Oder neu anmelden!

 
Zurück   Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online > Kaninchen Forum > Kaninchenhaltung & Allgemeines
Willkommen bei Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online.

Du schaust Dir das Kaninchen-Forum gerade als Gast an, und kannst noch nicht alle Funktionen nutzen.
 

 
Hier kannst Du Dir jetzt kostenlos einen Benutzernamen auswählen.
(Als angemeldeter Kaninchenforum-Benutzer siehst Du diese Box nicht!)


Weibliche Kaninchen besteigen und beißen sich (Geschwister) auf Kaninchen Forum

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

Ninchen
 
Registriert seit: 18.04.2012
Beiträge: 17
Novize_01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 18.04.2012, 09:01

Weibliche Kaninchen besteigen und beißen sich (Geschwister)


Hallo zusammen,

ich habe ein kleines Problem mit meinen zwei Zwergkaninchen. Beide sind ca. 9 Monate alt und weiblich. Sonderfaktor ist zudem, dass sie Geschwister sind.

Ich habe mittlerweile zum Thema "Rangordnung" unter Kaninchen schon so einiges gelesen, auch hier im Forum und natürlich, wie soll es auch anders sein, mit Hilfe von Google

Nun machen meine zwei Kleinen das Ganze aber bereits das Dritte mal durch. D. h. sie besteigen und jagen sich im Käfig. Im Endeffekt hätte ich auch das wieder so hingenommen, jedoch ist es diesmal wirklich extremer. Ich finde jeden Tag neue Fellbüschel (mal mehr, mal weniger), welche offensichtlich durch "Gewalteinwirkung" herausgerissen /-gezerrt wurden. Wenn die beiden sich gegenseitig besteigen sieht man auch eindeutig, wie die eine versucht die andere zu beißen. Das war die letzten zwei male definitiv nicht der Fall.

Viele schreiben ja als Lösungsweg, mal solle einen Kastraten dazu setzen. Ich habe jedoch Angst, dass die beiden den Kastraten anschließend ebenfalls einfach besteigen und sich nicht unterordnen wollen. Auch habe ich Bedenken, dass der Platz evtl. eng werden könnte. Die beiden dürfen zwar jetzt schon fast immer raus und in der ganzen Wohnung hoppeln, wenn jemand von uns zu Hause ist, aber ich sehe dann das Problem Nachts, im Käfig.
Derzeit hat der Käfig zwei große Wannen, im Stockwerk Prinzip, d. h. die eine Wanne steht auf der anderen drauf und über eine Leiter gelangen die beiden entweder hoch oder runter. So haben die beiden auch mal die Möglichkeit für eine gewisse Zeit im Käfig einander aus dem Weg zu gehen. Nur wenn da jetzt auf einmal drei drin sitzen sehe ich einfach das Problem, dass die ständig aufeinander sitzen müssen. Das die dann überhaupt gar keine Chance mehr haben im Konfliktfall auseinander zu gehen. Allgemein stelle ich mir das Ganze nicht lustig vor für 3, selbst wenn sich alle vertragen sollten ...

Ich kann in letzter Zeit kaum mehr richtig schlafen, da ich einfach höre, was im Nebenzimmer abläuft. Ich möchte aber auch nicht unbedingt direkt dazwischen gehen, da es ja ein natürlicher Trieb ist. Ich habe einfach ein schlechtes Gewissen und suche daher nach der Besten Lösung.
Ich habe für mich selbst jetzt einige Optionen, von denen ich am Besten bis Ende dieser Woche eine gezogen haben möchte:

1. Ich gebe eine der beiden Weg und hole einen Kastraten dazu
2. Ich versuche beide zu vermitteln und zwar so, dass beide in einem größerem "Rudel" unter kommen
3. Ich lasse die beiden Mädels kastrieren
4. (Hängt jetzt ganz davon ab, wir ihr die Angelegenheit seht) es existiert gar kein Problem bzgl. Platz und ich setze nur noch einen Kastraten dazu

Könnt ihr mir ein wenig mit meiner Entscheidung unter die Arme greifen? Ich bin mir einfach nicht sicher, ob ein Kastrat automatisch bedeutet, dass es "keine Probleme" mehr gibt. Ich will nicht, dass die Kleinen leiden, egal ob durch untereinander verursachte Streitigkeiten oder durch Platzmangel, etc.

Danke Allen Helfern im Voraus!

