Oder neu anmelden!

 
Zurück   Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online > Kaninchen Wissen > Kaninchen FAQ (in Arbeit)
Willkommen bei Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online.

Du schaust Dir das Kaninchen-Forum gerade als Gast an, und kannst noch nicht alle Funktionen nutzen.
 

 
Hier kannst Du Dir jetzt kostenlos einen Benutzernamen auswählen.
(Als angemeldeter Kaninchenforum-Benutzer siehst Du diese Box nicht!)


Bericht einer Pflegestelle über sinnlose Vermehrung auf Kaninchen Forum

Like Tree6Likes
  • 4 Post By marinahexe
  • 2 Post By marinahexe

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

Benutzerbild von marinahexe
Moderatorin
 
Registriert seit: 24.10.2010
Beiträge: 22.068
marinahexe hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Geschrieben am 09.12.2020, 00:42

Bericht einer Pflegestelle über sinnlose Vermehrung


Hier könnt ihr mal nachlesen, was bei sinnloser Vermehrung alles passieren kann:

Hallo, ich möchte euch erstens ein Update bezüglich Sasha und Flocke liefern und zweitens etwas Dampf ablassen, der allerdings keinen persönlich Angreifen soll!
Falls Fehler im Text sind, bitte ich das zu entschuldigen ich habe heute sage und schreibe 38 min geschlafen.



Also zu Sasha gestern wurden die Fäden gezogen. Es sind sämtliche Wundränder wieder auf gegangeb. Was zur Folge dass sie jetzt sechs Wochen lang jeden Tag, Reinigungen und Antibiose überstehen muss, damit es langsam von Nasenbein nach oben wachsen kann. Dabei werden die drei Löcher in den Ohren bleiben.



Flocken hat es noch schlimmer getroffen:
Sie hatte nicht nur eine Doppelträchtigkeit einmal mit etwas mehr als 10 Tage alten Jungen (3) und im anderen Horn 4 etwa 24 Tage alte Babys. Als wäre das nicht heftig genug für die kleine Typzwergin nein es kommt noch besser:das war nicht alles sie hat eine geschlossene Pyometra heißt eine vereiterte Gebärmutter, vielleicht durch einen unsaubere Geschlechtsakt, wer weiß...


Jedenfalls musste sie geschallt werden um das ganze ausmaß der Vereiterung aufzudecken und ob die Filten noch leben. Erste positive Nachricht an dem Tag war, sie lebten noch zumindest viele davon, eins zersetze sich jedoch schon leicht. Die Gebärmutterhörner wiesen eine verdickte Schleikhaut auf was aber auch wegen der Trächtigkeit sein könnte doch im sie herum im Bauchraum und umliegenden Gewebe war freie Flüssigkeit zu sehen. Dann der nächste Schock die Eierstöcke waren komplett entartet, sind sogar zum Teil mit den Darm verwachsen.
-der Suppergau
Sie hatte Gefiebert (40,7°C)
Nun standen schwere entscheidungen an weil, sie noch recht gut drauf ist und war, entscheiden wir uns gegen eine Erlösung und für einen Heilungsversuch.
Also mussten wir künstlich mit einen Medikamenten Cotail eine Fehlgeburt einleiten 32 Minuten dauerte es bis sie anfing die ersten Jungen zu gebären. Obwohl sie in einer kleinen Box in einen ihr unbekannten Raum mit vielen komischen Geräuschen war kümmerte sie sich zumindest um die mehr entwickelten 4. Sehr gut sie machte sie sauber befreite sie von den Eihüllen animierte sie zu atmen und versuchte sie zu wärmen da sie kein Nest für sie Bauen konnte. 3 von den Vieren lebten eine gewisse Zeit und schliefen dann dennoch ein weil die Lunge noch nicht reif genug war das letzte hatte bereits angefangen im Leib zu verwesen es war komplett

aufgedunsen hatte generellen sonderbare Form und sah mehr wie ein Alien als ein Kaninchen aus. Den zweiten Wurf schenkte sie hingegen keine Beachtung allerdings waren die auch nicht größer als ein Fingernagel und bereits Tot. Es dauerte gute 2 h bis sie alle sieben auf der Welt hatte und noch mal 35 min bis sie einsah das sie auch die drei lebdigen Verlor. Gutmütig wollte sie sie uns auch dann noch nicht abtreten als sie bereits kalt wurden. Es zerbrach mir fast das Herz



