Oder neu anmelden!

 
Zurück   Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online > Kaninchen Forum > Kaninchenkrankheiten & Gesundheit
Willkommen bei Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online.

Du schaust Dir das Kaninchen-Forum gerade als Gast an, und kannst noch nicht alle Funktionen nutzen.
 

 
Hier kannst Du Dir jetzt kostenlos einen Benutzernamen auswählen.
(Als angemeldeter Kaninchenforum-Benutzer siehst Du diese Box nicht!)


Schnupfen - Baytril und Zylexis helfen nicht. Was tun???? auf Kaninchen Forum

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 17.11.2013
Beiträge: 49
louismama befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 12.12.2013, 19:50

Schnupfen - Baytril und Zylexis helfen nicht. Was tun????


Hallo ich bins schon wieder und brauche wirklich viel Input.
Ich könnte gerade ziemlich weinen. Mein kleiner Loui wurde mit Baytril und Zylexis behandelt, weil ich auf eine Behandlung bestanden habe (TÄ meinte sie hört nichts beim abhören).
Es wurde dann besser und ich habe gestern die Vergesellschaftung angefangen und bereue es gerade zutiefst!!!
Die beiden kommen relativ gut miteinander zurecht, aber seit heute niest Loui wirklich alle 5 min (vorher war es alle 2 Stunden vielleicht mal)

Heute wollte mich meine TÄ zurückrufen aber hat es wohl vergessen.
Ich weiß nicht was ich machen kann, warum wurde es jetzt trotz Behandlung viel schlimmer???

Und die kleine Lily? ist sie in Gefahr?
Soll ich das Baytril weiter verabreichen und wie lange?

Ich mache mir solche Sorgen. Er ist seit heute auch sehr erschöpft. Die VG hat ihm wahrscheinlich noch zusätzlich Kraft geraubt. Verdammt...

Kennt ihr in meiner Nähe einen Tierarzt der sich mit Kaninchen wirklich gut auskennt??



Kaninchen Forum Werbeninchen
Werbe-Kaninchen
 
Diese Werbung wird auf diese Weise nicht angezeigt
wenn man angemeldet bzw. registriert ist.
Jetzt kostenlos einen Usernamen auswählen
und bei Kaninchenforum.de angemeldet sein
 
 

Benutzerbild von marinahexe
Moderatorin
 
Registriert seit: 24.10.2010
Beiträge: 21.389
marinahexe hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Geschrieben am 13.12.2013, 09:12

Zitat:
Zitat von louismama Beitrag anzeigen
Kennt ihr in meiner Nähe einen Tierarzt der sich mit Kaninchen wirklich gut auskennt??

Wo wohnst Du denn?

Und schreib bitte noch ein paar Infos:

Wie alt sind die Tiere?
Leben sie innen oder außen?
Seit wann sind die Schnupfensymptome?




Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 17.11.2013
Beiträge: 49
louismama befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 13.12.2013, 14:58

Ach herrje, das habe ich ja total vergessen:
Neumarkt in der Oberpfalz wohne ich...

Der "große" Loui ist 18 Wochen alt und die Kleine Lily ungefähr 8...
Sie leben innen in einem Gehege (4m²) mit täglichem Auslauf.
Loui zeigte schon vor 3 Wochen Symptome... Es wird immer nur abends schlimm...




Benutzerbild von marinahexe
Moderatorin
 
Registriert seit: 24.10.2010
Beiträge: 21.389
marinahexe hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Geschrieben am 13.12.2013, 20:34

Zitat:
Zitat von louismama Beitrag anzeigen
Es wird immer nur abends schlimm...

Was ist abends anders als tagsüber? Niest er im Gehege oder beim Freilauf? Kann es sein, dass er Staub (Einsreu/Heu) in die Nase bekommt?

Nach einem TA schau ich mal.




Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 17.11.2013
Beiträge: 49
louismama befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 14.12.2013, 10:03

Beides, gehege und freilauf.
HAbe ich mir auch gedacht und dann mal die Einstreu verändert (Habe normalerweise holzpellets) aber es trat keine verbesserung ein.
Normalerweise ist er abends sehr aktiv, springt herum etc. in letzter Zeit liegt er erschöpft herum und niest sehr häufig.
Am Tag hört man ihn nur selten niesen.
Ich habe von der Ärtzin Bene Bac mitbekommen, weil sich die Köttel verändert haben (Köttelketten bei ihr, ungefressener Blinddarmkot bei ihm)
Außerdem bekommen beide Umijo Pet.




Benutzerbild von marinahexe
Moderatorin
 
Registriert seit: 24.10.2010
Beiträge: 21.389
marinahexe hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Geschrieben am 14.12.2013, 21:35

Zitat:
Zitat von louismama Beitrag anzeigen
Ich habe von der Ärtzin Bene Bac mitbekommen, weil sich die Köttel verändert haben (Köttelketten bei ihr, ungefressener Blinddarmkot bei ihm)
Außerdem bekommen beide Umijo Pet.

Wurde auch eine Kotprobe verlangt (über 3 Tage gesammelt)? Gegen die Köttelketten sollte etwas ölhaltiges (Ölsaaten, 1/2 Walnuß o.ä.) gegeben werden.

Was ist Umijo Pet.?




Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 17.11.2013
Beiträge: 49
louismama befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 14.12.2013, 22:59

umjo Pet sind wohl trpofen die das immunsystem stärken sollen.
Wegen der Köttelketten sie mir Bene Bac mitgegeben. Ich habe zusätzlich Sonnenblumenkerne und Malzpaste haeb ich besorgt, aber ich bin mir nicht sicher, ob ich die noch zusätzlich geben soll.

Ne, eine Kotprobe hat sie nicht vorgeschlagen.
Mittlerweile sind die Köttel auch alle wieder normal.