Grüße
Novize_01



Kaninchen Forum Werbeninchen
Werbe-Kaninchen
 
Diese Werbung wird auf diese Weise nicht angezeigt
wenn man angemeldet bzw. registriert ist.
Jetzt kostenlos einen Usernamen auswählen
und bei Kaninchenforum.de angemeldet sein
 
 

Benutzerbild von JayJay
Kaninchen
 
Registriert seit: 07.01.2011
Beiträge: 15.816
JayJay wird schon bald berühmt werden
Geschrieben am 18.04.2012, 09:12

AW: Weibliche Kaninchen besteigen und beißen sich (Geschwister)


Hallo Novize und Willkommen im Forum

Deine Mädels sind in der Pubertät, für weibliche Kaninchen zeigen sie ein ganz normales Verhalten.
Ob sie Geschwister sind oder nicht macht übrigens keinen Unterschied, auch wenn sie zusammen aufgewachsen sind, sie klären immer wer die Hosen anhat !
Die Kombination von zwei Mädels sehe ich als die komplizierteste (gleich nach 2 unkastrierten Rammlern - das ist nahezu unmöglich)
Wenn es klappen kann, dann nur mit ausreichend Platz.
Bei zwei Kaninchen rechnet man mindestens 4 quadratmeter Tag & Nacht auf einer Fläche (also nicht 2 Stockwerke) und zusätzlich Auslauf.
Bei zwei Mädels würde ich sogar zu 6qm Grundfläche raten !

Eine OP sehe ich nicht als wirkliche Lösung an, es ist ein großer Eingriff, die Hormone brauchen mindestens noch 4 Wochen bis sie abgeflaut sind und dann hast du immer noch keine Garantie, dass es danach funktioniert !

Ich bin ebenfalls der Meinung, dass man nicht die Auswirkungen bekämpfen sollte, sondern die Ursache für ihr Verhalten.
Und das ist hier in erster Linie das Platzangebot

Liebe Grüße



__________________

Fit for 2016:
http://www.kaninchenforum.de/small-talk/40635-fit-2016-a.html

Grüße vom teuflischen Duo und ihrer Haussklavin
Besucht uns doch mal :
[url]http://www.facebook.com/Langohrterrortruppe[/url]



Benutzerbild von Keks3006
Kaninchen
 
Registriert seit: 24.01.2012
Beiträge: 3.948
Keks3006 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 18.04.2012, 09:15

AW: Weibliche Kaninchen besteigen und beißen sich (Geschwister)


Guten Morgen,

das Problem ist definitiv der Platz. Zwei Mädels ist immer eine schwierige Konstellation, die nur funktionieren kann, wenn dauerhaft genug Platz ist, sich aus dem Weg zu gehen - und zwar richtig, nicht nur, dass einer oben und einer unten im Stockwerk sitzt. Normalerweise sagt man, bei zwei Kaninchen mit zusätzlich Auslauf muss 24h am Tag ein Gehege von mindestens 4m² zur Verfügung stehen (bei zwei Mädels deutlich mehr) - ein Käfig für nachts ist absolut keine Lösung! Und ist nicht nur für drei Kaninchen zu klein, sondern überhaupt für Kaninchen zu klein. Wenn es die Möglichkeit gibt, dass du ihnen ein Zimmer zur Verfügung stellst, in dem sie auch nachts und wenn niemand zu Hause ist frei laufen können, kann es mit den Mädels funktionieren. Ansonsten könntest du es dann mit einem Kastraten versuchen, der Ruhe reinbringen kann.

Ein Mädel wegzugeben und durch einen Kastraten zu ersetzen, ist keine Lösung, wenn der geringe Platz nachts bleibt, denn Käfighaltung, egal ob nur für nachts oder immer, ist nie schön für Kaninchen, und gerade nachts sind sie meist besonders aktiv und leiden unter dem Platzmangel.

Wenn du dir absolut nicht vorstellen kannst, ihnen mehr Platz dauerhaft einzuräumen, würde ich dir tatsächlich dazu raten, die Tiere abzugeben.

