Oder neu anmelden!

 
Zurück   Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online > Kaninchen Forum > Kaninchen Ernährung & Futter
Willkommen bei Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online.

Du schaust Dir das Kaninchen-Forum gerade als Gast an, und kannst noch nicht alle Funktionen nutzen.
 

 
Hier kannst Du Dir jetzt kostenlos einen Benutzernamen auswählen.
(Als angemeldeter Kaninchenforum-Benutzer siehst Du diese Box nicht!)


Wie Mäkler überzeugen? auf Kaninchen Forum

Like Tree4Likes
  • 1 Post By gerti
  • 1 Post By gerti
  • 1 Post By Kaninchenherz28
  • 1 Post By 4Chaoten

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

Benutzerbild von Jûsan
Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 09.04.2012
Beiträge: 153
Jûsan befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 22.05.2019, 23:00

Wie Mäkler überzeugen?


Da Luis wegen seinem Blasenschlamm nun ein etwas anderen Speißeplan braucht, versuch ich ihm gerade neue Sachen zu präsentieren.
Nur empfindet er das alles als "nicht essbar"

Aber immer nur Salat, Möhren, Äpfel, Wiese oder Chicoree ist ja auch nicht so spannend. Zumal Wiese leider auch immer etwas knapp ist bei uns (hier wird zu viel Rasen gemäht in der Gegend)

Habt ihr Ideen wie ich ihn überzeugen kann zumindest mal zu probieren? Der Junge ist echt schlimm. Wenn ihm was nicht geheuer ist verzeiht er nur die Nase, guckt mich an als würd ich ihn vergiften wollen und haut ab...

Ganz kurios ist es ja mit Weintrauben. Seine Partnerin frisst die ganz gerne, und er kommt dann und leckt den volgetropften Boden ab. Aber selber eine Traube essen oder nur ablecken geht gar nicht



Kaninchen Forum Werbeninchen
Werbe-Kaninchen
 
Diese Werbung wird auf diese Weise nicht angezeigt
wenn man angemeldet bzw. registriert ist.
Jetzt kostenlos einen Usernamen auswählen
und bei Kaninchenforum.de angemeldet sein
 
 

Benutzerbild von gerti
Kaninchen
 
Registriert seit: 18.11.2012
Beiträge: 13.707
gerti ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Geschrieben am 23.05.2019, 08:30

Naja Salat, Möhren, Äpfel, Chiccoree oder auch Weintrauben ist ja auch nicht das was für eine Kaninchenverdauung allein so der Hit ist....ist ja schon extrem einseitig und kein Wunder wenn da Probleme auftreten.
Wenn artenreiche Wiesenfütterung nicht möglich ist, macht es auf jeden Fall Sinn grundsätzlich ein hochwertiges strukturiertes vitaminisiertes TroFu zu füttern.
Wenn das Verhältnis Calzium / Phosphor nicht stimmt bekommst du auch das Blasenschlammproblem nicht in den Griff.



EmsFan ♥ likes this.
__________________

Mein Vorstellungsthreat: http://www.kaninchenforum.de/unsere-kaninchen-user-vorstellung-fotos/27188-gerti%B4s-rasenm%E4herbande-%3B.html]
Meine Homepage http://www.gertis-rasenmaeherbande.de/
Myxomatose Erfahrungsaustausch Gruppe in FB: https://www.facebook.com/groups/739013102858463/
Kaninchen Body Shop: https://www.gertis-rasenmaeherbande.de/shop/



Benutzerbild von Jûsan
Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 09.04.2012
Beiträge: 153
Jûsan befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 23.05.2019, 09:56

Zitat:
Zitat von gerti Beitrag anzeigen
Naja Salat, Möhren, Äpfel, Chiccoree oder auch Weintrauben ist ja auch nicht das was für eine Kaninchenverdauung allein so der Hit ist....ist ja schon extrem einseitig und kein Wunder wenn da Probleme auftreten.
Natürlich hab ich vor der Diagnose noch einige andere Sachen gefüttert, die fallen aber jetzt leider weg. Luzernefreies Heu gibt es ja noch dazu. Mir ist ja klar, dass es nun sehr einseitig ist, dewegen wollte ich ihm ja auch andere Sachen anbieten, will er nur leider nicht.

Und Trockenfutter find ich jetzt keine gute Idee. Soll man ja bei Blasenschlamm auch nicht füttern.




