Oder neu anmelden!

 
Zurück   Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online > Kaninchen Forum > Kaninchenhaltung & Allgemeines
Willkommen bei Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online.

Du schaust Dir das Kaninchen-Forum gerade als Gast an, und kannst noch nicht alle Funktionen nutzen.
 

 
Hier kannst Du Dir jetzt kostenlos einen Benutzernamen auswählen.
(Als angemeldeter Kaninchenforum-Benutzer siehst Du diese Box nicht!)


Altes Kaninchen (10 Jahre) mit zwei jungen Kaninchen (1,5 Jahre) vergesellschaften? auf Kaninchen Forum

Like Tree4Likes
  • 1 Post By marinahexe
  • 1 Post By die Kleine
  • 1 Post By Kaninchemama
  • 1 Post By Kaninchemama

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

Ninchen
 
Registriert seit: 06.03.2014
Beiträge: 2
Sonnenblume8888 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 31.05.2015, 19:48

Altes Kaninchen (10 Jahre) mit zwei jungen Kaninchen (1,5 Jahre) vergesellschaften?


Hallo,

meine Freundin hat ein Kaninchen, was (seit 2 Jahren alleine) in einem kleinen Käfig in ihrem Zimmer lebt. Es kann sich kaum bewegen, wird vielleicht wenn es Glück hat 1x die Woche zum streicheln raus genommen... Das ist aber auch alles. Als Futter bekommt es Trockenfutter. Ich kann es nicht mehr mit ansehen, wie das arme Kaninchen in dem kleinen Käfig so vor sich hin vegetiert...

Meine Freundin hängt überhaupt nicht an dem Kaninchen und würde es jederzeit abgeben... Ich habe jetzt überlegt es bei mir aufzunehmen und ihm so seine letzten Lebensmonate zu verschönern... Meint ihr man kann so einem alten Kaninchen noch einen Umzug zumuten?

Ich habe selbst zwei Kaninchen ( Weibchen und kastriertes Männchen, beide 1,5 Jahre alt). Sie leben in einem großen selbstgebauten Stall in Außenhaltung mit einem 24-stündigen mardersicheren Auslauf (10qm). Zusätzlich bekommen sie 1x täglich Auslauf im ganzen Garten.

Glaubt ihr das wäre möglich da das Kaninchen von meiner Freundin dazuzuvergesellschaften? Es ist ein kastrierter Rammler. Ich mache mir allerdings Sorgen, dass es für ihn zu viel Stress ist mit meinen beiden jungen Hüpfern und dann auch noch in Außenhaltung, wo er das ganze Leben innen in einem Käfig verbracht hat... Und meint ihr er kann sich jetzt noch auf Frischfutter umgewöhnen?

Ich weiß dass das alles nicht so optimal ist, aber ich kann es einfach nicht mehr mit ansehen das Kaninchen bei meiner Freundin so leiden zu sehen... Ich würde so gerne etwas tun....

Danke für eure Hilfe!



Kaninchen Forum Werbeninchen
Werbe-Kaninchen
 
Diese Werbung wird auf diese Weise nicht angezeigt
wenn man angemeldet bzw. registriert ist.
Jetzt kostenlos einen Usernamen auswählen
und bei Kaninchenforum.de angemeldet sein
 
 

Benutzerbild von sophiaaa
Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 12.05.2015
Beiträge: 91
sophiaaa befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 31.05.2015, 20:32

Ich glaube ich würde es probieren, die 3 haben bei dir ja genug Platz sich aus dem Weg zu gehen, wenn er mal Ruhe von den Kleinen braucht. Und dann hätte er wenigstens die letzte Zeit seines Lebens noch eine schöne Zeit, dafür lohnt sich meiner Meinung nach auch der Stress mit dem Umzug und der Vergesellschaftung




Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 17.02.2015
Beiträge: 695
Kaninchen 1998 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 31.05.2015, 20:36

Hey,
ich würde es mal probieren.
Also das grün wird ihm nicht schaden XD
Lass das Trockenfutter einfach weg,er wird sich sicher über das grüne und den Platz freuen.




Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 23.08.2010
Beiträge: 569
F+inchen befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 31.05.2015, 22:17

Mach es!

