Oder neu anmelden!

 
Zurück   Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online > Kaninchen Forum > Kaninchenhaltung & Allgemeines
Willkommen bei Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online.

Du schaust Dir das Kaninchen-Forum gerade als Gast an, und kannst noch nicht alle Funktionen nutzen.
 

 
Hier kannst Du Dir jetzt kostenlos einen Benutzernamen auswählen.
(Als angemeldeter Kaninchenforum-Benutzer siehst Du diese Box nicht!)


Mal ein entspannteres Thema :D auf Kaninchen Forum

Like Tree13Likes
  • 1 Post By Kaninchenherz28
  • 1 Post By -Flöckchen-
  • 1 Post By Selkie
  • 2 Post By Kaninchenherz28
  • 1 Post By -Flöckchen-
  • 1 Post By LouisAbby
  • 1 Post By Kaninchenherz28
  • 1 Post By Finchen2411
  • 2 Post By Talula
  • 1 Post By Dar89
  • 1 Post By Sir.Hoppselot

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

Benutzerbild von -Flöckchen-
Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 22.04.2019
Beiträge: 194
-Flöckchen- befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 22.08.2019, 12:59

Mal ein entspannteres Thema :D


Ich wollte mal so fragen wie Klein oder Groß eure süßen geworden sind. Immerhin waren sie als Baby alle mal klein, aber wie groß sind sie denn gewachsen und wie schwer?
Ich habe einen deutschenriesenmix namens Flöckchen, fast 7 Monate alt, wiegt 3kg und ist noch nicht mal ganz ausgestreckt 60cm lang
Mein zweiter Mümmler ist ein Farbenzwerg/Kleinrex namens Aviv, 4 Monate alt, wiegt gerade mal 1,25kg und ist 25 bis 30cm lang wenn er nicht ausgestreckt liegt sondern auf der Seite, also nur halbsogroß wie mein Großer <3. (wobei sein Gewicht ein paar Wochen her ist, ich brauche eine Babywaage, weil Aviv Angst vor der Küchenwaage hat (altmodisch mit Schüssel drauf, Flöckchen fand das nie schlimm und wurde darauf mit 2,5kg noch gewogen, obwohl er in die Schüssel kaum passte, tatsächlich versuchte er mal selbst reinzuspringen, aber so stabil war die Schüssel nicht auf der Waage xD)



Kaninchen Forum Werbeninchen
Werbe-Kaninchen
 
Diese Werbung wird auf diese Weise nicht angezeigt
wenn man angemeldet bzw. registriert ist.
Jetzt kostenlos einen Usernamen auswählen
und bei Kaninchenforum.de angemeldet sein
 
 

Benutzerbild von Kaninchenherz28
Kaninchen
 
Registriert seit: 25.01.2016
Beiträge: 1.299
Kaninchenherz28 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 22.08.2019, 13:38

Nette Idee!

Zitat:
ist noch nicht mal ganz ausgestreckt 60cm lang
Hast du dein Kaninchen abgemessen?

Die Gewichtsaufstellung bei meinen (teilweise ehemaligen) Kaninchen sieht so aus:

Peppa: ca. 2kg
Wuschel (mit Langhaaranteil und Löwenmähne): 2,65kg
Snoopy: 1,1 bis 1,2 kg
Felix: als er noch eine Zahnfehlstellung hatte 1,0 bis 1,1 kg, als er fünf Jahre alt war, hat sich die aner ausgewachsen. Nun wiegt er 1,4 kg.
Kiki: 2kg
Stella: etwa 2,4 kg
Jimmy: puh, keine Ahnung, er ist aber auch erst ein halbes Jahr alt und etwa so groß wie Stella
Nico und Finn sind meine Handaufzuchtsbabys, als sie mit ca. zwei Wochen zu uns kamen, wogen sie 80 und 90 Gramm. Jetzt sind sie aber sicher schon wesentlich schwerer...

Du erinnerst mich, dass ich wieder einmal wiegen muss!



-Flöckchen- likes this.
__________________
Liebe Grüße von den Sophie mit Felix, Kiki und Stella!



Benutzerbild von -Flöckchen-
Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 22.04.2019
Beiträge: 194
-Flöckchen- befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 22.08.2019, 14:10

Hahaha ja tatsächlich hab ich ihn mit einem Maßstab gemessen, als er entspannt am boden lag xD Mit ihm kann man gefühlt alles machen xD Aviv ist noch schüchtern, warte auf die Flache Babywaage für Aviv, damit er entspannt gewogen werden kann mit Leckerli gelockt :P


Handaufzucht ist bei Kaninchenbabys noch schwerer wie bei anderen, Hut ab wenn man das so toll hinkriegt



Kaninchenherz28 likes this.

Geändert von -Flöckchen- (22.08.2019 um 14:13 Uhr).

Benutzerbild von Selkie
Moderatorin
 
Registriert seit: 20.12.2009
Beiträge: 19.116
Selkie befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 22.08.2019, 19:13

Crusty wiegt momentan 1kg. Ich hoffe ihn wieder auf 1.1 bis 1.2 zu bekommen aber den Kampf führt ich schon eine Weile. Er ist also von "winzig" nur zu "sehr klein" herangewachsen.

