Oder neu anmelden!

 
Zurück   Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online > Kaninchen Forum > Kaninchenhaltung & Allgemeines
Willkommen bei Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online.

Du schaust Dir das Kaninchen-Forum gerade als Gast an, und kannst noch nicht alle Funktionen nutzen.
 

 
Hier kannst Du Dir jetzt kostenlos einen Benutzernamen auswählen.
(Als angemeldeter Kaninchenforum-Benutzer siehst Du diese Box nicht!)


3. Kaninchen zu streitendem Pärchen? auf Kaninchen Forum

Like Tree3Likes
  • 1 Post By Manna
  • 2 Post By Manna

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

Ninchen
 
Registriert seit: 17.09.2013
Beiträge: 7
Manna befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 17.09.2013, 23:39

3. Kaninchen zu streitendem Pärchen?


Hallo zusammen,

Ich habe seit etwa 5 Monaten zwei Kaninchen (Zwergwidder, Weibchen, dominant & Farbenzwerg, Böckchen, kastriert, ängstlich; beide 4 Jahre alt) aus dem Tierheim.
Die beiden wurden schon zweimal zurückgegeben, was ich nicht recht verstehe, da sie sehr lieb und zutraulich sind.

Eigentlich verstehen sich die beiden sehr gut und haben sich auch prima bei uns eingelebt in ihrem Zimmergehege (6 qm).
Nun ist das einzige Problem, dass die dominante Häsin den kleineren Rammler sehr stresst. Sie jagt ihn fast täglich und kratzt ihn urplötzlich. Er hat immer das Nachsehen, wenn es um Fütterung aus der Hand oder ähnliches geht und sie unterbindet jeglichen Kontakt von ihm zu mir.

Da "Ablenkung" diese Attacken meist schnell unterbindet, überlege ich noch einen zweiten Rammler (kastriert natürlich) dazu zu nehmen, um die beiden weniger aufeinander zu fixieren.
Für ein weiteres Paar ist leider kein Platz.

Was meint ihr? Könnte ein drittes Kaninchen die Situation eher entspannen oder sogar verschärfen?
Der TA sagt beide sind gesund und ihre Aggressionen liegen auch nicht an z.B. zu häufigen Scheinschwangerschaften. Von einer Kastration rät er eher ab.

Vielen Dank für eure Hilfe und beste Grüße,
Manna




Geändert von Manna (17.09.2013 um 23:43 Uhr).
Kaninchen Forum Werbeninchen
Werbe-Kaninchen
 
Diese Werbung wird auf diese Weise nicht angezeigt
wenn man angemeldet bzw. registriert ist.
Jetzt kostenlos einen Usernamen auswählen
und bei Kaninchenforum.de angemeldet sein
 
 

Benutzerbild von sarahundkarlchen
Kaninchen
 
Registriert seit: 08.03.2011
Beiträge: 3.395
sarahundkarlchen befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 17.09.2013, 23:53

Zitat:
Zitat von Manna Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,

Ich habe seit etwa 5 Monaten zwei Kaninchen (Zwergwidder, Weibchen, dominant & Farbenzwerg, Böckchen, kastriert, ängstlich; beide 4 Jahre alt) aus dem Tierheim.
Die beiden wurden schon zweimal zurückgegeben, was ich nicht recht verstehe, da sie sehr lieb und zutraulich sind.

Eigentlich verstehen sich die beiden sehr gut und haben sich auch prima bei uns eingelebt in ihrem Zimmergehege (6 qm).
Nun ist das einzige Problem, dass die dominante Häsin den kleineren Rammler sehr stresst. Sie jagt ihn fast täglich und kratzt ihn urplötzlich. Er hat immer das Nachsehen, wenn es um Fütterung aus der Hand oder ähnliches geht und sie unterbindet jeglichen Kontakt von ihm zu mir.

Da "Ablenkung" diese Attacken meist schnell unterbindet, überlege ich noch einen zweiten Rammler (kastriert natürlich) dazu zu nehmen, um die beiden weniger aufeinander zu fixieren.
Für ein weiteres Paar ist leider kein Platz.

Was meint ihr? Könnte ein drittes Kaninchen die Situation eher entspannen oder sogar verschärfen?
Der TA sagt beide sind gesund und ihre Aggressionen liegen auch nicht an z.B. zu häufigen Scheinschwangerschaften. Von einer Kastration rät er eher ab.