Ich habe eine 8-jährige Häsin erfolgreich mit drei Jungtieren vergesellschaftet (10 Wochen und ein halbes Jahr) Die Jungtiere kleben alle aneinander. Wichtig ist, dass der Senior eine Rückzugsmöglichkeit hat.




Benutzerbild von Luke
Kaninchen
 
Registriert seit: 12.04.2013
Beiträge: 7.472
Luke befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 01.06.2015, 06:48

Bevor ein Tier einsam lebt versuche es!! Ansich finde ich es besser , wenn man Tiere in ca leichem Alter VG Alte Tiere schlafen viel und junge Tiere bedeuten schon Stress für das 10 J . Als unser Luke 10 j starb , haben wir eine 5 J Dame zu Bommel (auch 10J ) gesetzt .Anfangs hatte ich den Eindruck es passt gut. Als Bommel starb kam Schnuppi zu Lucy . Er war im gleichen Alter . Ich muss wirklich sagen, damit hatte ich den richtigen Partner gefunden . Jetzt habe ich eine 1 J und den ca. 6 J Schnuppi . Sie verstehen sich gut . Erstaunlicherweise nervt der Alte meine Häsin Sie möchte gerne mal Ruhe haben und er möchte sie immer berammeln. Also es kann immer anders kommen als erwartet . Probiere es aus . Ansonsten würde ich dem alten Tier ein schönes Zuhause suchen, wo er auch altersmäßig passt !! Gib ihn nicht in die schlechte Haltung zurück !!!
LG



__________________

Viele Grüße von mir



Benutzerbild von marinahexe
Moderatorin
 
Registriert seit: 24.10.2010
Beiträge: 18.543
marinahexe hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Geschrieben am 01.06.2015, 08:57

Zitat:
Zitat von Kaninchen 1998 Beitrag anzeigen
Lass das Trockenfutter einfach weg,er wird sich sicher über das grüne und den Platz freuen.


Wie lange bist Du jetzt hier im Forum? Du solltest eigentlich wissen, dass eine Futterumstellung - gerade wenn das Kaninchen 10 Jahre lang TroFu bekommen hat - langsam erfolgen muss.



Loveless_ likes this.

Benutzerbild von die Kleine
Kaninchen
 
Registriert seit: 15.05.2015
Beiträge: 2.512
die Kleine befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 01.06.2015, 11:58

Also ich denke du solltest einen Versuch wagen. D.h. erst mal behutsame Futterumstellung, wie Marianhexe ja schon geschrieben hat. Der Kaninchenopi ist ja nicht mehr der Jüngste und wird schon etwas Zeit brauchen, um sich an die Frischkost zu gewöhnen. Aber es gibt ja hilfreiche Anleitungen, wie man das richtig macht.

Platz ist bei dir ja genug da, dass sich der Opi zurückziehen kann, wenn es ihm zu viel wird. Und deine beiden haben ja sich zum Spielen und Toben. Ich habe mit der Konstellation Opi-Jungspund persönlich gute Erfahrungen gemacht. Meine beiden haben vom Charakter her einfach toll zueinander gepasst, da hab es kein Gerangel und keinen einzigen fliegenden Haarbüschel bei der VG und sie leben jetzt seit fast 2 Jahren total harmonisch und friedlich zusammen. Es kann sogar eher mal vorkommen, dass Opa Emil meinem Hugo auf den Keks geht.
Mein Emil kam übrigens auch schon recht betagt zu mir und ihm hat der deutlich jüngere Kumpel einfach nur gut getan. Er ist nochmal richtig aufgeblüht und war schon nach kurzer Zeit nicht mehr wieder zu erkennen.

Letzten Endes muss man es eh ausprobieren, ob sich die drei verstehen. Aber ich an deiner Stelle würde den Opi keinesfalls in seiner bisherigen Situation versauern lassen. Wenn es gar nicht klappen sollte, kannst du ihm, wie Luke schon geschrieben hat, immer noch ein passendes Zuhause bei einer älteren Kaninchendame oder Gruppe im ähnlichen Alter suchen.



Loveless_ likes this.

Ninchen
 
Registriert seit: 01.01.2018
Beiträge: 1
--Bine-- befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 01.01.2018, 22:41

Wow bin grad verwundert das hier alle so positiv gestimmt sind, meiner war damals 6 Jahre und alle also auch die im Tierheim haben mir davon abgeraten ihn mit einem Jungtier zu vergesellschaften, durfte es nichtmal versuchen, sie meinten das ist nicht gut wenn sozusagen ein 50 Jähriger und ein 2 Jähriger zusammenkommt.
Aber in deinem Fall doch besser als alleine Bleiben denke versuchen kann mans immer.