Grüße,
Anne




Benutzerbild von JayJay
Kaninchen
 
Registriert seit: 07.01.2011
Beiträge: 15.816
JayJay wird schon bald berühmt werden
Geschrieben am 18.04.2012, 10:01

AW: Weibliche Kaninchen besteigen und beißen sich (Geschwister)


Ans Abgeben würde ich jetzt noch nicht denken,
irgendwie werden wir da schon eine verträgliche Lösung für alle Mitbewohner finden

Die beste Lösung finde ich immer noch entweder
1. ein eigenes Zimmer,
2. einen Bereich in der Wohnung mit Gitterlementen abstecken
3. freie Wohnungshaltung (ist nicht Jedermanns Sache, die kommen schon mal auf dumme und auch gefährliche Ideen)

Die erste Maßnahme ist jetzt erstmal mehr Platz, wenn sich dann noch keine Ruhe einstellt wäre ein Kastrat eine gute Idee (hat schon oft funktioniert)
Ob man nun ein Kaninchen "tauscht" oder einen Kastraten dazu setzt, hängt natürlich von vielen persönlichen Faktoren ab.



__________________

Fit for 2016:
http://www.kaninchenforum.de/small-talk/40635-fit-2016-a.html

Grüße vom teuflischen Duo und ihrer Haussklavin
Besucht uns doch mal :
[url]http://www.facebook.com/Langohrterrortruppe[/url]



Ninchen
 
Registriert seit: 18.04.2012
Beiträge: 17
Novize_01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 18.04.2012, 10:20

AW: Weibliche Kaninchen besteigen und beißen sich (Geschwister)


Vielen Dank für eure Antworten.

Nunja, ich hatte, zusätzlich zu den zwei Stockwerken, noch ein extra Außengehege gekauft gehabt, welches ich quasi direkt an den Ein- bzw. Ausgang des Käfigs verbunden hatte.
Das war vor etwa 3 Monaten. Ich denke, dann wären dass gut 6qm gewesen. Hat auch eine Zeit lang wunderbar funktioniert. Nur sind die beiden so ausgefuchst, dass sie einfach an den Kittern hochklettern und ins freie hüpfen.
Damals hatten sie tagsüber auch schon den kompletten Auslauf, aber wie jayjay schon sagt, die komplette Zeit eine freie Wohnungshaltung möchten wir nicht machen. Das mit dem Zimmer hingegen ist eine Idee die sich vielleicht umsetzen lässt. Aktuell stehen sie im Gästezimmer. Wenn ich Teile des Außengeheges (sind sind einzelne Zitter Segmente, welche über Stifte zusammengehalten werden) für die wenigen Ecken nutze, wo die Kaninchen nicht hin sollen (das wären jetzt im Ersten Moment wirklich wenig), dann könnte das klappen.
Das wären dann insgesamt bestimmt 10-14qm! Wie würdet ihr den Boden dann auslegen (es wäre in diesem Moment dann Parkettboden).

Falls ich oben genanntes verwirklichen können sollte, sollte ich dann diesen Etagenkäfig aufgeben? es liest sich so, als wäre das wohl nicht wirklich eine gute alternative (davon abgesehen, dass das Ding laut werden kann, wenn viel Action im Käfig ist).

Wenn es wirklich hart auf Hart und ich die obrige Lösung nicht durchsetzen kann, dann werde ich die zwei Kleinen (so schwer das für mich sein wird) hergeben müssen. Sie sollen auf keinen Fall leiden und selbst wenn ich dann einen Kastraten dazusetze, dass macht es einfach nicht besser, auch wenn es dann ruhiger wird.

OP und "Tausch" sind dann erstmal vom Tisch

Grüße und Danke nochmals
Novize_01




Benutzerbild von JayJay
Kaninchen
 
Registriert seit: 07.01.2011
Beiträge: 15.816
JayJay wird schon bald berühmt werden
Geschrieben am 18.04.2012, 10:44

AW: Weibliche Kaninchen besteigen und beißen sich (Geschwister)


Hallo,
ich glaube mit dem eigenen Zimmer legen sich die Aggressionen ziemlich schnell.
Ich sehe also noch Hoffnung

Die Gitterelemente sollten schon 80 cm hoch sein.

Der Käfig birgt viele Gefahren, gerade wenn du zwei Kletterfüchse hast und sie sich im Moment auch noch jagen.
Ich würde die Gitteroberteile abnehmen und die Unterschalen des Käfigs als Buddel bzw Klokiste nutzen.
Ich habe selbst ein eigenes Kaninchenzimmer eingerichtet, Fotos findest du in meinem Album (inklusive Kosten), der Boden ist mit PVC ausgelegt.
Wenn dazu Fragen sind, helfe ich gerne weiter



__________________

Fit for 2016:
http://www.kaninchenforum.de/small-talk/40635-fit-2016-a.html

Grüße vom teuflischen Duo und ihrer Haussklavin
Besucht uns doch mal :
[url]http://www.facebook.com/Langohrterrortruppe[/url]



