Oder neu anmelden!

 
Zurück   Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online > Kaninchen Forum > Kaninchenkrankheiten & Gesundheit
Willkommen bei Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online.

Du schaust Dir das Kaninchen-Forum gerade als Gast an, und kannst noch nicht alle Funktionen nutzen.
 

 
Hier kannst Du Dir jetzt kostenlos einen Benutzernamen auswählen.
(Als angemeldeter Kaninchenforum-Benutzer siehst Du diese Box nicht!)


Tumor an der Harnblase ? auf Kaninchen Forum

Like Tree6Likes
  • 2 Post By marinahexe
  • 1 Post By heyJune
  • 2 Post By crazy curry
  • 1 Post By heyJune

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

Benutzerbild von heyJune
Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 04.05.2011
Beiträge: 921
heyJune befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 04.05.2018, 13:21

Tumor an der Harnblase ?


Halloooo ihr Lieben,

Viele Grüße aus Dänemark.

Ich lese meistens still mit aber nun brauche mal wieder eure Hilfe
Ich fühle mich hier immer sotoll und lieb beraten und unterstützt.

Alsoo meine beiden, Sam und Boo, haben letzte Woche sehr freudig ihren 7. Geburtstag gefeiert.

Am Dienstag hat Sami plötzlich um 7:30 das Fressen verweigert und sich eingepinkelt.
Ich hatte wieder die Blase bzw. Blasengrieß im Verdacht.
Habe dann mit Tee, 0,25ml Novalgin (er wiegt 3,1kg), Rotlicht, Rodicare Uro behandelt.
Eine Stunde später alles wieder i.O.
Er sprang, hat gefressen und war munter.
Abends um 20:00 hat er wieder das Futter nicht beachtet und hektisch geatmet.
Leichte Untertemperatur.
Selbe Medikation.
2 Stunden später alles wieder gut.

Am nächsten Morgen bin ich mit ihm zum Tierarzt um den Blasengrieß zu checken.
Da war aber nichts.
Also haben die Ärzte einen Ultraschall gemacht und eine 1,7cm "Umfangsvermehrung" NEBEN der Harnblase entdeckt.
Sie wissen nicht was es ist aber gehen mal von einem Tumor aus (...)
Operieren / Biopsie sei zu Risikoreich.
Auf meine Frage was man tun kann war der Rat "einschläfern".
Sehr kreativ.

Wir sind nach Hause und es geht ihm seither gut.
Er ist munter, aktiv, neugierig, frisst Mengen an Wiese und seine Fenchel und Anissamen.

Laut Recherche meinerseits kann dieses Ding jedoch auch ein Abszess, eine Zyste oder so sein.
Natürlich will ich nicht dass er leidet aber ich gebe jetzt nicht auf.

Ich würde gerne die Mariendisteltherapie versuchen oder Antibiotika falls es ein Abszess ist.

Hat jemand noch Tipps, Erfahrungen o.ä.

Bin gerade etwas aufgewühlt...

Bild: das Dunkle unten rechts ist die Blase, das drüber mit den Pfeilen das "Gebilde".



Miniaturansicht angehängter Grafiken
Tumor an der Harnblase ?-img-20180503-wa0003-1.jpg  
__________________
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.


Kaninchen Forum Werbeninchen
Werbe-Kaninchen
 
Diese Werbung wird auf diese Weise nicht angezeigt
wenn man angemeldet bzw. registriert ist.
Jetzt kostenlos einen Usernamen auswählen
und bei Kaninchenforum.de angemeldet sein
 
 

Benutzerbild von marinahexe
Moderatorin
 
Registriert seit: 24.10.2010
Beiträge: 18.364
marinahexe hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Geschrieben am 04.05.2018, 13:43

Ach manno, blöde Sache. Da Blasengrieß ausscheidet, könnte die Futterverweigerung auch am derzeitigen Fellwechsel liegen. Meine fressen vereinzelt im Moment auch recht spärlich.

Setz Dich doch mal mit der Firma Heel in Verbindung und lass Dich beraten. Die sollen am Telefon sehr kompetent sein. Vielleicht können sie Dir einiges zusammen stellen.

