Oder neu anmelden!

 
Zurück   Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online > Kaninchen Forum > Kaninchen Ernährung & Futter
Willkommen bei Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online.

Du schaust Dir das Kaninchen-Forum gerade als Gast an, und kannst noch nicht alle Funktionen nutzen.
 

 
Hier kannst Du Dir jetzt kostenlos einen Benutzernamen auswählen.
(Als angemeldeter Kaninchenforum-Benutzer siehst Du diese Box nicht!)


neues Kaninchen - Durchfall ? auf Kaninchen Forum

Like Tree29Likes

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

Ninchen
 
Registriert seit: 18.03.2020
Beiträge: 18
flocke2020 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 18.03.2020, 09:46

neues Kaninchen - Durchfall ?


Hallo liebe Forumsuser,
wir haben seit Samstag 2 Kaninchen. Mein Vater hat diese bei einem Hobbyzüchter für unsere Tochter geholt. Dort haben wir auch Trockenfutter (Körner und "Pellets") mitbekommen. DAvon bekommen Sie täglich eine Handvoll. Zusätzlich Heu, uns frisches aus der Wiese, also ein paar Gänseblümchen, Bären"tazen" (sagen wir dazu), Klee, Löwenzahn...Und Karotten gibts auch.
Heute früh ist uns aufgefallen, das eines der beiden Kaninchen einen schmutzigen Popo und Hinterfüsse hat.

Wie sollen wir futtertechnisch nun vorgehen? Habe gelesen dass es zuviel Heu sein könnte? Auf anderen Seiten wieder, dass sie die Umstellung auf Frischfutter nicht vertragen könnten? Soooo viel Frischfutter gabs mMn nicht, also pro Tag 2-3 kleine Kinderhände voll würd ich sagen.
Könnt ihr mir bitte sagen wie wir weiter vorgehen sollen?
Ich danke euch, LG aus Ö
Flocke



Kaninchen Forum Werbeninchen
Werbe-Kaninchen
 
Diese Werbung wird auf diese Weise nicht angezeigt
wenn man angemeldet bzw. registriert ist.
Jetzt kostenlos einen Usernamen auswählen
und bei Kaninchenforum.de angemeldet sein
 
 

Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 22.12.2018
Beiträge: 347
Tamou befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 18.03.2020, 10:02

Herzlich Willkommen

Wie gut kennt ihr euch denn mit Kaninchenhaltung aus? Als erste Lektüre wäre die Seite www.kaninchenwiese.de zu empfehlen. Da gibt es schon viele Antworten. Auch Hinweise zur Ernährung, das meiste Trockenfutter beispielsweise ist nicht gut.

Ist es sicher Durchfall oder kann es auch Blindarmkot sein? Davon produzierten unsere anfangs recht viel sowie sie zu viel Karotte (stark zuckerhaltig) bekommen haben.



__________________
Viele Grüße, Susanne



Benutzerbild von Honeymouse
Kaninchen
 
Registriert seit: 02.08.2013
Beiträge: 25.080
Honeymouse befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 18.03.2020, 10:10

Das Trockenfutter weglassen! Das brauchen die Tiere nicht und macht in Kombi mit dem Frischfutter vermutlich Bauchweh. Und auf jeden Fall Köttel über 3 Tage sammeln (kühl lagern) und beim Tierarzt tur Untersuchung abgegeben. Tiere aus solcher Herkunft bringen gerne Darmparasiten mit, die behandelt werden müssen.



Luke, crazy curry and 4Chaoten like this.
__________________
~Hoch im Norden, weht ein rauer Wind; Deiner Meere stolze Wellen, sangen mir mein Wiegenlied, und in deinem Schoß ich meine Liebste fand. Weite Himmel, große Freiheit, endlos fern der Horizont, bin auf ewig dir verbunden schönes Land ~ (Santiano, Hoch im Norden)




Ninchen
 
Registriert seit: 18.03.2020
Beiträge: 18
flocke2020 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 18.03.2020, 10:15

Hallo Susanne,
danke für deine Antwort.
Ich hatte selbst früher immer Kaninchen, wir haben auch schon einiges gelesen und auch ein kindgerechtes Buch für unsere Tochter gekauft.
Wir haben eben vom Züchter die Info bzgl. der Trockennahrung bekommen, die Tiere seien diese gewöhnt. Es sind mMn Getreidekörner und so grüne längere Pellets, anscheinend ist hier auch schon etwas gegen Parasiten enthalten, was mein Vater gesagt hat.
Ich war jetzt nochmal nachschauen, das Kaninchen wirkt an sich recht aufgeweckt, keinesfalls apatisch. Der Popo ist etwas verschmiert, aber es ist kein extrem dünner, wässriger Durchfall sondern, es kleben einige Kotkügelchen rund um den Popo, also glänzende Kügelchen die zergatscht sind.
Danke für den Hinweis mit den Karotten. Werde versuchen frisches Grün von Feld und Wiese zu holen und weniger Karotten.


