Oder neu anmelden!

 
Zurück   Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online > Kaninchen Forum > Kaninchenhaltung & Allgemeines
Willkommen bei Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online.

Du schaust Dir das Kaninchen-Forum gerade als Gast an, und kannst noch nicht alle Funktionen nutzen.
 

 
Hier kannst Du Dir jetzt kostenlos einen Benutzernamen auswählen.
(Als angemeldeter Kaninchenforum-Benutzer siehst Du diese Box nicht!)


2.Vergesellschaftung nach Kastration des Weibchen auf Kaninchen Forum

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

Ninchen
 
Registriert seit: 27.10.2012
Beiträge: 18
Leo_Hasi befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 22.06.2013, 21:18

2.Vergesellschaftung nach Kastration des Weibchen


Hi
Ich habe mal ne sehr wichtige Frage an euch und weiss echt nicht mehr weiter.
Wie ihr vielleicht wisst (habe dort schon mal ne Frage im Forum veröffentlicht), habe ich vor ca. 2 Wochen das Weibchen kastrieren lassen. Nun ist zum Glück alles wieder mit ihr okay und ist wieder die alte.
Das Problem ist nun jedoch, dass sie (Hasi, fast 2 Jahre) und das Männchen (Leo, ebenfalls kastriert, bisschen jünger als sie) sich einfach nicht mehr verstehen. Musste sie ja aufgrund der Operation von ihm getrennt halten wegen der Wunde.
Vorher war sie die Dominante und Leo hat sich untergeordnet. Nun aber ist er derjenige, der Dominant ist, d.h. er greift sie andauernd richtig an. Sie hat jetzt schon so Angst vor ihm. Jedes Mal wenn er in der Nähe ist, greift er sie an und sie versucht wegzulaufen. Nun fängt sie schon an zu zittern, wenn er in der Nähe ist.
Ach und ja ich habe die Vergesellschaftung auf neutralem Boden durchgeführt. Anfangs hat sie sich auch gewehrt, nun aber nicht mehr, sie hat richtige Angst vor ihm. Sowas kenne ich gar nicht. Früher konnte ich die beiden "einigermaßen" gut vergesellschaften.
Ich weiss momentan echt nicht was ich machen soll.
Habt ihr vielleicht eine Idee? Für jede Antwort wäre ich euch echt sehr dankbar.



Kaninchen Forum Werbeninchen
Werbe-Kaninchen
 
Diese Werbung wird auf diese Weise nicht angezeigt
wenn man angemeldet bzw. registriert ist.
Jetzt kostenlos einen Usernamen auswählen
und bei Kaninchenforum.de angemeldet sein
 
 

Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 25.11.2012
Beiträge: 74
Teddy4ever1 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 22.06.2013, 23:41

Also ich denke du solltest sie einfach lassen. Das ist ja ganz normal, solange kein Blut fließt musst du die Vergesellschaftung nicht abbrechen. Nach ein paar Tagen oder ner Woche legt sich das bestimmt wieder
Was du tun sollst: Ruhe bewahren, eine Freundin oder Partner zu dir holen und sie in Ruhe beobachten.




Ninchen
 
Registriert seit: 27.10.2012
Beiträge: 18
Leo_Hasi befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 24.06.2013, 19:55

Danke für die schnelle Antwort. )
habe mich jetzt auch dazu entschlossen sie einfach machen zu lassen. Nachdem mir die Tierärztin empfohlen hat, dass ich die beiden einfach ins Auto packe und mit ihnen Kreisel fahre und sie sich dadurch berühren, würden sie auch sich langsam verstehen. Das hat echt ein wenig geholfen. Er greift sie nicht mehr an, schnuppert, aber sie rennt halt andauernd vor ihm weg aus Angst, denke ich.
Aber ich werd das einfach so lassen, wie du es empfohlen hast. Das muss einfach klappen
Wünsche dir ne schöne woche und nochmal danke für deine Antwort )




Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 25.11.2012
Beiträge: 74
Teddy4ever1 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 25.06.2013, 19:00

Bitte mach ich gerne viel glück noch bei der vergesellschaftung!



__________________
Es Grüßen euch der Löwe und die Dicke!



Ninchen
 
Registriert seit: 27.10.2012
Beiträge: 18
Leo_Hasi befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 25.06.2013, 21:13

Ich bins mal wieder
danke nochmal, teddy4ever1

bis jetzt hat die vergesellschaftung ganz gut geklappt. zumindest jagt er sie nicht mehr so sehr. Ich hoffe das bleibt auch so. Nur was mir aufgefallen ist, ist, dass er öfters an ihrem Hintern schnüffelt und dann auch reinbeißt (er hat nämlich kurz danach Fell von ihr im Mund :// )
Weiß jemand an was das liegen könnte? Sonst lässt er sie auch in Ruhe und sie liegen auch beieinander. Aber er hat dann zwischendurch immer diese Phasen. Daraufhin rennt sie ja natürlich von ihm weg.
Liegt es daran, dass er merkt, dass sie kastriert ist? Die Wunde ist zwar jetzt schon fast verheilt, aber irgendwie finde ich das echt merkwürdig, denn dieses Verhalten hat er erst nach der Kastration von ihr.
Für eine Antwort wäre ich euch sehr dankbar. )



 
 
Weitere Themen / Kaninchenforum.de Empfehlung
 
 
 
 
 
 
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wann nach Weibchen-Kastration zufüttern? Polsterzipfel Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 7 09.03.2013 17:27
Weibchen ruhiger nach Kastration? Clagiostro Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 8 15.12.2012 06:19
Kaninchen Weibchen nach der Kastration - Fragen!!! kaninchen2000 Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 41 03.08.2012 22:04
2 wochen nach der kastration mit kleinem weibchen zusammen setzen? _Lena_ Kaninchenhaltung & Allgemeines 5 04.07.2012 10:31
Weibchen beißt Böckchen nach Kastration chrissie41 Kaninchenhaltung & Allgemeines 11 06.05.2010 10:59

Copyright ©2010, Kaninchenforum.de

Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.0 PL2 ©2011, Crawlability, Inc.