Oder neu anmelden!

 
Zurück   Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online > Kaninchen Forum > Kaninchenhaltung & Allgemeines
Willkommen bei Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online.

Du schaust Dir das Kaninchen-Forum gerade als Gast an, und kannst noch nicht alle Funktionen nutzen.
 

 
Hier kannst Du Dir jetzt kostenlos einen Benutzernamen auswählen.
(Als angemeldeter Kaninchenforum-Benutzer siehst Du diese Box nicht!)


Vorsorge wegen Coronavirus auf Kaninchen Forum

Like Tree814Likes

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

Benutzerbild von Luke
Kaninchen
 
Registriert seit: 12.04.2013
Beiträge: 9.163
Luke befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 29.02.2020, 06:18

Zitat:
Zitat von Toffifee98 Beitrag anzeigen
Bin froh das Thema hier zu finden, wollte nämlich gerade selber das Thema hier starten. Klar hat man dann auch eher den Gedanken um seine älteren Verwandten usw. Aber trotzdem macht man sich auch Gedanken wie man für die Kaninchen versorgt. Ich habe z.b. kein Auto, auch niemanden der mich sicher fahren könnte, damit ich Stroh, Einstreu und Heu in größeren Mengen auf Vorrat besorgen kann. Ich muss alles heimschleppen zu fuss....

Auch beim Futter mache ich mir Gedanken. Kann man Möhren, Paprika z.b. einfrieren?

Ich füttere eigentlich auch kein herkömmliches Trockenfutter, aber evtl wäre es ratsam sich eine Packung zu besorgen falls Gemüse, Dill etc nicht mehr vorrätig sein sollte im Falle einer Quarantäne oder so.

Bin echt grad bissl ratlos was ich machen soll.

Ich hab nächste Woche ausgerechnet noch eine weisheitszahn op und mein kaninchen ist krank, muss nächste Woche auch wieder zum tierarzt. Ich will jetzt nicht in Panik verfallen, aber man denkt jedes Szenario auch durch. In unserer Gegend sind auch vereinzelt coronavirus Fälle aufgetaucht. Man weiss halt nicht was auf einen evtl zukommen könnte.
Besser ist es sicher sich was Trockenvorrat anzulegen .

Ich war gestern in der Natur unterwegs . Hier in NRW beginnen bereits die ersten Pflänzchen zu wachsen . Das Gras steht auch schon ziemlich hoch .



marinahexe and Vroni & Co like this.
__________________

Viele Grüße von mir


Kaninchen Forum Werbeninchen
Werbe-Kaninchen
 
Diese Werbung wird auf diese Weise nicht angezeigt
wenn man angemeldet bzw. registriert ist.
Jetzt kostenlos einen Usernamen auswählen
und bei Kaninchenforum.de angemeldet sein
 
 

Benutzerbild von Rolle_Rolle
Kaninchen
 
Registriert seit: 09.07.2013
Beiträge: 5.547
Rolle_Rolle befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 29.02.2020, 06:34

Wie die meisten schon sagten, ist ein größerer Vorrat an Cuni Complete, Heu, Stroh da. Einfrieren würde ich persönlich nicht. Kohl, Wirsing ... hält lange, wenn es frisch gelagert wird.
Die Versorgung eines kranken Tieres stellt da schon ein anderes Problem dar. Kannst ja nicht mal schnell zum TA fahren. Wenn du eh nächste Woche fährst, sprich deine Sorgen doch mal dort an.



__________________
Liebe Grüße von Ines mit Lolo, Inge, Hägar und Gandalf!


Für immer im Herzen: Fee ☆24.03.2018; Lilly ☆13.04.2017; Bruno ☆17.10.2014; Georgie ☆25.10.2013



Benutzerbild von Keks3006
Kaninchen
 
Registriert seit: 24.01.2012
Beiträge: 3.887
Keks3006 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 29.02.2020, 06:55

Zitat:
Zitat von Terry Beitrag anzeigen
Was die Versorgung meiner Tiere angeht mach ich mir überhaupt keine Sorgen...Heu, Streu, Stroh kann man sich liefern lassen, genauso wie Frischfutter...
Du glaubst doch nicht ernsthaft, dass im Falle einer tatsächlichen Quarantäne oder sogar einer Pandemie noch der Postbote kommen wird, um sich selbst zu gefährden, nur weil wieder jemand bei Amazon bestellt hat, und dann etwaige Viren fröhlich von Haus zu Haus in der Nachbarschaft zu verteilen

Mein Mann hat tatsächlich vorgestern mal sicherheitshalber Sagrotan gekauft. Gestern ging dann die Meldung rum, dass Desinfektionsmittel hier im ganzen Stadtgebiet überall komplett ausverkauft sind.



