Oder neu anmelden!

 
Zurück   Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online > Kaninchen Forum > Kaninchenhaltung & Allgemeines
Willkommen bei Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online.

Du schaust Dir das Kaninchen-Forum gerade als Gast an, und kannst noch nicht alle Funktionen nutzen.
 

 
Hier kannst Du Dir jetzt kostenlos einen Benutzernamen auswählen.
(Als angemeldeter Kaninchenforum-Benutzer siehst Du diese Box nicht!)


Was tun...? auf Kaninchen Forum

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

Ninchen
 
Registriert seit: 01.12.2008
Beiträge: 6
tiggi befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 02.12.2008, 01:58

Was tun...?


Hallo!
Unsere 2 Böcke ( Tigger & Tinky ) meine Freundin und ich sind neu hier.
Wir hatten bis gestern so eine Art Familienfrieden. Nur leider ist der jetzt zu Ende, deshalb müssen wir mal nach Rat und Hilfe fragen.

Die beiden Zwergkaninchen haben wir seit August, beide sind aus dem gleichen Wurf - seit Oktober sind sie kastriert. Gestern im laufe des Tages ist aus ihrem Leben voll kuscheln und zusammen fressen, blanker Hass geworden.Der größere Jagd den anderen ständig oder sie prügeln sich ziemlich heftig. Zuerst dachten wir, es wäre nur ein kurzer Machtkampf aber es hat sich bis heut abend nicht gelegt.
Ich hab jetzt schon einiges gelesen und heraus gefunden, das uns fälschlicherweise erzählt wurde,das zwei Böcke sich gut verstehen. Zu 95% ist es wohl doch nicht so und wir gehören leider dazu. Also was macht man jetzt? Ein Bock gegen ein Mäddel austauschen wollen wir ungern und für zwei Käfige haben wir kein Platz. Der Käfig ist ca. 2qm groß und sie kommen abends für 3 - 4h in die komplette Wohnung zum Auslauf. Kann man da noch ein Weibchen mit zu nehmen, eher bißchen eng oder? Vieleicht könnten wir noch ein Stockwerk rauf setzen...
Ich weiss, das Tema ist schon öfters behandelt worden aber so richtig weiter bin ich da nie gekommen.Eine schnelle Antwort wäre prima, weil Tigger momentan nur die Transport Box als Schlafplatz hat, wenn wir bei der Arbeit sind.Und das ist richtig bescheiden für den Armen aber heut und morgen unsere einzige Lösung...



Kaninchen Forum Werbeninchen
Werbe-Kaninchen
 
Diese Werbung wird auf diese Weise nicht angezeigt
wenn man angemeldet bzw. registriert ist.
Jetzt kostenlos einen Usernamen auswählen
und bei Kaninchenforum.de angemeldet sein
 
 

Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 28.09.2008
Beiträge: 636
Sensi_Star befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 02.12.2008, 09:07

Hallo Tiggi,

zunächst mal ist es leider genau so wie du auch schon gelesen hast... in eurem Fall ging einfach eine gleichgeschlechtliche Verbindung schief... die einzig möglichen Lösungen basieren aber zunächst mal alle auf mehr PLatz! Die 2qm sind zwar schonmal mehr als normal ein handelsüblicher Käfig bietet aber leider nur die Hälfte dessen was als artgerecht bezeichnet wird für 2 Tiere. Es besteht also die Möglichkeit durch mehr Platz u. U. auch das Verhältnis zwischen den beiden Rammlern zu bessern... die Tatsache, dass beide kastriert sind ist schonmal echt gut... es wäre deutlich schlimmer wenn das nicht der Fall wäre.
Ansonsten auch wenn ein Bock gegen ein Weibchen "getauscht" würde wäre es immernoch sehr wenig Platz... und wenn ein drittes Kaninchen dazukommen sollte müssten wir schon mind. von 5qm zzgl. zweiter Ebene ausgehen... also das mit der zweiten Ebene ist zwar machbar aber 90% der erforderlichen Fläche sollten sich auf einer Ebene befinden... die verbleibenden 10% könnten dann wenn es nicht anders geht auch als 2. Ebene zur Verfügung gestellt werden... grundsätzlich gilt auch, dass ein schmales langes Gehege sich besser eignet als ein quadratisches!...

Und eines der beiden Kaninchen "wohnt" momentan in einer Transportbox??? Bitte sorgt umgehend dafür, dass er auch ein Gehege oder mindestens einen großen Käfig bekommt!!! Das muss schnellstens geändert werden... Kaninchen haben den Bewegungsdrang einer Katze!