Benutzerbild von Kaninchenherz28
Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 25.01.2016
Beiträge: 589
Kaninchenherz28 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 01.01.2018, 22:57

Ich denke auch nicht, dass es schadet. EIN Jungtier würde ich nicht mit einem älteren vergesellschaften, aber wenn sie (so wie bei dir) zwei junge und ein älteres sind... So wird den jungen nicht langweilig und der ältere hat Gesellschaft.
Bei uns ist der Altersunterschied nicht so drastisch wie bei dir (Felix ist 5, wir haben ihn Anfang März mit Kiki und Stella (1 Jahr alt) vergesellschaftet) und die drei verstehen sich super. Die Mädels nehmen ihn in ihre Mitte und zeigen ihm, was es alles zu entdecken gibt. Er traut sich jetzt schon auf Parkettboden laufen, das hat er mit seinem gleichaltrigen Kumpel Snoopy nie gemacht. Wenn er allerdings mal nicht mag, unternehmen die Mädels was zu zweit - ich glaube, es ist sehr wichtig, dass sie sich haben, sonst wäre dem jüngeren Kaninchen langweilig.



__________________
Liebe Grüße von den Sophie mit Felix, Kiki und Stella!



Ninchen
 
Registriert seit: 21.03.2018
Beiträge: 18
Kaninchemama befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 16.04.2018, 12:49

Hallo.
Habe eine 7 jährige Häsin und einen 5 jährigen kastrierten Rammler zusammen im grossen Aussengehege. Überdacht, 12qm. Geräumiges Schutz Häuschen .Es wäre noch Platz für zwei weitere Wackelnasen.
Was wäre besser wenn ich etwas jüngere Kanichen dazu vergesellschaften möchte:
Einen kastrierten Rammler und eine Häsin. ?oder besser 2 kastrierte Rammler?
Liebe Grüße Eva




Benutzerbild von marinahexe
Moderatorin
 
Registriert seit: 24.10.2010
Beiträge: 18.543
marinahexe hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Geschrieben am 16.04.2018, 14:24

Das kann man nicht so einfach beantworten. Wie sind Deine beiden denn vom Charakter? Wer ist der Dominantere? Kommt Dein Männchen mit anderen Männchen klar? Kommt Dein Weibchen mit anderen Weibchen klar?

Ich kann Dir bei FB diese Gruppe empfehlen:
Kleinanzeigen-Kaninchennotfelle Vermittlung

Dort werden Kaninchen vorgestellt, die teilweise aus sehr schlimmen Verhältnissen stammen. Die Böcke sind kastriert und alle Tiere komplett geimpft.

Solltest Du dort nichts finden, hab ich auch noch Kontakte zu einigen privaten Pflegestellen.




Ninchen
 
Registriert seit: 21.03.2018
Beiträge: 18
Kaninchemama befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 16.04.2018, 14:39

Also das Weibchen ist auf jeden Fall die Dominantere.
Sie war aber bisher nur mit Männchen zusammen.
Und das kastrierte Männchen ist ein ehemaliger Zucht Rammler.
Ob der viel mit anderen Männchen zusammen war weiss ich nicht. Er ist auf jeden Fall der total ruhige und sehr verschmust.
Vielen Dank und viele Grüße Eva




Benutzerbild von marinahexe
Moderatorin
 
Registriert seit: 24.10.2010
Beiträge: 18.543
marinahexe hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Geschrieben am 16.04.2018, 15:27

Ich würde Dir auf jeden Fall zu Tieren raten, die ca. 1 1/2 Jahre alt sind. Da sind sie aus der Pubertät raus und man erkennt den Charakter.




Ninchen
 
Registriert seit: 21.03.2018
Beiträge: 18
Kaninchemama befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 16.04.2018, 15:32

Auf jeden Fall. Könnte mir vorstellen dass zwei ruhigere Kastraten zu der dominanten Luna passen würden.




Benutzerbild von marinahexe
Moderatorin
 
Registriert seit: 24.10.2010
Beiträge: 18.543
marinahexe hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Geschrieben am 16.04.2018, 15:47

Ja, Widder z.B. sind sehr relaxt, wenn Du die magst.




