Oder neu anmelden!

 
Zurück   Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online > Kaninchen Forum > Kaninchenstall & Kaninchengehege
Willkommen bei Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online.

Du schaust Dir das Kaninchen-Forum gerade als Gast an, und kannst noch nicht alle Funktionen nutzen.
 

 
Hier kannst Du Dir jetzt kostenlos einen Benutzernamen auswählen.
(Als angemeldeter Kaninchenforum-Benutzer siehst Du diese Box nicht!)


Schutzhütte mit Etagen ohne Rampe? auf Kaninchen Forum

Like Tree10Likes

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 26.07.2014
Beiträge: 130
Beriel befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 24.01.2016, 15:21

Uiui danke



Kaninchen Forum Werbeninchen
Werbe-Kaninchen
 
Diese Werbung wird auf diese Weise nicht angezeigt
wenn man angemeldet bzw. registriert ist.
Jetzt kostenlos einen Usernamen auswählen
und bei Kaninchenforum.de angemeldet sein
 
 

Kaninchen
 
Registriert seit: 20.07.2012
Beiträge: 1.323
Hase2 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 24.01.2016, 15:59

Das ist ja genau mein Vorschlag gewesen, Bekko, aber das geht ja nicht, weil die Gehegehöhe auf 65 cm begrenzt ist.

Mit dem Plan würde auch mein erster Vorschlag funktionieren.




Geändert von Hase2 (24.01.2016 um 16:10 Uhr).

Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 06.02.2015
Beiträge: 59
WebFoxx befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 24.01.2016, 16:06

So wie ich das verstanden habe, ist die Gehegehöhe ja nur unter der Hängebrücke begrenzt oder?

Ich finde Bekkos Idee super!

Noch zu der Rampen/Etage frage. Auch wenn die vielleicht gar nicht mehr nötig ist, falls Bekkos Plan umgesetzt wird.

In meinem Nachtgehege hät es Etagen an den Wänden damit die Kaninchen durch das Fenster nach draussen kommen. Diese ETagen werden geliebt! Kaninchen mögen es erhöht zu sitzen und überblick zu haben. Ist zumindest meine Erfahrung. Jedoch auch nur wenn sie Aussicht von dort haben.

http://www.kaninchenforum.de/kaninchenstall-kaninchengehege/39348-nachtgehege-der-garage.html
Hier siehtst du mein Nachtgehege. Für keines meiner Kaninchen ist es ein Problem auf die unterste Etage zu kommen. Die ist etwa 50cm hoch (habs jetzt nicht mehr im Kopf). Sie hüpfen da locker rauf. Aus dem Stand. Ohne mit der Wimper zu zucken. Sogar meine kleinste 8Jährige Zwergkaninchendame.
Jedoch am Anfang benötigt es Zwischenstufen damit sie es kennenlernen können!




Kaninchen
 
Registriert seit: 20.07.2012
Beiträge: 1.323
Hase2 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 24.01.2016, 16:16

Edit: die threaderstellerin hat geschrieben, die Gehegehöhe ist auf 65cm begrenzt und daher würden mein Vorschlag nicht funktionieren. Warum es begrenzt ist, darauf hat sie noch nicht geantwortet.


Ich würde bei der Stufenhöhe von max ca. 30 bleiben, auch wenn sie mehr schaffen. Das ist für die meisten Kaninchen OK. Ich habe ein Gehege, da ist eine Ebene auf 40 cm und obwohl sie dss zur Not auch schaffen, laufen sie lieber dorthin, wo eine Zwischenstufe ist.
Bei Jungsspunden ist das sicher anders, die nehmen gerne eine Abkürzung, aber Kaninchen werden auch älter. Mit 30 cm kommen nach meiner Erfahrung auch vorsichtigere und ältere Kaninchen gut klar.




Geändert von Hase2 (24.01.2016 um 16:24 Uhr).

Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 26.07.2014
Beiträge: 130
Beriel befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 24.01.2016, 19:41

Zitat:
Zitat von Hase2 Beitrag anzeigen
Edit: die threaderstellerin hat geschrieben, die Gehegehöhe ist auf 65cm begrenzt und daher würden mein Vorschlag nicht funktionieren. Warum es begrenzt ist, darauf hat sie noch nicht geantwortet.
Threaderstellerin = Beriel = Sandra

Das mit der Höhe von 65 cm liegt weniger am Turm oder dessen Hängebrücke als daran, dass hier noch andere Menschen (hier zuhause) mitreden... Aber mal sehen, wie es sich noch weiter entwickelt... noch bin ich ja am rum und num überlegen und austüfteln!




Kaninchen
 
Registriert seit: 20.07.2012
Beiträge: 1.323
Hase2 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 24.01.2016, 19:44

Jepp, so hatte ich das auch verstanden, dass es nicht an der hängebrücke liegt

Threaderstellerin ist Forenspeech, da musst du dir nix bei denken, das sagt man halt so



Beriel likes this.

Geändert von Hase2 (25.01.2016 um 19:39 Uhr).

Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 26.07.2014
Beiträge: 130
Beriel befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 24.01.2016, 19:45

Passt schon :-D




Benutzerbild von hasis2011
Kaninchen
 
Registriert seit: 14.02.2011
Beiträge: 30.770
hasis2011 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 24.01.2016, 19:47

Grundsätzlich finde ich die Idee nicht schlecht, aber ich frage mich, wie du das reinigen willst? Da rutscht du ja nur auf den Knien rum, durch den Tunnel am Bauch, und zwischendurch stößt du dir den Kopf an den Etagen, wenn zusätzlich die Kaninchen nicht brav aufs Klo gehen, hast du überall die Sauerei...ich glaube, das wirst du bald verfluchen.