Kaninchen
 
Registriert seit: 18.01.2012
Beiträge: 1.595
arya900 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 18.04.2012, 16:46

AW: Weibliche Kaninchen besteigen und beißen sich (Geschwister)


Falls sich das mit dem Zimmer realisieren liesse, dann bestünde eine reelle Chance, dass es mit den beiden noch klappt.
Und wenn es nicht klappt, könntest du einen oder zwei Kastraten dazu setzen bzw. vergesellschaftlichen Im normal Fall ordnen sich die Mädels unter. Wichtig wäre aber, dass die Kastraten dann ca. das selbe Alter haben oder etwas älter.

Zu Jagereien wird es am Anfang immer kommen, auch das Fell rausgerupft wird, ist nichts schlimmes. Schlimm ist es nur, wenn Blut fliesst. Dann sollte getrennt werden.



__________________
http://www.kaninchenforum.de/image.php?type=sigpic&userid=9012&dateline=1327879  420




Benutzerbild von Keks3006
Kaninchen
 
Registriert seit: 24.01.2012
Beiträge: 3.948
Keks3006 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 18.04.2012, 20:42

AW: Weibliche Kaninchen besteigen und beißen sich (Geschwister)


Super, das klingt doch schon mal klasse.

Vielleicht würde es mit den Gehegeelementen funktionieren, wenn ihr oben noch ein Netz drüber spannt, sodass sie nicht rauskönnen. Wobei es natürlich noch schöner wäre, wenn sich das eigene Zimmer realisieren ließe. Bei 10m² werden sich die Mädels sicher etwas beruhigen und Platz für einen Kastraten wäre dann ja auch




Ninchen
 
Registriert seit: 18.04.2012
Beiträge: 17
Novize_01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 19.04.2012, 07:44

AW: Weibliche Kaninchen besteigen und beißen sich (Geschwister)


Ich weiß nicht wie der Doppelpost entstanden ist, aber Eintrag, s.u.




Geändert von Novize_01 (19.04.2012 um 07:46 Uhr). Grund: Doppelpost ....

Ninchen
 
Registriert seit: 18.04.2012
Beiträge: 17
Novize_01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 19.04.2012, 07:45

AW: Weibliche Kaninchen besteigen und beißen sich (Geschwister)


Guten Morgen,

also erst einmal vielen Dank für die zahlreichen Einträge von Euch. Mir hilft da schon einmal extrem weiter, so viele Ansichten und Möglichkeiten von verschiedenen Personen aufgezeigt zu bekommen.

Wir haben das ganze gestern umgebaut. Der doppelstöckige Käfig ist weg (Gott sei Dank, das Ding war einfach nur laut und wackelig) und es steht den beiden jetzt eine der beiden Wannen als Budel und Toiletten Ecke zur Verfügung.
Schön war auch, dass es wesentlich ruhiger wahr im Zimmer, d. h. also das die Kaninchen ihren neuen Raum nutzen und beide die Möglichkeit haben sich in ihre entsprechenden Ecken zurückzuziehen. (8-10qm stehen ihnen nun ganz zur Verfügung).

Nun ist uns allerdings aufgefallen, dass die kleinere sind wesentlich zurückgezogener lebt. D. h. sobald sie die Möglichkeit hat sich in der ganzen Wohnung zu bewegen, hoppelt sie automatisch ins Wohnzimmer und legt sich da den kompletten restlichen Tag auf den Teppich.
Dazu kommt noch, dass sie quasi keine Chance mehr hat im Käfig zu essen. Die Größere gibt ihr keine richtige Chance mehr und stuppst sie vom Heu sogar entsprechend weg. Die Kleine wird von der Großen "geduldet", wenn diese kurz etwas trinken muss und wenn die Kleine sich im Käfig erleichtern möchte.
Zusätzlich hat die Größere letzte Nacht in so ziemlich jede Ecke gemacht. Das ist mir aber bereits schon vorher aufgefallen, da sie das schon seit einigen Tagen macht (auch wenn wir die beiden frei rumhoppeln lassen. D. h. die Kleine ist in der Wohnung unterwegs und die Große fängt an ihr ganzes Gebiet zu markieren).
Heute Morgen, als wir die Tür geöffnet hatten um Heu und Wasser nachzugeben hat man auch sofort gemerkt, dass die kleine raus will. Sie versucht dann erstmal an einem vorbei in den Gang zu hoppeln.