Leonie ist um die 2kg schwer und somit doppelt so groß. Sie zieht aber trotzdem oft den kürzeren. Der kleine ist der Chef

Ich hätte ja gerne irgendwann einen etwas größeren. Vielleicht einen blauen Wiener. Die sind ja sehr süß. Aber ich mag auch zwerge. Und da es eh immer anders kommt als geplant plane ich sowas eigentlich auch nicht



-Flöckchen- likes this.
__________________



Man kann nicht glücklich sein ohne manchmal auch unglücklich zu sein.

(Quelle: Oliver, Lauren: Delirium)




Benutzerbild von -Flöckchen-
Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 22.04.2019
Beiträge: 194
-Flöckchen- befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 23.08.2019, 09:42

Zitat:
Zitat von Selkie Beitrag anzeigen
Crusty wiegt momentan 1kg. Ich hoffe ihn wieder auf 1.1 bis 1.2 zu bekommen aber den Kampf führt ich schon eine Weile. Er ist also von "winzig" nur zu "sehr klein" herangewachsen.

Leonie ist um die 2kg schwer und somit doppelt so groß. Sie zieht aber trotzdem oft den kürzeren. Der kleine ist der Chef

Ich hätte ja gerne irgendwann einen etwas größeren. Vielleicht einen blauen Wiener. Die sind ja sehr süß. Aber ich mag auch zwerge. Und da es eh immer anders kommt als geplant plane ich sowas eigentlich auch nicht
Mir wurde gesagt häufig sind die kleineren die Chefs dann Bei mir hat sich aber momentan noch Aviv der kleinere unterworfen
Blaue Wiener hatte ich mir auch mal angeschaut, sie sind echt schön, große Rassen sollen auch Menschenbezogener sein- kann ich bestätigen, während Aviv häufig noch schüchtern ist, ist Flöckchen am Start sobald man ruft




Benutzerbild von Selkie
Moderatorin
 
Registriert seit: 20.12.2009
Beiträge: 19.116
Selkie befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 23.08.2019, 09:54

Naja bei mir ist der kleine sehr menschenbezogen. Vielleicht weil er sehr jung war als ich ihn geholt habe, vielleicht ist es aber auch sein Charakter.

Leonie wird mit dem höheren Alter auch etwas zahmer. Liegt vielleicht an den ganzen Behandlungen die letzten Monate.



__________________



Man kann nicht glücklich sein ohne manchmal auch unglücklich zu sein.

(Quelle: Oliver, Lauren: Delirium)




Benutzerbild von Kaninchenherz28
Kaninchen
 
Registriert seit: 25.01.2016
Beiträge: 1.299
Kaninchenherz28 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 23.08.2019, 10:23

Zitat:
große Rassen sollen auch Menschenbezogener sein
Würde ich auch nicht pauschal so sagen. Von meinen sechs Kaninchen, die ja alle unter drei Kilogramm wiegen, lassen sich fünf streicheln und der, der sich nicht streicheln lässt, hat auch keine Angst vor Menschenkontakt, sondern mag es einfach nicht.

Bei großen Rassen muss man auf gesundheitliche Probleme wie Arthrose und Herzkrankheiten gut aufpassen. Bei blauen Wienern mag das kein so großes Problem sein, bei Riesenkaninchen aber schon.
Ich persönlich bin ein Fan von Kaninchen um die zwei Kilo herum, da ih diese Körpergröße als am natürlichsten erachte und sie auch ale gesundheitlich stabiler als die richtigen Zwerge erlebt habe.



__________________
Liebe Grüße von den Sophie mit Felix, Kiki und Stella!



Benutzerbild von Selkie
Moderatorin
 
Registriert seit: 20.12.2009
Beiträge: 19.116
Selkie befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 23.08.2019, 10:40

Zitat:
Ich persönlich bin ein Fan von Kaninchen um die zwei Kilo herum, da ih diese Körpergröße als am natürlichsten erachte und sie auch ale gesundheitlich stabiler als die richtigen Zwerge erlebt habe.
Auch das erlebe ich moment genau umgekehrt. Das 2 kg Kaninchen ist ein Wrack. Sie war irgendwie immer schon gesundheitlich etwas labil.
Er hat zwar auch seine Probleme aber insgesamt deutlich weniger.
Allerdings ist sie auch deutlich überzüchteter. Sie ist ein buntes löwenkopfkaninchen. Er ist zwar recht klein dafür sieht er vom Körperbau einem wildkaninchen viel ähnlicher. Mit seinem schwarzen (oder im Sommer braunen) Fell ist er wahrscheinlich auch näher an seinen vorfahren.
Letztendlich sind sicher beide überzüchtet.

Ich glaube vieles ist einfach Glück wenn man nicht bei einem guten Züchter kauft. Und selbst dann kann man sicher Pech haben.
Viele gesundheitlichen Störungen schiebe ich auch auf die Tatsache, dass die Tiere in der "sicheren" Gefangenschaft auch oft einfach älter werden als in der Natur.



__________________



Man kann nicht glücklich sein ohne manchmal auch unglücklich zu sein.

