Oder neu anmelden!

 
Zurück   Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online > Kaninchen Forum > Kaninchenhaltung & Allgemeines
Willkommen bei Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online.

Du schaust Dir das Kaninchen-Forum gerade als Gast an, und kannst noch nicht alle Funktionen nutzen.
 

 
Hier kannst Du Dir jetzt kostenlos einen Benutzernamen auswählen.
(Als angemeldeter Kaninchenforum-Benutzer siehst Du diese Box nicht!)


Junges Kaninchenmädchen mit etwa 2jährigem Rammler auf Kaninchen Forum

Like Tree7Likes
  • 2 Post By Jinro
  • 2 Post By Familie Kunterbunt
  • 3 Post By Diabi

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

Ninchen
 
Registriert seit: 22.03.2019
Beiträge: 27
Familie Kunterbunt befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 26.03.2019, 09:20

Junges Kaninchenmädchen mit etwa 2jährigem Rammler


Hallo zusammen,
ich habe mal eine Frage. Hier geht es gerade doch was schneller als gedacht.


Eine Kollegin meiner Schwester hat einen etwa 2jährigen Rammler, den sie abgeben möchten, da er momentan allein sitzt. Nun ist die Frage, ob es alterstechnisch passt, wenn wir da ein junges Mädchen dazusetzen - also etwa 10 Wochen?


Oder ist der Unterschied zu groß? Worauf müssten wir bei der Vergesellschaftung besonders achten, wenn es denn passen könnte.



Kaninchen Forum Werbeninchen
Werbe-Kaninchen
 
Diese Werbung wird auf diese Weise nicht angezeigt
wenn man angemeldet bzw. registriert ist.
Jetzt kostenlos einen Usernamen auswählen
und bei Kaninchenforum.de angemeldet sein
 
 

Benutzerbild von Jinro
Kaninchen
 
Registriert seit: 24.02.2011
Beiträge: 17.500
Jinro wird schon bald berühmt werden
Geschrieben am 26.03.2019, 09:31

Das Alter passt eigentlich schon recht gut. Der Kleine sollte natürlich geimpft und kastriert sein. Sofern er das noch nicht ist, müsste er nach der Kastration noch 6 Wochen alleine sitzen, um seinen Restbestand an Fortpflanzungsfähigkeit abzubauen. Und nach dem Impfen vielleicht auch noch eine Woche, damit das Immunsystem sich nicht mit dem Stress einer Vergesellschaftung beschäftigen muss, sondern erst mal auf den Impfstoff reagieren kann.



marinahexe and gerti like this.
__________________
"Wohl dem, der das Beste nicht verlor, im Kampf des Lebens den Humor!"
- Wilhelm Busch

Momo und Hannibal: Die zweite Generation:
[url]https://www.kaninchenforum.de/unsere-kaninchen-user-vorstellung-fotos/44592-momo-hannibal-%96-auf-gro%DFen-pfoten-ins-sp%E4te-gl%FCck.html[/url]


Barney und Flocke: In Gedenken an das Traumpaar:
[url]http://www.kaninchenforum.de/unsere-kaninchen-user-vorstellung-fotos/12413-barney-flocke-lovestory.html[/url]



Benutzerbild von marinahexe
Moderatorin
 
Registriert seit: 24.10.2010
Beiträge: 20.064
marinahexe hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Geschrieben am 26.03.2019, 09:38

Genau, die Impfstoffe brauchen 7-10 Tage zum Aufbau des Schutzes. Ausnahme: Nobivac (Myxo und RHD1), der braucht 21 Tage. Erst danach könnt ihr vergesellschaften. Vor der Impfung bitte unbedingt eine 3tägige Kotprobe auf Kokzidien, Hefen und Würmer untersuchen lassen. Wenn Parasiten vorhanden sind, kann kein guter Impfschutz aufgebaut werden.




Ninchen
 
Registriert seit: 22.03.2019
Beiträge: 27
Familie Kunterbunt befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 26.03.2019, 09:49

Das könnte ja dann alles noch beim "alten" Besitzer passieren, so dass sie sich hier auf die Vergesellschaftung konzentrieren könnten.


Noch habe ich auch nicht viele Infos, ggf. ist er ja schon geimpft und kastriert.



marinahexe and gerti like this.

Geändert von Familie Kunterbunt (26.03.2019 um 10:03 Uhr).

Ninchen
 
Registriert seit: 22.03.2019
Beiträge: 27
Familie Kunterbunt befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 26.03.2019, 10:22

Erst kastrieren, dann impfen? Oder andersrum? Oder egal?