Die Nachgeburtsphasen waren eigentlich nur noch stinkender Glibber mit widerlich aussehenden Fruchtwasser welches auch schon faulen roch und nicht wie üblig klar sondern ein dunkles Rot annahm. Es war einfach nur eklig und wenn ich sage, es hat sich mir gehoben soll das echt schön was heißen!


Sie hat Fiebersenker bekommen und Antibiose sowie starke Schmerzmittel und suchte auch als wir wieder zuhause waren, die Box Immer wieder auf in der Hoffnung ich würde ihr die Babys vielleicht doch wieder gebe.
Am Dienstag wird, wenn sie bis dahin noch lebt eine riesige OP auf sie zukommen, einteil des verwachsen Darm, die Eierstöcke, der Uterus so wie die Gesäugeleiste kommen raus. Dann wir die Freie

Flüssigkeitsansammlungen abgesaugt und die Komplette Bauchhöhle gespült. Man versucht es auf wenige OPs zu reduzieren bestenfalls auf eine 3 stündige um sie nicht wieder in Narkose legen zu müssen. Denn umso mehr Nakosen desto schlechter die Prognose sie hat eine Chance von 1 zu 8 das sie es schafft....
Wenigsten haben die Medis angeschlagen und sie frisst auch noch selbstständig und freundet sich gerade mit Sasha an die ja auch noch 6 w Hauserrest hat...
Jetzt zu meinen Dampf ablassen....
Ich kann es nicht verstehen seit mehr als 5 und 2 offiziellen Jahren mache ich das hier schon und es jedes Jahr in den Wintermonaten immer und immer wieder das selbe. Der verkauf von Kaninchen bricht ein oder den Leuten ist langweilig oder sie passen nicht auf schon gibt es viele Tragende Häsinnen, viele Problemwürfe und noch mehr Elend.
Das geht jetzt übrigens nicht an die den es einmal ein Upps passiert ist ( ging mir auch schon so) und zb ein Nest beim ausmisten finden oder leute die Ahnung haben oder sich zumindest das nötige Wissen anlesen oder rechtzeitig Hilfe bitten!
Sondern zum Beispiel die ganz genau wissen das sie gerade ein Häsin zulassen die einen Beckenfehlstand hat und nicht mal 1 kg auf die Waage bringt ( unsere Appel Bsp sie könnte ihre Babys nicht auf die Weltbringen ohne das sie dabei mit gestorben wäre also musste auch sie einen Schwangerschaftsabbruch durchleben)


Oder das man Tiere belegt die schon Geburtsproblematiken aufwiesen wie unser Silberstern der nur ein Baby, mit einen riesigen Wasserachädel lebend zu Welt bringen konnte und das nur mit Dammschnitt und einer schön zerfetzen Gebärmutter aber auch Vermehrer die das Tiere 4 mal IM Jahr belegen und sich dann Wundern warum das Tier plötzlich so ausmerkelt und oder keine Milch mehr für die Jungen hat und diese sie reihen Weise tot umfallen wie unsere Bell und auch die ganzen Ahnungslosen die sich denken ach der Rammler ist schon zu alt oder hey mein Kind will mal was zum kuscheln haben... Und es für eine Gute Idee halten auf eine vier oder eine 8 jährige ( Else und Nori) zu belegen und sie dann einfach zu entsorgen wenn man merkt das es doch eine beschissene Idee war...