Vielen Dank für eure Hilfe und beste Grüße,
Manna
Hallo Manna,

willkommen bei uns

Manchmal können gesundheitliche Einschränkungen Grund sein für Jagereien, da du aber beim Tierarzt warst kann man ja Größeres erstmal ausschließen, Trotzdem würde ich dir raten ein Kptprobe abzugeben, manchmal können schon Kokzidien zu Unrihen führen (konnte ich schon mehrfach beobachten).

Ansonsten spricht nichts gegen ein drittes Kaninchen. Mein zwei Streithähne (2 Kastraten) konnte ich durch die Hinzugabe 2er Weiber beruhigen.

LG, Sarah



__________________
SarahMaxi&Co hilft Dir mit aktuell 35 Videos rund um das Kaninchen- und Meerschweinchenleben.

KOHL? Ja oder nein?
sarahmaxiundco.de/duerfen-kaninchen-meerschweinchen-kohl-fressen

BeliebtKaninchen zutraulich machen
sarahmaxiundco.de/kaninchen-und-meerschweinchen-zutraulich-machen

Tierschutz Draw my Life
sarahmaxiundco.de/tierschutzvideos/draw-my-life-fine

Umstritten Käfighaltung für Katzen
sarahmaxiundco.de/tierschutzvideos/kafigkatze



Ninchen
 
Registriert seit: 17.09.2013
Beiträge: 7
Manna befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 18.09.2013, 21:03

Vielen Dank für den Tipp, darauf hat der Tierarzt nämlich auch nicht getestet...

Die Köttel sollten dafür wahrscheinlich frisch und nach Tieren getrennt sein, oder??

Ja, zwei weitere Tiere wie bei dir sind vermutlich am besten und eins würde die Sache vielleicht zusätzlich aus dem Gleichgewicht bringen.
Ich warte mal das Ergebnis ab und überlege in der Zwischenzeit (mit eurer Unterstützung) weiter
Beste Grüße,
Manna




Benutzerbild von sarahundkarlchen
Kaninchen
 
Registriert seit: 08.03.2011
Beiträge: 3.395
sarahundkarlchen befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 18.09.2013, 22:09

Zitat:
Zitat von Manna Beitrag anzeigen
Vielen Dank für den Tipp, darauf hat der Tierarzt nämlich auch nicht getestet...

Die Köttel sollten dafür wahrscheinlich frisch und nach Tieren getrennt sein, oder??

Ja, zwei weitere Tiere wie bei dir sind vermutlich am besten und eins würde die Sache vielleicht zusätzlich aus dem Gleichgewicht bringen.
Ich warte mal das Ergebnis ab und überlege in der Zwischenzeit (mit eurer Unterstützung) weiter
Beste Grüße,
Manna

Nein, von beiden zusammen über drei Tage gesammelt (15-20 Stück). Was der eine hat, hat der andere auch.



__________________
SarahMaxi&Co hilft Dir mit aktuell 35 Videos rund um das Kaninchen- und Meerschweinchenleben.

KOHL? Ja oder nein?
sarahmaxiundco.de/duerfen-kaninchen-meerschweinchen-kohl-fressen

BeliebtKaninchen zutraulich machen
sarahmaxiundco.de/kaninchen-und-meerschweinchen-zutraulich-machen

Tierschutz Draw my Life
sarahmaxiundco.de/tierschutzvideos/draw-my-life-fine

Umstritten Käfighaltung für Katzen
sarahmaxiundco.de/tierschutzvideos/kafigkatze



Benutzerbild von Kathy566
Kaninchen
 
Registriert seit: 29.09.2010
Beiträge: 3.539
Kathy566 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 19.09.2013, 09:32

Also ich selbst habe auch eine Dreiergruppe, schon meine zweite.
Mehr kann ich allein schon aus finanziellen Gründen nicht aufnehmen, der Platz wäre nicht das Problem, da sie ein Kaninchenzimmer haben.

Ich kann von Dreier-Konstellationen nur Gutes berichten. Ich habe auch zwei Kastraten und ein Weibchen und es klappt alles prima. Klar wird auch mal gezofft, aber da ist dann immer der Dritte, der schlichtet oder sowas. Meine drei hängen auch ziemlich aneinander. Keiner wird ausgeschlossen, das ist auch ziemlich wichtig.

