Oder neu anmelden!

 
Zurück   Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online > Kaninchen Forum > Kaninchenkrankheiten & Gesundheit
Willkommen bei Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online.

Du schaust Dir das Kaninchen-Forum gerade als Gast an, und kannst noch nicht alle Funktionen nutzen.
 

 
Hier kannst Du Dir jetzt kostenlos einen Benutzernamen auswählen.
(Als angemeldeter Kaninchenforum-Benutzer siehst Du diese Box nicht!)


Bella ist krank und keiner kann helfen auf Kaninchen Forum

Like Tree3Likes

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

Ninchen
 
Registriert seit: 30.03.2021
Beiträge: 7
Carsten W. befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 30.03.2021, 12:07

Bella ist krank und keiner kann helfen


Hallo Forumsmitglieder,
ich habe mich neu angemeldet weil ich nicht mehr weiter weiß.
Wir haben Anfang Januar Kaninchen Nachwuchs bekommen. Allen ging es gut.
Nur bei Bella war das Problem dass Sie immer verpinkelt war. Wir sind mit ihr zum Tierarzt der aber nicht wirklich helfen konnte. Man kann das Geschlecht bei Ihr nicht feststellen. Da ist nur ein Miniloch. Deshalb vermute ich das der Urin nur ganz langsam rausläuft und sich deshalb bei Ihr am Körper verteilt. Unser Tierarzt sagte dass er sich damit nicht auskennt und wir zu einem Spezialisten gehen sollen. Das haben wir gemacht. Der konnte aber auch nichts feststellen, nur dass Sie scheinbar Kokzidien hat. Wir haben dann Baykoks 2,5% bekommen und ein Päbbelfutter. Ohne eine Kotprobe zu sehen hat der Tierarzt gesagt das Mittel müssen alle anderen Hasen auch bekommen (Hat es ein Kaninchen, haben es die anderen auch). Haben wir dann gemacht, mit dem Ergebnis dass es 2 Ausgewachsenen Tieren gar nicht gut ging. Nichts gefressen und nichts getrunken. Also mussten wir künstlich Ernähren. Die 2 sind uns in einer Nacht weggestorben. Wir haben die beiden ins Labor gebracht um zu sehen an was sie gestorben sind. Darmverschluss und keine Kokzidien vorhanden.
Ich habe mich noch gewundert dass da Geflügel auf der Baykoks Flasche war.

Im Nachhinein ist man schlauer und man sollte nicht jedem Tierarzt der Kaninchespezialist auf der Türklingel stehen hat trauen.
Nun wieder zu unserem Sorgenkind Bella. Wir sind zu einem anderen Tierarzt der das Geschlecht auch nicht feststellen konnte (vermutlich ein Zwitter). Er hat sofort gemerkt dass Bella Wasseransammlungen im Bauch hat und ein Ultraschall gemacht wo er aber nicht wirklich was sehen konnte wo Anfang und Ende der Wasserblasen war. Am Donnerstag gwird ein CT gemacht um evtl. eine Stelle zu finden wo punktiert werden kann. Bella geht es eigentlich klasse, sie frisst und trinkt, rennt rum, will gegrabbelt werden. Wir wissen nicht mehr weiter. Hat jemand von euch sowas schon mal erlebt ?


Viele Grüsse Carsten



Kaninchen Forum Werbeninchen
Werbe-Kaninchen
 
Diese Werbung wird auf diese Weise nicht angezeigt
wenn man angemeldet bzw. registriert ist.
Jetzt kostenlos einen Usernamen auswählen
und bei Kaninchenforum.de angemeldet sein
 
 

Kaninchen
 
Registriert seit: 13.07.2014
Beiträge: 1.737
Diabi befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 30.03.2021, 12:35

Hallo und herzlich Willkommen hier im Forum, trotz des traurigen Anlasses.

Für mich sieht das sehr nach einer Aneinanderreihung von Inkompetenzen Tierärzten aus - Medis ohne Kotprobe, falsches Baycox, etc.

Schreibe doch bitte marinahexe an, mit deiner PLZ, ihr braucht dringend einen kompetenten Tierarzt!



marinahexe likes this.

Benutzerbild von marinahexe
Moderatorin
 
Registriert seit: 24.10.2010
Beiträge: 22.192
marinahexe hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Geschrieben am 30.03.2021, 13:20

Ich schließe mich Diabi an. Wieder einmal hat die Inkompetenz von TÄ zwei Tieren das Leben gekostet.


Ich schau gleich mal in meine TA-Liste und schick Dir Adressen. Ein Auto hast Du?




Ninchen
 
Registriert seit: 30.03.2021
Beiträge: 7
Carsten W. befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 30.03.2021, 13:41

Ja klar, Auto haben wir.

In Ettlingen haben wir am Donnerstag Termin für ein CT. Da war meine Frau gestern schon. Sie hat Ultraschall gemacht konnte aber nichts sehen.


Gruss Carsten



marinahexe likes this.