Hier findet hier nützliche Infos und hilfreiche Tipps:

[url=http://www.diebrain.de]NAGER INFOS[/url]
[url=http://www.rabbitrescue.de]Informationen zu Kaninchen[/url]
[url=http://www.sweetrabbits.de]Zwergkaninchen und Kaninchen - Informationen über Kaninchenhaltung und Pflege[/url]

LG Anita




Ninchen
 
Registriert seit: 01.12.2008
Beiträge: 6
tiggi befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 02.12.2008, 11:44

Erstmal vielen Dank für die Antwort!
Das mit der Transportbox ist nur bis morgen die Lösung, da wir gestern und heute nicht zu einem Zoohandel kommen, da wir zur Arbeit müssen.Es ist für uns auch nicht einfach den Kleinen da drin zu lassen...
Mit der Vergrößerung wird schwierig in der Wohnung...und wir waren der Meinung das unser Käfig schon groß ist. Uns wurde von der Züchterin beim Kauf ein kleinerer gezeigt.Das mit den 2qm wußten wir auch aber wir dachten mit dem Auslauf jeden tag, reicht es für die Beiden.




Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 28.09.2008
Beiträge: 636
Sensi_Star befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 02.12.2008, 12:27

Hallo,

ja leider leider wird immernoch in viel zuvielen Zoohandlungen und auch bei Züchtern immernoch ein völlig falsches Bild von Kaninchenhaltung vermittelt... (Käfighaltung, Einzelhaltung o. gleichgeschlechtliche Paare, handelsübliches Trockenfutter etc. etc.)

Und selbst die 2qm/Kaninchen beziehen sich auf eine Haltung mit zusätzlichem Auslauf... also alleine die 4-6qm Gehegegröße reicht auch nicht rund um die Uhr...

Bestünde denn die Möglichkeit durch ein Gittergehege (Welpengitter, 80cm Höhe und Länge entsprechend lang genug um auf 4-6qm zu kommen) in einem Zimmer lediglich über nacht aufzustellen und den Tieren dann anstelle von 3-4 Stunden tagsüber wenn ihr zuhause seid generell in diesem Raum oder der ganzen Wohnung Auslauf zu gewähren ?

Dann würde das Gehege nur "Platz wegnehmen" wenn ihr nicht da seid oder schlaft... und somit diesen Platz sowieso nicht bräuchtet.... und diese Gehege lassen sich prima an den vorhandenen Käfig anbauen und einfach zusammenklappen wenn ihr den Platz braucht... .Denn der ist wirklich sehr wichtig für die Fellnasen... bei einer Katze würde schließlich auch niemand einen handelsüblichen Nagerkäfig für ausreichend halten...

Unter den zur Verfügung gestellten Links findet ihr auch wunderbare Gehegebeispiele für Situationen mit wenig Platz!

LG Anita




Benutzerbild von lolo
Ehren-Moderatorin
 
Registriert seit: 08.11.2008
Beiträge: 2.955
lolo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
lolo eine Nachricht über MSN schicken
Geschrieben am 02.12.2008, 14:15

Oder könnte man sogar den ganzen Raum als Kaninchenzuhause einzurichten, also nur die Schränk usw. einzuzäunen?? (wenn das Zimmer nicht zu groß ist)



__________________
wiesenhoppler.de.tl



Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 28.09.2008
Beiträge: 636
Sensi_Star befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 02.12.2008, 21:22

Super Vorschlag Lolo!

Das haben wir hier auch gemacht Unser Gästezimmer ist nun Kaninchenzimmer...

Aber Platz ist wirklich unheimlich wichtig für die Mümmels!




Ninchen
 
Registriert seit: 01.12.2008
Beiträge: 6
tiggi befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 02.12.2008, 23:09

Die uns beraten hat war eine Züchterin, da denk man ja eigentlich das man gute Ratschläge und Hilfe vom Fach bekommt.
Mit dem Gitter könnte vieleicht klappen, nur dann kommen andere Fragen auf: machen sie nicht den Teppich kaputt, wenn man nicht aufpasst? können sie nicht über die 80cm rüber springen, die hoppeln hier fast überall rauf?
Das ganze Zimmer geht leider nicht, wenn wir nicht da sind, haben nur zwei Zimmer zur verfügung und das Wohnzimmer hat 60qm, ist schlecht da alles Tigger/Tinky sicher zu machen.

Und vor allem löst es das Problem, das die Beiden sich nicht mehr vertsehen? Das Kämpfen fing ja an als sie schon mind. 3h im Auslauf waren.Hat das alles dann überhaupt mit dem Platz zu tun?
Wir fahren morgen noch mal zum Tierarzt, die soll dann noch mal prüfen, ob wirklich alles nach der Kastration weg ist.




