Oder neu anmelden!

 
Zurück   Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online > Kaninchen Forum > Kaninchenkrankheiten & Gesundheit
Willkommen bei Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online.

Du schaust Dir das Kaninchen-Forum gerade als Gast an, und kannst noch nicht alle Funktionen nutzen.
 

 
Hier kannst Du Dir jetzt kostenlos einen Benutzernamen auswählen.
(Als angemeldeter Kaninchenforum-Benutzer siehst Du diese Box nicht!)


Schleimiger Ausfluss / Tod innerhalb weniger Stunden :( auf Kaninchen Forum

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

Ninchen
 
Registriert seit: 15.03.2018
Beiträge: 6
Vanessa-78 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 15.03.2018, 22:22

Schleimiger Ausfluss / Tod innerhalb weniger Stunden :(


Hallo,

vergangene Woche sind wir mit unserem Zwergkaninchen Pepsi (männchen) zum Tierarzt gefahren, da mir aufgefallen ist, dass der Bauch komisch zuckt. Der Arzt hat uns Lactulose und Schmerzmittel gegeben. Pepsi ging es sofort besser und er war innerhalb von drei Tage wieder der alte. Fressen, Trinken, Köttel - alles war normal. Einen Tag später sind wir auf Grund von austretenden „Schleim“ sofort wieder zum Tierarzt. Dieses Mal bekamen wir anregende Tropfen zum Wasserlassen und Antibiotika. Pepsi hat gefressen und getrunken. Ich war wirklich nur ganz kurz frische Kräuter kaufen. Als wir nach Hause kamen, haben wir gerade noch den letzten Schrei von Pepsi mitbekommen.
Es ist für uns ein unglaublicher Verlust. Wir haben dieses Kaninchen geliebt. Wir haben ihn aus dem Tierheim geholt und wussten nur, dass es sich dort um ein Fundtier mit Problemen des einen Tränenkanals handelt. Unsere Lillie hat sich dem kleinen Pepsi sofort angenommen und hat auch immer das Auge ausgeleckt, sodass wir uns kaum darum kümmern mussten.
Es tut mir so wahnsinnig leid, dass wir Pepsi nicht helfen konnten. Es ist so unfair - der Tierarzt hat noch gesagt, dass Pepsi kein Schmerzmittel benötigt. Für mich sah es so aus, als wenn Pepsi den Urin nicht bei sich behalten konnte. Nach dem Tod konnten wir noch sehen, dass zum Schleim zusätzlich etwas Blut ausgetreten sein muss.

Es lässt mit einfach keine Ruhe - hat jemand von Euch eine Idee, was das für eine Erkrankung gewesen sein könnte? Wir haben jetzt noch unsere Lillie - ich weiß, dass eine Einzelhaltung nicht gut ist, aber wir haben inzwischen 5 Kaninchen gehabt und der Kreislauf, dass immer ein neuer Partner gekauft wird, muss leider irgendwann mal enden.

Momentan bin ich sehr unentschlossen, was die Zukunft angeht. Den Kreislauf weiterführen ? Lillie alleine halten ? Lillie in liebevolle Hände geben, die man aber erstmal finden muss ?! Ich weiß es nicht

Die Kaninchen haben viel Auslauf gehabt - im Herbst und Winter in der Wohnung und ab dem warmen Frühjahr und Sommer im großen Außengehege. Geimpft sind/waren sie auch. Als Futter bekommen unsere Ninchen Heu, frische Kräuer und Gemüse - selten mal etwas Banane oder Erdbeeren.




Geändert von Vanessa-78 (15.03.2018 um 22:26 Uhr).
Kaninchen Forum Werbeninchen
Werbe-Kaninchen
 
Diese Werbung wird auf diese Weise nicht angezeigt
wenn man angemeldet bzw. registriert ist.
Jetzt kostenlos einen Usernamen auswählen
und bei Kaninchenforum.de angemeldet sein
 
 

Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 25.02.2018
Beiträge: 335
Shänis befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 15.03.2018, 22:44

Mein Beileid :/

Sind die beiden denn geimpft worden? Kannst du ihn zur Obduktion einschicken? Dann kann man dir sehr wahrscheinlich sagen, was es war.

Einhaltung ist für Lillie leider die schlechteste Option. Auch, wenn es schmerzhaft ist, sollte man da im Wohle des Tieres entscheiden.




Ninchen
 
Registriert seit: 15.03.2018
Beiträge: 6
Vanessa-78 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 16.03.2018, 07:01

Danke. Aber wir haben ihn gleich im Garten beerdigt. Möchte mir gar nicht vorstellen, dass man Pepsi aufschneidet. Ja, beide waren geimpft. Mit Lillie waren wir danach beim Tierarzt unseres Vertrauens (mit Pepsi mussten wir auf Grund von Schließzeiten leider zu einem anderen Tierarzt) und sie ist topfit und hat gleich die Auffrischung bekommen.




Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 25.02.2018
Beiträge: 335
Shänis befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 16.03.2018, 07:32

Ich würde ihn, so leid es mir tut, nicht im Garten vergraben, wenn man nicht genau weiß, was er hatte.
War der Ausfluss denn blutig?