Geändert von Jûsan (23.05.2019 um 09:59 Uhr).

Benutzerbild von EmsFan ♥
Kaninchen
 
Registriert seit: 11.10.2013
Beiträge: 1.912
EmsFan ♥ befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 23.05.2019, 12:49

Wie wäre es mit Blätter und Zweige?



__________________
______________________________
Gruß
Susanne



Benutzerbild von gerti
Kaninchen
 
Registriert seit: 18.11.2012
Beiträge: 13.707
gerti ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Geschrieben am 23.05.2019, 12:58

http://kaninchen-wuerden-wiese-kaufen.de/calcium.htm



__________________

Mein Vorstellungsthreat: http://www.kaninchenforum.de/unsere-kaninchen-user-vorstellung-fotos/27188-gerti%B4s-rasenm%E4herbande-%3B.html]
Meine Homepage http://www.gertis-rasenmaeherbande.de/
Myxomatose Erfahrungsaustausch Gruppe in FB: https://www.facebook.com/groups/739013102858463/
Kaninchen Body Shop: https://www.gertis-rasenmaeherbande.de/shop/



Benutzerbild von Jûsan
Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 09.04.2012
Beiträge: 153
Jûsan befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 23.05.2019, 18:21

Mir geht es nicht direkt um Futterlisten etc. Ich hab schon alle möglichen Seiten und TA-Empfehlungen zusammengetragen (auch die von gerti verlinkte Seite). Hab mir ne Excel Tabelle gemacht, mit dem was er essen darf und was nicht.
Dabei hab ich aber auch gleich alles markiert, was er nicht frisst. Da bleibt eben nicht so viel übrig.

Das ist ja mein Problem. Dass ich ihm gern mehr unterschiedliche Sachen geben würde, aber er nimmt es nicht. Gibt es da irgendwelche Tipps?

Ich hab letztens Kürbis, Spargel und rote Beete probiert. Das wären halt gerade Sachen die ihm auch helfen würden, aber will er einfach nicht. Lieber frisst er dann irgendwelche Restkrümel vom Frühstück oder Heu...

Wiese, Äste und Blätter bring ich ab und an mit. Aber in einer Großstadt ist das nicht so einfach zu bekommen. Kann ja nicht jede Woche in Park gehen und da die Bäume abräumen. Getrocknete Varianten darf er ja leider nicht mehr (bis auf Kräuter/luzernefreies Heu).

Achja, zur Unterstützung bekommt er gerade Rodicare Uro und allrodin UTI Kn.

Ich häng mal meine bisherige Liste an, falls ihr gucken wollt. Rot ist alles das was nicht eindeutig ist, weil es sowohl in Futterlisten als auch in "nicht mehr Füttern"-Listen auftaucht. Grau ist alles was Luis nicht nimmt.

Luis Futterliste.pdf




Geändert von Jûsan (23.05.2019 um 18:25 Uhr).

Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 20.02.2019
Beiträge: 412
4Chaoten befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 23.05.2019, 18:45

Mit Blasenschwamm hatte ich zwar noch nie zu kämpfen, aber mal mit einem mäckeligen Trockenfutterjunkie

Ich glaube, da kann man nicht viel machen, außer immer wieder anbieten. Was sie nicht wollen, wollen sie eben nicht.

Am Anfang habe ich auch nur ihm was angeboten, weil seine verfressene Dame immer alles, was liegen blieb weggefressen hat, aber auch das brachte nix.

Wenn er Salat, Möhre etc frisst, dann ist doch gut. Ich kann verstehen, dass man mal was anderes geben möchte, aber wenn sie nicht wollen, dann...... wird gefressen was sie wollen und da ist




Benutzerbild von gerti
Kaninchen
 
Registriert seit: 18.11.2012
Beiträge: 13.707
gerti ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Geschrieben am 23.05.2019, 19:24

Zitat:
Zitat von Jûsan Beitrag anzeigen
Mir geht es nicht direkt um Futterlisten etc. Ich hab schon alle möglichen Seiten und TA-Empfehlungen zusammengetragen (auch die von gerti verlinkte Seite). Hab mir ne Excel Tabelle gemacht, mit dem was er essen darf und was nicht.
Dabei hab ich aber auch gleich alles markiert, was er nicht frisst. Da bleibt eben nicht so viel übrig.