Hase2 and Sunrise86 like this.
__________________



Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 26.07.2014
Beiträge: 130
Beriel befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 24.01.2016, 19:51

Ja, da hast du Recht!
Ein Gedanke bei dem niedrigeren Gehegeteil war dann, dass ich den "Dachbereich" vielleicht so machen kann, dass ich es aufklappen kann... irgendwie...
Und unter dem großen Turm wollte ich eigentlich keine 2. Ebene machen. Da wäre auf einer Seite eine Türe rein gekommen, zu der ich dann rein kann. Da kommt dann auch ein Eckhäuschen hin, unter das eine Art Tisch drunter kommt (das Häuschen ist unten offen) und dann können die Kaninchen rein, drauf oder drunter...




Kaninchen
 
Registriert seit: 20.07.2012
Beiträge: 1.323
Hase2 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 24.01.2016, 19:59

Nur mal als orientierung, ich bin etwas über 1.60 gross:
Durch mein Aussengehege mit ein bisschen über 1m (müsst ich messen)' geh ich gebückt bequem durch. Bei meinem Innengehge mit ca 85 (müsst ich auch nachmessen), krabbel ich lieber auf den Knien. Eventuell einfach mal ausprobieren.




Benutzerbild von Bekko
Kaninchen
 
Registriert seit: 21.09.2014
Beiträge: 3.289
Bekko befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 24.01.2016, 20:14

Fangt einfach mal an, spätestens beim bauen merkt Ihr ob es klappt oder nicht!




Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 26.07.2014
Beiträge: 130
Beriel befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 24.01.2016, 20:19

Ich glaube sowieso, dass sich beim Bauen vielleicht Manches ändert. Auch im Laufe der Zeit wird sicherlich mal etwas geändert oder dazu gebaut.

Aber wenn ich euch schon so da hab
Ich möchte einen Buddelbereich einrichten. Dieser soll ein ausgesparter Bereich sein, wo die Erde bleibt. Natürlich vorher ausgehoben und gesichert. Aber mit was am besten?
Volierendraht? Oder mit Platten auslegen, also hochkant am Rand und den Boden auslegen, dann wieder mit der Erde auffüllen. Was fändet ihr besser?




Benutzerbild von Bekko
Kaninchen
 
Registriert seit: 21.09.2014
Beiträge: 3.289
Bekko befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 24.01.2016, 20:22

Ist eigentlich egal, beides läuft aufs gleiche raus! Was euch lieber ist..

Kannst auch Ruckzuck Beton nehmen , reinwerfen & gießen, nach 30 Minuten ist der schon eingermaßen hart. Kostet der Sack 6 €




Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 26.07.2014
Beiträge: 130
Beriel befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 24.01.2016, 20:25

Stimmt, ist auch ne Idee. Danke!




Benutzerbild von Bekko
Kaninchen
 
Registriert seit: 21.09.2014
Beiträge: 3.289
Bekko befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 24.01.2016, 20:31

Loch ausheben, dann mit Holz eine Rechteck machen, rein stecken und auffüllen.
Danach den Boden fertig.




Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 26.07.2014
Beiträge: 130
Beriel befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 24.01.2016, 20:33

Muss man aber wahrscheinlich nach paar Jahren auswechseln.




Benutzerbild von Bekko
Kaninchen
 
Registriert seit: 21.09.2014
Beiträge: 3.289
Bekko befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 24.01.2016, 20:42

Ja nach Jahren sollte es mal kontrolliert werden, da würde ich mich aber auf andere Sachen auch nicht verlassen.




Kaninchen
 
Registriert seit: 20.07.2012
Beiträge: 1.323
Hase2 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 24.01.2016, 21:28

Ich würde keinem Draht in der Erde verbuddeln, dann lieber Steine. Ich selbst habe solche Wabendinger aus Kunststoff genommen, mir fällt der Name nicht ein, ist schon spät.
Erstens traue ich verbuddeltem Draht nicht, er ist auch schwer zu kontrollieren, und zweitens hätte ich da Angst vor Verletzungen. Ich würde an deiner Stelle eher Stein nehmen, der ist langlebig.



Beriel likes this.

Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 26.07.2014
Beiträge: 130
Beriel befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 23.04.2016, 17:15

Der Startschuss ist gefallen!


Es freut mich sehr, der Umbau/Aufbau hat begonnen
und durch einen glücklichen Zufall haben wir bereits schon Kaninchen, die bei ihren bisherigen Besitzern auf den Umzug ins neue Gehege warten dürfen.
Das ist alles so spannend
Es macht irre Spaß! Und auch einige eurer Anregungen haben wir in die Planungen übernommen!
Also nochmals vielen lieben Dank dafür!



hasis2011 likes this.
 
 
Weitere Themen / Kaninchenforum.de Empfehlung
 
 
 
 
 
 
Antwort

Stichworte
etage, höhe, rampe, schutzhütte

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Regen ohne richtige Schutzhütte Melie Kaninchenhaltung & Allgemeines 6 24.03.2014 15:12
Geht die Rampe net runter? sandhus82 Kaninchenhaltung & Allgemeines 6 28.04.2013 09:12
Rampe und Loch für die Rampe Amy76 Kaninchenstall & Kaninchengehege 3 24.05.2012 11:32
Können sie ohne vernünftige Schutzhütte draussen bleiben? Erdbeere Kaninchenhaltung & Allgemeines 10 01.02.2012 07:43
Rampe Einstein Kaninchenstall & Kaninchengehege 6 01.01.2009 18:57

Copyright ©2010, Kaninchenforum.de

Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.0 PL2 ©2011, Crawlability, Inc.