(Quelle: Oliver, Lauren: Delirium)




Benutzerbild von Kaninchenherz28
Kaninchen
 
Registriert seit: 25.01.2016
Beiträge: 1.299
Kaninchenherz28 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 23.08.2019, 11:27

Zitat:
Zitat von Selkie Beitrag anzeigen
Auch das erlebe ich moment genau umgekehrt. Das 2 kg Kaninchen ist ein Wrack. Sie war irgendwie immer schon gesundheitlich etwas labil.
Er hat zwar auch seine Probleme aber insgesamt deutlich weniger.
Allerdings ist sie auch deutlich überzüchteter. Sie ist ein buntes löwenkopfkaninchen. Er ist zwar recht klein dafür sieht er vom Körperbau einem wildkaninchen viel ähnlicher. Mit seinem schwarzen (oder im Sommer braunen) Fell ist er wahrscheinlich auch näher an seinen vorfahren.
Letztendlich sind sicher beide überzüchtet.

Ich glaube vieles ist einfach Glück wenn man nicht bei einem guten Züchter kauft. Und selbst dann kann man sicher Pech haben.
Viele gesundheitlichen Störungen schiebe ich auch auf die Tatsache, dass die Tiere in der "sicheren" Gefangenschaft auch oft einfach älter werden als in der Natur.
Klar ist es nicht bei allen Kaninchen gleich. Ich habe mich eine Zeit lang viel mit rassetypischen Problemen bei Kaninchen auseinandergesetzt und dabei unter anderem gelesen, dass Typzwerge (also vereinfacht gesagt Zwergkaninchen unter 1,5 kg) aufgrund von Überzüchtung, aber auch wegen der Körpergröße zu folgenden gesundheitlichen Problemen neigen: vergrößertes Herz, Zahnfehlstellungen, geschwächtes Immunsystem, verengter Tränen-Nasen-Kanal.
Beim einzelnen Kaninchen mag das anders aussehen, aber ich glaube, je "wildförmiger" ein Kaninchen von Körperbau und -größe ist, desto weniger rassetypische Krankheiten bestehen. Ganz viel hängt natürlich von der Herkunft und der Umgebung ab.
Die Fellfarbe ist für die Disposition zu Krankheiten übrigens (bis auf bei Chaplins aus Scheckenzuchten oder vielleicht Albinos und manchen leuzistische Linien) nicht ausschlaggebend. Farbgene sind normalerweise nicht an die Gesundheit eines Tieres gekoppelt.

Mit dem erhöhten Krankheitsauftreten bei den Kaninchen aufgrund ihres Alters stimme ich dir zu. Ist ja bei uns Menschen nicht anders...



Selkie and Binchen2811 like this.
__________________
Liebe Grüße von den Sophie mit Felix, Kiki und Stella!



Benutzerbild von -Flöckchen-
Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 22.04.2019
Beiträge: 194
-Flöckchen- befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 23.08.2019, 11:29

Flöckchen ist leider allgemein mit keinen guten Genen gesegnet. Er war ein verletztes Schlachtkaninchen und ich hab ihn dann mitgenommen und aufgepäppelt, er wird mit pech also allgemein nicht sehr stabil sein mit dem Immunsystem. Er war angeblich schon 10 Wochen alt, aber hab das Gefühl er war jünger, wenn ich ihm vom Verhalten her mit Aviv vergleiche
Die Tierärztin hat mich aber auch auf das Athroserisiko hingewiesen, gerade weil er einen Trümmerbruch in der linken Pfote hatte, mit allen Zehen gebrochen.
Vielleicht ist der Unterschied tatsächlich die Aufzucht. Flöckchen ist seit ihn habe ja immer bei mir, gerade wo er krank war, war ich dauerstalker, nie länger als 3 stunden aus dem Zimmer draußen, nachts schlafe ich ja im selben Zimmer, da sieht er mich auch dauernd. Als ich jetzt 2 Wochen im Urlaub war, meinte Mama er war anders, weniger Aktiv und kuschelt mit Mama nur zwischendurch, als ich wieder da war- wusch auf meinem schoß und wird durchgekrault. xD



Sir.Hoppselot likes this.

Benutzerbild von LouisAbby
Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 26.02.2019
Beiträge: 93
LouisAbby befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 23.08.2019, 20:29

Ich bin neidisch! Ich hätte auch gerne Kuschelkaninchen! Meine lassen sich nicht gerne streicheln und festhalten/hochnehmen ist für sie der Super-GAU. Ich beobachte sie zwar gerne, aber manchmal würde ich sie auch gerne durchkuscheln. Ich habe sie erst mit 1,5 bzw. 2 Jahren aus dem Tierheim geholt und da waren sie schon von anderen Leuten "verdorben". Jungtiere bekommt man am einfachsten handzahm. Meine wiegen übrigens etwa 1,5kg (kleingewachsenes Zwergkaninchen) und 2,5kg (großer Widder-Irgendwas anderes- Mischling). Ich habe es noch nie geschafft, sie beim Liegen zu messen. Hut ab, das es bei dir geklappt hat!



-Flöckchen- likes this.
__________________
An alle, die behaupten sie wüssten wie der Hase läuft: ER HOPPELT!