Ninchen
 
Registriert seit: 21.03.2018
Beiträge: 18
Kaninchemama befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 16.04.2018, 15:49

Der Rammler ist ein Widder ;-)



marinahexe likes this.

Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 05.06.2012
Beiträge: 401
Rakete befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 19.04.2018, 12:39

Na ja, ich hatte auch schon einen Widder, der war seeeeeehr dominant und alles andere als ruhig vom Charakter! Da ging praktisch keine VG, egal welchen Geschlechtes. Nur das Zusammenleben mit seiner einzigen, wahren Männer- Liebe funktionierte, einem anderen sehr unterwürfigen anderen Rammler...


Edit: Weiterer Bericht zum ersten Beitrag mit dem 10- jährigen Senior / alter Beitrag zu Sonnenblume8888
A Propos Altersunterschied:
es kommt ja auch immer ein bisschen auf die Charakteren an. Sind die jungen Tiere recht ruhig, dann sehe ich weniger ein Problem mit dem Senior, falls der einigermaßen noch fit ist.
Für ihn darf einfach kein Stress entstehen, weder für die VG noch danach. Je nach dem würde ich wegen Stressvermeidung und des Alters vielleicht sogar eine sehr langsame VG in Betracht ziehen, respektive eine langsame Angewöhnung über längere Zeit mittels Gitter zu Gitter, um eben kein Risiko einzugehen.

Ich habe erst 2 VG im betagten Alter gemacht:
Die Letzte ging ziemlich in die Hose, obwohl es zu Beginn sehr gut aussah. Der Neuzugang war zu sehr handicapiert und letztendlich musste ich es infolge Stress/Krankheit erlösen lassen. Noch einmal würde ich sowas nicht mehr machen, das war eine falsche Entscheidung. Den Gesundheitszustand habe ich unterschätzt.

Die andere VG (für eine Kollegin) war zwischen einer 9 und 8- Jährigem. Da dachte ich im Voraus, das wird aufgrund des hohen Alters einfach... Die Ältere entpuppte sich aber als Hexe und die VG war schwierig (viele, Kleine Verletzungen). Das Alter kann also auch noch mächtig täuschen! Ich hätte niemals gedacht, dass Senioren noch so massiv aufdrehen können! Sonst liest man, dass die im Alter ruhig werden und einfach zum Vergesellschaften sind...




Geändert von Rakete (19.04.2018 um 13:10 Uhr).

Ninchen
 
Registriert seit: 21.03.2018
Beiträge: 18
Kaninchemama befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 19.04.2018, 12:59

Also bis jetzt klappt es super. Sogar der Umzug ins Aussengehege mit sehr gut isolierem Schutzhäuschen hat prima geklappt. Und unsere an grauem Star erkrankte Luna kommt perfekt zurecht. Momentan ist sie in Nestbau Stimmung. Etwas scheinschwanger:-) die beiden finden es super da draussen.



Rakete likes this.

Ninchen
 
Registriert seit: 21.03.2018
Beiträge: 18
Kaninchemama befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 19.04.2018, 13:01

Mit weiteren Kaninchen warte ich noch ein bisschen. Bis ich wirklich die richtige Konstellation finde.



 
 
Weitere Themen / Kaninchenforum.de Empfehlung
 
 
 
 
 
 
Antwort

Stichworte
alt, jung, kaninchen, umzug, vergesellschaftung

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
1,5 Jahre alter kastrierter Kaninchen Bock vergesellschaften Alu Kaninchenhaltung & Allgemeines 1 15.06.2014 16:57
7 Jahre altes Kaninchen hat eine Beule an der Wange Helia02 Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 5 16.05.2013 16:57
10 jahre altes kaninchen zittert Nike_Girl_1995 Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 2 24.05.2012 15:27
8 Jahre altes Widdermännchen ist allein mogli Kaninchenhaltung & Allgemeines 9 01.10.2009 10:54
Junges Baumarkt/Zoohandlungskaninchen - 1-2 Jahre altes aus dem Tierheim Kaninchen Lorieh Kaninchenhaltung & Allgemeines 5 08.04.2009 11:07

Copyright ©2010, Kaninchenforum.de

Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.0 PL2 ©2011, Crawlability, Inc.