__________________



Geändert von Keks3006 (29.02.2020 um 06:57 Uhr).

Benutzerbild von Dar89
Kaninchen
 
Registriert seit: 26.01.2009
Beiträge: 2.102
Dar89 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 29.02.2020, 07:22

Ich mache mir auch eher Sorgen um die älteren Mitglieder unserer Familie.
Was unseren Haushalt angeht, so haben wir Nudeln meistens sowieso auf Vorrat, falls es mal schnell gehen muss und wir keine Lust haben lange zu kochen.
Bei meinen Kaninchen mache ich mir eher auch darum Gedanken, dass man nicht eben schnell zum TA fahren kann.
Ich finde diese Hamstereinkäufe was Desinfektionsmittel und vor allem Atemschutzmasken angeht total überzogen. Eine Bekannte von mir hat ein krankes Kind, welches zur Zeit immer eine Maske tragen müsste, aber nun sind sie ausverkauft.



__________________


Chai, chai, chai - Ken, ani od chai!
Ze hashir shesaba
Shar etmol l'aba -
V'hayom ani



Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 09.08.2014
Beiträge: 46
Mabelle befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 29.02.2020, 08:14

Hallöchen,

gutes Thema.
Heu und Stroh habe ich viel da, zur Not würde ich bei uns im Stall mitnehmen dürfen unser SB hat genug.
Bei Grünhopper habe ich grad erst noch eine Lieferung bekommen mit getrocknetem.

Dieses Cuni? Gebt ihr das euren Kaninchen auch so?
Ich hab jetzt ja momentan nur noch drei, und einer davon ist sehr alt und der andere immer so ein Hempfling....kann man das zufüttern?
Wenn ja, wie gross sind diese Cunis denn? Ich hab nämlich 2 ohne Schneidezähne und frage mich ob die das fressen können, dann würde ich mir das nämlich auch noch auf Vorrat legen.

Und Gras wächst ja momentan überall....im Garten bei mir ist Urwald, da könnten meine Ninis eine Weile überleben wenn ich das pflücke.
Die Pferde sind versorgt, selbst wenn man mir keinen Hafer mehr liefert, unser SB hat viel Heu.
Und für meine Katzen habe ich gestern eine Riesenladung Futter bestellt, das ich dann mal im Keller bunkere.

Ich bin auch so gestört und bunkere etwas.

LG
Mabelle



BunnyMary likes this.

Benutzerbild von crazy curry
Kaninchen
 
Registriert seit: 13.05.2013
Beiträge: 9.136
crazy curry befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 29.02.2020, 08:21

Zitat:
Zitat von Mabelle Beitrag anzeigen
Hallöchen,

gutes Thema.
Heu und Stroh habe ich viel da, zur Not würde ich bei uns im Stall mitnehmen dürfen unser SB hat genug.
Bei Grünhopper habe ich grad erst noch eine Lieferung bekommen mit getrocknetem.

Dieses Cuni? Gebt ihr das euren Kaninchen auch so?
Ich hab jetzt ja momentan nur noch drei, und einer davon ist sehr alt und der andere immer so ein Hempfling....kann man das zufüttern?
Wenn ja, wie gross sind diese Cunis denn? Ich hab nämlich 2 ohne Schneidezähne und frage mich ob die das fressen können, dann würde ich mir das nämlich auch noch auf Vorrat legen.

Und Gras wächst ja momentan überall....im Garten bei mir ist Urwald, da könnten meine Ninis eine Weile überleben wenn ich das pflücke.
Die Pferde sind versorgt, selbst wenn man mir keinen Hafer mehr liefert, unser SB hat viel Heu.
Und für meine Katzen habe ich gestern eine Riesenladung Futter bestellt, das ich dann mal im Keller bunkere.

Ich bin auch so gestört und bunkere etwas.

LG
Mabelle
Diese Cunis sind nicht groß und man kann sie super an- bis Päppelflüssig mit Fencheltee einweichen. Es sind Extrudate und keine steinharten Pellets.
Man kann sie auch so füttern, manche Kaninchen nehmen davon gut zu, so das ich da ein Auge drauf haben würde. Aber in der Not auch nur füttern würde.

Allerdings muss man bedenken, je trockener man füttert, umsomehr müsste ein Kaninchen trinken und das tun die wenigsten die mit Frischfutter gefüttert werden. Darauf sind wiederum die Nieren nicht ausgelegt und es kann zu Nieren und Blasenproblemen führen.



