Oder neu anmelden!

 
Zurück   Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online > Kaninchen Forum > Kaninchenstall & Kaninchengehege
Willkommen bei Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online.

Du schaust Dir das Kaninchen-Forum gerade als Gast an, und kannst noch nicht alle Funktionen nutzen.
 

 
Hier kannst Du Dir jetzt kostenlos einen Benutzernamen auswählen.
(Als angemeldeter Kaninchenforum-Benutzer siehst Du diese Box nicht!)


Außengehege für die Wiener auf Kaninchen Forum

Like Tree63Likes

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

Benutzerbild von Lara004
Kaninchen
 
Registriert seit: 08.03.2012
Beiträge: 2.845
Lara004 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 25.07.2018, 20:22

Außengehege für die Wiener


So, dann wollen wir mal hier loslegen... bzw. eigentlich bin ich schon gefühlt ewig dabei

Wir haben 2015 unser Haus gekauft und haben im Innenbereich alles vollständig saniert. Schon ab dem Moment war der Wunsch Groß wieder Kaninchen zu halten und das auch gerne wieder draußen im Gehege.

Der Garten war völlig verwahrlost und die Vorbesitzer haben ihren gesamten Gartenmüll und alle Küchenabfälle auf einen Haufen geschmissen und es wimmelte von Ratten.

Genau diese Stelle hinter der Garage hab ich mir aber für mein Gehege vorgenommen, da dies von der Sonne her ein passender Ort ist, damit die Kaninchen es nicht zu heiß haben. Außerdem ist das Gehege dann gleich ein guter Sichtschutz zu den Nachbarn rüber.



Hier auf dem Foto sieht man rechts dann unsere Garage und links ist dieser riesige Müllhaufen, der sich bis fast über die ganze Gartengrenze zieht. Die rechts Seite war überwiegend schon zu Komposterde geworden und weiter links war mehr Astwerk und 'neuerer' Müll abgelegt worden.

Zu diesem Zeitpunkt hatte ich noch nicht eine genaue Vorstellung, wie das ganze mal werden soll. Aber das hat sich dann so langsam entwickelt.



Kaninchen Forum Werbeninchen
Werbe-Kaninchen
 
Diese Werbung wird auf diese Weise nicht angezeigt
wenn man angemeldet bzw. registriert ist.
Jetzt kostenlos einen Usernamen auswählen
und bei Kaninchenforum.de angemeldet sein
 
 

Benutzerbild von Lauri
Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 17.07.2018
Beiträge: 73
Lauri befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 26.07.2018, 00:14

Schön, dass du eine Baudoku machst! Das klingt nach einem echt üblen Einzug... Bin neugierig, wie es weitergeht



__________________
Ganz liebe Grüße von mir und meinen Lieblingen



Kaninchen
 
Registriert seit: 18.11.2017
Beiträge: 1.673
Flausch-Lena befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 26.07.2018, 00:52

Ohja, bin auch sehr gespannt. Baudokus sind total spannend.




Benutzerbild von Lara004
Kaninchen
 
Registriert seit: 08.03.2012
Beiträge: 2.845
Lara004 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 26.07.2018, 13:25

Die erste Zeit mit der Haussanierung war auch echt hart - Arbeiten, Hunde raus, im Haus bis abends ackern, essen, schlafen, wieder arbeiten und so weiter. Zwischendurch dann die alte Wohnung leer machen.
Teilweise war ich so müde, dass ich einfach geschlafen habe, während direkt neben mit das Treppengeländer geschweißt und geflext wurde

Nun aber weiter im Text: bis wir im Garten so richtig anfangen konnten, haben wir fast 50 Tannen gefällt und endlich wieder Licht und Platz gehabt und das hat dann eben auch noch viel mehr Gartenmüll aufgedeckt, der da einfach drunter geworfen wurde.

Dann hab ich es geschafft mich Richtung ''Komposthaufen'' vorzuarbeiten und da dann den Anfang zu machen.



Die entstandene Komposterde konnten wir dann benutzen um die Löcher aufzufüllen, die durch die Baumstümpfe der Tannen entstanden sind.

Und so ging das dann weiter...



und weiter










Und dann - Tadaaaaaaaaa, der Dreck ist weg!



Das erste Bild von dem Haufen ist von 08/2016 und das letzte jetzt von 03/2018 - ihr glaubt gar nicht wie viel Muskelkater mir das Geschippe bereitet hat und wie genervt man war, dass es gefühlt gar nicht voran ging. Schubkarre um Schubkarre hat man da weggegraben und im Garten verteilt.




