Oder neu anmelden!

 
Zurück   Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online > Kaninchen Forum > Kaninchenkrankheiten & Gesundheit
Willkommen bei Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online.

Du schaust Dir das Kaninchen-Forum gerade als Gast an, und kannst noch nicht alle Funktionen nutzen.
 

 
Hier kannst Du Dir jetzt kostenlos einen Benutzernamen auswählen.
(Als angemeldeter Kaninchenforum-Benutzer siehst Du diese Box nicht!)


Myxomatose auf Kaninchen Forum

Like Tree5Likes
  • 5 Post By Billy81

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 11.06.2020
Beiträge: 38
Billy81 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 16.09.2021, 20:46

Myxomatose


Guten Abend,

Eines unserer Kaninchen Maja hat mit großer Wahrscheinlichkeit Myxomatose und wird es wohl nicht schaffen.

Und das obwohl Maja gegen Myxomatose geimpft ist (RIKA-VACC MYXO sc am 22.4.21).😢

Gestern dachten wir noch das es ihr besser geht weil sie wieder mehr gefressen hat und sogar wieder auf das Dach vom Stall gesprungen ist. Aber heute geht es ihr leider deutlich schlechter.

Ein paar Hintergrundinfos:
Maja ist ein deutscher Riese und etwa 8 Monate alt. Sie ist etwas kleiner als für ihre Rasse typisch und wiegt 4kg.
Sie lebt bei uns mit zwei Schwestern und drei Zwergkaninchenrammlern (3Jahre alt, kastriert) zusammen.
Sie haben ein gesichertes Gehege mit 20qm und tagsüber oft den ganzen Garten mit ca 70qm zusätzlich.
Wir füttern hauptsächlich frisch, Wiese und Gemüse. Dazu gibt es Strukturfutter und ein Cunis die wir in Wasser einweichen, weil wir seit ein paar Wochen Gladiator Plus geben.

Was kann ich machen um die anderen zu schützen? Kann ich überhaupt etwas machen? Geimpft sind sie ja alle, aber das hat ja auch Maja nicht geschützt.

Wir haben sie nicht sofort von den anderen getrennt, weil wir nicht gleich erkannt haben, wie schlimm es ist. Also war sie da ja sicher schon anstrengend.

Danke im Voraus

Gruß André



Kaninchen Forum Werbeninchen
Werbe-Kaninchen
 
Diese Werbung wird auf diese Weise nicht angezeigt
wenn man angemeldet bzw. registriert ist.
Jetzt kostenlos einen Usernamen auswählen
und bei Kaninchenforum.de angemeldet sein
 
 

Benutzerbild von dangerschaf
Kaninchen
 
Registriert seit: 16.05.2014
Beiträge: 20.097
dangerschaf befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 16.09.2021, 21:01

Hallo,
zur Zeit scheint es viele Impfdurchbrüche bei Myxo zu geben
Die Impfung schützt nicht zu 100%, mildert aber halt den Verlauf. Ich habe selber keine Erfahrungen mit Myxo, aber vielleicht erfährst du hier noch was neues : https://www.kaninchenwiese.de/gesundheit/infektionskrankheiten/myxomatose-2/


Alles Gute!



__________________
---
"Du mußt sie jetzt sagen,
Oder ewig 'rumtragen,
Deine Worte: Verzeih!
Hätt' ich doch! – Einerlei.
Könnt' ich doch noch!
– Vorbei."
(Reinhard Mey)
---

[Danke, Tante Jessi]



Benutzerbild von marinahexe
Moderatorin
 
Registriert seit: 24.10.2010
Beiträge: 22.680
marinahexe hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Geschrieben am 16.09.2021, 22:32

Ich würde Maja von den anderen trennen. Hol sie ins Haus, da hast Du sie besser im Blick. Die anderen würde ich zügig impfen lassen. Rika Vacc kann man in Seuchengebieten alle 4 Monate impfen.



Drück euch, und vor allem Maja, die Daumen!




Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 11.06.2020
Beiträge: 38
Billy81 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 23.09.2021, 19:45

Guten Abend,

Maja ging es sehr schnell sehr schlecht. Wir haben uns dann schweren Herzens dafür entschieden sie von ihrem Leiden zu erlösen.

Drei Tage später hat sich gezeigt, dass Ronja sich auch angesteckt hat.
Jetzt waren wir vorbereitet und haben gleich angefangen mit Kolloidalem Silber zu behandeln.
Danke an Gerti für die ausführlichen Anleitungen auf deiner Homepage.
Bei Ronja sind sind die Symptome nach ein paar Tagen immer noch vergleichsweise mild.
Wir haben noch Hoffnung.

Wieder ein paar Tage später zeigt Mimi auch erste Symptome. So langsam gehen uns die Möglichkeiten aus die Tiere zu separieren.




Kaninchen
 
Registriert seit: 20.02.2019
Beiträge: 2.298
4Chaoten befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 23.09.2021, 20:31

Es tut mir sehr leid Gute Reise für Maja


Die Daumen werden für Mimi und Ronja gedrückt, ich hoffe die Behandlung schlägt an!