Und danke für die erwähnte Seite, werde auch dort noch reinlesen.


LG




Ninchen
 
Registriert seit: 18.03.2020
Beiträge: 18
flocke2020 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 18.03.2020, 10:29

Zitat:
Zitat von Honeymouse Beitrag anzeigen
Das Trockenfutter weglassen! Das brauchen die Tiere nicht und macht in Kombi mit dem Frischfutter vermutlich Bauchweh. Und auf jeden Fall Köttel über 3 Tage sammeln (kühl lagern) und beim Tierarzt tur Untersuchung abgegeben. Tiere aus solcher Herkunft bringen gerne Darmparasiten mit, die behandelt werden müssen.
aber warum erklärt man uns sie sind dieses Futter gewöhnt und sollten täglich eine Hand davon bekommen?
Macht es sinn aprupt damit aufzuhören und nur mehr Grün zu füttern?


Sie hatten definitiv keinen Durchfall etc. bevor sie zu uns gekommen sind.




Benutzerbild von Honeymouse
Kaninchen
 
Registriert seit: 02.08.2013
Beiträge: 25.080
Honeymouse befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 18.03.2020, 10:36

Junge Kaninchen kann man gut umgewöhnen, denn deren Darm ist von diesem "Schrottfutter" noch nicht so geschädigt. Ich stell Jungtiere ohne Probleme sofort um: Schrottfutter weg, bekömmliches Blattzeug hin (Kräuter, Bittersalate, Gemüsegrün, Wiese).

Solchr Parasiten (Kokzidien) vermehren sicj bei Stress explosionsartig. Dazu zählen natürlich Autofahrt, Umzug, neues Gehege...von daher kann es gut sein, dass bei der Züchterin nichts war, aber sie jetzt bei euch Symptome haben, weil sich die Kokzidien schnell vermehrt haben.



marinahexe, Luke and crazy curry like this.
__________________
~Hoch im Norden, weht ein rauer Wind; Deiner Meere stolze Wellen, sangen mir mein Wiegenlied, und in deinem Schoß ich meine Liebste fand. Weite Himmel, große Freiheit, endlos fern der Horizont, bin auf ewig dir verbunden schönes Land ~ (Santiano, Hoch im Norden)




Benutzerbild von crazy curry
Kaninchen
 
Registriert seit: 13.05.2013
Beiträge: 8.987
crazy curry befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 18.03.2020, 10:48

Für " Züchter" ist es natürlich einfacher eine Hand voll Pellets einzuwerfen, als selber grünes zu pflücken.

Ich gehe mal davon aus, das die Tiere noch sehr jung sind und gerade bei ihnen sind Kokzidien , die immer im Darm sind aber bei Streß sich stark vermehren, Todesursache Nummer 1.
Daher bitte Kot über 3 Tage sammeln , kühl lagern und auf Kokzidien, Würmer und Hefen testen lassen.
Pellets weg lassen, und soviel Frischfutter geben, das immer was da ist. Jetzt bekommt man ja schon Wiese zu pflücken und diese mit frischen Küchenkräutern, Gemüsegrün von Möhre, Kohlrabi und Stangensellerie ergänzt, ist besser als jeder Kram vom Hobbyzüchter.


Die kleinen Kügelchen sind Blindarmkot und werden eigentlich direkt vom Po weg aufgefressen. Es sei denn, der Kot ist nicht in Ordnung



marinahexe and Luke like this.
__________________
Liebe Grüße Heike



Geändert von crazy curry (18.03.2020 um 10:50 Uhr).

Ninchen
 
Registriert seit: 18.03.2020
Beiträge: 18
flocke2020 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 18.03.2020, 12:52

ok, dann lassen wir mal die Pellets weg. Wobei ja angeblich was gg. Parasiten etc. drinnen ist.
Grünzeugs und Zweige konnten wir heute liefern.

Wir haben aktuell noch keinen Garten, weil wir frisch Haus gebaut haben, die Tiere sind im Stall in der Garage. "GsD" habe ich derzeit wg Corona Homeoffice und kann öfter mal raus Grünfutter holen. Wie macht ihr das, wenn ihr nicht 2mal am Tag Unmengen an Futter pflücken könnt (und zb auch keinen Garten habt). Karotten mit Grünzeugs ist auch dzt. Schwierig. Und DIE Menge an Küchenkräutern kann ich grad auch nicht aus dem Hut zaubern.