Ich habe fast das Gefühl, dass das in dieser Konstellation einfach nichts mehr wird. Ich denke auch nicht, dass da in den nächsten Tagen eine Besserung eintreten wird. Schon damals hat man uns im Tierheim gesagt, dass das ein, mehr oder weniger, gewagtes Experiment sei, beide (weibl.) Kaninchen so zu halten, dass es aber auch gut gehen kann ... leider scheint dies bei uns nicht so.

Ich werde heute Nachmittag beim Tierheim vorbeischauen und das mit denen nochmal durchsprechen. Ich möchte dafür auf jeden Fall eine Lösung finden.

Vielen Dank nochmals, ich hoffe das ich demnächst mehr berichten kann

Grüße




Benutzerbild von JayJay
Kaninchen
 
Registriert seit: 07.01.2011
Beiträge: 15.816
JayJay wird schon bald berühmt werden
Geschrieben am 19.04.2012, 08:37

AW: Weibliche Kaninchen besteigen und beißen sich (Geschwister)


Hallo Novize,

Du musst auch bedenken, dass die Beiden in der Pubertät sind, da geht es immer heiß her. Die dominantere muss ihre Stellung behaupten, daher macht sie deutlich klar wer die Hosen an hat
Dazu gehört auch extremes markieren von neuen Gebieten, das gibt sich aber nach ein paar Tagen wieder.

Für uns ist es meist schlimmer anzusehen als es eigentlich für die Kaninchen ist.
Durchhalten und am Ball bleiben.
Die Kleine wird schon ihren Platz finden, im übrigen haben die ranghöheren Tier meist mehr Stress - immerhin müssen sie sich ständig behaupten und ihre Rolle in der Gruppe verteidigen.

Für den Übergang (der noch einige Wochen dauern kann) :
-Viel Beschäftigung anbieten, z.B Knabberäste von Obstbäumen, Buddelkisten etc
- Mehrere Fressplätze (dann gibt es dort keinen Streit)
- Nimm auch die zweite Unterschale und statte sie mit Streu und Stroh aus

Nicht aufgeben, hier musst du en bißchen Durchhaltevermögen beweisen !

Wenn du wirklich eine oder beide abgeben möchtest dann suche doch lieber hier im Forum ein neues Plätzchen. Ins Tierheim zurückbringen würde ich jedenfalls nicht übers Herz bringen.
Und so schlimm, dass man nicht noch 2-3 Wochen so aushalten könnte, ist es ja auch nicht

Viel Glück und liebe Grüße



__________________

Fit for 2016:
http://www.kaninchenforum.de/small-talk/40635-fit-2016-a.html

Grüße vom teuflischen Duo und ihrer Haussklavin
Besucht uns doch mal :
[url]http://www.facebook.com/Langohrterrortruppe[/url]



Benutzerbild von Keks3006
Kaninchen
 
Registriert seit: 24.01.2012
Beiträge: 3.948
Keks3006 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 19.04.2012, 09:23

AW: Weibliche Kaninchen besteigen und beißen sich (Geschwister)


Ich würde dir auch dazu raten, das Ganze noch ein wenig zu beobachten, bevor du den nächsten Schritt machst (also evtl. einen Kastraten dazuholst oder ein Mädel abgibtst). Dass sie nun so viel Platz haben, ist erst mal klasse, aber die Umstellung heißt auch, dass die Ränge nochmal ausgefochten werden müssen und erst mal überall hingepieselt werden muss. Solange beide fressen und sich nicht extrem jagen oder beißen, ist es erst mal okay so. Wenn der Zustand sich auch in den nächsten Wochen überhaupt nicht bessert, wäre ein Kastrat wohl eine Möglichkeit, die Situation zu beruhigen, denn auf Dauer wäre das wohl doch etwas zu viel Stress für die Tiere, da hast du recht




Ninchen
 
Registriert seit: 18.04.2012
Beiträge: 17
Novize_01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 19.04.2012, 09:49

AW: Weibliche Kaninchen besteigen und beißen sich (Geschwister)


Hallo ihr beiden,

danke, dass ihr mir bei dieser Situation so zur Seite steht.