Das ist ja mein Problem. Dass ich ihm gern mehr unterschiedliche Sachen geben würde, aber er nimmt es nicht. Gibt es da irgendwelche Tipps?

Ich hab letztens Kürbis, Spargel und rote Beete probiert. Das wären halt gerade Sachen die ihm auch helfen würden, aber will er einfach nicht. Lieber frisst er dann irgendwelche Restkrümel vom Frühstück oder Heu...

Wiese, Äste und Blätter bring ich ab und an mit. Aber in einer Großstadt ist das nicht so einfach zu bekommen. Kann ja nicht jede Woche in Park gehen und da die Bäume abräumen. Getrocknete Varianten darf er ja leider nicht mehr (bis auf Kräuter/luzernefreies Heu).

Achja, zur Unterstützung bekommt er gerade Rodicare Uro und allrodin UTI Kn.

Ich häng mal meine bisherige Liste an, falls ihr gucken wollt. Rot ist alles das was nicht eindeutig ist, weil es sowohl in Futterlisten als auch in "nicht mehr Füttern"-Listen auftaucht. Grau ist alles was Luis nicht nimmt.

Anhang 54535

Die von mir oben verlinkte Seite ist keine Fütterungsliste. Wenn du sie einmal komplett durchliest, v.a. auch die zweite Hälfte wird erklärt was die Calziumaufnahme-Ausscheidung beeinflusst.

Wenn du keine ausgewogene Ernährung hast fehlen halt andere Vitamine die nötig sind um das Calzium richtig zu verarbeiten. Unter Anderem ist auch Vitamin D nötig....deshalb macht es eben Sinn ein hochwertiges strukturiertes Trofu zusätzlich anzubieten, wenn man eben überwiegend Gemüse anbieten kann.



4Chaoten likes this.
__________________

Mein Vorstellungsthreat: http://www.kaninchenforum.de/unsere-kaninchen-user-vorstellung-fotos/27188-gerti%B4s-rasenm%E4herbande-%3B.html]
Meine Homepage http://www.gertis-rasenmaeherbande.de/
Myxomatose Erfahrungsaustausch Gruppe in FB: https://www.facebook.com/groups/739013102858463/
Kaninchen Body Shop: https://www.gertis-rasenmaeherbande.de/shop/



Benutzerbild von Jûsan
Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 09.04.2012
Beiträge: 153
Jûsan befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 23.05.2019, 20:59

Ich hab die Seite schon gelesen. Nur bekomm ich da auch nicht wirklich was hilfreiches bei raus. Da wird oft mit TroFu verglichen, was es bei uns ja eh nicht gibt. Nur Gemüse gibt es ja auch nicht, gibt ja noch Heu dazu. Und bis vor kurzem auch getrocknete Kräuter.

Bei Luis kommt der Blasenschlamm leider durchs Alter bzw. Veranlagung. Das hab ich schon mit dem TA abgeklärt.

Wo soll ich den Vitamin D hernehmen außer aus Tageslicht (Balkon) und Heu? Mit Medikamenten soll man da ja nicht nachhelfen, wegen der Gefahr der Überdosierung.
Ich will ihm echt nicht dauerhaft Trockenfutter geben bei Blasenschlamm.... das saugt doch dann die Flüssigkeit, die er zum ausspülen braucht, wieder auf. Und ich befürchte da auch Verstopfungsgefahr.
Oder könntest du welches empfehlen wo das nicht passiert?
Vitamin C hatte ich ihm ab und an als Leckerlie via Petersilienpellets gegeben aber die sind ja nun auch vom Tisch.
Und die restlichen Vitamine die da aufgelistet sind, sind alle in Nahrungsmitteln enthalten die er nun nicht mehr essen kann, weil die wieder zu viel Kalzium enthalten oder er mag sie nicht... wo wir wieder beim Knackpunkt sind.

Das was mir vom TA geraten wurde ist: viel Wasser zuführen, Kalziumhaltige Nahrung verringern und das mindestens ein halbes Jahr durchziehen. Und säuerliche Nahrung kann auch helfen. Säuerliches Obst frisst er aber leider nicht, außer mal nen Apfel.