Benutzerbild von lolo
Ehren-Moderatorin
 
Registriert seit: 08.11.2008
Beiträge: 2.955
lolo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
lolo eine Nachricht über MSN schicken
Geschrieben am 03.12.2008, 14:01

Vielleicht könne man den Teppich mit PVC oder so abdecken?? Das habe ich schon oft gesehen und ist gar nicht schlecht.
Das Gehegegitter müsste mind. 80cm hoch sein, bei manchen hilft auch das nichts Vielleicht sind richtige Welpengitter höher?? Oder man baut selbst ein Gehege.
Wenn es möglich wäre, könnte man eine Häsin dazuholen, sie bringt oft Ruhe.



__________________
wiesenhoppler.de.tl



Ninchen
 
Registriert seit: 01.12.2008
Beiträge: 6
tiggi befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 03.12.2008, 16:24

So alles in Ordnung mit den Kleinen. Sie hat auch gesagt das wir es erstmal mit einer Vergrößerung ausprobieren und sie mal für 2-3h in einen Raum tun sollen, den sie nicht kennen, damit sie sich ungestört mal nähern können.
Wollen wir hoffen das es etwas nützt, wir wollen ja beide behalten...
Wenn wir eine Häsin dazu holen, würden sich Tigger und Tinky dann nicht um sie streiten?




Benutzerbild von lolo
Ehren-Moderatorin
 
Registriert seit: 08.11.2008
Beiträge: 2.955
lolo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
lolo eine Nachricht über MSN schicken
Geschrieben am 03.12.2008, 18:26

Wer ist "sie"?? "Sie" meint wohl eine Vg??
Nein, glaube nicht.



__________________
wiesenhoppler.de.tl



Ninchen
 
Registriert seit: 01.12.2008
Beiträge: 6
tiggi befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 03.12.2008, 21:41

Oh das konnte man nicht so heraus lesen.Waren heute ja noch mal beim Tierarzt.
Mit der leichten Vergrößerung sind sie erstmal ruhig, halten sich aber auf Abstand. Ich möchte hoffen das es so bleibt.




Benutzerbild von lolo
Ehren-Moderatorin
 
Registriert seit: 08.11.2008
Beiträge: 2.955
lolo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
lolo eine Nachricht über MSN schicken
Geschrieben am 04.12.2008, 15:18

Achso
Aber wenn sie keinen Kontakt zueinander haben, bringt ihnen der Partner doch auch nichts...



__________________
wiesenhoppler.de.tl



Ninchen
 
Registriert seit: 01.12.2008
Beiträge: 6
tiggi befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 04.12.2008, 19:50

Wie keinen Kontakt? Die Beiden sind jetzt wieder in einem Käfig/Gehege und bis heut abend ist noch nichts passiert.
Wir hoffen, das sie nur ausgemacht haben wer der Chef ist.




Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 05.11.2008
Beiträge: 29
Muckel-Bine befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 04.12.2008, 23:31

Ouhhh, was lese ich denn da .....!?!
Das kenne ich aus meiner Ninchen-Anfangszeit noch sehr gut und es hat mich viel Herzblut und schlaflose Nächte damals gekostet !
Ich fürchte, dass dieser Scheinfriede nur von kurzer Dauer sein wird ! Ich mußte mein Geschwisterpaar ( zwei Mädels ) dann doch trennen, weil die dominantere Dame die andere nicht mehr an Futter und Wasser heran ließ ! Es war traurig mit anzusehen.
Schlußendlich wurde bei uns aus zwei Geschwisterninchen, die sich mit Eintritt der Geschlechtsreife regelrecht zu hassen schienen 2x1 Pärchen, mit denen wir über nunmehr 8 Jahre so allerlei erlebt haben. Ich kann Euch nur raten, schnellstmöglich nach einer dauerhaften Lösung zu suchen , wenn nicht demnächst beide Tiere, und vor allem das unterlegene Ninchen, einen Mordsstreß miteinander haben sollen, bzw. ihr auf mindestens ein sehr unglückliches Muckel schauen wollt !
Die Sache mit dem "aus dem Weg gehen "wird vermutlich nicht lange funktionieren und dann kann es ziehmlich fies werden in der Hopplerwelt - ihr werdet es vielleicht jetzt nicht glauben wollen, aber die sonst so süßen Muckels können ganz schön rabiat werden - ich habe es bei meinen zwei Ninchenmädels erlebt!
Viel Glück dennoch !
Muckel-Bine



 
 
Weitere Themen / Kaninchenforum.de Empfehlung
 
 
 
 
 
 

Copyright ©2010, Kaninchenforum.de

Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.0 PL2 ©2011, Crawlability, Inc.