Ok, dann werde ich das nochmal überdenken und werde erstmal nicht den Weg ins Tierheim suchen. Ich mache mir deswegen in letzter Zeit einen immensen Kopf und spüre, wie ich dadurch auch sichtlich abgelenkt bin von anderen Dingen (ich hätte nicht gedacht, dass es derart kompliziert werden könnte).
Ein drittes Kaninchen zu dazuzusetzen geht bei mir leider wirklich nicht. Der Platz ist jetzt so, dass die zwei wirklich gute Möglichkeiten haben, aber ich denke, dass es bei Dreien schon wieder eng werden kann. Auch habe ich etliche male gelesen, dass es dazu kommen kann, dass eines der beiden ausgegrenzt wird oder das der Streit der beiden Frauen einfach ohne richtige Wahrnehmung des Mannes weiter geht.
Was ich dann machen würde um für alle drei ein passendes zu Hause zu finden ... das würde mich zu sehr fertig machen, da ich bis dahin dann bestimmt alle 3 ins Herz geschlossen habe.

Ich werde versuchen das mit dem Rest der Familie noch 1-2 Wochen auszuharren und zu beobachten ob es besser wird. Werde hier immer wieder berichten und bestimmt auch noch das ein oder andere Mal um Rat frage

Wenn es wirklich hart auf hart kommen sollte, dann versuche ich über das Forum einen neuen Platz zu finden anstelle zum Tierheim zu gehen.

Was mich auch sehr wurmt ist, dass die größere von beiden (die Markiererien und Angriffslustige) von uns nie so richtig erreicht werden konnte. Sie hat sich, trotz aller Bemühungen, im Vergleich zur Kleineren nie an uns gewöhnt. Sobald nur eine Person einen Fuß in dem Raum setzt, hoppelt die Größere sofort ins Versteck und die Kleine kommt, schnüffelt und läuft einem sehr oft sogar hinterher und lässt sich zudem streicheln.
Ich habe eben das Gefühl, dass dies auch mit ein Grund ist, warum die Situation derzeit so eskaliert und habe deswegen ein bisschen Skepsis was die Zukunft bzw. eine mögliche Verbesserung in der Zukunft angeht, aber ich werde sehen, was die nächsten 1-2 Wochen bringen werden.

Vielen Dank nochmals!

Grüße
Novize




Benutzerbild von Keks3006
Kaninchen
 
Registriert seit: 24.01.2012
Beiträge: 3.948
Keks3006 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 19.04.2012, 17:25

AW: Weibliche Kaninchen besteigen und beißen sich (Geschwister)


Nicht alle Kaninchen werden zahm bzw. brauchen manche einfach viel länger. Mein Mädel habe ich seit letztem Sommer und sie hasst es einfach, gestreichelt zu werden bzw. wenn eine Hand ohne Leckerlies auf sie zukommt. Dass die Scheuheit der Dame etwas mit der Situation zu tun hat, glaube ich daher eigentlich nicht, denn das ist ja eine Sache zwischen den beiden Kaninchen, mit der ihr erst einmal nichts zu tun habt.

Ob ihr ein drittes dazusetzen wollt oder nicht, ist natürlich eure Entscheidung. Mir persönlich würde es wohl leichter fallen als eins der Mädels abzugeben, und platzmäßig finde ich es auch ausreichend (der Kastrat müsste ja keinem aus dem Weg gehen). Es gibt ja durchaus auch Beispiele, wo Dreiergruppen gut funktionieren. Nur braucht man natürlich immer einen Plan B und muss im Endeffekt vielleicht doch wieder ein Tier abgeben... Aber warten wir erst mal ab, ob aus den beiden nicht doch im Laufe der nächsten Tage und Wochen wieder richtig gute Freunde werden. Viel Glück!




Kaninchen
 
Registriert seit: 18.01.2012
Beiträge: 1.595
arya900 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 19.04.2012, 19:05

AW: Weibliche Kaninchen besteigen und beißen sich (Geschwister)


Nya, ich kann dir nur sagen, was so bei meinem Freund abging, er hält ja 2 Weibchen :/
Also bei ihm war es wohl je nachdem schon etwas schlimmer. Beispielsweise wenn es Futter gab, dann hat Pandi Sterni immer weg geschuppst und sich erstmal satt essen wollen. Sterni wollte sich aber auch satt essen und es ging los, dass geschuppst, gejagt und so weiter wurde.

