie die Fläche hätten. Eben auch nochmal ein Grund wieso es mich wundert, wenn es der Platz sein sollte, denn sie haben bisher nie gewirkt als würden sie sich dran stören.




Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 04.08.2015
Beiträge: 75
Banapfel befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 13.07.2018, 00:03

Zitat:
Zitat von Bunnycorn Beitrag anzeigen
Ihr "Käfig" besteht aus zwei handelsüblichen Käfigen (die größte Größe davon), die miteinander verbunden wurden. Ich weiß, dass es dennoch noch etwas zu klein ist, aber mehr Platz ist momentan bei mir nicht möglich.
Das ist leider mehr als nur etwas zu klein... was heißt denn momentan? Kannst du in naher Zukunft etwas daran ändern? Denn das sollte wirklich kein dauerhafter Zustand sein... Es muss ja nichts aufwendiges sein, einfach einen Bereich mit Gitterelementen abtrennen, würde ja schon reichen.

Zitat:
Zitat von Bunnycorn Beitrag anzeigen
Scheinschwanger war sie jetzt das erste Mal
Ich denke, das wird mit ein Grund sein, warum es jetzt plötzlich zu Streit kommt. Durch die Scheinschwangerschaft ist sie vielleicht etwas aggressiver als sonst, zudem beschützt sie ihr Nest. Das Problem auf zu engem Raum ist eben auch, dass sie sich nicht allzu gut aus dem Weg gehen können und leicht Sackgassen entstehen. So kommt es leichter zu Streit, Verletzungen treten schneller auf und die Streitereien können heftiger sein, weil Platz die Situation entschärfen könnte. Auch ohne Scheinschwangerschaft kann es nach jahrelanger Harmonie plötzlich zu Streit kommen, nicht immer sind die Gründe für uns ersichtlich. Dass sie bisher auf so engem Raum so friedlich zusammen lebten ist schon ziemliches Glück.

Zitat:
Zitat von Bunnycorn Beitrag anzeigen
Draußen liegen sie auch lieber auf ihrem Häuschen und kuscheln anstatt zu springen, obwohl sie die Fläche hätten. Eben auch nochmal ein Grund wieso es mich wundert, wenn es der Platz sein sollte, denn sie haben bisher nie gewirkt als würden sie sich dran stören.
Ich denke, das liegt vor allem daran, dass du sie nicht zu ihrer aktivsten Zeit raus lässt. Kaninchen sind eher dämmerungs- und nachtaktive Tiere. Deswegen ist es ja wichtig, dass sie dauerhaft genügend Platz haben, damit sie sich dann bewegen können, wenn ihnen danach ist. Und damit sie eben vor allem bei Streit nicht zu eng aufeinander hocken...

Da du ja schon verschiedene Beschäftigungen ausprobiert hast, denke ich nicht, dass du damit allzu viel erreichen kannst. Zudem ersetzt das natürlich niemals den Platz, denn den brauchen sie um sich zu bewegen und sich auch mal aus dem Weg gehen zu können. Ich fände es eben wirklich wichtig, dass die beiden mehr Platz bekommen, Kaninchen sind so bewegungsfreudige Tiere, zwei Käfige werden ihren Ansprüchen einfach nicht gerecht, auch wenn sie auf dich nicht unglücklich wirken.



janh and Terry like this.

Benutzerbild von Angora-Angy
Kaninchen
 
Registriert seit: 17.12.2012
Beiträge: 5.978
Angora-Angy befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 13.07.2018, 09:48

Deine Vermieterin geht das übrigens überhaupt nichts an. DU zahlst für die Nutzung deiner Wohnung, sie darf diese Wohnung nicht unangekündigt und schon gar nicht ohne deine Erlaubnis betreten. Einen Schlüssel darf sie schon gar nicht haben, ich weiß dass manche Vermieter das machen, sogar wider besseren Wissens. Mein letzter Vermieter war sogar Anwalt und hat trotzdem versucht, einen Zweitschlüssel von mir zu verlangen. Wenn du eine Ecke mit Gittern abteilst und mit PVC-Boden auslegst, so dass der eigentliche Boden geschützt ist, und wenn du im Freilauf entstehende Schäden auf eigene Kosten beseitigst, sofern die Entstehung nicht zu verhindern war, kann sie dir gar nichts.