Benutzerbild von Jinro
Kaninchen
 
Registriert seit: 24.02.2011
Beiträge: 17.500
Jinro wird schon bald berühmt werden
Geschrieben am 26.03.2019, 10:31

Wenn er gerade Innen lebt ist das Infektionsrisiko gering, da würde ich erst kastrieren lassen und vielleicht zum Fäden ziehen eine Woche später dann impfen. Lebt er draußen, dann umgekehrt.



__________________
"Wohl dem, der das Beste nicht verlor, im Kampf des Lebens den Humor!"
- Wilhelm Busch

Momo und Hannibal: Die zweite Generation:
[url]https://www.kaninchenforum.de/unsere-kaninchen-user-vorstellung-fotos/44592-momo-hannibal-%96-auf-gro%DFen-pfoten-ins-sp%E4te-gl%FCck.html[/url]


Barney und Flocke: In Gedenken an das Traumpaar:
[url]http://www.kaninchenforum.de/unsere-kaninchen-user-vorstellung-fotos/12413-barney-flocke-lovestory.html[/url]



Ninchen
 
Registriert seit: 22.03.2019
Beiträge: 27
Familie Kunterbunt befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 26.03.2019, 10:45

Ah, ok. Er lebt momentan im Haus. Allerdings würde er bei uns draußen leben, dann können wir ihn ja eh jetzt noch nicht übernehmen, oder?


Übernachtung wäre hier im isolierten Gartenhaus. Ginge das dann jetzt schon?


Ach und geimpft ist er.




Kaninchen
 
Registriert seit: 13.07.2014
Beiträge: 1.260
Diabi befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 26.03.2019, 10:51

Zitat:
Zitat von Jinro Beitrag anzeigen
Wenn er gerade Innen lebt ist das Infektionsrisiko gering, da würde ich erst kastrieren lassen und vielleicht zum Fäden ziehen eine Woche später dann impfen. Lebt er draußen, dann umgekehrt.
Ich würde zuerst gegen RHD2 (Filavac oder Eravac! Nichts anderes!) impfen und dann ca. 10 Tage später kastrieren.

Zum einen ist das Infektionsrisiko im Haus nicht wesentlich geringer als draußen - Viren kann man sich auch über´s Futter, an den Schuhsohlen etc. ins Haus holen, auch Stechmücken schaffen es immer irgendwie, ins Haus zu kommen - zum anderen kann es auch Wundheilungsverzögerungen bei der Kastra geben, so dass man dann entweder die Impfung verschieben müsste, oder das Risiko in Kauf nimmt, dass sich kein belastbarer Impfschutz aufbaut.



marinahexe, gerti and dangerschaf like this.

Benutzerbild von Jinro
Kaninchen
 
Registriert seit: 24.02.2011
Beiträge: 17.500
Jinro wird schon bald berühmt werden
Geschrieben am 26.03.2019, 10:51

Achte darauf, dass du für die Vergesellschaftung ein möglichst neutrales Gelände brauchst, das macht es deutlich einfacher Kaninchen zusammenzuführen. Wie eine VG gelingt, kannst du auch hier nochmal nachlesen: https://www.kaninchenforum.de/kaninchen-faq-arbeit/39311-vergesellschaftung.html

Wenn der Kleine geimpft ist und ihr mit der Aufnahme noch genug neutralen Platz übrig habt, dann holt ihn euch. Das isolierte Gewächshaus sollte nur ausreichend warm für ein Innenkaninchen ohne dickes Winterfell sein. So ganz ins ungeheizte würde ich ihn zumindest bei uns aktuell noch nicht setzen - hier wird es nachts noch niedrig einstellig.



__________________
"Wohl dem, der das Beste nicht verlor, im Kampf des Lebens den Humor!"
- Wilhelm Busch

Momo und Hannibal: Die zweite Generation:
[url]https://www.kaninchenforum.de/unsere-kaninchen-user-vorstellung-fotos/44592-momo-hannibal-%96-auf-gro%DFen-pfoten-ins-sp%E4te-gl%FCck.html[/url]


Barney und Flocke: In Gedenken an das Traumpaar:
[url]http://www.kaninchenforum.de/unsere-kaninchen-user-vorstellung-fotos/12413-barney-flocke-lovestory.html[/url]



Ninchen
 
Registriert seit: 22.03.2019
Beiträge: 27
Familie Kunterbunt befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 26.03.2019, 10:55

Das Gartenhaus ist mit Heizung ausgestattet, so dass ich für die nächtlichen Temperaturen, da noch ein wenig nachhelfen kann.


Weitere Infos bzgl. des Kerlchens bekomme ich im Laufe des Tages.




Ninchen
 
Registriert seit: 22.03.2019
Beiträge: 27
Familie Kunterbunt befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 26.03.2019, 10:58

Was ich aber bisher gehört habe, ist es er eher ein Kinderzimmerkaninchen, was eher mit Gemüse aus dem Supermarkt als mit frischem Grün aus Wald und Heide gefüttert wurde.


