Oder neu anmelden!

 
Zurück   Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online > Kaninchen Forum > Kaninchenkrankheiten & Gesundheit
Willkommen bei Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online.

Du schaust Dir das Kaninchen-Forum gerade als Gast an, und kannst noch nicht alle Funktionen nutzen.
 

 
Hier kannst Du Dir jetzt kostenlos einen Benutzernamen auswählen.
(Als angemeldeter Kaninchenforum-Benutzer siehst Du diese Box nicht!)


Magenüberladung wird nicht besser auf Kaninchen Forum

Like Tree20Likes

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

Ninchen
 
Registriert seit: 11.07.2019
Beiträge: 27
Bunnyear befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 08.02.2020, 09:03

Magenüberladung wird nicht besser


Hallo,
seit Donnerstag grummelt der Bauch von meinem Kastraten ganz doll. Er fraß auch weniger (hat vor einer Woche seine Partnerin verloren) und war sehr ruhig. Ich bin dann am Donnerstag zum Tierarzt. Sie haben direkt ein Röntgenbild gemacht und sein Magen ist überladen. Er köttel jedoch immer mal wieder ein bisschen. Er bekommt Dimenticon, Vetalgin und Colosan alle zwei bis drei Stunden (das Schmerzmittel morgens), dazu eine Bauchmassage und ab und zu scheuche ich ihn herum. Fressen tut er nur Kräuter und Heu immer mal wieder ein bisschen.

Gestern war ich nochmal mit ihm beim TA und das Röntgenbild sah auch wie am Tag zuvor nur dass ein paar Köttel am Ausgang waren. Aufgegast sei er nicht.

Ich weiß nicht was ich noch machen soll. Gestern abend war es mal wieder besser und er war draußen, hat Salat und Kohlrabiblätter gegessen, aber jetzt ist es wieder zu dem alten Zustand gekommen.



Kaninchen Forum Werbeninchen
Werbe-Kaninchen
 
Diese Werbung wird auf diese Weise nicht angezeigt
wenn man angemeldet bzw. registriert ist.
Jetzt kostenlos einen Usernamen auswählen
und bei Kaninchenforum.de angemeldet sein
 
 

Benutzerbild von Honey32
Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 12.11.2019
Beiträge: 193
Honey32 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 08.02.2020, 09:41

Hi Bunnyear,


hatte hier auch schon Magenüberladung und Verstopfung. Auch wenn es umstritten ist, gebe ich in solchen Fällen IMMER Pflanzenöl (Raps, Sonnenblume, etc.) und zwar alle 2-3 Stunden mindestens 2ml.
Außerdem mindestens 3x am Tag Rodicare Akut zusätzlich.

Dann immer was zum Entblähen, was du ja auch erhalten hast, denn die Aufgasungen können eine Folge von Magenüberladung sein.
Außerdem Schmerzmittel


Dass er selbstständig frisst, ist gut, auf keinen Fall päppeln bei Magenüberladung. Bewegung ist auch ganz wichtig.


Du kannst den Bauch nach jeder Medikamentengabe vorsichtig von oben nach unten massieren (also zum Darmausgang hin).



Bei mir hat eine Magenüberladung auch schon eine Woche gedauert, bis die Verdauung wieder völlig normal war. Das er Köttel absetzt ist auf jeden Fall ein gutes Zeichen, weil das bedeutet, es bewegt sich noch etwas im Bauch.


Edit: Um einer Magenüberladung vorzubeugen (meistens wird sie durch Haarballen ausgelöst, aber auch durch falsche Fütterung), gebe ich zu Fellwechselzeiten immer Sämereien, wie Sonnenblumenkerne zum Futter. Durch das Öl rutschen Haare besser durch den Verdauungstrakt. Ist der Fellwechsel ganz schlimm, tropfe ich auch immer ein bisschen Pflanzenöl über das Futter. Mit Rodicare Hairball hab ich übrigens auch schon sehr gute Erfahrungen gemacht bei der letzten Verstopfung.


Grundsätzlich sollte halt Frischfutter in rauen Mengen verfüttert werden, vor allem Blättriges. Kein Trockenfutter.