Dann haben sie sich immer gegenseitig bepisst, hört sich nicht nur ecklig an, sagte mein Freund, es ist einfach ecklig, d.h. die beiden waren schon sehr oft vollgepinkelt. Ebenso mein Freund, da er auch angepieselt wurde.
Dann wurde Sterni oft von Pandi einfach so gejagt oder auch mal geschuppst. Sie hat es geschafft, Sterni drei mal in einen Mülleimer zu schuppsen, obwohl er den Mülleimer jedes mal wo anders hingestellt hatte. Dementsprechend sah das Zimmer danach aus, wenn er gerade nicht da war und Sterni sich "befreit" hatte.

Fell flog allerdings recht wenig, aber gerammelt wurde um so mehr. Beide wollten das ranghöhere Weibchen sein. Es wurde auch nicht mehr so oft gekuschelt, jeder hatte seine Ecke. Die Toilette wurde kaum noch genutzt, alles wurde markiert und angepieselt und zwar von beiden!

Jetzt, wo sie etwas älter und langsam aus der Rappelphase raus kommen, haben sie sich ein wenig beruhigt. Sie kuscheln wieder zusammen, ums Fressen wird sich trotzdem gestritten, aber sie bepieseln sich nicht mehr.

Bei dir muss man auch sagen, dass du einfach nicht erwarten kannst, dass es von jetzt auf gleich wieder super ist. Sie brauchen beide Zeit. Wegen dem Essen kannst du ja mehrere Futterplätze machen, sodass sie auch getrennt essen können. Die höhere will natürlich weiterhin das ranghöchste Kaninchen sein, deswegen markiert sie alles und zeigt er kleinen, dass sie stärker ist.

Die Scheuheit hat nichts damit zu tun, denn dann müsste sie ja das rangniedere sein. Sterni ist auch Scheu und mein Freund hat sie jetzt fast 1 Jahr schon. Damit muss man dann leben, dass manche Kaninchen nicht so scheu ist.

Ich hoffe, ich konnte dir damit zeigen, dass es gar nicht so schlimm ist und einfach normal ist



__________________
http://www.kaninchenforum.de/image.php?type=sigpic&userid=9012&dateline=1327879  420




Benutzerbild von JayJay
Kaninchen
 
Registriert seit: 07.01.2011
Beiträge: 15.816
JayJay wird schon bald berühmt werden
Geschrieben am 19.04.2012, 19:44

AW: Weibliche Kaninchen besteigen und beißen sich (Geschwister)


Also arya, nach dem Bericht hätte ich jetzt sogar Angst

Der Fall mit Sterni und Pandi ist aber auch so ausgeartet, weil beide dominant waren. Insofern hat Novize hier noch Glück gehabt, die "Kleine" scheint keinen Anspruch auf den Platz auf dem Thron zu haben.
Daher gehe ich stark davon aus, dass es sich hier in wenigen Wochen erledigt hat



__________________

Fit for 2016:
http://www.kaninchenforum.de/small-talk/40635-fit-2016-a.html

Grüße vom teuflischen Duo und ihrer Haussklavin
Besucht uns doch mal :
[url]http://www.facebook.com/Langohrterrortruppe[/url]



Kaninchen
 
Registriert seit: 18.01.2012
Beiträge: 1.595
arya900 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 19.04.2012, 19:49

AW: Weibliche Kaninchen besteigen und beißen sich (Geschwister)


Es war eigentlich nicht meine Absicht ihm Angst zu machen o.o'

Und ich wollte auch nicht den Eindruck machen, dass es bei den beiden ausgeartet ist ^^' Immerhin gibt es ja schlimmere Sachen, auch wenn ich froh bin, das ich nicht dabei war.

Im Prinzip wollte ich das vermitteln, das JayJay auch sagte, es legt sich wahrscheinlich nach ein paar Wochen und wer weiss, vllt sind sie dann auch ein Herz und eine Seele



__________________
http://www.kaninchenforum.de/image.php?type=sigpic&userid=9012&dateline=1327879  420




Ninchen
 
Registriert seit: 18.04.2012
Beiträge: 17
Novize_01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 20.04.2012, 08:56

AW: Weibliche Kaninchen besteigen und beißen sich (Geschwister)


Nacht 2 ist vorbei ...
Ich habe eure Ratschläge befolgt und neben einer zweiten Futterstelle auch ein zweites (kleineres) Klo eingerichtet.
Außerdem habe ich, nach lesen einiger Tipps, eine kleine Schachtel genommen und darin Heu und Leckerlis versteckt. Entsprechend mussten die beiden erstmal die Schachtel bearbeiten um an den Inhalt zu kommen. Ich hab gegen später dann nochmals einen Blick ins Zimmer geworfen und war anschließend glücklich darüber, dass die beiden zusammen von der Schachtel saßen und diese bearbeitet haben. Man soll die beiden ja auch bei Streitigkeiten ein wenig Ablenken, in dem man sie beschäftigt