Ninchen
 
Registriert seit: 15.03.2018
Beiträge: 6
Vanessa-78 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 16.03.2018, 07:54

Zum Schluss ja.

Das ganze ist schon eine Woche her, aber es lässt mir einfach keine Ruhe.




Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 25.02.2018
Beiträge: 335
Shänis befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 16.03.2018, 09:51

Blutiger Ausfluss klingt für mich wie RHD 2, dann müsstest du ihn wirklich ausgraben, da das Virus lange überleben kann. Auch vor Einzug eines neuen Kaninchens sollte alles gründlich virozid desinfiziert werden. Eine genaue Klärung kann aber nur eine Untersuchung bringen. :/
Vielleicht meldet sich hier jemand, der sich noch besser auskennt.




Ninchen
 
Registriert seit: 15.03.2018
Beiträge: 6
Vanessa-78 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 16.03.2018, 09:57

Danke erstmal! Das ich ihn mit dem Virus nicht begraben darf, wusste ich nicht. Hätte das der Tierarzt nicht feststellen müssen ? Er hat ja auch Köttel-Proben gehabt, die unauffällig waren.




Kaninchen
 
Registriert seit: 13.07.2014
Beiträge: 1.738
Diabi befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 16.03.2018, 09:57

Herzliches Beileid zu Eurem Verlust!

Mit was waren die beiden denn geimpft? Leider beraten viele Tierärzte noch immer falsch, was einen zuverlässigen Impfschutz gerade gegen RHD2 betrifft: solltet ihr nicht mit Eravac oder Filavac geimpft haben, schwebt auch Lillie weiterhin in größter Lebensgefahr!




Ninchen
 
Registriert seit: 15.03.2018
Beiträge: 6
Vanessa-78 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 16.03.2018, 10:05

Zitat:
Zitat von Shänis Beitrag anzeigen
Blutiger Ausfluss klingt für mich wie RHD 2, dann müsstest du ihn wirklich ausgraben, da das Virus lange überleben kann. Auch vor Einzug eines neuen Kaninchens sollte alles gründlich virozid desinfiziert werden. Eine genaue Klärung kann aber nur eine Untersuchung bringen. :/
Vielleicht meldet sich hier jemand, der sich noch besser auskennt.
Der blutige Ausfluss war nur ganz gering am After. Ich vermute ja eher etwas Richtung Harnstein oder Nierenstein, der etwas aufgeritzt hat. Der Ausfluss sah mir auch eher nach Blasenschlamm aus. Angeblich hatte Pepsi auch kein Fieber. Ich habe den Tierarzt danach nochmal kontaktiert und er konnte sich das alles auch nicht erklären, obwohl er sich angeblich sehr gut mit Kaninchen auskennt.

Vielleicht war Pepsi auch einfach zu jung oder zu schwach. Ich weiß es nicht. Lt. Untersuchungsprotokoll vom Tierheim war lediglich der Tränenkanal ein Problem. Aber da man nicht weiß, wo er her kam, kann man auch zur Vorgeschichte nichts sagen.

Ach man... der kleine Racker fehlt uns so.




Ninchen
 
Registriert seit: 15.03.2018
Beiträge: 6
Vanessa-78 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 16.03.2018, 10:10

Zitat:
Zitat von Diabi Beitrag anzeigen
Herzliches Beileid zu Eurem Verlust!

Mit was waren die beiden denn geimpft? Leider beraten viele Tierärzte noch immer falsch, was einen zuverlässigen Impfschutz gerade gegen RHD2 betrifft: solltet ihr nicht mit Eravac oder Filavac geimpft haben, schwebt auch Lillie weiterhin in größter Lebensgefahr!
Oh Gott - das kann ich gar nicht sagen. Ich werde mich gleich mal beim Tierarzt erkundigen, welchen Impfstoff er genommen hat. Unser eigentlicher Tierarzt ist sehr zuverlässig und auh nach den Öffnungszeiten erreichbar - nur leider hatte er an dem besagten Tag geschlossen, sodass wir einen anderen Arzt in Anspruch nehmen mussten.



 
 
Weitere Themen / Kaninchenforum.de Empfehlung
 
 
 
 
 
 
Antwort

Stichworte
krank, schleim, tod

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Unbekannte Krankheit - schleimiger Kot indy Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 0 12.01.2016 19:29
Rosafarbener , schleimiger Ausfluss Luke Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 17 07.04.2015 16:24
Paulchen liegt innerhalb weniger Stunden nur da ,zittert und schläft!!!Hilfe!! Frida0906 Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 30 16.03.2015 16:32
ist mein kaninchen aufeinmal stubenrein? veränderungen innerhalb stunden nacholamm Kaninchenhaltung & Allgemeines 17 07.09.2013 12:20
2. Tod innerhalb von 4 Wochen Necky83 Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 12 08.01.2011 21:50

Copyright ©2010, Kaninchenforum.de

Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.0 PL2 ©2011, Crawlability, Inc.