Bunnyear likes this.
__________________
Paul und Penny

-------------------------------------------------------
Für immer im Herzen:
Lemmy = Dezember 2010-14.02.2014
Honey = Mai 2010-20.10.19



Geändert von Honey32 (08.02.2020 um 09:47 Uhr).

Ninchen
 
Registriert seit: 11.07.2019
Beiträge: 27
Bunnyear befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 08.02.2020, 09:52

In dem Colosan ist ja schon Öl. Einfach so Speiseöl, da bin ich mir etwas unsicher..Aber ich frage mal meinen Tierarzt ob er RodiCare Akut hat, dann kann ich das ja auch eingeben.

Ich hab ganz vergessen zu erwähnen, dass ich auch noch Ananassaft eingebe. Hat mein Tierarzt mit geraten.

Den Bauch massieren tue ich schon jedes Mal nachdem ich ihm die Medis eingeflöst habe(:

Das ist beruhigend zu hören, dass es auch mal länger dauern kann, bis alles wieder läuft. Ich mache mir nur so Sorgen dass es bis Montag nicht besser ist, da ich ab dann wieder arbeiten muss und nicht die ganze Zeit bei ihm bin...




Benutzerbild von Honey32
Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 12.11.2019
Beiträge: 193
Honey32 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 08.02.2020, 09:57

Grundsätzlich ist eine Magenüberladung eine ernste Sache. Flüssigkeit zugeben ist auch nicht verkehrt, sollte aber wirklich sehr vorsichtig erfolgen. Mit Ananassaft hab ich noch keine Erfahrungen, hab aber schon gehört, dass das gut für die Verdauung sein soll.


Fütter ihm reichlich Kräuter (Dill, Petersilie, Basilikum). Diese regen die Verdauung an und werden oft als erstes wieder gefressen. Wedel damit ruhig penetrant vor seiner Nase herum.


Edit: Die Ölgaben alle 2-3 Stunden haben hier schon das Leben gerettet, daher bin ich davon absolut überzeugt. Beim Eingeben, muss man halt vorsichtig sein, dass er es auch schluckt und nicht einatmet. Aber das sollte man bei Medis ja grundsätzlich vorsichtig machen.



__________________
Paul und Penny

-------------------------------------------------------
Für immer im Herzen:
Lemmy = Dezember 2010-14.02.2014
Honey = Mai 2010-20.10.19



Geändert von Honey32 (08.02.2020 um 10:04 Uhr).

Benutzerbild von dangerschaf
Kaninchen
 
Registriert seit: 16.05.2014
Beiträge: 16.560
dangerschaf befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 08.02.2020, 10:05

Wenn zumindest ein paar Köttel kommen, ist das ja schon mal gut. Dann scheint er ja zumindest nicht ganz verstopft zu.
Sind die Zähne geprüft worden? Nicht dass er deshalb nicht frisst.
Außerdem kann ihm natürlich auch die Trauer auf den Magen schlagen.



__________________
---
Du bist mein Licht in dieser Dunkelheit,
du bist mein Anker in dieser stürmischen Zeit,
du bist das Feuer, das meine Seele wärmt.
---


[Danke, Tante Jessi]



Benutzerbild von Honey32
Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 12.11.2019
Beiträge: 193
Honey32 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 08.02.2020, 10:12

Schau mal bei Kaninchenwiese. Da findest du Behandlungstipps zu Magenüberladung und Verstopfung.


Da wird auch gezeigt, wie du dein Kaninchen zum Strecken bringst. Das hat hier das letzte Mal auch geholfen.


https://www.kaninchenwiese.de/gesundheit/verdauung-magen-darm/magenueberladungen/



__________________
Paul und Penny

-------------------------------------------------------
Für immer im Herzen:
Lemmy = Dezember 2010-14.02.2014
Honey = Mai 2010-20.10.19



Ninchen
 
Registriert seit: 11.07.2019
Beiträge: 27
Bunnyear befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 08.02.2020, 10:21

Die Zähne wurden gecheckt und sind zum Glück in Ordnung. Ich hole gleich noch Medis und wenn die kein Rodicare Akut haben, dann versuche ich vorsichtig noch etwas Pflanzenöl und schaue wie es ihm dann geht.