Benutzerbild von Kaninchenherz28
Kaninchen
 
Registriert seit: 25.01.2016
Beiträge: 1.299
Kaninchenherz28 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 23.08.2019, 21:03

Zitat:
Zitat von LouisAbby Beitrag anzeigen
Ich bin neidisch! Ich hätte auch gerne Kuschelkaninchen! Meine lassen sich nicht gerne streicheln und festhalten/hochnehmen ist für sie der Super-GAU. Ich beobachte sie zwar gerne, aber manchmal würde ich sie auch gerne durchkuscheln. Ich habe sie erst mit 1,5 bzw. 2 Jahren aus dem Tierheim geholt und da waren sie schon von anderen Leuten "verdorben". Jungtiere bekommt man am einfachsten handzahm. Meine wiegen übrigens etwa 1,5kg (kleingewachsenes Zwergkaninchen) und 2,5kg (großer Widder-Irgendwas anderes- Mischling). Ich habe es noch nie geschafft, sie beim Liegen zu messen. Hut ab, das es bei dir geklappt hat!
Zu dem Thema, dass Jungtiere am ehesten handzahm werden, muss ich sagen, dass das nicht unbedingt stimmen muss. Ein sehr großer Teil der Zahmheit ist genetisch festgelegt, denn das hat mit der Hormonausschüttung zu tun. Dann kommt noch ein kleinerer Teil durch Umwelteinflüsse dazu. Und die kann man mit viel Geduld oft auch "überschreiben", wenn auch in extremen Fällen nicht. Prägung trägt sicher auch viel zur Zahmheit bei, daher sind ja Handaufzuchten oft sehr zahm, aber auch später lässt sich das noch gut erarbeiten.

Ich habe zum Beispiel Snoopy und Felix als Jungkaninchen bekommen. Snoopy war sein Leben lang extrem kontaktscheu. Durch Tricktraining habe ich mir schließlich schrittweise sein Vertrauen aufgebaut. Tricks mit Körperkontakt waren zwar nicht möglich (Pfoten auf den Schoß stellen wäre bei ihm gar nicht gegangen), aber durch das Training hat er sich am Ende nicht mehr vor jeder meiner Bewegungen erschreckt, was mir sehr viel Wert war.
Felix war auch immer eher scheu, aber auch ruhiger als Snoopy. Körperkontakt in Maßen war immer ok, durch leider sehr häufige Tierarztbesuche und Medikamentengaben wurde ihm das irgendwann relativ egal und er vertraut meiner Schwester und mir nun, dass wir nur das Beste für ihn wollen.

Die beiden Mädels stammen aus dem Tierheim, sie waren Fundkaninchen und sind mit etwa 5 Monaten zu uns gekommen. Die beiden waren von Anfang an und haben sich nach einiger Zeit beide streicheln lassen. Für sie ist Körperkontakt auch kein Problem, Pfötchen geben, auf den Schoß springen und so weiter geht alles.
Durch die zwei hat Felix gemerkt, dass Streicheln schön sein kann. Erst hat er sich nur streicheln lassen, wenn beide Mädels schützend neben ihm lagen, mittlerweile lässt er sich auch einfach so streicheln. Innerhalb von fast sieben Jahren ist er also zutraulich geworden .
Jimmy ist seit Mai bei uns, auch recht jung gewesen. Er hat zwar nichts gegen Körperkontakt, lässt sich aber nicht streicheln und das ist auch ok so.

Die beiden Handaufzuchtbabys Nico und Finn - jaaa, also bis auf das, dass sie ständig an Menschen dran kleben und gierig nach Aufmerksamkeit sind (jetzt werden sie älter, da normalisiert sich das ein bisschen) sind sie ganz normale Kaninchen . Sie lassen sich gerne streicheln und klettern gerne auf einem herum, teilweise setzen sie sich sogar auf meine Schulter.

Beachten sollte man aber, dass sich Kaninchen in der Regel nicht gerne streicheln lassen, wenn sie gerade aktiv sind. Eher in Ruhephasen. Ob eines meiner Ninchen gestreichelt werden möchte, merke ich an der Körpersprache und am Schlafplatz. Befinde ich mich im Gehege und es legt sich in meiner Nähe hin, streicje ich erst ganz langsam mit einem Finger über die Stirn. Macht das Kaninchen irgendwelche Anstalten, wegzugehen, höre ich sofort auf zu streicheln. Wenn nicht, setze ich mich langsam direkt neben das Kaninchen und streichle es dann.

Hochheben mag keines meiner Kaninchen, im Gegenteil. Aber da mache ich mir auch nichts vor, ein Kaninchen, das sich gerne hochheben lässt, halte ich für eine Illusion. Den Handaufzuchtsbabys macht es noch nicht so viel aus, aber je größer sie werden, desto weniger mögen sie es.
Daher mag auch keines meiner erwachsenen Kaninchen es, mit beiden Händen gestreichelt zu werden. Da bekommen sie Angst, hochgehoben zu werden.