Warte die Untersuchung ab, aber ich kanns dir nur empfehlen. Kann natürlich auch mal nach hinten losgehen. Das sollte halt charakterlich passen. Einige Kaninchen eignen sich einfach nicht für eine Paarhaltung, sondern sind eher Gruppentiere.
LG

Kathy



__________________
Ganz liebe Grüße von Kathy und ihren Lieblingen



Lily, 08.03.2011 - 19.11.2011
Jinny, 29.06.2010 - 28.04.2011
Barney, 07.05.2011 - 19.11.2011
Sammy, 29.09.2011 - 14.07.2014
Kuddel, 01.03.2013 - 05.10.2016
Kiwhy, 29.06.2010 - 30.11.2017
Elaine, 07.10.2011 - 07.09.2018

Für immer unvergessen in meinem Herzen Wir werden uns wiedersehen.

Kaninchenschutz e.V. Helfen mit Herz



Ninchen
 
Registriert seit: 17.09.2013
Beiträge: 7
Manna befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 19.09.2013, 22:13

Huhu, habe News zu meiner Maus aus dem Tierheim bekommen:

Habe nun nochmal konkret gefragt, was sie zu einem dritten Tier sagen würden, vorher habe ich immer nur so schwammige, ausweichende Infos zu den beiden bekommen..

Also sie raten mir davon ab, da die große Maus schon immer sehr aggressiv allen Kaninchen gegenüber war und sich mit niemandem sonst im Tierheim verstanden hatte. Und dort waren sie beim letzten Mal seeehr lange.
Die eine vorherige Besitzerin hatte noch ein weiteres Weibchen, was kurz nach Ankunft der beiden verstarb, kurios! Die letzte Besitzerin hatte sie abgegeben, weil die Häsin ihre Katze zu stark angegriffen und verletzt hatte.. Das finde ich schon sehr bemerkenswert

Der einzige Weg den beiden das Leben etwas zu erleichtern sei die Kastration.
Bei 4 Jahren aber nicht ganz ohne, denke ich.

Bin also weiter am Grübeln, lasse aber natürlich trotzdem den Kot testen.

Liebe Grüße,
Manna




Benutzerbild von Kathy566
Kaninchen
 
Registriert seit: 29.09.2010
Beiträge: 3.539
Kathy566 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 20.09.2013, 08:13

Zitat:
Zitat von Manna Beitrag anzeigen
Der einzige Weg den beiden das Leben etwas zu erleichtern sei die Kastration.
Bei 4 Jahren aber nicht ganz ohne, denke ich.
Den Weg könnte man gehen. Aber es muss dadurch nicht besser werden. Elaine ist auch kastriert, aber nur, weil sie ständig scheinschwanger geworden ist und es sie selbst derbst gestresst hat.
An deiner Stelle würde ich sowieso mal die Gebärmutter bei ihr schallen lassen, denn es könnte natürlich durchaus sein, dass sie Gebärmutterveränderungen hat. Dann verhalten sich die Weibchen auch schon mal so extrem. Aber fairerweise muss man sagen, dass es leider auch einfach Weibchen gibt, die immer so extrem aggro sind. Und eine Kastration macht es nicht immer besser.
Die OP ist recht groß, aber mit 4 Jahren wäre sie für mein Empfinden, wenn sie so fit ist, geeignet.
Und man muss natürlich dazu sagen, dass das Krebsrisiko deutlich sinkt, denn viele Weibchen sterben an Gebärmutterhalskrebs oder Ähnliches.

Das ist reine Abwegungssache. Ich habs damals gemacht, die Pro-Argumente haben mir mehr zugesprochen. Aber ich hatte ein anderes Problem als du.
Im Übrigen kann man Gebärmutterveränderungen nicht immer fühlen. Ein Ultraschall wäre mindestens angebracht.
LG



__________________
Ganz liebe Grüße von Kathy und ihren Lieblingen



Lily, 08.03.2011 - 19.11.2011
Jinny, 29.06.2010 - 28.04.2011
Barney, 07.05.2011 - 19.11.2011
Sammy, 29.09.2011 - 14.07.2014
Kuddel, 01.03.2013 - 05.10.2016
Kiwhy, 29.06.2010 - 30.11.2017
Elaine, 07.10.2011 - 07.09.2018

Für immer unvergessen in meinem Herzen Wir werden uns wiedersehen.