Wie weit weg von der Dt. Grenze wohnst Du denn? Ich könnte mich nach einem guten TA in S-H erkundigen, wo ihr evtl. hinfahren könntet. Oder steht demnächst ein Besuch in der Heimat an? Dann würde ich so planen, dass Du ihn in Deutschland untersuchen und evtl. operieren lassen könntest. 7 Jahre ist eigentlich noch kein biblisches Alter.

Du kannst auch das Röntgenbild an einen anderen TA zur Beurteilung schicken.



heyJune and crazy curry like this.

Benutzerbild von heyJune
Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 04.05.2011
Beiträge: 921
heyJune befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 05.05.2018, 10:34

Marinahexe, schön von dir zu lesen, vielen Dank.

Ja an Heel denke ich auch, da rufe ich Montag gleich an.

Meinst du operieren ist wirklich eine Option?
Die Ärztin hat uns echt Angst gemacht.
Denn natürlich will ich alles versuchen wenn es eine reale Chance ist und er nicht leidet.

Wir wohnen in Kopenhagen, also bis Flensburg / Kiel / Hamburg sind das 4-5 Stunden.
Ich will ihn nur nicht umsonst quälen, er hasst Autofahrten.

Das wäre super lieb wenn du mir kompetente Ärzte in der Gegend empfehlen könnest.
Dann kann ich vorab die Bilder schicken.



marinahexe likes this.
__________________
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.



Benutzerbild von crazy curry
Kaninchen
 
Registriert seit: 13.05.2013
Beiträge: 5.950
crazy curry befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 05.05.2018, 11:13

Also wenn man bedenkt das sie, keine Riesen, bis zu 12-13 Jahre alt werden können, ist 7 kein Alter.
Vielleicht könntest du auch die entsprechenden Ta erstmal telefonisch kontaktieren und das Bild, Bilder, hinschicken und nach deren Meinung fragen.



marinahexe and heyJune like this.
__________________
Liebe Grüße Heike



Benutzerbild von marinahexe
Moderatorin
 
Registriert seit: 24.10.2010
Beiträge: 18.364
marinahexe hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Geschrieben am 07.05.2018, 11:43

Ich hab bei FB in der SH-Gruppe nach einer Empfehlung gefragt. Hier die Antworten:

Zitat:
Bad Segeberg, Praxis Barth / lentsch/ Schrödter.
Zitat:
Jan Balzar in Wees
Zitat:
Uwe Blöcker in Hamburg
Zitat:
Ich hätte auch Balzar in Wees genannt, da habe ich schon mehr gutes gehört.
Rein gefühlsmäßig würde ich die Praxis Balzar in Wees anrufen.




Benutzerbild von heyJune
Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 04.05.2011
Beiträge: 921
heyJune befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 09.05.2018, 14:27

Oh super danke du bist toll



marinahexe likes this.
__________________
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.



Benutzerbild von heyJune
Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 04.05.2011
Beiträge: 921
heyJune befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 16.05.2018, 12:27

Kurze Info hierzu:

Dr. Wiebke Beck aus der Praxis Blöcker war sehr freundlich und hat das Bild so gut sie konnte analysiert, mit dem Rat nochmal nachzuschallen.

Was ich auch tun werde. Habe mir hier in der Nähe eine andere Praxis gesucht.

Kurze Frage noch; hier in Dänemark sind die Preise für Röntgen und Utraschall zwischen 200-400€...... daher meine Frage: Was haltet ihr für besser: Röntgen oder Ultraschall?
Wo bekomme ich bessere Ergebnisse?

Samweis ist nach wie vor fit, frech und lässt sich nix anmerken.



__________________
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.


 
 
Weitere Themen / Kaninchenforum.de Empfehlung
 
 
 
 
 
 
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Tumor? flo____ Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 5 04.08.2014 12:29
Tumor lisacs Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 1 26.06.2014 21:16
Tumor Femja Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 58 14.08.2013 07:21
Tumor... sunny2 Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 1 15.10.2012 15:25
Tumor Lucylotte Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 8 17.09.2010 19:51

Copyright ©2010, Kaninchenforum.de

Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.0 PL2 ©2011, Crawlability, Inc.