Sorry für die ausführliche Erklärung. Vielleicht hilft sie ja jemandem, seine Ninchen streichelzahm zu bekommen



-Flöckchen- likes this.
__________________
Liebe Grüße von den Sophie mit Felix, Kiki und Stella!



Ninchen
 
Registriert seit: 25.10.2016
Beiträge: 23
Finchen2411 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 23.08.2019, 22:05

Meine Lilli ist 3 Jahre alt und wiegt um die 2,8 kg. Ein irgendwie zu groß geratener NHD Zwergwidder. Socke ist kastriert und auch 3 Jahre alt, wiegt nur um die 2,4kg. Er ist schüchtern und kommt nur her wenn er ganz gut drauf ist.
Lilli ist sehr neugierig, aber gestreichelt werden will sie auch nicht. Liegt aber auch daran, dass sie beide das nicht so Mega kennen. Denn ich streichle sie wenig, weil sonst meine Kinder auch wollen und leider nicht so sanft manchmal mit den Nasen sind. Also beobachten wir die zwei meist nur.



-Flöckchen- likes this.

Benutzerbild von Talula
Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 30.03.2016
Beiträge: 234
Talula befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 23.08.2019, 22:11

Also Nougie und Schnee sind gar nicht gewachsen seit ich sie habe
Maurice ist immer etwas unter 1,3 geblieben, er war immer eher zu dünn, Nisha dafür eher zu dick (ich glaube Höchstgewicht war mal ca. 3,5+- Kilo), Talula schwankte zwischen 1,4-1,6, bei Clara habe ich keine Ahnung....
Vom Wachsen her fand ich Nisha immer am beeindruckensten, sie kannte ich ja seit sie im Bauch ihrer Mama war und sie hat mal komplett auf meine Handfläche gepasst (ohne Finger) und dann ist sie so eine Große geworden, da war eben auch Weißer Wiener drin.



Zitat:
Zitat von Kaninchenherz28 Beitrag anzeigen
Beachten sollte man aber, dass sich Kaninchen in der Regel nicht gerne streicheln lassen, wenn sie gerade aktiv sind. Eher in Ruhephasen. Ob eines meiner Ninchen gestreichelt werden möchte, merke ich an der Körpersprache und am Schlafplatz. Befinde ich mich im Gehege und es legt sich in meiner Nähe hin, streicje ich erst ganz langsam mit einem Finger über die Stirn. Macht das Kaninchen irgendwelche Anstalten, wegzugehen, höre ich sofort auf zu streicheln. Wenn nicht, setze ich mich langsam direkt neben das Kaninchen und streichle es dann.

Mein Maurice hatte sogar einen "Streichelplatz", immer wenn er sich vor den Kleiderschrank gelegt hat durfte ich ihn streicheln, ansonsten hatte er da keine Lust zu, er hatte keine Angst sondern einfach keine Lust (auf mich).



__________________
Viele Grüßerlis
von Nougat, Schneewittchen und Möhrja

https://www.kaninchenforum.de/image.php?type=sigpic&userid=22405&dateline=154921  0609



Benutzerbild von -Flöckchen-
Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 22.04.2019
Beiträge: 194
-Flöckchen- befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 23.08.2019, 23:29

Zitat:
Zitat von LouisAbby Beitrag anzeigen
Ich bin neidisch! Ich hätte auch gerne Kuschelkaninchen! Meine lassen sich nicht gerne streicheln und festhalten/hochnehmen ist für sie der Super-GAU. Ich beobachte sie zwar gerne, aber manchmal würde ich sie auch gerne durchkuscheln. Ich habe sie erst mit 1,5 bzw. 2 Jahren aus dem Tierheim geholt und da waren sie schon von anderen Leuten "verdorben". Jungtiere bekommt man am einfachsten handzahm. Meine wiegen übrigens etwa 1,5kg (kleingewachsenes Zwergkaninchen) und 2,5kg (großer Widder-Irgendwas anderes- Mischling). Ich habe es noch nie geschafft, sie beim Liegen zu messen. Hut ab, das es bei dir geklappt hat!

Jaa ich bin so froh das er sich so entwickelt hat, beim messen musste ich ihn natürlich mit streicheln ablenken, sobald ich fertig war hat er den Maßstab hochgehoben und weggeworfen, der Rebell




Benutzerbild von -Flöckchen-
Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 22.04.2019
Beiträge: 194
-Flöckchen- befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 23.08.2019, 23:40

Zitat:
Zitat von Kaninchenherz28 Beitrag anzeigen
Zu dem Thema, dass Jungtiere am ehesten handzahm werden, muss ich sagen, dass das nicht unbedingt stimmen muss. Ein sehr großer Teil der Zahmheit ist genetisch festgelegt, denn das hat mit der Hormonausschüttung zu tun. Dann kommt noch ein kleinerer Teil durch Umwelteinflüsse dazu. Und die kann man mit viel Geduld oft auch "überschreiben", wenn auch in extremen Fällen nicht. Prägung trägt sicher auch viel zur Zahmheit bei, daher sind ja Handaufzuchten oft sehr zahm, aber auch später lässt sich das noch gut erarbeiten.