Es ist mir gleich aus welchen Gründen sie es machen ob es das Geld ist oder pure Dummheit bzw Kinder Ruhigstellung, meine Schützlinge sind immer die Leidtragenden! Und es kotzt mich manchmal schon so sehr an! Das ich manchmal bei solchen Themen die auch nur leicht in diese Richtung gehen " oh wir wollen unbedingt auch mal kleinen Babyninchen haben" doch recht verschnupft reagiere! ( und jeder der mich kennt weiß eigentlich das ich ein Netter Mensch bin)



Denn alleine dieses Jahr hatte ich bereits 13 Geburts/Aufzuchtsproblematik Fälle ( das sind nur die wo wirklich der Mensch der Faktor war nicht wo die Mama starb oder Krank wurde oder oder oder... All diese Beispiele kommen aus diesen einen beschissenen Jahr und so wie es aussieht wird das nächste Jahr sogar noch extremer werden!



Kaninchen Forum Werbeninchen
Werbe-Kaninchen
 
Diese Werbung wird auf diese Weise nicht angezeigt
wenn man angemeldet bzw. registriert ist.
Jetzt kostenlos einen Usernamen auswählen
und bei Kaninchenforum.de angemeldet sein
 
 

Benutzerbild von Luke
Kaninchen
 
Registriert seit: 12.04.2013
Beiträge: 10.116
Luke befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 10.12.2020, 21:18

Mir fehlen gerade die Worte ...


Elke es tut mir sehr leid , dass Du so etwas Schreckliches erleben musst .Wie erträgt man sowas ?

Danke , dass Du Tag für Tag für die Tiere da bist . Ich hoffe das Weibchen überlebt das alles . Hier werden alle Daumen und Pfötchen für sie gedrückt !!!

Die Leidtragenden dabei sind die Tiere . Dieses sinnlose Vermehren ... Als wenn es nicht genug Tiere gibt , die ein Zuhause suchen . Auch junge Tiere findet man in TH und Pflegestellen .
Ne da versuchen irgendwelche Menschen Tiere zu vermehren , ohne Rücksicht auf Verluste , ohne Ahnung von irgendwas . Ich könnte kotzen .

Hoffentlich lesen viele Deinen Bericht und lassen die Finger vom Vorhaben kleine Kaninchenbabies selbst zu "züchten " ...



__________________

Viele Grüße von mir



Benutzerbild von marinahexe
Moderatorin
 
Registriert seit: 24.10.2010
Beiträge: 22.068
marinahexe hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Geschrieben am 11.12.2020, 00:59

Ich bin nicht die Pflegestelle, aber ich höre es so oder ähnlich immer wieder. Wenn hier wieder mal einer planlos vermehren will, setzt den Link zu diesem Bericht darunter. Es sind deutliche Worte, die vielleicht überzeugen - oder zumindest zum Nachdenken anregen.



Luke and dangerschaf like this.

Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 20.03.2019
Beiträge: 184
Caniemo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 13.12.2020, 23:15

bin ganz traurig geworden.
Hältst du uns auf dem Laufenden?



 
 
Weitere Themen / Kaninchenforum.de Empfehlung
 
 
 
 
 
 
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Beispiel für sinnlose Vermehrung marinahexe Kaninchenhaltung & Allgemeines 11 23.01.2020 19:18
Bericht über RHD2 im WDR-Fernsehen marinahexe Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 0 08.08.2016 23:40
Ratlos - meine Trixi ging über die Regenbogenbrücke nach nur einer Woche E.C. Blackpearl Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 16 21.01.2016 21:52
Bericht bei Galileo über Angora Kaninchenfell Löckchen88 Kaninchenhaltung & Allgemeines 6 21.02.2012 14:21
kurzer Bericht über meine Familenvergesellschaftung WILSON Kaninchenhaltung & Allgemeines 40 15.03.2010 10:49

Copyright ©2010, Kaninchenforum.de

Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.0 PL2 ©2011, Crawlability, Inc.