Er soll nun auch abgegeben werden, weil er alles anknabbert und gern überall pieselt. Typischer Fall von falscher Haltung würde ich mal mutmaßen - ich weiß nicht, ob er überhaupt schon mal ein Partnertier hatte, das arme Kerlchen.




Kaninchen
 
Registriert seit: 13.07.2014
Beiträge: 1.260
Diabi befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 26.03.2019, 11:09

Zitat:
Zitat von Familie Kunterbunt Beitrag anzeigen
Was ich aber bisher gehört habe, ist es er eher ein Kinderzimmerkaninchen, was eher mit Gemüse aus dem Supermarkt als mit frischem Grün aus Wald und Heide gefüttert wurde.
Das Gemüse aus dem Supermarkt wächst ja auch meist draußen, und kann daher genauso mit Viren in Kontakt gekommen sein, wie Kräuter von der Wiese... einen zuverlässigen Impfschutz gegen RHD2 braucht man daher immer, egal, wie man die Kaninchen hält oder füttert.

Zitat:
Zitat von Familie Kunterbunt Beitrag anzeigen
Er soll nun auch abgegeben werden, weil er alles anknabbert und gern überall pieselt. Typischer Fall von falscher Haltung würde ich mal mutmaßen - ich weiß nicht, ob er überhaupt schon mal ein Partnertier hatte, das arme Kerlchen.
*hust*, meine Monster, pieseln auch überall hin und halten Toilettenschalen für nutzlose Deko... gottseidank leben sie draußen... das muss also nichts mit der falschen Haltung zu tun haben, es gibt einfach reinliche Nins und Langohrschweine.
Angeknabbert wird bei uns übrigens auch alles, was nicht rechtzeitig auf den Baum geklettert ist und selbst dann probiert die Bande noch, den Baum zu fällen...




Benutzerbild von dangerschaf
Kaninchen
 
Registriert seit: 16.05.2014
Beiträge: 15.168
dangerschaf befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 26.03.2019, 11:10

Zitat:
Zitat von Familie Kunterbunt Beitrag anzeigen
Was ich aber bisher gehört habe, ist es er eher ein Kinderzimmerkaninchen, was eher mit Gemüse aus dem Supermarkt als mit frischem Grün aus Wald und Heide gefüttert wurde.
Das wäre dann ja aber sogar noch eine der besseren Varianten, wenn er aus so unschönen Verhältnissen kommt



__________________
---
Du bist mein Licht in dieser Dunkelheit,
du bist mein Anker in dieser stürmischen Zeit,
du bist das Feuer, das meine Seele wärmt.
---


[Danke, Tante Jessi]



Benutzerbild von gerti
Kaninchen
 
Registriert seit: 18.11.2012
Beiträge: 13.882
gerti ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Geschrieben am 26.03.2019, 11:10

...das Problem bei RHD1/2 ist einfach, dass auch das Gemüse aus dem Supermarkt belastet sein kann. Auch dort wo es wächst können Wildkaninchen dran gewesen sein....
Wenn er dort so dringend weg muss, habt ihr vielleicht einen Kellerraum in den ihr ihn zwischenparken könnt?
Ich mach das immer so mit meinen Winteruntauglichen oder vorrübergehend kranken Kaninchen etc. Die kommen im Wäschekeller in ein Gehege mit Tageslichtlampe die von Sonnenauf-bis Untergang an ist. Ein momentanes Wohnungskaninchen hat halt kein Winterfell und du solltest warten bis es draußen nicht mehr unter 10° C fällt. Tagsüber sowie nachts.



__________________

Mein Vorstellungsthreat: http://www.kaninchenforum.de/unsere-kaninchen-user-vorstellung-fotos/27188-gerti%B4s-rasenm%E4herbande-%3B.html]
Meine Homepage http://www.gertis-rasenmaeherbande.de/
Myxomatose Erfahrungsaustausch Gruppe in FB: https://www.facebook.com/groups/739013102858463/
Kaninchen Body Shop: https://www.gertis-rasenmaeherbande.de/shop/


 
 
Weitere Themen / Kaninchenforum.de Empfehlung
 
 
 
 
 
 
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ist mein Kaninchen etwa schwanger? Ratlos69181 Kaninchenhaltung & Allgemeines 5 10.10.2014 09:19
Verstehen Kaninchen in etwa unsere Anatomie? Jûsan Kaninchenhaltung & Allgemeines 22 03.07.2013 22:00
Kaninchenmädchen hinterlässt viel Urin blacky91 Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 7 18.07.2011 23:12
Kaninchenmädchen seeeehr zickig Rena Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 3 06.01.2011 12:11

Copyright ©2010, Kaninchenforum.de

Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.0 PL2 ©2011, Crawlability, Inc.