Benutzerbild von Lara004
Kaninchen
 
Registriert seit: 08.03.2012
Beiträge: 3.630
Lara004 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 30.03.2021, 18:45

Nur kurz zur Info bezüglich der Medikamente: es gibt fast keine Medikamente, die explizit für Kaninchen zugelassen sind. In fast allen Fällen muss umgewidmet werden - das heißt die Präparate für andere Tierarten (Hund, Katze, Schaf, Rind, Schwein) werden in der passenden Dosierungen für Kaninchen verwendet.

Daher werden dir im laufe der Kaninchen-Halter-Zeit einige Mittel begegnen, die für andere Tiere (oder Menschen) etikettiert sind.

Davon ab war das verwendete baycox tatsächlich falsch und daher auch die Nebenwirkungen. Für Kaninchen wird das milchig weiße baycox verwendet.




Geändert von Lara004 (30.03.2021 um 18:50 Uhr).

Kaninchen
 
Registriert seit: 13.07.2014
Beiträge: 1.737
Diabi befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 30.03.2021, 20:05

Zitat:
Zitat von Carsten W. Beitrag anzeigen
Ja klar, Auto haben wir.

In Ettlingen haben wir am Donnerstag Termin für ein CT. Da war meine Frau gestern schon. Sie hat Ultraschall gemacht konnte aber nichts sehen.


Gruss Carsten
Meine Begeisterung für die TK Ettlingen hält sich ja stark in Grenzen, andererseits wüsste ich in der Ecke auch keine wirkliche Alternative. Insofern wären Erfahrungsberichte nett, ggfs auch gerne per PN.




Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 03.01.2019
Beiträge: 689
Solkinok befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 31.03.2021, 05:20

Morgen,

was genau ist das Problem bei den 2,5er-Baycox? Man liest von "Verätzungen", aber ich weiß gerade nicht, wie ich mir das vorstellen soll (wo findet die Verätzung statt im Mnd, im Magen-Darm?).


gRüße
S.




Ninchen
 
Registriert seit: 30.03.2021
Beiträge: 7
Carsten W. befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 31.03.2021, 07:03

So wie ich das verstanden habe an allen Schleimhäuten.


Gruss Carsten




Benutzerbild von Lara004
Kaninchen
 
Registriert seit: 08.03.2012
Beiträge: 3.630
Lara004 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 31.03.2021, 07:31

Genau, das greift die kompletten Schleimhäute an, d.h. Maul, Magen, Darm.

Das macht, dass die Tiere nicht mehr fressen wollen, schmerzen haben und dann Aufgasung und so weiter.

Für den Verdauungstrakt von geflügel/Tauben ist das hingegen kein Problem.




Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 03.01.2019
Beiträge: 689
Solkinok befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 31.03.2021, 12:28

Hi, danke für eure Antworten. Das ist übel. Ist das zwangsläufig so schlimm oder hängt es wie so oft mit der allgemeinen Konstitution zusammen? (Weil ich irgendwo gelesen habe "seit einiger Zeit wird das Baycox 2,5% normalerweise nicht mehr an Kaninchen vergeben". Klingt so, als sei es bis vor kurzem noch gang und gäbe gewesen.)



S.




Ninchen
 
Registriert seit: 30.03.2021
Beiträge: 7
Carsten W. befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 31.03.2021, 13:00

Ich würde am liebsten zu dem Tierarzt fahren und ihm in den Arsch treten. Wegen dem Vollpfosten sind 2 unglaubliche Kaninchen gestorben.




Benutzerbild von gerti
Kaninchen
 
Registriert seit: 18.11.2012
Beiträge: 14.717
gerti ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Geschrieben am 31.03.2021, 13:52

Zitat:
Zitat von Solkinok Beitrag anzeigen
Hi, danke für eure Antworten. Das ist übel. Ist das zwangsläufig so schlimm oder hängt es wie so oft mit der allgemeinen Konstitution zusammen? (Weil ich irgendwo gelesen habe "seit einiger Zeit wird das Baycox 2,5% normalerweise nicht mehr an Kaninchen vergeben". Klingt so, als sei es bis vor kurzem noch gang und gäbe gewesen.)



S.
Man sollte wohl das 2,5 % dann gut verdünnen, dann sollte es wohl passen. Insgesamt muss man bei Baycox die Kaninchen gut im Auge behalten. Dass sie davon meist schlecht fressen ist "normal". Bei starkem Kokibefall würden sie ohne Medikament früh oder später auch sterben da muss man mit und ohne Baycox normal schon schauen, dass sie zugefüttert werden. Leider wissen manche TÄ noch nicht, dass nur das 5% gegeben werden soll und dass man die Tiere gut beobachten soll.



