Oder neu anmelden!

 
Zurück   Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online > Kaninchen Forum > Kaninchenhaltung & Allgemeines
Willkommen bei Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online.

Du schaust Dir das Kaninchen-Forum gerade als Gast an, und kannst noch nicht alle Funktionen nutzen.
 

 
Hier kannst Du Dir jetzt kostenlos einen Benutzernamen auswählen.
(Als angemeldeter Kaninchenforum-Benutzer siehst Du diese Box nicht!)


Rupft sich Fell aus und lässt sich fast gar nicht anfassen auf Kaninchen Forum

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 21.04.2011
Beiträge: 398
Joshyy befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 18.05.2011, 12:09

Rupft sich Fell aus und lässt sich fast gar nicht anfassen


Hallo

Ich habe ein kleines Problem mit meinen zwei kleinen.

Flips der kleinere der beiden rupft sich Fell aus, so das er danach kleine Wunden hat am ganzen Hinterteil. Dachte zuerst er wurde von Flops gebissen war aber nicht der Fall, dieser putzt ihn immer ganz lieb und schleckt ihm über die Wunden. Das zweite Problem ist das sich Flips sobald er im Freigehege ist auch kaum mehr anfassen lässt so das ich gar nicht sehen kann ob er neue Wunden hat und ob die alten gut verheilen. Ich denke zwar nicht das es schlimm ist da er nicht verklebt ist oder so aber ich würde es mir doch gerne mal genauer anschauen. Wie schaffe ich es, dass ich ihn auch im Aussengehege mal anfassen kann, es ist so das wen man am Gitter drausen steht kommt er immer gleich angehopst und lässt sich am Näschen streicheln aber sobal man reingeht und ihn richtig streicheln will hopst er sofort weg.
Mit Flops gibts da keine Probleme der lässt sich immer ohne Probleme streicheln.

Danke für eure Antworten

LG Joshyy

Ps: Im Stall lassen sich beide streicheln



Kaninchen Forum Werbeninchen
Werbe-Kaninchen
 
Diese Werbung wird auf diese Weise nicht angezeigt
wenn man angemeldet bzw. registriert ist.
Jetzt kostenlos einen Usernamen auswählen
und bei Kaninchenforum.de angemeldet sein
 
 

Benutzerbild von JayJay
Kaninchen
 
Registriert seit: 07.01.2011
Beiträge: 15.816
JayJay wird schon bald berühmt werden
Geschrieben am 18.05.2011, 14:52

AW: Rupft sich Fell aus und lässt sich fast gar nicht anfassen


Hallo Joshhy,

das würde ich an Deiner Stelle auf jeden Fall mal genauer untersuchen.
Es könnte sich ggf um Pilz- oder Milbenbefall handeln

Dazu mußt Du ihn natürlich in irgendeiner Form fixieren/festhalten.
Wenn Du versuchst ihn im Freilauf zu jagen und einzufangen, wird das nur unnötigen Stress verursachen -und wahrscheinlich wirst Du auch den kürzeren ziehen...
Also besser vorsichtig aus dem Stall heben, oder mit Leckerchen in die Transportbox locken.



__________________

Fit for 2016:
http://www.kaninchenforum.de/small-talk/40635-fit-2016-a.html

Grüße vom teuflischen Duo und ihrer Haussklavin
Besucht uns doch mal :
[url]http://www.facebook.com/Langohrterrortruppe[/url]



Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 21.04.2011
Beiträge: 398
Joshyy befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 18.05.2011, 16:27

AW: Rupft sich Fell aus und lässt sich fast gar nicht anfassen


Ja es sieht zwar so viel ich von aussen sehen kann aus als ob alles schon schön am verheilen ist, ich denke er hat sich im Stall, wir mussten sie leider zuerst dort einsperen da sie nicht angefüttert waren, gelangweilt. Das blöde ist das er nicht selbst in den Stall kann da er nicht angrenzent an den Freilauf ist, ich werde es aber nochmals mit Leckerchen probieren die reisst er mir aber immer aus der Hand und verschwindet wieder, werde es aber weiter versuchen ohne ihn zu sehr zu Stressen.




Benutzerbild von JayJay
Kaninchen
 
Registriert seit: 07.01.2011
Beiträge: 15.816
JayJay wird schon bald berühmt werden
Geschrieben am 18.05.2011, 16:31

AW: Rupft sich Fell aus und lässt sich fast gar nicht anfassen


Falls es jetzt nicht ganz so akut ist -bzw auch für die Zukunft- :
Die Transportbox einfach mit ins Gehege stellen und immer mal wieder Leckerchen reinwerfen, natürlich ohne sie zu schließen.

Wie bekommst Du sie eigentlich überhaupt zurück in den Stall ?



__________________

Fit for 2016:
http://www.kaninchenforum.de/small-talk/40635-fit-2016-a.html

Grüße vom teuflischen Duo und ihrer Haussklavin
Besucht uns doch mal :
[url]http://www.facebook.com/Langohrterrortruppe[/url]



Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 21.04.2011
Beiträge: 398
Joshyy befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 18.05.2011, 16:44

AW: Rupft sich Fell aus und lässt sich fast gar nicht anfassen


Sie bleiben eigentlich die meiste Zeit draussen auch in der Nacht, sie haben da Häuschen und alles darin und es ist so gesichert das auch kein Tier rein kann. Wenn es aber sehr schlechtes Wetter ist muss ich sie halt einfangen, bei Flops kein Problem der bleibt auch in der offenen Transportkiste bis ich Flips dan irgendwann mal erwische.




Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 21.04.2011
Beiträge: 398
Joshyy befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 18.05.2011, 20:25

AW: Rupft sich Fell aus und lässt sich fast gar nicht anfassen


Ich konnte ihn heute Abend mal einfangen, habe mir alle Wunde angeschaut es sind alle bereits verkrustet und er hat keine neuen zum Glück. Hoffe das,das jetzt so bleibt, falls er wieder neue hat gehe ich mit ihm zum TA um abzuklären ob er irgendwelche Milben oder so hat die ihn beissen er kratzt sich zwar nicht oft.




Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 21.04.2011
Beiträge: 398
Joshyy befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 19.05.2011, 20:48

AW: Rupft sich Fell aus und lässt sich fast gar nicht anfassen


Hallo

Ich habe nun nochmals eine Frage und zwar ist Flops, recht viel grösser als Flips, ausserdem wollte er ihm heute aufsteigen und baut sich ein Nest laut TH sind die beiden aber erst 2,5 Monate alt. Jetzt könnte ich mir vorstellen das Flops vielleicht die Mutter von Flips sein könnte. Wäre das Schlimm? Ich meine werden die Kaninchen nach einer gewissen Zeit von der Mutter verstossen, so wie bei teils anderen Tierarten oder machen das Kaninchen nicht?

Danke für eure Antwort




Benutzerbild von marinahexe
Moderatorin
 
Registriert seit: 24.10.2010
Beiträge: 22.823
marinahexe hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Geschrieben am 19.05.2011, 21:12

AW: Rupft sich Fell aus und lässt sich fast gar nicht anfassen


Hallo Joshyy,

Du solltest in den nächsten Tagen mit beiden Kaninchen zum TA fahren. Der kann sich dann die Wunden ansehen und evtl. eine Salbe verschreiben. Vor allem soll er aber die Geschlechter feststellen. Wenn "sie" die Mutter oder Schwester ist, sollte "er" bald kastriert werden. Bis zur 12. Woche kannst Du eine Frühkastration durchführen lassen. D.h. das Männchen ist noch nicht geschlechtsreif und braucht daher nicht die 6-wöchige Kastrafrist absitzen. Wenn "er" älter ist, muss er 6 Wochen von dem Weibchen getrennt werden. Am besten rufst Du vorher beim TA an und fragst, ob dort Frühkastras durchgeführt werden. Nicht jeder TA macht das.

lg
marinahexe




Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 21.04.2011
Beiträge: 398
Joshyy befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 19.05.2011, 21:38

AW: Rupft sich Fell aus und lässt sich fast gar nicht anfassen


Ahnein das habe ich wohl falsch geschrieben es sind schon beide weiblich nur hab ich mich gefragt ob die Mutter dem Jungen irgendwann mal was tut weil sie es nicht mehr bei sich haben will, aber es sind beide weiblich es wäre die Tochter




Benutzerbild von marinahexe
Moderatorin
 
Registriert seit: 24.10.2010
Beiträge: 22.823
marinahexe hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Geschrieben am 19.05.2011, 22:04

AW: Rupft sich Fell aus und lässt sich fast gar nicht anfassen


Also die Mutter würde die Tochter nicht verstoßen. Aber das Weibchen sieht in dem anderen Weibchen eine Rivalin im Revier. Da kann es schon zu Kämpfen kommen. 2 Weibchen ist eine ungünstige Konstellation. Sie brauchen viel Platz, um sich ausweichen zu können. Wenn es zu Kämpfen kommen sollte, kann ein Kastrat Ruhe reinbringen.

lg
marinahexe




Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 21.04.2011
Beiträge: 398
Joshyy befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 19.05.2011, 22:12

AW: Rupft sich Fell aus und lässt sich fast gar nicht anfassen


Ja danke das mit den Rang kämpfen wusste ich sie haben jede Menge Platz 10m2 für zei Kaninchen sie könnten sich also aus dem Weg gehen, ich bin aber froh das die Mutter die Tochter nicht sowieso verstösst den so haben wir eine Chance das sie sich verstehen werden.




Benutzerbild von JayJay
Kaninchen
 
Registriert seit: 07.01.2011
Beiträge: 15.816
JayJay wird schon bald berühmt werden
Geschrieben am 19.05.2011, 22:20

AW: Rupft sich Fell aus und lässt sich fast gar nicht anfassen


Das ist schön
Und bei 10 qm Platz hättest Du zur Not ja auch noch Platz für einen Kastraten.



__________________

Fit for 2016:
http://www.kaninchenforum.de/small-talk/40635-fit-2016-a.html

Grüße vom teuflischen Duo und ihrer Haussklavin
Besucht uns doch mal :
[url]http://www.facebook.com/Langohrterrortruppe[/url]



Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 21.04.2011
Beiträge: 398
Joshyy befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 19.05.2011, 22:31

AW: Rupft sich Fell aus und lässt sich fast gar nicht anfassen


Ja zur Not, da müsst ich aber meine Eltern schwerstens überreden



 
 
Weitere Themen / Kaninchenforum.de Empfehlung
 
 
 
 
 
 
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wilma rupft Fell - lässt es einfach liegen --> kein Nestbau Wilmalein Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 8 10.05.2011 23:01
Warum lässt sie sich nicht anfassen?? Max & Mimi Kaninchenhaltung & Allgemeines 6 25.04.2011 12:24
Hilfe -Kaninchen baut nest und rupft sich das fell aus Moehre222 Kaninchenhaltung & Allgemeines 16 27.03.2011 22:36
Haszel rupft sich sein Fell ShizzyAJ Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 0 09.05.2010 17:31
Weibchen rupft sich Fell aus Erni Kaninchenhaltung & Allgemeines 3 27.01.2010 11:49

Copyright ©2010, Kaninchenforum.de

Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.0 PL2 ©2011, Crawlability, Inc.