Was also füttern? Was füttert ihr euren Tieren unter den genannten Umständen (keine Wiese, etc)
Kot aufbehalten...ja, könnte man machen, derzeit allerdings auch schwierig mit Tierarztbesuchen etc.




Benutzerbild von Honeymouse
Kaninchen
 
Registriert seit: 02.08.2013
Beiträge: 25.080
Honeymouse befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 18.03.2020, 12:59

Hier gibt es zur Zeit viel Kohl. Gibt es im Winter immer. Lagert gut und wenn keine Pellets und Co gefüttert werden, ist er auch gut verträglich. Sollte aber angefüttert werden.

Köttelprobe ist durchaus wichtig, denn gerade junge Tiere können schnell an Kokzidien versterben.
Sind die Tiere denn geimpft?



__________________
~Hoch im Norden, weht ein rauer Wind; Deiner Meere stolze Wellen, sangen mir mein Wiegenlied, und in deinem Schoß ich meine Liebste fand. Weite Himmel, große Freiheit, endlos fern der Horizont, bin auf ewig dir verbunden schönes Land ~ (Santiano, Hoch im Norden)




Ninchen
 
Registriert seit: 18.03.2020
Beiträge: 18
flocke2020 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 18.03.2020, 13:26

Zitat:
Zitat von Honeymouse Beitrag anzeigen
Hier gibt es zur Zeit viel Kohl. Gibt es im Winter immer. Lagert gut und wenn keine Pellets und Co gefüttert werden, ist er auch gut verträglich. Sollte aber angefüttert werden.

Köttelprobe ist durchaus wichtig, denn gerade junge Tiere können schnell an Kokzidien versterben.
Sind die Tiere denn geimpft?
weißkohl hätten wir sogar da. kleine mengen könnte ich also dazugeben?


bzgl. der Impfung muss ich noch nachfragen.

ich hab die Tiere nicht selbst geholt und mein Vater mit 70 denkt nicht an solche Fragen
Ich hab mir nun mal den Popo des kleinen Mannes angesehen und der war wieder komplett sauber, ein kleines Köttel war im längeren Haar verklebt an den Hinterfüssen. Er mümmelt auch ganz brav an seinem frischen Grün. Ich wart mal wies morgen aussieht.

Danke auf alle Fälle für eure raschen Antworten




Benutzerbild von crazy curry
Kaninchen
 
Registriert seit: 13.05.2013
Beiträge: 8.987
crazy curry befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 18.03.2020, 13:28

Kaninchen sind Blattfresser und keine Knollenfresser.

Das bedeutet Gemüsegrün von Möhre und Kohlrabi, Stangensellerie, Bittersalate wie Endivie, Ruccola, Chicorre, Wirsing, Chinakohl, Grünkohl, wird heiß geliebt.
Weiß- und Rotkohl nur nach langsamem angewöhnen.

Frische Kräuter und natürlich Wiese mit Wiesenkräutern, im Sommer.

Dass sollte rund um die Uhr zur Verfügung stehen, nicht abwiegen, reinlegen und wenn bald nichts mehr da ist, war es zu wenig.

Knollengemüse und Obst selten, nicht täglich.
Heu muss nicht gefressen werden, sollte aber immer zur Verfügung stehen, ebenso wie Wasser.
Jedoch trinken die Kaninchen, die frisch gefüttert werden, kaum bis gar nicht. Sie beziehen genug Flüssigkeit aus dem Frischfutter.



marinahexe and Luke like this.
__________________
Liebe Grüße Heike



Benutzerbild von Honeymouse
Kaninchen
 
Registriert seit: 02.08.2013
Beiträge: 25.080
Honeymouse befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 18.03.2020, 13:29

Da eure noch Pellets bekommen (haben), würde ich mit Kohl noch ein paar Tage warten!