Heute Morgen konnte ich dann feststellen, dass die zweite Toilette "Wunder gewirkt" hatte. Bisher haben die beiden (also seit sie nun das Zimmer Tag und Nacht zur Verfügung haben) überall mal hingekötelt. Das meiste landete zwar immer noch in Ihrem Käfig / Toiletten- und Buddelwanne, aber wenn man die beiden mal 6-8 Stunden alleine gelassen hat, dann hat man auch entsprechend etwas davon gesehen.
Lange Rede, kurzer Sinn, die neue Toilette wurde schon massiv benutzt. Einmal durchkehren, Zimmer war wieder sauber! Klasse!
Die Große hatte diese Nacht über auch nur noch eine Stelle markiert ... diese zwar etwas ausführlicher, aber immerhin nicht mehr eine ganz so große Sauerei

Was mir gestern Nachmittag noch aufgefallen ist, die Kleine scheint nicht wirklich Interesse zu haben die Nummer 1 zu werden. Die Große hatte sich gestern wieder etwas berammelt und die Kleine lies das über sich ergehen und nach 5-10 Sekunden hatte sie dann versucht von ihr weg zu kommen, was dann auch kein Problem war. Wenn dann schon immer so wahr, dann verstehe ich den Antrieb der Großen nicht, da ihr ja wohl niemand den Platz streitig machen wollte ... aber naja, ein natürlicher Trieb der Tiere eben

Haare oder gar Fellbüschel liegen derzeit nirgendswo mehr herum. Es scheint also, als hätten die beiden a) nicht mehr soviel Stress und b) ist es allgemein ruhiger geworden.
Gestern haben die beiden sich sogar wieder kurz geputzt

@arya900: Wow, das klingt heftig! Hoffen wir, dass es nicht so wird! Die beiden sind jetzt etwa 8 Monate alt und wir dürften sie so 7 - 7,5 Monate haben. D.h. sie sind schon relativ weit in der Entwicklung (?) und gerade scheint es ja, als wäre es auf dem Weg der Besserung




Benutzerbild von JayJay
Kaninchen
 
Registriert seit: 07.01.2011
Beiträge: 15.816
JayJay wird schon bald berühmt werden
Geschrieben am 20.04.2012, 09:04

AW: Weibliche Kaninchen besteigen und beißen sich (Geschwister)


Super,
es geht also aufwärts

Die Toiletten werden übrigens am besten angenommen, wenn du in einer Ecke noch Heu hinlegst. Kaninchen fressen gerne wo sie auch ihr Häufchen machen
Vorne rein und hinten raus kann man da schon wörtlich nehmen

Ich freu mich, das wird was bei Euch



__________________

Fit for 2016:
http://www.kaninchenforum.de/small-talk/40635-fit-2016-a.html

Grüße vom teuflischen Duo und ihrer Haussklavin
Besucht uns doch mal :
[url]http://www.facebook.com/Langohrterrortruppe[/url]



Benutzerbild von Keks3006
Kaninchen
 
Registriert seit: 24.01.2012
Beiträge: 3.948
Keks3006 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 21.04.2012, 01:02

AW: Weibliche Kaninchen besteigen und beißen sich (Geschwister)


Super, herzlichen Glückwunsch, dass es so gut läuft



 
 
Weitere Themen / Kaninchenforum.de Empfehlung
 
 
 
 
 
 
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Unsere Kaninchen beißen sich auf einmal. Was können wir tun? Momo_Flocke Kaninchenhaltung & Allgemeines 11 27.03.2016 12:03
2 Weibliche Geschwister Kaninchen zusammen halten? Kaninchen Besitzerin Kaninchenhaltung & Allgemeines 2 31.03.2011 15:54
Geschwister haben sich in der Wolle MetallicAnnA Kaninchenhaltung & Allgemeines 11 05.02.2011 09:39
Kaninchen beißen sich Tapsiundstupsi Kaninchenhaltung & Allgemeines 4 25.10.2009 11:14
Geschwister vertragen sich nicht mehr BeStrong Kaninchenhaltung & Allgemeines 9 18.09.2009 11:02

Copyright ©2010, Kaninchenforum.de

Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.0 PL2 ©2011, Crawlability, Inc.