Ich habe zum Beispiel Snoopy und Felix als Jungkaninchen bekommen. Snoopy war sein Leben lang extrem kontaktscheu. Durch Tricktraining habe ich mir schließlich schrittweise sein Vertrauen aufgebaut. Tricks mit Körperkontakt waren zwar nicht möglich (Pfoten auf den Schoß stellen wäre bei ihm gar nicht gegangen), aber durch das Training hat er sich am Ende nicht mehr vor jeder meiner Bewegungen erschreckt, was mir sehr viel Wert war.
Felix war auch immer eher scheu, aber auch ruhiger als Snoopy. Körperkontakt in Maßen war immer ok, durch leider sehr häufige Tierarztbesuche und Medikamentengaben wurde ihm das irgendwann relativ egal und er vertraut meiner Schwester und mir nun, dass wir nur das Beste für ihn wollen.

Die beiden Mädels stammen aus dem Tierheim, sie waren Fundkaninchen und sind mit etwa 5 Monaten zu uns gekommen. Die beiden waren von Anfang an und haben sich nach einiger Zeit beide streicheln lassen. Für sie ist Körperkontakt auch kein Problem, Pfötchen geben, auf den Schoß springen und so weiter geht alles.
Durch die zwei hat Felix gemerkt, dass Streicheln schön sein kann. Erst hat er sich nur streicheln lassen, wenn beide Mädels schützend neben ihm lagen, mittlerweile lässt er sich auch einfach so streicheln. Innerhalb von fast sieben Jahren ist er also zutraulich geworden .
Jimmy ist seit Mai bei uns, auch recht jung gewesen. Er hat zwar nichts gegen Körperkontakt, lässt sich aber nicht streicheln und das ist auch ok so.

Die beiden Handaufzuchtbabys Nico und Finn - jaaa, also bis auf das, dass sie ständig an Menschen dran kleben und gierig nach Aufmerksamkeit sind (jetzt werden sie älter, da normalisiert sich das ein bisschen) sind sie ganz normale Kaninchen . Sie lassen sich gerne streicheln und klettern gerne auf einem herum, teilweise setzen sie sich sogar auf meine Schulter.

Beachten sollte man aber, dass sich Kaninchen in der Regel nicht gerne streicheln lassen, wenn sie gerade aktiv sind. Eher in Ruhephasen. Ob eines meiner Ninchen gestreichelt werden möchte, merke ich an der Körpersprache und am Schlafplatz. Befinde ich mich im Gehege und es legt sich in meiner Nähe hin, streicje ich erst ganz langsam mit einem Finger über die Stirn. Macht das Kaninchen irgendwelche Anstalten, wegzugehen, höre ich sofort auf zu streicheln. Wenn nicht, setze ich mich langsam direkt neben das Kaninchen und streichle es dann.

Hochheben mag keines meiner Kaninchen, im Gegenteil. Aber da mache ich mir auch nichts vor, ein Kaninchen, das sich gerne hochheben lässt, halte ich für eine Illusion. Den Handaufzuchtsbabys macht es noch nicht so viel aus, aber je größer sie werden, desto weniger mögen sie es.
Daher mag auch keines meiner erwachsenen Kaninchen es, mit beiden Händen gestreichelt zu werden. Da bekommen sie Angst, hochgehoben zu werden.

Sorry für die ausführliche Erklärung. Vielleicht hilft sie ja jemandem, seine Ninchen streichelzahm zu bekommen
Flöckchens Vater ist durch eine schreckliche Haltung ziemlich bissig zu Menschen, er ist nur da um zu Vermehren und die dann zum schlachten zu verschenken. Auch die Mutter ist nicht sonderlich zahm und total ängstlich gewesen... Ich denke Flöckchen wurde tatsächlich einfach stark auf mich geprägt. Die anderen dürfen das nicht was ich darf. Meine Mutter und mein Freund dürfen zwar kraulen, aber hochheben darf nur ich ihn. Es ist aber tatsächlich nie ein hoch. Ich stehe niemals auf dafür wenn er gehoben werden muss (er musste viel zum Tierarzt) und hebe ihn auch nie weit vom Boden, ich weiß nicht ob es daran liegt, also weil er weiß er wird nie richtig hochgehoben, aber wenn ich sitze klettert er mir auch auf den arm und lässt sich so heben bzw halt halten und streicheln. Ob er sich richtig hochheben lässt werde ich nicht ausprobieren, da ich davon ausgehe das ihm das Todesangst machen wird, er ist ja doch ein Kaninchen und soweit Vertrauen ist glaube ich nicht möglich. Aber bin froh das er sich beim Tierarzt von mir problemlos anheben lässt (vielleicht das bessere Wort dafür) für die Untersuchungen. Heute hat er zwei Spritzen bekommen, da durch die Kastra er eine Entzündung am Penis hat- er kletterte gerade auf meinen arm, so das er leicht gestreckt war(durch den Tisch die perfekte Höhe um in meinen Arm zu klettern und wieder raus) und ich hielt mit der einen hand am rücken, die andere unter den Füßen und lies sich dabei spritzen, er ist so ein tapferer und braver das ist unglaublich!