Kaninchen
 
Registriert seit: 18.11.2017
Beiträge: 1.673
Flausch-Lena befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 26.07.2018, 13:29

Wahnsinn! Da habt ihr euch aber schon gut vorgearbeitet
Ich kann mir sehr gut vorstellen wie anstrengend das ist. Ich drücke die Daumen das es weiter so gut voran geht




Benutzerbild von Lara004
Kaninchen
 
Registriert seit: 08.03.2012
Beiträge: 2.845
Lara004 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 03.08.2018, 13:03

Weiter gehts: nachdem der Platz soweit vorbereitet war, haben wir einen genaueren Plan gemacht.
Um noch mehr Abstellfläche für unsere Gartengeräte zu bekommen, sollte die Fläche für ein ''Gesamtbauwerk'' genutzt werden, sodass ein Teil als Schuppen genutzt wird und ein Teil für die Kaninchen.
Für mich hätte es gerne auch die komplette Fläche als Gehege sein können, aber so ist das nun mal, wenn man gemeinsam lebt, da muss man eben Kompromisse eingehen.

So haben wir nun also beschlossen den Schuppen in gesamter Länge an die Garage anzubauen und links an den Schuppen-Teil dann das Gehege auf halbe läge begehbar und überdacht und den anderen Teil auf halbe Höhe und ohne Dach. An der Ecke des ganzen steht nämlich noch einer unserer Apfelbäume, dem wir durch ein durchgehend hohes Gehege das Licht und den Platz nehmen würden.

Aber gut, alles nacheinander, erst mal die Pfostenträger setzen:



Als nächstes dann den Boden für die Platten ausheben - schon wieder graben *ätz*





Die nächste Aufgabe hatte dann, wie sollte es auch anders sein, mal wieder mit Schaufeln zu tun Diesesmal war es dann der Füllsand, der als Untergrund für die Platten aufgeschüttet und verdichtet wurde. Schipp, Schipp, Schipp







Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 17.07.2018
Beiträge: 874
angelsfire befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 03.08.2018, 14:32

Bin gespannt wie es weiter geht Ist das Gehege eigentlich schon fertig oder ist das ne live Baudoku?



__________________
LG Britta



Benutzerbild von Lara004
Kaninchen
 
Registriert seit: 08.03.2012
Beiträge: 2.845
Lara004 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 03.08.2018, 15:07

Es ist etwas zeitverzögert. Aktuell befinden wir uns beim Bau des Daches, das wird mit Dachpappe gemacht, weil wir von der Erneuerung des garagendaches noch etwas übrig hatten.
Ansonsten fehlt noch die Gittertür bei dem Hasenteil, abschlussleiste nach unten und zum Dach, Regenrinnen und der „aussenbereich“ für die Kaninchen.



angelsfire likes this.

Benutzerbild von Lara004
Kaninchen
 
Registriert seit: 08.03.2012
Beiträge: 2.845
Lara004 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 12.08.2018, 20:51

Nachdem wir den Sand aufgeschüttet haben, ging es weiter mit dem Legen der Platten. Dabei haben wir bemerkt, dass die Garage leider schief ist und unsere Maße der Pfosteträger nicht mehr hinkommen. Das haben wir nämlich vorher nicht überprüft
Mit den Platten haben wir uns dann aber an den Pfostenträgern orierntiert, daher gab es einen kleinen Spalt an der Garagenwand.







Zur Abwechslung haben wir dann zwischendurch schon mit der Holzverarbeitung angefangen und die Pfosten eingesetzt





So, es waren endlich die Platten fertig verlegt. Das Schneiden der halben Platte für die Seite war echt nervig und hat ordentlich Zeit gekostet.





Benutzerbild von Lara004
Kaninchen
 
Registriert seit: 08.03.2012
Beiträge: 2.845
Lara004 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 16.08.2018, 21:39

Jetzt ist ja erst mal der Boden geschafft und wir bauen weiter in die Höhe, angefangen mit dem Grundgerüst.





Zu diesem Zeitpunkt wusste ich noch nicht, was uns die Wände alles noch an Ärger machen würden und was wir alles bei den heißen Temperaturen nicht bedacht haben...





