Oder neu anmelden!

 
Zurück   Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online > Kaninchen Forum > Kaninchenkrankheiten & Gesundheit
Willkommen bei Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online.

Du schaust Dir das Kaninchen-Forum gerade als Gast an, und kannst noch nicht alle Funktionen nutzen.
 

 
Hier kannst Du Dir jetzt kostenlos einen Benutzernamen auswählen.
(Als angemeldeter Kaninchenforum-Benutzer siehst Du diese Box nicht!)


pilzerkrankung auf Kaninchen Forum

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

Benutzerbild von kaninchen2000
Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 05.05.2009
Beiträge: 872
kaninchen2000 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 28.07.2009, 20:35

pilzerkrankung


also mein kaninchen kusi hat eine pilzerkrankung am rücken. ich gebe ihm pilzspray und creme ihn danach mit der multilind salbe eiin,weil er da viele risse hat.das liegt daran dass das pilzspray seine haut austrocknet.

und mei 2. kaninchen nafi hat sich womöglich auch angesteckt..er hat eine kleine stelle im nacken.
ich weiß aber nicht,ob er auch eine pilzerkrankung hat.ich war nur mit kusi beim TA..deshalb gebe ich nafi jetzt vorsichtshalber auch spray..vll hat er sich ja amgesteckt..jedenfalls sind die beiden jetzt voneinander getrennt wegen vergesellschaftung.

und jetzt meine fragen:
1.wie lange soll ich kusi noch einsprayen? bei ihm wächst dort schon neues fell..

2.wenn bei kanininchen nafi nicchts an fell wächst..soll ich dann noch mal zum TA ? weil dann gibt es ja noch 2 möglichkeiten: entweder er hat milben oder er hat nix...

aber wenn er milben hätte,dann würde die stelle größer werden,und bei tut sich garnix..es bleibt alles,so wie es ist!

hoffe,ihr könnt mir helfen!



Kaninchen Forum Werbeninchen
Werbe-Kaninchen
 
Diese Werbung wird auf diese Weise nicht angezeigt
wenn man angemeldet bzw. registriert ist.
Jetzt kostenlos einen Usernamen auswählen
und bei Kaninchenforum.de angemeldet sein
 
 

Benutzerbild von kaninchen2000
Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 05.05.2009
Beiträge: 872
kaninchen2000 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 29.07.2009, 23:34

AW: pilzerkrankung


kann den niemand helfen?




Benutzerbild von lolo
Ehren-Moderatorin
 
Registriert seit: 08.11.2008
Beiträge: 2.955
lolo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
lolo eine Nachricht über MSN schicken
Geschrieben am 30.07.2009, 12:15

AW: pilzerkrankung


zu 1. und 2. Ich würde den Tierarzt anrufen und mal nachfragen.



__________________
wiesenhoppler.de.tl



Ninchen
 
Registriert seit: 19.08.2014
Beiträge: 3
Nettchenstodi befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 19.08.2014, 14:19

Hallo.Bis vor 2 Wochen war mein Zwergwidder auch von Hautpilz betroffen.Bei Ihm ist es vermutlich durch Streß ausgelöst worden, er hat plötzlich sein Löwchen verloren, und ist durch die Trauer imunschwach geworden.Ich mußte Ihn 3 Wochen baden, jeden 3.Tag totale Tortour, danach 1STD trockenföhnen, Pilzstellen waren dann alle weg, dann waren wir 2 Wochen in Urlaub, Versorg. durch Freunde, jetzt ist die alte Stelle, trotz Haarwuchs überm Puschelschwanz wieder weißl.verkrustet.War gestern b. Tierarzt.Soll wieder baden..Er lebt draußen im Stall. Drinnen haben wir noch 2 Zwergwidder.Plötzlich hat der eine davon genau dasselbe überm Puschelschwanz.TA sagt, auch Baden und gleich Partnertier mit behand.Ich bin mit meinen Nerven am Ende, ist für mich zuviel Streß, auch finanziell ist das der Supergau, 100ml Flasche Imaverol fast 40Euro, und das ganze 3x, fraglich ist jetzt wirklich, obs noch Alternativen gibt, hab zb. was von Nelkenöl gelesen?Mal sehen , ob mir Jemand helfen kann.




