Oder neu anmelden!

 
Zurück   Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online > Kaninchen Forum > Kaninchenhaltung & Allgemeines
Willkommen bei Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online.

Du schaust Dir das Kaninchen-Forum gerade als Gast an, und kannst noch nicht alle Funktionen nutzen.
 

 
Hier kannst Du Dir jetzt kostenlos einen Benutzernamen auswählen.
(Als angemeldeter Kaninchenforum-Benutzer siehst Du diese Box nicht!)


Kaninchen verschwunden auf Kaninchen Forum

Like Tree5Likes
  • 2 Post By Angora-Angy
  • 3 Post By Diabi

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

Ninchen
 
Registriert seit: 07.09.2017
Beiträge: 2
Yola.ku befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 15.06.2018, 08:40

Kaninchen verschwunden


Hallo zusammen,
Ich weiß nicht ob ich es unter der richtigen Kategorie schreibe, aber wir wissen nicht mehr weiter.
Wir haben eine stall außenhaltung mit einem Normalgroßem Kaninchen und einem schlachtkaninchen(demnach riesig ) seit zwei Jahren.
Sie haben zu allem immer freien Zugang, auch nachts können sie nach draußen.

Letzte Nacht ist es dann passiert, meine Mutter hat einen Schrei gehört, rumpeln und das Angstklopfen eines hasens. Da Kaninchen nicht schreien können(?) gehen wir mal davon aus, dass es vom Angreifer kam, es war ein richtiger Schrei, fast wie von einem kleinen Kind.

Meine Mutter hat mich also geweckt und wir sind sofort runtergelaufen, es war nur noch unsere große Häsin da, unser kleiner war verschwunden, spurlos, den Garten durchsucht, ihn gerufen, nichts.

Es war nirgends Blut, nichtmal Fell haben wir gefunden, nur unsere große war ein wenig zerfetzt und ihr Fell lag überall rum.
Da sie panische Angst hatte bin ich bei ihr geblieben bis in den frühen Morgen.

Jetzt meine Frage: was kann passiert sein? Füchse kommen in dieses Viertel sehr sehr unwahrscheinlich rein, noch dazu in unseren Garten der von anderen umkesselt ist und die Kaninchen Gitter sind so hoch, dass ich mir nicht vorstellen könnte, dass er reinkäme.
Ratten wären zu klein um irgendwas anzustellen und dann bleibt noch der Marder, der hier relativ häufig vorkommt, aber von dem hört man was anderes?
Von wegen er zerfetzt die Tiere blutig, nimmt sie nicht mit und tötet sie sofort?
Ich denke außerdem, dass unser kleiner dennoch zu groß ist, als dass der Marder ihn über den Zaun schleppen kann, und irgendwo müsste mindestens bissl Blut sein.

Aber Was ist sonst passiert? Nirgends finden wir was wo unser Kaninchen selbst ausgebrochen sein könnte, mal davon abgesehen, dass er eigentlich immer wenn er ausbricht gleich am Zaun stehen bleibt, da er nirgendwo ohne seine Geliebte Freundin hingeht.... aber wer weiß in Panik sieht das wahrscheinlich eh alles immer anders aus, aber wie gesagt, da ist kein Ausbruch Möglichkeit.

Könnte es eine Katze gewesen sein? Könnte er noch leben?

Es wär lieb wenn ihr mal eure Erfahrungen und Meinungen teilen könntet... wir suchen weiter....

Lg



Kaninchen Forum Werbeninchen
Werbe-Kaninchen
 
Diese Werbung wird auf diese Weise nicht angezeigt
wenn man angemeldet bzw. registriert ist.
Jetzt kostenlos einen Usernamen auswählen
und bei Kaninchenforum.de angemeldet sein
 
 

Benutzerbild von Angora-Angy
Kaninchen
 
Registriert seit: 17.12.2012
Beiträge: 6.661
Angora-Angy befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 15.06.2018, 08:54

Doch, Kaninchen können schreien - und wie! Das geht durch Mark und Bein.
Wie hoch sind eure Gitter? Füchse kommen durchaus in Wohnsiedlungen, die sind nicht so schüchtern wie man sich das wünscht. und sie springen und klettern sehr gut. Gehege müssen deshalb auch von oben zu sein. Auch eine Katze kann durchaus der Täter sein. Ganz ehrlich, ich kann mir nicht vorstellen, dass ihr das Tier jemals wiederseht... Ich würde vorschlagen, das Gehege komplett sicher zu machen und der Häsin einen neuen Partner zu besorgen - IN DIESER REIHENFOLGE!!!
Für den unwahrscheinlichen Fall, dass das andere Tier wiederkommt, könntest du ein kleines, halboffenes Gehege außerhalb des eigentlichen Geheges aufbauen und was ganz Leckeres reinlegen.