__________________
Liebe Grüße Heike



Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 09.08.2014
Beiträge: 46
Mabelle befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 29.02.2020, 08:27

Liebe Heike,

danke sehr. Ich wollte mir eben was auf Vorrat legen für den Notfall, aber hin und wieder halt ein Löffelchen füttern (wegen der Gewöhnung, von heute auf morgen auf Pellets umstellen weil ja nix mehr da ist ist ja blöd, wer weiss was mit diesem Virus noch kommt).
Oder vielleicht lieber ein grosser Sack Grünhopper Adult?

Was ist besser?

LG
Mabelle




Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 24.12.2016
Beiträge: 107
Toffifee98 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 29.02.2020, 08:28

Danke für die zahlreichen Antworten. Ich werde heute wohl auch Stroh, Einstreu, Heu bissl mehr besorgen.

Leider liegt bei uns gerade etwas Schnee, das mit den Gräsern wird noch nix. Aber ich werde Trockenfutter besorgen, auch wenn sie das nie kriegen normalerweise.

Nächste Woche müsste ich beim Tierarzt evtl ansprechen was im Falle eines Falles ratsam wäre.

Jemand hier meinte er würde nicht Möhren etc einfrieren, darf ich fragen warum nicht?




Benutzerbild von Keks3006
Kaninchen
 
Registriert seit: 24.01.2012
Beiträge: 3.887
Keks3006 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 29.02.2020, 08:42

Weil dann die Zellstruktur kaputt geht. Beim Auftauen sind sie matschig. Du kannst sie dann ggf. noch kochen, aber nicht mehr einfach roh essen.

Du bekommst beim Einfrieren zu Hause auch nicht die Qualität raus wie bei TK-Gemüse aus dem Supermarkt, das wird nämlich schockgefrostet, damit die Zellen gar keine Zeit haben, dabei kaputt zu gehen. Die Möglichkeit hat man zu Hause nicht.



__________________



Benutzerbild von Kaninchenherz28
Kaninchen
 
Registriert seit: 25.01.2016
Beiträge: 1.726
Kaninchenherz28 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 29.02.2020, 08:46

Möhren werden bei Frost matschig, dementsprechend ist es wohl keine gute Idee, sie einzufrieren. Uns Menschrn ist das noch relativ egal, wrnn wir sie sowieso kochen wollen, aber ich glaube kaum, dass Kaninchen aufgetaute Möhren fressen würden.



__________________
Liebe Grüße von den Sophie mit Felix, Kiki, Stella, Jimmy, Nico und Finn!



Benutzerbild von dangerschaf
Kaninchen
 
Registriert seit: 16.05.2014
Beiträge: 17.285
dangerschaf befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 29.02.2020, 09:56

Ich würde einfach auf Kohl setzen, der hält sich bei dem Wetter ewig.



Minerva likes this.
__________________
---
"Hoffnung ist eben nicht Optimismus, ist nicht Überzeugung, daß etwas gut ausgeht, sondern die Gewißheit, daß etwas Sinn hat - ohne Rücksicht darauf, wie es ausgeht."
(Vaclav Havel)
---

[Danke, Tante Jessi]



Benutzerbild von Minerva
Kaninchen
 
Registriert seit: 19.10.2013
Beiträge: 40.983
Minerva befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 29.02.2020, 10:06

Zitat:
Zitat von dangerschaf Beitrag anzeigen
Ich würde einfach auf Kohl setzen, der hält sich bei dem Wetter ewig.
Aber bitte anfüttern, falls die Tiere es nicht gewohnt sind.



dangerschaf likes this.
__________________

Vergangenheit ist Geschichte,
Zukunft ist ein Geheimnis,
aber jeder Augenblick ist ein Geschenk.



Kaninchen
 
Registriert seit: 13.07.2014
Beiträge: 1.590
Diabi befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 29.02.2020, 10:08

Karotten und ähnliches Wurzelgemüse kann man prima im Keller in einer feuchten Sandkiste lagern...




Benutzerbild von Murgels
Kaninchen
 
Registriert seit: 13.06.2017
Beiträge: 2.505
Murgels befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 29.02.2020, 10:16

Ich würde mich mit Vorräten auf eine größere Menge haltbaren Frifu konzentrieren. Aber nur so viel wie man wirklich auch lagern kann. nutzt ja nix wenn es vergammelt. Genug Heu, Trockenfutter (Kräutermischungen, cunis). Das ist besser zu lagern und haltbarer Ist zwar keine optimale Fütterung aber im Notfall eine Grundversorgung.