Benutzerbild von marinahexe
Moderatorin
 
Registriert seit: 24.10.2010
Beiträge: 21.389
marinahexe hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Geschrieben am 14.12.2013, 23:43

SBK kannst Du täglich einige geben. Bist Du sicher, dass sie das Bene Bac gegen die Köttelketten mitgegeben hat? Das ist eigentlich zum Aufbau der Darmflora und hat mit den Köttelketten nix zu tun.

Wegen dem Schnupfen solltest Du einen Nasenabstrich machen lassen. Dann kann der Erreger bestimmt und gezielt ein passendes AB gegeben werden.

Was mir gerade noch einfällt. Ist vielleicht tagsüber die Heizung aus/auf klein gestellt und abends etwas höher?




Benutzerbild von Keks3006
Kaninchen
 
Registriert seit: 24.01.2012
Beiträge: 3.895
Keks3006 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 15.12.2013, 13:11

Die Malzpaste bringt in Bezug auf Köttelketten gar nichts. Bene Bac auch nicht. Grundsätzlich sind Köttelketten auch nichts Schlimmes und müssen nciht tieräztlich behandelt werden. Wenn man auf viel Frischfutter achtet und ölhaltige Saaten in kleinen Mengen verfüttert, flutschen die Haare gut durch. Gefährlich werden sie erst bei Verstopfungen, nicht bei Ketten.

Ich denke, der Stress der Vergesellschaftung (neue Umgebung usw.) hat zur Verschlechterung geführt. Stress ist immer ein Immunsystem-Killer Wird sich wieder geben.

Hast du schon mal inhaliert? Fütterst du Schnupfenkräuter? Achtest du auf ausreichende Luftfeuchtigkeit (feuchte Handtücher über die Heizung, Heizung aus...)?

Wie lange bekommt er schon Baytril? Mindestens 10 Tage sollte er es bekommen, auch wenn es nicht hilft. Wenn du den Eindruck hast, dass es wirklich hilft, dann auch länger (bis der Schnupfen weg ist und ein paar Tage drüber hinaus). Die Verschlechterung würd ich, wie gesagt, allein auf die Vergesellschaftung schieben.

Zylexis o.ä. schlägt nicht zwingend bei jedem Kaninchen an. Die Sache mit der Immunstärkung ist nicht immer so einfach; manchen hilft es, manchen nicht.

Schwarzkümmelsamen oder Blütenpollen sind z.B. natürliche Immunstärker. Meinen Schnupfern habe ich zeitweise auch Propolis über die Trockenkräuter gestreut, weil das gegen Kaninchenschnupfen helfen soll. Mittlerweile bekommen sie Gladioator Plus, das vom Eindruck her mit Abstand am besten hilft. Aber das ist so ein bisschen Glückssache, was bei den eigenen Tieren anschlägt, zumindest kam mir das immer so vor...



__________________



Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 17.11.2013
Beiträge: 49
louismama befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 15.12.2013, 14:09

Ui, das sind viele Tipps. Ja, ich achte auf Luftfeuchtigkeit (habe so wenig wie möglich geheizt. Handtücher über der Heizung uss ich ml ausprobieren), aber Schnupfenkräuter speziell habe ich noch nicht eingesetzt. Was gehört dazu?

Momentan bekommen sie an getrockneten Kräutern Pfefferminze (die mögen sie aber nicht), spitzwegerich, Löwenzahn und Kamille...
Frischfutter eine bunte Mischung an Karotten, Kohlrabi grün, Brokkoli, Fenchel, etwas Wirsing, Petersilie, ab und an Blumenkohl, etwas Salat.

Baytril gabe ich jetzt noch bis Dienstag, danach soll ich mich nochmal beim Tierarzt melden.
Allerdings wird mein Fläschchen nach heute leer. Kann man das Baytril auch nachkaufen in einer normalen Apotheke oder muss ich es beim Tierarzt holen?

Woher bekommt man Propolis, Blütenpollen und Schwarzkümmelsamen?




Benutzerbild von Keks3006
Kaninchen
 
Registriert seit: 24.01.2012
Beiträge: 3.895
Keks3006 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 16.12.2013, 14:13

Antibiotika sind nicht frei verkäuflich, daher musst du dir schon bei dem Tierarzt Nachschub holen, bei dem du auch mit den Kaninchen vorstellig warst. Einfach so bekommt man das nicht.

Propolis bekommst du z.B. in der Apotheke, im Reformhaus oder in der Drogerie. Schwarzkümmelsamen gibt es vielleicht als losen Tee, da bin ich nicht sicher. Blütenpollen kannst du im Internet bestellen.

Minze, Wegerich, Kamille sind schon Schnupfenkräuter, außerdem z.B. Thymian, Salbei. Fenchelsamen kannst du auch geben, gibt es z.B. auch als losen Tee zu kaufen.



__________________


 
 
Weitere Themen / Kaninchenforum.de Empfehlung
 
 
 
 
 
 
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Schnupfen, Fieber, futtert nicht richtig, nicht mehr stubenrein Nergalia Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 13 06.08.2013 13:22
kaninchen hat schnupfen- baytril pauli23 Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 1 04.04.2012 10:49
Hilfe mein Ninchen hat Kokzidien und ich weiß mir nicht mehr zu helfen! Andrea2903 Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 29 27.07.2011 12:48
Könnt ihr mir bitte helfen ich weiß nicht weiter! Stefka Kaninchenhaltung & Allgemeines 6 24.02.2010 19:52
Ist Gismo wirklich nicht mehr zu helfen? Emily1975 Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 1 17.10.2008 15:46

Copyright ©2010, Kaninchenforum.de

Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.0 PL2 ©2011, Crawlability, Inc.