War auch kein Vorwurf, es ist in der heutigen Zeit mit RHD2 nur eine der wichtigsten Fragen nach den Impfungen. Die solöten schleunigst (so gut es halt momentan geht) erfolgen, denn RHD2 ist zu nahezu 100% tödlich für die Nasen



crazy curry likes this.
__________________
~Hoch im Norden, weht ein rauer Wind; Deiner Meere stolze Wellen, sangen mir mein Wiegenlied, und in deinem Schoß ich meine Liebste fand. Weite Himmel, große Freiheit, endlos fern der Horizont, bin auf ewig dir verbunden schönes Land ~ (Santiano, Hoch im Norden)




Benutzerbild von crazy curry
Kaninchen
 
Registriert seit: 13.05.2013
Beiträge: 8.987
crazy curry befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 18.03.2020, 13:33

Zur Kotprobenbestimmung muss das Tier nicht mit, das sollte auch jetzt für jede Praxis machbar sein.
Du kannst ja mal marinahexe mit deiner PLZ anschreiben, sie kann dir sicher Tierärzte in deiner Nähe nennen die sich mit Kaninchen auskennen.
Wichtig ist die Zusatzbezeichnung Kleine Heimtiere, Kleintiere oder Heimtiere sind Hund und Katze.



__________________
Liebe Grüße Heike



Kaninchen
 
Registriert seit: 03.07.2015
Beiträge: 3.208
Terry befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 18.03.2020, 14:24

Zitat:
Zitat von flocke2020 Beitrag anzeigen
Wobei ja angeblich was gg. Parasiten etc. drinnen ist.
Dieses „versetzte“ Futter nutzen Vermehrer gerne, gibt es ihnen doch die Möglichkeit daa Geld zu sparen für Kotuntersuchungen und ggf. sogar Medikamente das dann eben die neuen Besitzer aufbringen müssen. Bedeutet aber für Eure Tiere, dass sie zur Zeit täglich Chemie zu sich nehmen müssen, was auch zu Durchfällen führen kann.

Ein verantwortungsvoller „Züchter“ hätte die Kleinen mit ca. fünf Wochen das erste Mal gegen RHD 2 mit Filavac geimpft. Auch das hat dieser Vermehrer aus Kostengründen gelassen und überlässt es auch Euch (sonst hätte er Deinem Vater die Impfpässe mitgegeben).

Zur Futterumstellung etc. haben die anderen ja ausreichend geholfen, hier sollte jetzt Dein Fahrplan für die nächsten Wochen sein:

- Futterumstellung auf frisch
- 3 Tage Kot sammeln (im Kühlschrank aufbewahren!) und untersuchen lassen
- Ggf. behandeln
- Kontrollprobe untersuchen lassen
- wenn keine Parasiten mehr nachweisbar sind sofort mit Filavac gegen RHD 2 und mit Nobivac oder RikaVacc Myxo gegen Myxomathose impfen lassen
- ca. zwei Wochen nach der Impfung den Rammler (ich hoffe man hat Euch nicht zwei Mädels angedreht) frühkastrieren lassen.

Und in der Zeit dann ein mardersicheres ein- und ausbruchssicheres Gehege von mindesten 6qm bauen.
Bauanleitungen bekommst Du auch hier im Forum oder auf kaninchenwiese.de.



__________________
Liebe Grüße
Theresa



Ninchen
 
Registriert seit: 18.03.2020
Beiträge: 18
flocke2020 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 18.03.2020, 15:02

danke für eure Antworten
es ist tlw. bzgl. ernährung richtig schwierig im netz gute Info zu finden, weil auf vielen seiten unterschiedliche hinweise gegeben werden...aber danke. wir haben hier chinakohl und mein mann besorgt noch kräutertöpfe für mehr frische küchenkräuter.


kotuntersuchung brauche ich aber nur wenn zb morgen noch immer der popo schmutzig ist oder?
wir sind große tierliebhaber, sorgen uns um unsere tiere, hatten 15 jahre eine katze für die wir enorm viel geld beim TA gelassen haben, da denken wir nicht drüber nach. aber ganz ehrlich denke ich jetzt gerade darüber nach, ob ich tatsächlich ausser haus muss. wir haben in Ö eine ausgangsbeschränkung und unser leben spielt sich seit samstag im haus und auf unserem grundstück und an der angrenzenden wiese statt.
sollte sich der Zustand verschlechtern muss ich mir ohnehin gemeinsam mit der Tierklinik in der Nähe was überlegen.
wir haben 2 jungs bekommen und die bekommen, sobald unser Garten fertig ist ein großes Gebiet, mit Auslauf, Stall, Möglichkeit in die Gartenhütte zu gehen und Buddelplatz. Aber auch das ist derzeit schwierig, weil hier alles stockt was nicht lebensnotwendig ist.




Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 22.12.2018
Beiträge: 347
Tamou befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 18.03.2020, 15:15

Im Moment ist es wirklich überall nicht ganz leicht. Manche Supermärkte haben Futterboxen, wo man dann Möhrengrün, Kojlrabiblätter oder im Moment auch gut Mairübchenblätter drin finden kann.
Küchenkräuter als Haupternährung würde extrem ins Geld gehen. Die sind aber ne gute Ergänzung. Im Netz finden sich aber Listen, was Kaninchen bedenkenlos bekommen dürfen.