Benutzerbild von -Flöckchen-
Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 22.04.2019
Beiträge: 194
-Flöckchen- befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 23.08.2019, 23:43

Zitat:
Zitat von Talula Beitrag anzeigen
Also Nougie und Schnee sind gar nicht gewachsen seit ich sie habe
Maurice ist immer etwas unter 1,3 geblieben, er war immer eher zu dünn, Nisha dafür eher zu dick (ich glaube Höchstgewicht war mal ca. 3,5+- Kilo), Talula schwankte zwischen 1,4-1,6, bei Clara habe ich keine Ahnung....
Vom Wachsen her fand ich Nisha immer am beeindruckensten, sie kannte ich ja seit sie im Bauch ihrer Mama war und sie hat mal komplett auf meine Handfläche gepasst (ohne Finger) und dann ist sie so eine Große geworden, da war eben auch Weißer Wiener drin.






Mein Maurice hatte sogar einen "Streichelplatz", immer wenn er sich vor den Kleiderschrank gelegt hat durfte ich ihn streicheln, ansonsten hatte er da keine Lust zu, er hatte keine Angst sondern einfach keine Lust (auf mich).
Streichelplatz kenn ich! xD Aviv lässt sich immer zu hundertprozent kraulen wenn er sich vor mein Bett schmeißt, ansonsten ist das immer ne 50/50 Sache ob er Bock hat, ich halte dann meine Hand vor sein Gesicht, wenn er den Kopf senkt darf ich kraulen




Benutzerbild von Dar89
Kaninchen
 
Registriert seit: 26.01.2009
Beiträge: 1.268
Dar89 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 24.08.2019, 07:55

Ich habe zur Zeit zwei Kaninchen: Feivel ist 8 Jahre und wiegt 1,8kg und Feli ist ca 3,5 Jahre und wiegt 2,3kg.
Feivels Bruder Filou wog um die 1,4 kg und war irgendwie deutlich athletischer trotz seiner Herzerkrankung.
Feivel und Filou habe ich mit 15 Wochen bekommen, sie sind also quasi bei mir aufgewachsen, ich hatte immer freie Wohnungshaltung und daher kannten die Beiden es natürlich auch, dass man rumpesen kann oder auch hoch hüpfen kann. Ebenso Keks, die war mit ihren 1,2 kg die Kleinste, aber auch die Chefin.
Vor allem Keks und Filou sind ein paar mal aus dem Übergangsgehege ausgebrochen, welches wir beim Umbau hatten. Die sind da einfach drüber gehüpft.
Keks hat sich manchmal streicheln lassen, Filou früher gar nicht gern. Er war immer so: Bäh, fass mich nicht ahaan.
Er hatte aber keine Angst, er war immer nur wütend als er dann regelmäßig Medikamente bekommen hat, wegen seines Herzens, hat er mich nach der Medikamenteneingabe immer angebuddelt und hat meine Hand weggeschoben.
Irgendwann habe ich die Medikamente dann in Wasser aufgelöst und das Gemisch an ein Cuni geschmiert, habe es bis morgens trocknen lassen und dann hat er es freiwillig genommen. Ich hatte die Medikamenten-Cunis auf meinem Nachttisch und habe Filou morgens gerufen, er kam sofort angerannt, auf mein Bett gehüpft und hat sich seine Medikamente abgeholt. Ich war echt stolz auf ihn und seit dem hat er sich auch mehr streicheln lassen.
Feivel ist zwar nicht scheu, hält es aber nicht für nötig zu mir zu kommen, wenn ich ihn rufe, er guckt zwar kurz, aber wenn ich nichts zu fressen dabei habe, bin ich uninteressant.
Dann habe ich seit einigen Wochen ein Kaninchen aus einer Notstation, die aus schlechter Haltung stammt. Ihr Name ist Feli und sie ist 3,5 Jahre alt, sie ist sehr neugierig und kommt immer, wenn ich an ihr vorbei laufe, sie hat aber teilweise auch große Angst gehabt vor allem am Anfang vor Feivel, obwohl er echt lieb zu ihr war. Inzwischen sind die zwei auch ein Herz und eine Seele
Trotzdem merkt man ihr ihre Vergangenheit an, denke ich. Sie hat noch nicht die Kraft hoch zu hüpfen, aber sie übt ganz fleißig und ich denke, dass sie früh von ihrer Mutter und Geschwistern getrennt wurde, sie ist anderen Kaninchen gegenüber sehr unterwürfig. Das ist aber nur eine Vermutung.
Im großen und ganzen ist sie aber auf einem guten Weg und ich freue mich über alles was sie sich traut und erkundet.



-Flöckchen- likes this.
__________________
meine Chaotengruppe

________________________________________
"I can't wait till I grow up.
I have the right to be happy,
to be kept safe, to be kept warm,
to feel loved, to be listened to, to be heard,
to never ever ever cower, tremble or shake,
or have my innocence punched, kicked or screamed away.
I'll fight for the rights of children like me who don’t have a childhood.
I can't wait until I grow up."