CindyH likes this.
__________________
Liebe Grüße von Angela mit den Wollpuscheln

thueringer-langohrschafe.de.tl
https://www.facebook.com/groups/427599554085493/
https://www.facebook.com/satinangorakaninchen/

PRO vernünftige, durchdachte Zucht = PRO gesunde Kaninchen. CONTRA sinnlose Vermehrung!

Tierbestand aktuell: 19 (2.3 Satinangora, 3.3 Jamora, 8 Kastraten/Zwerge/Mixe); 5 Bienenvölker; 1.4 Zwerghühner; 0.1 Vorwerkhühner; 1.4 Serama; 2.7 Wachteln; 1.1 Hunde; 2.0 Katzen; 0.1 Moschusschildkröte



Benutzerbild von Wuscheline
Kaninchen
 
Registriert seit: 19.08.2012
Beiträge: 4.897
Wuscheline ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Geschrieben am 13.07.2018, 11:09

Mich wundert das deine Kaninchen nicht in der Wohnung laufen dürfen. Welchen Grund hat die Vermieterin denn angegeben? Wie Angora-Angy schon sagt es ist deine Wohnung und du zahlst dafür. Wenn wir ehrlich sind sind Kaninchen auch keine Lauten oder schwere Tiere
Ich habe die Erfahrung das meine Kaninchen die Glocken rum schmeißen um auf sich aufmerksam zu machen. Sissi hat es mal gemacht, weil es Wuschel total schlecht ging. Aber auch weil es ihr zu laut war oder sie sich einfach nur über irgendwas anderes beschweren wollte.
Ich hatte meine beiden anfangs auch in zwei verbundenen Käfigen mit täglich Freilauf von 3 Uhr bis abends so 10-11 Uhr. Es war kein Vergleich zu dem als ich ihnen ein Gehege in meinem Zimmer gebaut habe. Ich habe von meinen gerade mal 12qm die Grundfläche von 4qm abgeben damit meine beiden glücklich sind. Mittlerweile haben sie das ganze Zimmer für sich. Du wirst erstaunt sein was die Freude haben wenn sie auch nachts richtig toben können

Es wäre wirklich ratsam so schnell wie möglich eine Ecke für die beiden herzugeben damit sie sich besser aus dem Weg gehen können und sie sich auch nachts mehr bewegen können. Ich denke dann wird sich dein Problem mit dem Verhalten der beiden schnell ändern. Vielleicht hast du auch die Möglichkeit ein Zimmer Kaninchen sicher zu machen damit sie dort komplett rum laufen können. Die Käfige sind dann die Toilette, natürlich ohne Gitter oben drauf



__________________
✝️ 29.04.2018 ✝️
Ruhe in Frieden mein kleiner Wuschel
Du wirst immer in meinem Herzen sein ❤️
Liebe Grüße von Kathleen, Sissi und Bucky

In Gedanken bei Flausch-Lena. RIP Duke


 
 
Weitere Themen / Kaninchenforum.de Empfehlung
 
 
 
 
 
 
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ärger im Dreier-Gespann Sunshine81AC Kaninchenhaltung & Allgemeines 8 04.05.2017 15:24
Ärger mit Wildkaninchen! PietundOskar Kaninchenhaltung & Allgemeines 5 13.11.2016 13:57
Ärger mit Nachbarn/Vermieter Amy76 Kaninchenhaltung & Allgemeines 34 08.06.2012 15:02
Ärger beim fressen Diamond_89 Kaninchenhaltung & Allgemeines 5 30.07.2010 17:25
ärger!!! Arme Kaninchen arca_lacrima Small-Talk 6 28.05.2010 15:40

Copyright ©2010, Kaninchenforum.de

Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.0 PL2 ©2011, Crawlability, Inc.