Ich weiß eigentlich gar nicht, ob es was bringt, zu separieren, wenn die Tiere schon Symptome haben




Benutzerbild von gerti
Kaninchen
 
Registriert seit: 18.11.2012
Beiträge: 14.984
gerti ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Geschrieben am 23.09.2021, 21:03

Zitat:
Zitat von Billy81 Beitrag anzeigen
Danke an Gerti für die ausführlichen Anleitungen auf deiner Homepage.

Bitte, schön dass du hingefunden hast! Hast du auch zur Myxomatose Gruppe in Facebook gefunden? Da sind gerade sehr viele Mitkämpfer.


Sobald die Kaninchen Symptome haben, brauchst du sie nicht mehr voneinander trennen. Das macht nur solange Sinn wie sie genau nichts zeigen, in der Hoffnung die Viruslast zu minimieren, weil erkranken können sie ja leider trotz Impfung, sollten es aber dann abgeschwächt bekommen.



__________________

Mein Vorstellungsthreat: http://www.kaninchenforum.de/unsere-kaninchen-user-vorstellung-fotos/27188-gerti%B4s-rasenm%E4herbande-%3B.html]
Meine Homepage http://www.gertis-rasenmaeherbande.de/
Myxomatose Erfahrungsaustausch Gruppe in FB: https://www.facebook.com/groups/739013102858463/
Kaninchen Body etc nach Maß Shop: https://www.gertis-rasenmaeherbande.de/shop/



Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 11.06.2020
Beiträge: 38
Billy81 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 29.09.2021, 10:44

Guten Morgen,

Auf Facebook kann ich momentan nicht zugreifen weil ich mit meinem Sohn zur Reha bin und hier sehr schlechtes Internet habe. Meine Frau pflegt in der Zeit die Kaninchen und berichtet mir immer wieder.

Ronja ist jetzt seit etwa 8 Tagen von den anderen getrennt. Man hat das Gefühl, dass sie etwas einsam ist. Wir scheuen uns aber sie wieder zu den anderen zu setzen weil sie noch recht starke Symptome hat. Bei 5 Tieren ist ja doch immer einiges los. Und vor allem war sie jetzt ja schon einige Tage aus der Gruppe raus.
Seit 8 Tagen bekommt sie auch Kolloidales Silber. Wir geben es oral und per Nasensprühflasche auf die Nase und auf die Augen.
Das hat sie sich bisher immer gefallen lassen. Aber seit gestern versucht sie zu flüchten, wenn meine Frau mit der Sprühflasche kommt. Vorher hat sie uns tagelang machen lassen. Ich nehme mal an, dass das dafür spricht, dass es ihr besser geht. Allerdings sehen die Augen immer noch schlimm aus.
Allerdings frisst sie die Cunis jetzt nicht mehr so gut, über die wir das kollodiale Silber und auch Gladiator Plus bisher gefüttert haben. Die hat sie immer sehr gerne gefressen.
(Zur Erklärung: Medizin rühren wir immer in Wasser ein und weichen darin Cunis ein. Wir versuchen Medizin vorzugsweise so zu geben damit es ohne Zwang und Stress geht. Und eingeweichte Cunis lieben sie!)
Es wirkt fast als wenn sie die Cunis mit der unangenehmen Sprühflasche in Verbindung bringt.

Wir fragen uns jetzt, wie wir am besten weitermachen. Sollte meine Frau sie festhalten um das Kolloidales Silber ins Auge zu sprühen oder lassen wir sie erstmal gewähren und geben es weiter über das Futter?

Mimis Symptome sind nach 6 Tagen immer noch fast unverändert. Ein Auge ist immer noch leicht rot (mehr aber auch nicht) und sie hat drei Knötchen an einem Ohr. Sie hat gelernt die Nasensprühflasche aus der Ferne zu erkennen und nimmt dann sofort Reisaus. ��

Gruß André




Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 11.06.2020
Beiträge: 38
Billy81 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 21.10.2021, 05:43

Guten Morgen,

Ich möchte euch ein ganz kurzes Update geben.

Mimi war nur ganz leicht erkrankt. Sie hat eigentlich nie krank gewirkt. Wäre unser Blick nicht schon geschärft gewesen , hätten wir die Krankheit vielleicht nicht mal bemerkt.
Nach drei Wochen sind die Myxome (es waren nur zwei) abgefallen und sie ist wieder gesund.

Ronja war ziemlich schwer erkrankt. Aber auch ihr geht es mittlerweile besser. Die Augen sind wieder offen. Sie kann wieder sehen! Die Myxome fallen ab. Sie ist wieder viel aktiver. Seit ein paar Tagen geht es ihr so gut , dass ich sicher bin, dass sie es schafft.

Gruß André



marinahexe, Diabi, Namii and 2 others like this.
 
 
Weitere Themen / Kaninchenforum.de Empfehlung
 
 
 
 
 
 
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
myxomatose franzi9876 Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 19 18.07.2016 17:52
Myxomatose Tanja78 Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 15 19.10.2012 01:43
Myxomatose Tanja78 Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 0 17.10.2012 20:59
Myxomatose petra Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 2 09.10.2011 18:20
Myxomatose Hoppelfroh Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 2 31.08.2011 11:02

Copyright ©2010, Kaninchenforum.de

Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.0 PL2 ©2011, Crawlability, Inc.