Minerva likes this.
__________________
Viele Grüße vom Wollmonster & Kaninchenbande

Knuspergarten- Naturfutter
www.mandys-zoo-shop.de



Benutzerbild von crazy curry
Kaninchen
 
Registriert seit: 13.05.2013
Beiträge: 9.136
crazy curry befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 29.02.2020, 11:16

Zitat:
Zitat von Mabelle Beitrag anzeigen
Liebe Heike,

danke sehr. Ich wollte mir eben was auf Vorrat legen für den Notfall, aber hin und wieder halt ein Löffelchen füttern (wegen der Gewöhnung, von heute auf morgen auf Pellets umstellen weil ja nix mehr da ist ist ja blöd, wer weiss was mit diesem Virus noch kommt).
Oder vielleicht lieber ein grosser Sack Grünhopper Adult?

Was ist besser?

LG
Mabelle
Grünhopper halte ich für bedenklich, aufgrund des sehr hohen Calziumgehaltes wo man das Verhältnis zum Phosphor nicht kennt.
Dann lieber einen großen Sack Cunis, die werden ja extra abgemischt, da passt das Verhältnis.



__________________
Liebe Grüße Heike



Benutzerbild von marinahexe
Moderatorin
 
Registriert seit: 24.10.2010
Beiträge: 20.937
marinahexe hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Geschrieben am 29.02.2020, 11:18

Zitat:
Zitat von crazy curry Beitrag anzeigen
Diese Cunis sind nicht groß und man kann sie super an- bis Päppelflüssig mit Fencheltee einweichen. Es sind Extrudate und keine steinharten Pellets.
Man kann sie auch so füttern, manche Kaninchen nehmen davon gut zu, so das ich da ein Auge drauf haben würde. Aber in der Not auch nur füttern würde.

Allerdings muss man bedenken, je trockener man füttert, umsomehr müsste ein Kaninchen trinken und das tun die wenigsten die mit Frischfutter gefüttert werden. Darauf sind wiederum die Nieren nicht ausgelegt und es kann zu Nieren und Blasenproblemen führen.

Ich füttere das ganze Jahr durch Cunis neben viel Frischfutter. Die Tiere haben immer einen Napf Cunis stehen. Anfangs haben sie sich gierig drauf gestürzt, jetzt hat sich das eingespielt. Es wird vorrangig frisch gefressen, aber zwischendurch und vor allem nachts auch Cunis. Gewichtsprobleme haben meine Tiere nicht. Ein Tier hat Blasenschlamm und einen kleinen Nierenstein. Das hatte Schoko aber schon, als er zu mir kam.



Ansonsten kann man Streu, Heu, Stroh und TroFu bei zooplus oder Fressnapf bestellen. Ab einer bestimmten Summe (ca. 30 Euro) wird das portofrei geliefert.


Off topic: Ich war gestern einkaufen. Edeka und Aldi waren ziemlich gut besucht, die Angestellten haben nur die Regale wieder aufgefüllt. Dachte erst, normal, hat Geld gegeben. Später hab ich dann bei FB Fotos von leergefegten Regalen gesehen. Die Leute bunkern Lebensmittel für den Fall der Fälle.


In der nächsten Stadt hier (8 km entfernt) wurde gestern ein Corona-Fall bestätigt. Und Heinsberg ist auch nicht sooo weit weg. Heu, Stroh, Späne und Cunis hab ich immer genug da. Lebensmittel können wir auch immer ein paar Tage ohne einkaufen auskommen. Die einzige Vorsichtsmaßnahme, die wir hier getroffen haben ist, dass meine Tochter mit dem Auto morgens zur Schule fährt (wenn möglich), um sich nicht in die sowieso überfüllten Busse quetschen zu müssen.




Kaninchen
 
Registriert seit: 05.06.2012
Beiträge: 1.794
Rakete befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 29.02.2020, 13:46

Zitat:
Die Leute bunkern Lebensmittel für den Fall der Fälle.
Zumindest kurbelt es die Wirtschaft an, auch wenn man dann auf dem Zeugs sitzen bleibt.. oder den Rest des Jahres dasselbe isst




Benutzerbild von Minerva
Kaninchen
 
Registriert seit: 19.10.2013
Beiträge: 40.983
Minerva befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 29.02.2020, 14:02

Vielleicht lernen die Menschen dadurch auch mal, Lebensmittel zu schätzen. Und werfen sie nicht kiloweise in den Müll.



Luke and BunnyMary like this.
__________________

Vergangenheit ist Geschichte,
Zukunft ist ein Geheimnis,
aber jeder Augenblick ist ein Geschenk.