Benutzerbild von Arren
Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 04.06.2018
Beiträge: 931
Arren befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 23.05.2019, 22:47

Außer immer wieder anbieten, kannst du da leider nicht viel tun.
Mit dem Kalziumgehalt beschäftige ich mich auch gerade recht intensiv und auf deiner Liste stehen die Wegericharten bei wenig Kalzium.
Das ist leider falsch, die enthalten sehr viel.

Ich habe den Tipp bekommen extrem kalziumhaltiges weg zulassen, aber alles andere gut gemischt anzubieten.
Dazu aber gut 50% Gräser oder Salat, was viel Flüssigkeit enthält. Bei uns sind allerdings eher die Nieren der Punkt.

Was gerti meint: Kalcium wird eingelagert, wenn andere Stoffe fehlen, um es abzuführen. Deswegen ist ein ausgewogenes Verhältnis wichtig.
Ich finde es auch sehr schwierig genau die Balance zu finden.

Manches Trockenfutter kann man einweichen, falls das für dich eine Option ist.
Trocken würde ich es auch nicht füttern.



__________________
Liebe Grüße von Arren, Eva und Alfi





Ihr bleibt für immer in Erinnerung
Neya, Zeki & Aki



Benutzerbild von Jûsan
Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 09.04.2012
Beiträge: 153
Jûsan befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 24.05.2019, 10:58

Ja, das versteh ich ja mit den fehlenden Stoffen. Nur wo/wie bekommt man die her und woher weiß ich was genau fehlt um nicht wieder zu viel davon zu geben Ich kann ihm ja nicht mit irgendwelchen Ergänzungstabletten kommen.
Und vor der aktuellen Futterumstellung hatte er ja auch Gemüse mit Vitamin C, A, E.
Das was mit Sicherheit fehlt ist Vitamin D, dafür kann er jetzt aber zum Glück wieder auf den Balkon und ne UV Lampe hab ich auch ab und an eingeschalten, wenn es kalt ist oder einer der Beiden kränkelt.

Finde es halt auch sehr schwierig überhaupt mal eine einheitliche Futterliste zu finden. Weil echt auf jeder Seite was anderes steht und auch Tierärzte online unterschiedliche Vorgehensweisen veröffentlicht haben. Das macht es alles so verwirrend. Und dann steht auf den handelsüblichen Heubeuteln nichtmal drauf was drin ist

Mein TA hat geraten z.B. Löwenzahn ein paar Stunden im Wasser stehen zu lassen, damit sich die Stängel vollsaugen.

Luis ist ja nicht nur mäkelig beim Futter, er trinkt auch allgemein sehr selten. Deswegen gibt es jetzt nur noch tropfnasses Futter...

Bezüglich Futter. Er scheint alles nicht zu mögen was bisschen Säure drin hat und bei Kräutern bzw Gemüse was stark riecht rümpft er auch nur die Nase. Hab gerade Thymian versucht, das frisst er getrocknet, aber natürlich nicht frisch
Er hat ja leider auch chronischen Schnupfen, und all sein natürliches "Heilfutter" ist zu 99% erstmal gestrichen.
Zumindest für das halbe Jahr. Ich werd demnächst mal beim neuen TA fragen, wenn Maya zur Kastration muss, ob die für Luis noch was machen können. Der vorige TA hat ihn ja aufgegeben.




Benutzerbild von Kaninchenherz28
Kaninchen
 
Registriert seit: 25.01.2016
Beiträge: 1.064
Kaninchenherz28 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 24.05.2019, 19:15

Bei unseren hilft es sowohl wenn die Artgenossen es fressen als auch wenn ich mich dazusetze und es esse
Da scheint ein wenig Vorbildwirkung oder Futterneid drinzustecken.



Jûsan likes this.
__________________
Liebe Grüße von den Sophie mit Felix, Kiki und Stella!



Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 20.02.2019
Beiträge: 412
4Chaoten befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 24.05.2019, 20:27

Ich stimme dir mal ganz deutlich zu - das ist eine Wissenschaft für sich.
Habe das ja auch mal alles durchgelesen, obwohl meine Ninis bisher nicht betroffen sind. Das einzige was mal ein- bis zweimal im Jahr vorkommt, ist, dass der Urin mal dickflüssig weiß ist.