Benutzerbild von Lupine
Kaninchen
 
Registriert seit: 09.08.2009
Beiträge: 19.079
Lupine wird schon bald berühmt werden
Geschrieben am 19.08.2014, 19:48

Baden verursacht extremen Stress, das würde ich einem Kaninchen nicht zumuten. Imaverol kann auch aufgesprüht werden.

Ich würde aber zunächst einmal nachholen was vermutlich bislang versäumt wurde: eine Pilzkultur anzulegen. Es sollte zunächst abgeklärt werden um welche Pilzart es sich handelt, um dann die Behandlung festlegen zu können. Auch sollte man Differenzialdiagnosen abklären - nicht immer ist ein Pilzbefall eindeutig von einem Milbenbefall zu unterscheiden.

Hier findest du die diebrain-Seite zum Thema Pilzbefall beim Kaninchen, dort sind exemplarisch einige Behandlungsmethoden genannt: http://www.diebrain.de/k-pilze.html




Benutzerbild von Rike86
Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 14.12.2013
Beiträge: 364
Rike86 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 19.08.2014, 20:00

Badest du die Tiere komplett? Ich habe Imaverol immer nur lokal aufgetragen, also die entsprechende Stelle mit Imaverol gewaschen. Gefönt habe ich meinen Kaninchenmann auch nicht, wird das nicht viel zu warm?! Ich habe ihn mit einem Handtuch vorsichtig trocken gerubbelt.




Ninchen
 
Registriert seit: 19.08.2014
Beiträge: 3
Nettchenstodi befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 24.08.2014, 13:21

Hallo.War jetzt zur 2. Meinung bei der Cheftierärztin, die letztes Mal leider nicht da war.Zu der hab ich Vertrauen.Sie hat sich den 2. Hasen angeschaut, der mit Kimmi im Haus zusammensitzt im Käfig. Er hat weder Hautschuppen, noch irgendwelche Stellen. Bei Kimmi ist zuerst weißlich verschuppte Stelle auf Hinterteil, genau da aufgetreten, wo der Puschelschwanz aufliegt. TA hat dann da Fell rausgezupft, um unterm Mikroskop auf Milben zu untersuchen.Kam nix bei raus.Die Stelle war dann also kahl.Hab sie dann-durch Tipp im Internet paar Tage mit Nelkenöl eingetupft, jetzt ist sie völlig ausgetrocknet belegt, trockene Schicht leicht rissig.Tierärztin meint:Nelkenöl-völliger Quatsch.Soll ich sein lassen.Sie hat jetzt von allen 3 Hasen Haarproben genommen, wobei die 2 Proben von Kimmi und Maxi zusammen untersucht werden im Labor, weil sie zusammen in einem Käfig sind und die Probe von Felix einzeln, weil er draußen alleine ist im Käfig.Also, Fakt ist eigentlich, sagt sie, wenn ein Hase betroffen ist, muß zumindest bei der 1. Behandlung das komplette Kaninchen einmal mit der Waschlösung mit Schwamm eingenäßt werden, Pilzsporen sitzen überall wenn im Fell.Bei Felix hatten sich in kürzester Zeit 4-5 Stellen gebildet.Nach 3 Wochen komplett Waschen war alles weg.Bekomme jetzt am Donnerstag die Ergebnisse, bin mal gespannt.Wenn Felix gesund ist, kann ich endlich eine neue Häsin für ihn besorgen .Er hatte Hautpilz nur wegen Trauer...Weiß Jemand, ob manchmal die Haut unterm aufligendem Puschelschwanz auch so mal schuppig sein kann???




Ninchen
 
Registriert seit: 19.08.2014
Beiträge: 3
Nettchenstodi befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 24.08.2014, 13:26

eigentlich soll man auch bei nachwachsen des Felles noch mind. 1 Woche weiterbehandeln.Imaverol trocknet die Haut stark aus.Multilind ist auch mit Fungizid,ich glaube, Bepanthen Augen und Nasensalbe hilft zur Hautpflege im Anschluß besser.Pilzsalben zerstören zusätzlich den Hautschutzfilm.



 
 
Weitere Themen / Kaninchenforum.de Empfehlung
 
 
 
 
 
 

Copyright ©2010, Kaninchenforum.de

Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.0 PL2 ©2011, Crawlability, Inc.