Gerade war er mal ein wenig auf dem Balkon hoppeln und jetzt mümmelt er gerade etwas Dill und Petersilie und auch Kohlrabiblätter. Hoffentlich schafft er es bald !!




Ninchen
 
Registriert seit: 11.07.2019
Beiträge: 27
Bunnyear befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 08.02.2020, 10:24

Noch kurze Frage: Wo holt ihr frische Kräuter? Ich habe hier einen Lebensmittelladen aber dort sind die recht teuer. Mit 1,30 pro kleinen Bund. Habe keine eigenen angebaut bzw wachsen die Kräuter noch




Benutzerbild von Honey32
Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 12.11.2019
Beiträge: 193
Honey32 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 08.02.2020, 10:25

Zitat:
Zitat von Bunnyear Beitrag anzeigen
Die Zähne wurden gecheckt und sind zum Glück in Ordnung. Ich hole gleich noch Medis und wenn die kein Rodicare Akut haben, dann versuche ich vorsichtig noch etwas Pflanzenöl und schaue wie es ihm dann geht.

Gerade war er mal ein wenig auf dem Balkon hoppeln und jetzt mümmelt er gerade etwas Dill und Petersilie und auch Kohlrabiblätter. Hoffentlich schafft er es bald !!

Das klingt auf jeden Fall schon mal gut.
Wenn er ganz zu wäre, würde er das Fressen einstellen.


Übrigens war bei meinem Paul auch der Tod seiner Partnerin der Auslöser für die letzte Verstopfung. Er hatte zwar gefressen, sich aber kaum noch bewegt. Dazu kam dann noch der Fellwechsel. Wenn er also wieder fit ist, solltest du ihm schnell wieder eine Partnerin holen, damit er wieder glücklich sein kann.



marinahexe likes this.
__________________
Paul und Penny

-------------------------------------------------------
Für immer im Herzen:
Lemmy = Dezember 2010-14.02.2014
Honey = Mai 2010-20.10.19



Benutzerbild von Honey32
Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 12.11.2019
Beiträge: 193
Honey32 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 08.02.2020, 10:27

Zitat:
Zitat von Bunnyear Beitrag anzeigen
Noch kurze Frage: Wo holt ihr frische Kräuter? Ich habe hier einen Lebensmittelladen aber dort sind die recht teuer. Mit 1,30 pro kleinen Bund. Habe keine eigenen angebaut bzw wachsen die Kräuter noch

Hast du irgendwo einen türkischen Supermarkt? Da gibt es günstige und viele Kräuter pro Bund. Alternativ der Wochenmarkt. Samstags haben ja viele Regionen ihren Markt, vielleicht auch bei dir in der Nähe?



__________________
Paul und Penny

-------------------------------------------------------
Für immer im Herzen:
Lemmy = Dezember 2010-14.02.2014
Honey = Mai 2010-20.10.19



Ninchen
 
Registriert seit: 11.07.2019
Beiträge: 27
Bunnyear befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 08.02.2020, 10:32

Ja, seine Partnerin sollte auch gestern schon einziehen, nur dann kam die Überladung dazwischen . Seine alte Partnerin ist auch an einer Überladung gestorben. Sie hatte schlechte Zähne und hat plötzlich nichts mehr gefressen als ich auf der Arbeit war. Bin dann direkt zum TA, aber man konnte ihr nicht mehr helfen, sie war total schnell tot... Sie haben schon eine schön blättrige Ernährung und bekamen auch oft Sonnenblumenkerne. Jetzt werde ich aber noch mehr darauf achten, dass sie kein Fell aufnehmen und sie oft zupfen.

Danke für den Tipp, wir haben hier einen türkischen Ladenm Dann schaue ich mal dort!