__________________

Mein Vorstellungsthreat: http://www.kaninchenforum.de/unsere-kaninchen-user-vorstellung-fotos/27188-gerti%B4s-rasenm%E4herbande-%3B.html]
Meine Homepage http://www.gertis-rasenmaeherbande.de/
Myxomatose Erfahrungsaustausch Gruppe in FB: https://www.facebook.com/groups/739013102858463/
Kaninchen Body etc nach Maß Shop: https://www.gertis-rasenmaeherbande.de/shop/



Benutzerbild von Lara004
Kaninchen
 
Registriert seit: 08.03.2012
Beiträge: 3.630
Lara004 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 31.03.2021, 15:03

Ich arbeite seit 6 Jahren im tiermedizinischen Bereich und seit dem gibt man auf jedenfall das 2,5% baycox nicht mehr.




Benutzerbild von marinahexe
Moderatorin
 
Registriert seit: 24.10.2010
Beiträge: 22.192
marinahexe hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Geschrieben am 31.03.2021, 15:24

Es gibt Alternativen zu Baycox, die genau so gut wirken, aber besser vertragen werden. Z.B. Kokzidiol oder Retardon.


Ich hab vor einigen Jahren bei sehr starkem Kokibefall 5 Tage Kokzidiol gegeben und die Kokis waren weg.


Im Schreiben des TA stand, dass die Behandlung mit Baycox evtl. ein zweites Mal durchgeführt werden muss, wegen des hohen Befalls.




Ninchen
 
Registriert seit: 30.03.2021
Beiträge: 7
Carsten W. befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 20.04.2021, 06:57

Bella ist gestern gestorben und jetzt der nächste Tiefschlag. Wir waren gestern noch mit unserer kleinsten beim Tierarzt weil sie eine krumme Pfote hat. Röntgen, mit dem Ergebnis dass das nicht so schlimm ist. Aber sie hat eine Gaumenspalte. Und wenn das nicht operiert wird bekommt sie eine Lungenentzündung und wird wohl auch sterben. Kennt das jemand und kann was dazu sagen. Heute wäre ein CT um zu sehen ob sonst alles ok ist und gleich danach die OP. Ich habe Angst dass die kleine die Narkose nicht überlebt.




Benutzerbild von dangerschaf
Kaninchen
 
Registriert seit: 16.05.2014
Beiträge: 19.092
dangerschaf befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 20.04.2021, 07:18

Zu Gaumenspalte bei Kaninchen weiß ich nichts.
Für Narkose und OP ist es auf jeden Fall wichtig, dass du vorher eine Köttelprobe (drei Tage sammeln, kühl lagern) untersuchen lässt. Damit senkst du das Risiko.



__________________
---
"Du mußt sie jetzt sagen,
Oder ewig 'rumtragen,
Deine Worte: Verzeih!
Hätt' ich doch! – Einerlei.
Könnt' ich doch noch!
– Vorbei."
(Reinhard Mey)
---

[Danke, Tante Jessi]



Benutzerbild von marinahexe
Moderatorin
 
Registriert seit: 24.10.2010
Beiträge: 22.192
marinahexe hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Geschrieben am 20.04.2021, 10:56

Ich drück feste die Daumen, dass alles gut wird!


Von einer Gaumenspalte bei Kaninchen hab ich noch nie was gehört. Poste gerne das RöBi hier. Interessiert sicherlich einige




Ninchen
 
Registriert seit: 30.03.2021
Beiträge: 7
Carsten W. befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 21.04.2021, 08:00

Anbei das CT-Bild der Gaumenspalte. Das grössere Problem ist aber dass Teile des Schädelknochens komplett fehlen.



Miniaturansicht angehängter Grafiken
Bella ist krank und keiner kann helfen-img_1962-kaninchen-3-.jpg  

Benutzerbild von marinahexe
Moderatorin
 
Registriert seit: 24.10.2010
Beiträge: 22.192
marinahexe hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Geschrieben am 21.04.2021, 08:27

Was hat der TA zu dem CT gesagt? Wie alt ist die Kleine? Wo habt ihr sie her?




Ninchen
 
Registriert seit: 30.03.2021
Beiträge: 7
Carsten W. befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 21.04.2021, 11:10

Keine OP, Hoppeln lassen so lange es ihr gut geht und dann erlösen. Sie ist ca 10-12 Wochen alt und wir haben sie von einer Züchterin gekauft.



 
 
Weitere Themen / Kaninchenforum.de Empfehlung
 
 
 
 
 
 
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kann keine Frage posten - kann mir bitte jemand helfen? Fee61 Small-Talk 7 07.08.2015 15:59
Vertrauen in Tierärzte verloren- Kann wirklich keiner helfen? sabine-bine Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 2 21.12.2014 11:57
Kaninchen ist krank - wie kann ich helfen subbajulchen Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 4 12.09.2013 18:26
Kaninchen Krank aber keiner weiß was es hat -.- Mine123 Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 20 23.04.2012 13:09
Mein Morie ist krank.. Könnt ihr mir bitte weiter helfen? Kathy :) Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 9 18.09.2010 18:33

Copyright ©2010, Kaninchenforum.de

Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.0 PL2 ©2011, Crawlability, Inc.