Köttelprobe macht auch ohne Durchfall vor der Impfung Sinn, weil es bei stärkerem Parasitenbefall passieren kann, dass die Impfungen nicht gut greifen.

So wie du es beschreibst, wird das am Po bestimmt Blindarmkot gewesen sein, wenn da bisher nichts nachgekommen ist. Sehen denn die Köttel im Gehege sonst alle normal aus?



__________________
Viele Grüße, Susanne



Ninchen
 
Registriert seit: 18.03.2020
Beiträge: 18
flocke2020 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 18.03.2020, 15:23

Zitat:
Zitat von Tamou Beitrag anzeigen
Im Moment ist es wirklich überall nicht ganz leicht. Manche Supermärkte haben Futterboxen, wo man dann Möhrengrün, Kojlrabiblätter oder im Moment auch gut Mairübchenblätter drin finden kann.
Küchenkräuter als Haupternährung würde extrem ins Geld gehen. Die sind aber ne gute Ergänzung. Im Netz finden sich aber Listen, was Kaninchen bedenkenlos bekommen dürfen.

Köttelprobe macht auch ohne Durchfall vor der Impfung Sinn, weil es bei stärkerem Parasitenbefall passieren kann, dass die Impfungen nicht gut greifen.

So wie du es beschreibst, wird das am Po bestimmt Blindarmkot gewesen sein, wenn da bisher nichts nachgekommen ist. Sehen denn die Köttel im Gehege sonst alle normal aus?
danke auch dir!
Ich werde heute abend noch losfahren und im SB-Laden eines Bauern schauen was es von den genannten gibt.

Die Köttel sehen ziemlich normal aus, gar nix Flüssiges, ein paar die eben wenn die Tiere draufsitzen/liegen/draufhüpfen nicht die Form behalten weil sie etwas weicher sind.

Da wir eh daheim sind kann ich gsd sehr engmaschig nachsehen und kontrollieren.




Kaninchen
 
Registriert seit: 03.07.2015
Beiträge: 3.208
Terry befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 18.03.2020, 15:50

Zitat:
kotuntersuchung brauche ich aber nur wenn zb morgen noch immer der popo schmutzig ist oder?
Nein, bei neuen Tieren sollte man immer kurzfristig (also nach drei Tagen) eine Kotprobe beim TA untersuchen lassen, denn wie oben schon beschrieben wurde, leiden die Tiere häufig unter Kokzidien und diese sind die häufigste Todesursache bei so kleinen Kaninchen.

Zitat:
wir haben 2 jungs bekommen
Ach herje.... die müssen zwingend vor (!) der Pubertät kastriert werden, sonst besteht die Gefahr dass sie sich mit Beginn der Pubertät (10-12 Wochen) zerfleischen, besonders wenn sie dann noch nicht die große Fläche haben und noch im Stall in der Garage hocken. Notfalls im Haus ein großes Gehege aufstellen.



marinahexe, Rakete and crazy curry like this.
__________________
Liebe Grüße
Theresa



Ninchen
 
Registriert seit: 18.03.2020
Beiträge: 18
flocke2020 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 18.03.2020, 17:35

also, nachdem ich nun mit 2 tierärzten gesprochen habe, habe ich erfahren, dass wir unbedingt frisches Wiesenfutter weglassen sollten und nur Heu füttern sollten.




Kaninchen
 
Registriert seit: 03.07.2015
Beiträge: 3.208
Terry befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 18.03.2020, 17:40

Boah, was habt Ihr da für Tierärzte??? Das sind Aussagen aus den 80iger Jahren.

Bitte lies Dich bei kaninchenwiese.de durch.



marinahexe likes this.
__________________
Liebe Grüße
Theresa


 
 
Weitere Themen / Kaninchenforum.de Empfehlung
 
 
 
 
 
 
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kaninchen mit Durchfall SnoopSelina Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 0 22.01.2020 12:08
Notfall - neues, ängstliches Kaninchen, Durchfall Kaninini Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 7 28.04.2019 15:34
Kaninchen hat Durchfall Lucky&Flocke Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 5 10.10.2017 14:55
Kaninchen Durchfall sleepwalk Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 3 24.06.2016 22:55
kaninchen hat durchfall... HannahMontana272 Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 11 01.05.2012 22:42

Copyright ©2010, Kaninchenforum.de

Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.0 PL2 ©2011, Crawlability, Inc.