Benutzerbild von Honey32
Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 12.11.2019
Beiträge: 193
Honey32 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 08.02.2020, 10:38

Zitat:
Zitat von Bunnyear Beitrag anzeigen
Ja, seine Partnerin sollte auch gestern schon einziehen, nur dann kam die Überladung dazwischen . Seine alte Partnerin ist auch an einer Überladung gestorben. Sie hatte schlechte Zähne und hat plötzlich nichts mehr gefressen als ich auf der Arbeit war. Bin dann direkt zum TA, aber man konnte ihr nicht mehr helfen, sie war total schnell tot... Sie haben schon eine schön blättrige Ernährung und bekamen auch oft Sonnenblumenkerne. Jetzt werde ich aber noch mehr darauf achten, dass sie kein Fell aufnehmen und sie oft zupfen.

Danke für den Tipp, wir haben hier einen türkischen Ladenm Dann schaue ich mal dort!
Verdauungsstörungen können auch durch Parasiten oder Hefen ausgelöst werden. Wann war denn die letzte Köttelprobe bei ihm? Wenn die schon eine Weile her ist, solltest du eine Probe abgeben (3 Tage sammeln und im Kühlschrank aufbewahren). Dann können zumindest mal Parasiten ausgeschlossen werden. Für Hefen am besten eine ganz frische Probe verwenden.
Wünsche deinem kleinen Mann alles Gute.



__________________
Paul und Penny

-------------------------------------------------------
Für immer im Herzen:
Lemmy = Dezember 2010-14.02.2014
Honey = Mai 2010-20.10.19



Benutzerbild von marinahexe
Moderatorin
 
Registriert seit: 24.10.2010
Beiträge: 20.577
marinahexe hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Geschrieben am 08.02.2020, 11:40

Wann genau ist sein Partnerin gestorben? Sind Deine Tiere geimpft? Wenn ja, wann wurden sie mit welchem Impfstoff geimpft?


Du kannst ihm auch einen 2. Wassernapf mit einem Schuss Fruchtsaft drin hinstellen. Das hilft bei uns auch.




Benutzerbild von maximus
Kaninchen
 
Registriert seit: 31.10.2014
Beiträge: 14.953
maximus befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 08.02.2020, 11:45

In vielen Notfallkliniken gilt Lactulose als das absolute Non plus Ultra.
Das ist ein Abführmittel.
Ich habe das bei meinen Langfellzotteln schon oft einsetzen müssen, funktioniert super.
Das Mittel zersetzt die Haarballen.



__________________
Liebe Grüße von Susanna
und ihren Fellnasen.



Benutzerbild von Honey32
Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 12.11.2019
Beiträge: 193
Honey32 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 08.02.2020, 12:02

In Rodicare Hairball ist z.B. auch Lactulose drinnen.



__________________
Paul und Penny

-------------------------------------------------------
Für immer im Herzen:
Lemmy = Dezember 2010-14.02.2014
Honey = Mai 2010-20.10.19



Ninchen
 
Registriert seit: 11.07.2019
Beiträge: 27
Bunnyear befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 08.02.2020, 12:04

Meine Tiere waren/sind geimpft gegen RHD 1 und 2 und Mxyo aber weiß nicht mehr welche Impfstoffe.

Habe ihm gerade frische Kräuter angeboten und er hat gemümmelt und wollte sogar raus!

Wenn er gleich fertig ist, schnappe ich ihn mir und werde ihm zusätzlich etwas Pflanzenöl geben zu den anderen Sachen. RodiCare hatte sie leider nicht in der Praxis :/

Er mapft ziemlich oft seinen Kot weg, ist das normal wenn er das wirklich jede Stunde macht??




Benutzerbild von Honey32
Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 12.11.2019
Beiträge: 193
Honey32 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 09.02.2020, 09:20

Wie gehts dem kleinen Mann heute?


Das Kaninchen hin und wieder ihren Kot fressen (gerade Blinddarmkot) ist normal. Warum er das jede Stunde macht, kann ich nicht sagen.



__________________
Paul und Penny

-------------------------------------------------------
Für immer im Herzen:
Lemmy = Dezember 2010-14.02.2014
Honey = Mai 2010-20.10.19



Ninchen
 
Registriert seit: 11.07.2019
Beiträge: 27
Bunnyear befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 09.02.2020, 17:27

Ihm gehts heute ca. wie die letzten Tage.
Abends scheint es ihm immer etwas besser zu gehen. Gestern hat er ziemlich viel gemampft. Heute eher wieder weniger und er liegt viel rum... Ich scheuche ihn immer mal wieder, gebe ihm die Medis, Öl, Ananassaft und massiere ihn, aber es bessert sich nicht wirklich.