Kaninchen
 
Registriert seit: 05.06.2012
Beiträge: 1.794
Rakete befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 29.02.2020, 18:11

Zitat:
Vielleicht lernen die Menschen dadurch auch mal, Lebensmittel zu schätzen. Und werfen sie nicht kiloweise in den Müll.
Ich habe mich gerade angemeldet bei einer App gegen Foodwaste. Und gleich 1 Kiste bei einem großen Detailhändler bestellt mit Gemüse und Früchten (Überraschungspaket). Ich hätte mich zwar gefreut, wenn es weniger Früchte drin gehabt hätte, nun muss ich selbst ziemlich viel essen. Das Gemüse und Salate waren auch noch top, abgesehen vom Broccoli. Da das aber heiß geliebt wird, wurde der trotzdem sofort gefressen.

Nur so als Tip, es war ein Drittel des normalen Preises, wobei ich eher das Gefühl hatte, es war wesentlich mehr drin...

Nachtrag:
Die App gibt es auch in Deutschland. für jene, die es auch mal ausprobieren wollen:
TooGoodToGo



Luke, Minerva and BunnyMary like this.

Geändert von Rakete (29.02.2020 um 19:19 Uhr).

Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 03.01.2019
Beiträge: 306
Solkinok befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 29.02.2020, 20:18

Hi,



Zitat:
Zitat von Minerva Beitrag anzeigen
Vielleicht lernen die Menschen dadurch auch mal, Lebensmittel zu schätzen. Und werfen sie nicht kiloweise in den Müll.

Das Gegenteil wird passieren: Die Leute kaufen in Panik kiloweise Sachen, die sie eigentlich gar nicht essen wollen. Und dann wird es im Keller vor sich hingammeln - und irgendwann weggeworfen.



Und was den Ausverkauf von Mundschutz und Desinfektionsmittel anbetrifft, sehe ich persönlich so:

1. Wer sich angewöhnt, die Hände häufig und ordentlich (!) zu waschen, braucht kein Desinfektionsmittel. Es sei denn natürlich, er trägt es in einer Sprühflasche auf dem Rücken mit sich und nebelt auf Schritt und Tritt alles ein - aber dann stirbt er vermutlich an den Dämpfen... (Wer weiß: Vielleicht schwächen wir unser Immunsystem ja sogar eher, wenn wir versuchen, alles steril zu halten. Und ob das dann hilfreich ist???)

2. Mundschutz: Diese billigen Mundschutzdinger, die jetzt überall ausverkauft sind, schützen meiner Ansicht nach so gut wie gar nicht gegen eine Infektion. Beziehungsweise, ich muss es anders formulieren: Sie würden schon helfen, aber eher, wenn - wie es z.B. in Japan gang und gäbe ist - die Infizierten (!) sie trügen. Denn dann würden die Tröpfchen tatsächlich nicht so weit herumgehustet, was die Infektionsgefahr für Nebenstehende natürlich mindert. Einem angehusteten Gesunden bringen die Billigteile hingegen eigentlich wenig, denn die Viren gehen da durch oder setzen sich in der von der Atemluft feuchten & warmen Maske fest und finden dann über Umwege zum Wirt. Und die guten Masken wiederum kosten übel viel - und bieten nach einigen Gebrauchsstunden wohl auch keinen guten Schutz mehr.


Man darf die Gefahr nicht unterschätzen und es schadet nichts, mehr aufzupassen als sonst, aber man muss es ja auch nicht übertreiben. Ich habe Kinder im Kinderarten-und Grundschulalter, meine Frau ist Lehrerin - mehr Menschenkontskt geht ja kaum. Ich kann uns aber ja nicht einfrieren, bis der Virus verschwunden oder eine gute Therapie erfunden ist...


Grüße
Soliknok



 
 
Weitere Themen / Kaninchenforum.de Empfehlung
 
 
 
 
 
 
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Brauche Rat wegen Zoe Sven und Max Kaninchen Ernährung & Futter 9 08.01.2020 09:19
wegen dem füttern... heidifine Kaninchen Ernährung & Futter 5 12.07.2012 09:59
Rat wegen bodenbelag Hasis-Darmstadt Kaninchenstall & Kaninchengehege 10 27.06.2011 22:45
OP wegen Eiterbeule NellysMama Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 17 04.11.2010 14:55
Erkältungs vorsorge??? Mörle Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 2 29.09.2010 21:02

Copyright ©2010, Kaninchenforum.de

Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.0 PL2 ©2011, Crawlability, Inc.