Jûsan and Wuscheline like this.
__________________
https://abload.de/img/c8kqx.jpg



Kaninchen
 
Registriert seit: 13.07.2014
Beiträge: 1.738
Diabi befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 15.06.2018, 09:30

Kaninchen schreien normalerweise nur in Todesangst, und dieser Schrei ist noch lauter und penetranter, als von einem kleinen Kind.

Nach Deiner Schilderung dürften die Chancen, Euer kleines Kaninchen jemals wieder zu sehen, verschwindend gering sein.

Und wenn Euer Gehege nicht gesichert war, kommen ganz viele als Täter in Frage, von Füchsen angefangen über Marder bis zu Eulen....

Bitte, lasst Eure Große zumindest nachts nicht mehr ungesichert draußen: wer auch immer den Kleinen geholt hat, weiß jetzt, wo noch mehr "Futter" wartet...



marinahexe, Jûsan and Rakete like this.

Kaninchen
 
Registriert seit: 05.06.2012
Beiträge: 2.126
Rakete befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 16.06.2018, 07:59

Wer auch immer angegriffen hat, wird wieder kommen.

Füchse kommen locker über einen Zaun von 1.50 m rüber. Ich habe schon ein Foto gesehen, wo sich einer auf dem Gehegedach von 2 m befindet (wie der auch immer dort rauf kam...). Unten durch buddeln sie sich noch viel lieber.

Und Marder sind sowieso Kletterkünstler. Von der Größe her schlüpfen die auch durch Eigrosse Öffnungen. Und Drahtgitter ist rasch durchgebissen, sofern er nicht genügend stark ist (sicher ist Volierendraht von mind. 1.2-1.4 mm).

Auch kenne ich jemanden, bei dem 2 mittelgroße Kaninchen von einer Katze getötet wurden. Das Abschleppen der Beute hat dort allerdings nicht funktioniert wegen mangelnder Kraft und Größe.

Bei ungesicherten Gehegen ist das Risiko zu hoch, dass irgendwann die Kaninchen deswegen ihr Leben lassen müssen. Solche Vorfälle passieren häufiger, daher ist ein gesichertes Gehege zwingend nötig. Zwar sind die meisten Fressfeinde Dämmerungs- und Nachtaktiv, aber auf das kann man sich leider auch nicht verlassen.

PS: auch Füchse gibt es inzwischen überall. Sogar auch die Großstädte sind dicht besiedelt. Ich habe auch schon um die Mittagszeit in der inmitten Zürich einen Fuchs über einen verkehrsreiche Kreuzung gesehen und meinen Augen kaum getraut...




Geändert von Rakete (16.06.2018 um 08:05 Uhr).
 
 
Weitere Themen / Kaninchenforum.de Empfehlung
 
 
 
 
 
 
Antwort

Stichworte
hilfe !, kaninchen, marder, verschwunden

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hilfe! 3 Kaninchen im Bau verschwunden! LISA&CO Kaninchenhaltung & Allgemeines 6 28.06.2016 16:49
Kaninchen verschwunden! Lottilas Kaninchenhaltung & Allgemeines 6 19.03.2013 22:10
Kaninchen Buddeltrieb 'verschwunden' ? Siriox Kaninchenhaltung & Allgemeines 1 14.07.2012 18:03
HILFE: Kaninchen verschwunden Mäuschen Kaninchenhaltung & Allgemeines 52 23.12.2011 18:43
Mein Kaninchen ist verschwunden ): leyla.16 Kaninchenhaltung & Allgemeines 104 30.09.2011 16:16

Copyright ©2010, Kaninchenforum.de

Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.0 PL2 ©2011, Crawlability, Inc.