Ich werde morgen früh mal eine Kotprobe beim TA abgeben. Könnte es vlt sein, dass es nicht weggeht weil er Kokzidien hat? Er hatte das schonmal vor zwei Jahren, aber eine Leberkokzidiose.

Was wäre wenn es gar keine Magenüberladung ist? Irgendwie finde ich das komisch, dass sein Zustand sich nicht bessert trotz ständiger Eingabe. Der Magen sah für mich auf dem Bild nicht so groß aus und er ist ein großes Kaninchen... Ob der Magen vlt generell größer ist?? Ich weiß auch nicht. Ich bin verzweifelt.

Er macht ab und zu kleinere Köttel und sein Bauch gluckert immer noch.




Benutzerbild von dangerschaf
Kaninchen
 
Registriert seit: 16.05.2014
Beiträge: 16.560
dangerschaf befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 09.02.2020, 17:32

Nach einer Magenüberladung klingt das für mich nicht wirklich. Wenn er wenig frisst, ist es klar, dass die Köttel kleiner sind.
Ich würde auch mal die KP abwarten.



__________________
---
Du bist mein Licht in dieser Dunkelheit,
du bist mein Anker in dieser stürmischen Zeit,
du bist das Feuer, das meine Seele wärmt.
---


[Danke, Tante Jessi]



Benutzerbild von gerti
Kaninchen
 
Registriert seit: 18.11.2012
Beiträge: 14.071
gerti ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Geschrieben am 09.02.2020, 17:57

Das hört sich nicht so wirklich nach einem reinen Verdauungsproblem an. Wie wurde denn eine Leberkokkzidose festgestellt? Die Kokkzidien die sich dort breitmachen, können nicht im Darm festgestellt werden und es ist kaum möglich diese am lebenden Tier festzustellen.
Was ich dir raten würde wäre, dass du dein Kaninchen mehrmals am Tag wiegst, mindestens morgens und abends Fieber misst und solange es krank ist nicht in Außenhaltung setzt. Nur so hast du einen Überblick ob dein Tier genügend frisst und wie es dem Kreislauf geht. Kranksein und in der Kälte lassen geht nicht, das Kanichen braucht sämtliche Energie zum Gesundwerden.
Wenn meine Kaninchen kleine Köttel haben bekommen sie regelmäßig Öl, bis die Köttel wieder normal sind. Dauert es mehrere Tage bekommen meine kein Speiseöl mehr, sondern medizinisches Paraffinöl, weil das nicht verstoffwechselt wird. Eine Kotprobe bei Verdauungsproblemen muss sein. Kranke Kaninchen haben auch einen erhöhten Bedarf an Vitaminen. Drum macht es Sinn B-Vitamine und Vitamine zusätzlich zu geben, außerdem BeneBac für die Darmflora.



__________________

Mein Vorstellungsthreat: http://www.kaninchenforum.de/unsere-kaninchen-user-vorstellung-fotos/27188-gerti%B4s-rasenm%E4herbande-%3B.html]
Meine Homepage http://www.gertis-rasenmaeherbande.de/
Myxomatose Erfahrungsaustausch Gruppe in FB: https://www.facebook.com/groups/739013102858463/
Kaninchen Body Shop: https://www.gertis-rasenmaeherbande.de/shop/


 
 
Weitere Themen / Kaninchenforum.de Empfehlung
 
 
 
 
 
 
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Myxomatose: es wird nicht besser AliciaNins Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 6 19.07.2018 16:52
Nora hat Verdauungsproblem, wird nicht besser !! :( lui Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 14 14.03.2013 12:20
Es wird einfach nicht besser... Nalix Kaninchenhaltung & Allgemeines 8 06.03.2012 15:58
Das Beinchen wird nicht besser :( Sushbo Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 3 04.10.2011 16:00
Zahnfehlstellung wird nicht mehr besser. Exodus Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 9 16.10.2009 23:25

Copyright ©2010, Kaninchenforum.de

Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.0 PL2 ©2011, Crawlability, Inc.