Kaninchenschutz e.V. Helfen mit Herz



Ninchen
 
Registriert seit: 17.09.2013
Beiträge: 7
Manna befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 20.09.2013, 22:34

Das ist eine gute Idee.
Ich gehe direkt am Montag zum Tierarzt und lasse die kleine Dame per Ultraschall untersuchen und gebe dann gleich die Kotproben mit ab.

Ich hab nun schon einiges über Weibchenkastrationen gelesen und da scheiden sich ja wirklich die Geister.

Ich glaube bei ihr ist es einfach der Charakter und die Kastra würde nur das Krebsrisiko senken und die lästigen Scheinschwangerschaften beenden.
Das wäre ja auch schonmal gut, da geht es nämlich dann richtig ab

Danke für die lieben Tipps!! Ich berichte mal, wenn ich die Ergebnisse habe
Lieben Gruß,
Manna



Kathy566 likes this.

Ninchen
 
Registriert seit: 17.09.2013
Beiträge: 7
Manna befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 05.10.2013, 22:58

Huhu ihr Lieben,

Ich wollte nur mal kurz die Geschichte auflösen:

Meine Kaninchendame hatte im Ultraschall bereits eine ordentliche Verdickung an der Gebärmutter (1 Eurostück groß etwa) und daher wurde sie letzten Dienstag kastriert.
Das ist nun 4 Tage her und sie ist quasi schon wieder ganz fit und hat das super weg gesteckt.
Am ersten Tag wollte sie nichts fressen und ich musste etwas nachhelfen mit Möhrenbrei, aber seitdem ist alles gut und der kleine Keks (also der Rammler) kümmert sich ganz rührend um sie.
Sie ist bestimmt gerade noch zu schwach, um genaues über ihr Verhalten abschätzen zu können, aber bis jetzt ist sie seeeehr lieb
Ich bin einfach sehr froh, dass ich noch mal zum TA gegangen bin, um das abzuchecken.
Ich habe ja dafür noch den TA gewechselt, weil mein erster behauptet hat, dass Ultraschall beim Kaninchen gar nicht möglich ist.
Ich zitiere wörtlich: "Ultraschall beim Kaninchen ist viel zu schwierig. Das kann man nur ertasten. Aber wenn man es tasten kann, ist es meistens auch bereits zu spät." Verrückt sowas!

Also liebe Dank für euren Beistand!
Viele Grüße,
Manna



Lilly98 and Rolle_Rolle like this.

Benutzerbild von Kathy566
Kaninchen
 
Registriert seit: 29.09.2010
Beiträge: 3.539
Kathy566 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 07.10.2013, 09:52

Hallo Manna,

das ist ja gruselig, diese Aussage!!
Gut, dass du den TA gewechselt hast.

Dann hoffe ich, dass sich deine Lage bald beruhigt.
Der süßen Maus alles Gute!



__________________
Ganz liebe Grüße von Kathy und ihren Lieblingen



Lily, 08.03.2011 - 19.11.2011
Jinny, 29.06.2010 - 28.04.2011
Barney, 07.05.2011 - 19.11.2011
Sammy, 29.09.2011 - 14.07.2014
Kuddel, 01.03.2013 - 05.10.2016
Kiwhy, 29.06.2010 - 30.11.2017
Elaine, 07.10.2011 - 07.09.2018

Für immer unvergessen in meinem Herzen Wir werden uns wiedersehen.

Kaninchenschutz e.V. Helfen mit Herz


 
 
Weitere Themen / Kaninchenforum.de Empfehlung
 
 
 
 
 
 
Antwort

Stichworte
aggressive häsin, dreiergruppe, drittes kaninchen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
VG 2 Pärchen Caledonia Kaninchenhaltung & Allgemeines 9 17.01.2012 22:46
Drittes Kaninchen zu Pärchen??? Damy85 Kaninchenhaltung & Allgemeines 11 18.12.2010 09:15
Kaninchen gestorben; neues Pärchen holen? NalaZwerg Kaninchenhaltung & Allgemeines 5 30.09.2010 19:50
2 pärchen =VG?? Haasi95 Kaninchenhaltung & Allgemeines 3 29.05.2010 17:36
Pärchen in Trennungkrise :o( Lolle-88 Kaninchenhaltung & Allgemeines 9 27.04.2010 17:41

Copyright ©2010, Kaninchenforum.de

Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.0 PL2 ©2011, Crawlability, Inc.