Irish Society for the Preventition of Cruelty



Benutzerbild von Sir.Hoppselot
Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 10.06.2019
Beiträge: 145
Sir.Hoppselot befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 18.09.2019, 22:01

Als Purple und Heide bei uns einzogen, wogen sie 1,8 Kilo. Purple bringt inzwischen 4,6 Kilo auf die Waage und wenn ich gefragt werde, wie groß er inzwischen ist, zeig ich nur das Bild von unserer Waschmaschine. Er ist nach wie vor sehr schlank, weshalb ich jetzt zum Winter überlege ihm mehr Samen zu geben.

Mal ein entspannteres Thema :D-img_4366.jpg

Die kleine Missy hat sich heute zum ersten Mal auf die Waage getraut: 2,3 Kilo. Sie kommt mir so winzig vor.

Mal ein entspannteres Thema :D-img_4858.jpg

Ja, dass große Rassen zutraulicher werden sollen als kleinere hatte ich auch gelesen und nachdem unsere zwei Riesenmixgeschwister bei uns eingezogen sind, hätte ich das auch sofort unterschrieben. ABER: Mein Vergleichswert waren auch meine beiden Zwergmixe, die in meiner Kindheit in der Garage und im Garten auf viel zu wenig Platz leben mussten. Natürlich wird ein Kaninchen zutraulicher wenn man sich den ganzen Tag bei ihm aufhält und mit ihm spricht, als wenn man nur ein paar Mal am Tag Futter rausbringt und das Tier in den Auslauf setzt. Damit einem ein Kaninchen hinterherhoppeln kann, muss man ihm erstmal die Möglichkeit bieten das entscheiden zu können - sprich ihm den Platz dazu bieten. In die Zähmbarkeit spielt wohl neben Rasse/Größe, Lebenserfahrungen und Alter auch die Art, wie sie gehalten werden und wie man sich ihnen nähert um ihr Vertrauen zu gewinnen. Als Kind habe ich da sicher viel falsch gemacht, weshalb Hoppselot nie das Vertrauen aufbauen konnte, das Purple jetzt zu uns hat wenn er abends mit uns fernsieht. Missy frisst inzwischen aus der Hand, stützt sich beim Männchenmachen mit den Pfoten auf meiner Hand ab, wenn ich etwas Leckeres hinhalte und lässt sich in ruhigen Phasen lange streicheln. Ich bin sehr froh, dass sie ihre anfängliche Scheu Stück für Stück ablegen kann.



-Flöckchen- likes this.
__________________
LG Lina



Benutzerbild von -Flöckchen-
Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 22.04.2019
Beiträge: 194
-Flöckchen- befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am Gestern, 13:10

Purple ist ja schon mächtig ein richtig schöner
flöckchen kommt auf 3,3kg momentan, er fühlt sich aber nicht mehr knochig an, deshalb denke ich das ist in Ordnung, die Tierärztin meinte auch, er ist jetzt normalgewichtig. Aber für den Winter überleg ich auch mehr Saaten zu geben, damit er einen Schutz bekommt, hab gelesen auch in Innenhaltung soll bisschen Winterspeck dran.


Ich muss jetzt sagen, da ich Aviv habe, dass ich denke mit Arbeit bekommt man auch die kleinen Handzahm. Als wir ihn bekommen haben dachte ich oh oh, der kleine gewöhnt sich bestimmt nicht gut an meine Hand. Mittlerweile hoppelt er mir entgegen und holt Krauleinheiten wie Flöckchen. Bin unheimlich glücklich. Flöckchen hat die Zutraulichkeit bestimmt auch daher, dass ich so gut wie 24/7 mit ihm zusammen war, gerade als er Krank und verletzt war. Jetzt verbringe ich mit beiden meinen Tag- dadurch wird Aviv natürlich auch zutraulicher. Angst vor Füßen kennen sie gar nicht mehr. Flöckchen ist schon das ein oder andere Mal direkt vor meine Füße geflitzt und Aviv ist ein Meister darin dort hinzugehen, wo Füße gerade rumtrampeln wollen. Mein Schreibtischstuhl wird nicht mehr bewegt wenn ich drauf sitze- ich weiß das sie jeden Moment dort ihr nickerchen halten könnten, während ich meinen Kram mache xD Meine Zimmertür hat mittlerweile ein Schutzgitter, dass wenn wer die Zimmertür öffnet, keine Gefahr für die zwei Abenteurer entsteht



__________________
Grüße von den Kuschelninchen Flöckchen und Aviv


https://kuschelninchen.tumblr.com/
https://www.instagram.com/floeckchen_ninchen/?hl=de


 
 
Weitere Themen / Kaninchenforum.de Empfehlung
 
 
 
 
 
 
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Das Thema Zoohandlung renninanny Kaninchenhaltung & Allgemeines 16 31.07.2013 17:23
Zum Thema Emma! KiCo Kaninchenhaltung & Allgemeines 32 28.04.2012 10:33
Thema Apfel Mummelmuse98 Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 2 10.02.2012 20:36
Das Thema Einstreu.. (; Bibi_ Kaninchenhaltung & Allgemeines 18 04.05.2011 14:42
Thema Trockenfutter Bibi33 Kaninchen Ernährung & Futter 22 13.05.2010 21:54

Copyright ©2010, Kaninchenforum.de

Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.0 PL2 ©2011, Crawlability, Inc.