Im Verlauf des ganzen ist nämlich das ganze Holz in der Hitze ausgetrocknet und hat sich zusammengezogen... das heißt, dass wir extreme Fugen zwischen den einzelnen Brettern hatten.
Mein Mann hätte in dem Moment am liebsten alles niedergebrannt und hätte das Projekt abgebrochen.
Zum Glück ließ sich dann schwiegervater ein Wochenende zum Helfen engagieren und wir haben beide auf ihn eingeredet das jetzt nicht hinzuschmeißen.
Also los gegangen und Acryl besorgt, damit die Fugen gefüllt und noch mal über gestrichen und noch mal gestrichen.
Auch an dieser Stelle wussten wir nicht, dass es noch eine einfachere Lösung gegeben hätte...



Mit meinem nächsten Beitrag hab ich dann auch aufgeholt und wir sind beim aktuellen Stand angekommen




Benutzerbild von Lara004
Kaninchen
 
Registriert seit: 08.03.2012
Beiträge: 2.845
Lara004 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 23.08.2018, 13:08

Nun waren ja die Fugen zwischen den Brettern noch mal abgedichtet und so dachten wir, wäre es nun wirklich gut. Aber durch die weitere Hitze ist das Holz noch mehr getrocknet und wieder aufgerissen.

Also musste ich mich diesmal selbst mit dem Acryl und dem Abdichten befassen und habe vorsichthalber mal auf der Rückseite angefangen - bei anderen sieht das echt immer leichter aus. Was hab ich da rumgesaut aber egal, das sehe ich ja nu echt nicht. Das ganze geklcker habe ich dann wieder übergemalt und noch mal und noch mal, damit man es nicht mehr sooo doll sieht.

Tja und dann war das Acryl leer und wir sind in den Baumarkt... und dann ist uns bewusst geworden, dass wir uns viel Arbeit hätten sparen können, wenn wir das transparente Acryl genommen hätten und nicht das weiße

Auf jeden Fall konnte ich dann die für uns sichtbaren Seiten mit dem transparenten Acryl abdichten und man hat mein ganzes geklecker gar nicht mehr gesehen, ein dünner Anstrich drüber und fertig- oh man.

War jetzt ja auch geschafft und Männe hat sich das Dach vorgenommen und mit den Dachbahnen versehen.



Währenddessen habe ich angefangen den Volierendraht anzubringen. An den gut zugänglichen Stellen wurde es mit Krampen befestigt, an den kleinen Flächen unter dem Dach habe ich den Tacker verwendet. Das hätte man im Nachhinein auch besser erledigen sollen, bevor das Dach gebaut wurde, dann hätte man mehr Platz gehabt zum Arbeiten.





Und Tadaaaaa, es ist tatsächlich fertig zum Einzug



Der Teil vorne, der jetzt mit den Gitterelementen eingezäunt ist,wird jetzt als nächstes mit einem festen Zaun eingezäunt und der Boden wird ausgehoben und dann gegen Buddeln gesichert. Wir haben noch so viele Reste der Waschbetonplatten über.

Auf lange Sicht wird das dann so gesichert, dass sie diesen Teil auch 24h am Tag zur Verfügung haben.

Die Einrichtung ist erst mal provisorisch aus den Resten vom Bau, in schick wird das dann demnächst gebaut. Aber dafür muss erst mal wieder ein bisschen Geld verdient werden.





Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 17.07.2018
Beiträge: 874
angelsfire befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 23.08.2018, 14:53

Da hattet ihr ja ne Menge Arbeit Aber warum wurde so viel mit Holz verkleidet? Ist das nicht wahnsinnig dunkel da drin?



__________________
LG Britta



Benutzerbild von Lara004
Kaninchen
 
Registriert seit: 08.03.2012
Beiträge: 2.845
Lara004 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 23.08.2018, 15:10

Das ist nicht besonders dunkel, wenn man live drin ist. Das wirkt durch das dunkle Holz sicher so.
Habe aber viel Baumaterial geschenkt bekommen bzw.günstig über Kleinanzeigen bekommen, da hat man nicht so viel Auswahl, als beim ''normalen'' Einkauf im Baumarkt.

Wir haben uns für die Holzwände entschieden, damit keiner die Tiere auf Anhieb sehen kann und niemand auf blöde Ideen kommt.
Draht wäre ja wenn dann noch an der linken Seite in Frage gekommen, diese zeigt aber direkt zur Straße hin. Nach hinten ist unser Grundstück zu Ende und dies soll eben auch ein Sichtschutz zu den Nachbarn sein. Zumal diese im Begriff sind sich wieder einen Hund anzuschaffen und der bitte nicht den ganzen Tag vor de Gehege hängen soll. Wird schon nervig genug mit unseren Hunden und diesem maroden Zaun dahinter...

Später haben sie ja noch den vorderen Teil, da ist der Deckel dann aus Draht und so können sie dann später wählen, wie es ihnen gefällt.




Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 17.07.2018
Beiträge: 874
angelsfire befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 23.08.2018, 15:27

Ist denn rechts in dem voll verkleideten Teil ein Fenster oder so drin? Oder wo kommt da Licht rein? Staut sich da keine Wärme?

Ist überhaupt nicht als Kritik gemeint, es interessiert mich wirklich



__________________
LG Britta



Geändert von angelsfire (23.08.2018 um 15:30 Uhr).

Benutzerbild von Rolle_Rolle
Kaninchen
 
Registriert seit: 09.07.2013
Beiträge: 3.986
Rolle_Rolle befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 23.08.2018, 17:40

Wenn ich das richtig mitgelesen habe, ist der linke Teil das Gehege und der rechte Teil ein Schuppen.

Edit:
Zitat:
Zitat von Lara004 Beitrag anzeigen
Um noch mehr Abstellfläche für unsere Gartengeräte zu bekommen, sollte die Fläche für ein ''Gesamtbauwerk'' genutzt werden, sodass ein Teil als Schuppen genutzt wird und ein Teil für die Kaninchen.
Für mich hätte es gerne auch die komplette Fläche als Gehege sein können, aber so ist das nun mal, wenn man gemeinsam lebt, da muss man eben Kompromisse eingehen.

So haben wir nun also beschlossen den Schuppen in gesamter Länge an die Garage anzubauen und links an den Schuppen-Teil dann das Gehege auf halbe läge begehbar und überdacht und den anderen Teil auf halbe Höhe und ohne Dach. ]



angelsfire likes this.
__________________
Liebe Grüße von Ines mit Lolo, Inge, Hägar und Gandalf!


Für immer im Herzen: Fee ☆24.03.2018; Lilly ☆13.04.2017; Bruno ☆17.10.2014; Georgie ☆25.10.2013



Geändert von Rolle_Rolle (23.08.2018 um 17:45 Uhr).

Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 17.07.2018
Beiträge: 874
angelsfire befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 23.08.2018, 17:48

Stimmt, das hatte ich nicht mehr im Kopf. Dann macht es auch Sinn mit den Brettern Ich ging irgendwie davon aus das alles das Gehege wäre.



Habt ihr auf jeden Fall toll gebaut! Die Kaninchen fühlen sich sicher wohl



__________________
LG Britta



Benutzerbild von Lara004
Kaninchen
 
Registriert seit: 08.03.2012
Beiträge: 2.845
Lara004 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 23.08.2018, 20:47

Der ganze Teil als Gehege wäre ja Mega cool. Aber man muss eben Kompromisse eingehen, wenn man sich das Leben mit Artgenossen teilen möchte und nicht einsam unter seinen Viechern sterben will

Später gibts ja auch Auslauf im Rest des Gartens, dann ist da genug Platz zum Rennen.



gerti and Cupcake 2205 like this.

Benutzerbild von Lara004
Kaninchen
 
Registriert seit: 08.03.2012
Beiträge: 2.845
Lara004 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 06.03.2019, 22:12

Soooo, nu muss ja für die beiden Plüschis angebaut werden









Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 06.12.2017
Beiträge: 170
sabunny befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 06.03.2019, 23:11

Sieht toll aus.

Eine Frage: Benutzt ihr das Gitterelement als Tor?

Lg
sabunny




Benutzerbild von Lara004
Kaninchen
 
Registriert seit: 08.03.2012
Beiträge: 2.845
Lara004 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 06.03.2019, 23:43

Ja, das sind normale Gitterelemente. Ich mach sie mir zum durchgehen immer auf. Das drüber steigen ist mir zu anstrengend, wenn ich die Hände mit Futter voll habe.



 
 
Weitere Themen / Kaninchenforum.de Empfehlung
 
 
 
 
 
 
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Blaue Wiener und Krankheiten Heublume Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 0 12.07.2017 08:32
Blauer Wiener / Deutsche Riesen Mix????? LuckyDevil Kaninchenhaltung & Allgemeines 1 15.09.2015 20:10
Blauer Wiener+Zwergkaninchen ?! Bo&Lotta Kaninchenhaltung & Allgemeines 9 25.11.2012 02:29
Außengehege Wolfstraene Kaninchenstall & Kaninchengehege 3 15.06.2012 19:02
VG mit blauem Wiener Baby mickey Kaninchenhaltung & Allgemeines 2 12.05.2010 10:19

Copyright ©2010, Kaninchenforum.de

Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.0 PL2 ©2011, Crawlability, Inc.