Ich weiß ja nicht, was bisher und wie gefüttert wurde, aber ich gebe das Grün immer feucht. Da auch bei mir nicht unbehandelte bzw. Güllefreie Wiese zur Verfügung steht (nur sehr selten) gebe ich Petersilie, Dill (1 bis 2 x die Woche), Wurzelgrün, Kohlrabiblatt, Mairübenblatt, Radischenblatt und viel Salat (Lollo, Eichblatt, Feldsalat, Löwenzahnsalat ab und zu Kopfsalat) Kohl und wie gesagt, alles zusätzlich feucht und von allem eine gute Handvoll damit Auswahl da ist.



So wie ich es verstehe, ist eben Flüssigkeit sehr wichtig und ich glaube, Marinahexe rät oft Fruchtsaft zum Trinkwasser zu geben, damit sie mehr trinken.



Jûsan likes this.

Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 20.02.2019
Beiträge: 412
4Chaoten befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 25.05.2019, 16:03

Mir fiel später noch ein, hast du evtl. auch mal homoöphatisch unterstützt? Ich meine von Rodicare gibt es da ein Mittel und bei Naturheilkunde bei Tieren, da kann man auch die Beurteilungen der Kunden lesen. Wäre ja evtl. ein Versuch Wert.

Ich habe mit den Tabletten von Naturheilkunde und Rodicre gute Erfahrungen bzgl. Spondylose gemacht.




Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 05.06.2012
Beiträge: 814
Rakete befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 27.05.2019, 04:52

Ich habe jetzt keine Erfahrungen bei kranken Kaninchen mit Blasengriess.

https://www.kaninchenwiese.de/gesundheit/organerkrankungen/blase-niere/blasengries-und-blasensteine-beim-kaninchen/

Gemäß Kaninchenwiese sollte man nicht kalziumarm füttern wegen Mangelernährung, sondern ausgewogen mit möglichst Nassfutter (und nicht Getrocknetes!). Am besten in Form von Wiese.

Was in meinen Augen auch Sinn macht, da das überschüssige Kalzium sehr gut mit viel Wasser ausgeschieden wird. Und da Kaninchen bekanntlich wenig trinken, erfolgt die Regulierung in erster Linie über das Futter. Gemäß Kaninchenwiese könnte man Fruchtsäfte ins Trinkwasser geben, aber Meine würden das so wohl kaum freiwillig trinken.

Übrigens wasche ich Wiesenfutter sowieso immer. Das hat aber auch noch den netten Nebeneffekt, dass ich die Wiese so auch nass verfüttere. Ich habe mir zwar noch nie groß Gedanken dabei gemacht, aber im nassen Zustand wird zusätzliches Wassser aufgenommen...

PS: Griess im Urin ist ja hin und wieder sichtbar, je nach Nahrungsangebot auch mal häufiger. Solange das Zeugs ausgeschieden wird und natürlich keine Krankheitssymptome auftreten, ist das alles im grünen Bereich.

PSPS: bei uns ist es ganz schwierig, artenreiche Wiese zu finden. Meist bin ich dafür recht weit gefahren, was ich nicht oft machte. Obwohl ich jetzt schon 5 Jahre hier wohne, habe ich erst letztes Jahr entdeckt, dass auf dem Friedhof (300 m Entfernung) eine größere Fläche an ungemähter, artenreiche Wiese steht. Manchmal muss man auch unorthodoxe Wege gehen und man entdeckt plötzlich ungewohnte Schätze.




Geändert von Rakete (27.05.2019 um 05:04 Uhr).

Ninchen
 
Registriert seit: 08.07.2019
Beiträge: 5
Leontiny befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 08.07.2019, 09:53

Frisst das Kaninchen Löwenzahn?



 
 
Weitere Themen / Kaninchenforum.de Empfehlung
 
 
 
 
 
 
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wie kann ich meine mutter überzeugen?:( alina98 Kaninchenhaltung & Allgemeines 12 08.07.2019 10:05
Kleine Schwester von artgerechter Haltung überzeugen Firlefanz Kaninchenhaltung & Allgemeines 17 03.09.2016 21:02
eltern von kaninchenhaltung überzeugen Vanni Kaninchenhaltung & Allgemeines 37 07.05.2015 21:10
Eltern überzeugen Flocki ich hab dich lieb Kaninchenhaltung & Allgemeines 17 20.03.2013 15:29
Wie überzeugen? Nebu Kaninchenstall & Kaninchengehege 4 26.05.2010 19:11

Copyright ©2010, Kaninchenforum.de

Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.0 PL2 ©2011, Crawlability, Inc.