Oder neu anmelden!

 
Zurück   Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online > Kaninchen Anzeigen und Inserate > Kaninchen Kontaktboerse > PLZ 1xxxx
Willkommen bei Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online.

Du schaust Dir das Kaninchen-Forum gerade als Gast an, und kannst noch nicht alle Funktionen nutzen.
 

 
Hier kannst Du Dir jetzt kostenlos einen Benutzernamen auswählen.
(Als angemeldeter Kaninchenforum-Benutzer siehst Du diese Box nicht!)


Zwergi sucht Liebevolles Zuhause auf Kaninchen Forum

Like Tree5Likes
  • 4 Post By Kreusa
  • 1 Post By Kaninchenherz28

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

Ninchen
 
Registriert seit: 08.09.2019
Beiträge: 4
Lulu Hasibär befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 09.09.2019, 11:42

Zwergi sucht Liebevolles Zuhause


Habe einen lieben 3 Jahre alten Rammler. Über ein Kleinanzeigen Portal wollte ich eine Freundin für ihn finden. Ich fand eine 12 Wochen alte Prinzessin, die alleine in einem winzigen mit Klebeband geklebten plastikkorb mit Einstreu und Trockenfutter lebte. Der familie war nach 2 Wochen aufgefallen, dass sie doch kein Haustier möchten. Ich war sooo glücklich,die kleine da rausgeholt zu haben. Aber Vergesellschaftung mit meinem dicken lief leider nicht gut. Mußte die beiden leider wieder trennen.
Nun war ich mit der kleinen zu einer Routineuntersuchung beim Tierarzt. Da fiel ich aus allen Wolken, als sie mir sagte, dass die kleine ein kleiner Junge ist...
Kein Wunder, dass mein dicker auf den kleinen los ist.

Jetzt suche ich so schnell wie möglich und mit schwerem Herzen ein tolles zu Hause für den kleinen.

Würde gerne Fotos hier einfügen, leider weiß ich nicht wie.


Wenn ich darf, würde ich den link einfügen, unter dem ich den kleinen wieder inseriert habe. Der Betrag ist nur eine schutzgebühr. Ich will eigentlich kein Geld, will ihn nur in guten Händen wissen.

Er ist etwa 14 Wochen alt, zuckersüß, weiß, neugierig, putzmunter, und er geht sogar schon aufs Klo. Ich möchte ihn nicht in einen Käfig oder in einzelhaltung vermitteln.

Ich würde mich Wahnsinnig freuen, wenn sich hier jemand findet, der dem kleinen ein schönes Zuhause bieten kann..

Liebe Grüße
Jo


Hier der link mit Fotos. Hoffe, das ist okay

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/kaninchenjunge-14-wochen-alt-in-liebe-haende-abzugeben/1196906736-132-3492




Geändert von Lulu Hasibär (09.09.2019 um 12:48 Uhr).
Kaninchen Forum Werbeninchen
Werbe-Kaninchen
 
Diese Werbung wird auf diese Weise nicht angezeigt
wenn man angemeldet bzw. registriert ist.
Jetzt kostenlos einen Usernamen auswählen
und bei Kaninchenforum.de angemeldet sein
 
 

Benutzerbild von Kreusa
Kaninchen
 
Registriert seit: 29.08.2010
Beiträge: 5.822
Kreusa befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 09.09.2019, 15:46

Mein Rat an dich wäre den kleinen Kerl schnellstens kastrieren zu lassen (das erleichtert auch die Vermittlung erheblich), falls er es noch nicht ist, und dann nach einigen Wochen Trennung eine weitere Vergesellschaftung versuchen. Je nachdem, wie schlimm die Streitigkeiten bei der letzten waren, hast du vielleicht auch zu früh unterbrochen (ich weiß wie schwer die ersten Prügeleien mit anzusehen sind, aber sie gehören nunmal dazu).



__________________
It takes very special qualities to devote one's life to problems with no attainable solutions and to poking around in dead people's garbage: Words like 'masochistic', 'nosy,' and 'completely batty' spring to mind.

Paul Bahn. 1989. Bluff Your Way in Archaeology.

Introverted iNtuitive Thinking Judging



Ninchen
 
Registriert seit: 08.09.2019
Beiträge: 4
Lulu Hasibär befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 10.09.2019, 19:52

Danke!!!

In die Richtung hatte ich auch schon überlegt.. aber gibt es denn überhaupt Freundschaft zwischen zwei jungs? Sie haben zwar sehr viel Platz um sich aus dem weg zu gehen, aber das aber ist ja auch nicht der Sinn der Sache.. wollte ja eigentlich jemanden zum kuscheln für meinen dicken... ��




Benutzerbild von Kaninchenherz28
Kaninchen
 
Registriert seit: 25.01.2016
Beiträge: 1.299
Kaninchenherz28 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 10.09.2019, 22:00

Das kommt ganz auf den Charakter an. Aber es gibt Jungs, die die besten Freunde werden.



Möhrengeberin likes this.
__________________
Liebe Grüße von den Sophie mit Felix, Kiki und Stella!



Benutzerbild von Möhrengeberin
Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 17.09.2018
Beiträge: 242
Möhrengeberin befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 11.09.2019, 04:39

Ja gibt es. Meine Männerwirtschaft ist ein Herz und eine Seele :-)
[url=https://abload.de/image.php?img=20190514_113130e5jg9.jpg][/url]




Benutzerbild von marinahexe
Moderatorin
 
Registriert seit: 24.10.2010
Beiträge: 20.064
marinahexe hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Geschrieben am 11.09.2019, 21:28

Ich habe auch seit Jahren immer ein Kastratenpaar in der Wohnung. Die verstehen sich super und kuscheln auch sehr viel. Einen Versuch ist es auf jeden Fall wert.




Ninchen
 
Registriert seit: 08.09.2019
Beiträge: 4
Lulu Hasibär befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 15.09.2019, 00:24

Danke, ihr Lieben.
Ihr habt mir echt Mut gemacht, es noch mal zu versuchen. Sind eure dreamteams denn zusammen aufgewachsen ? Bei mir wäre es ja noch der Altersunterschied und dass der große leider 3 Jahre alleine war... bin echt Meer noch unsicher. Werde auf jeden Fall den kleinen erstmal kastrieren lassen..




Ninchen
 
Registriert seit: 08.09.2019
Beiträge: 4
Lulu Hasibär befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 15.09.2019, 00:30

Noch ne ganz blöde Frage. Diese Vergesellschaftungen brechen mir immer das Herz. Zu sehen einer von beiden völlig panisch in einer Ecke sitzt... und das tagelang.... eine Expertin hatte mir mal am Telefon empfohlen, beide zusammen in eine Transportboxen zu setzen mit Ihnen schön ne h durch die holprigsten Straßen zu fahren. So von wegen Angst schweißt zusammen.. ich weis daß das extremer Stress bedeutet. Aber das ist so eine vergesellschaftung ja immer.. so wäre es halt kurzer Prozess. Hätte nur Angst, daß die sich da drin kaputt beißen.. hat jemand damit Erfahrung? Habe von einigen Fällen gelesen wo das gut geklappt hat...




Benutzerbild von marinahexe
Moderatorin
 
Registriert seit: 24.10.2010
Beiträge: 20.064
marinahexe hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Geschrieben am 15.09.2019, 01:04

Vergiss den Tipp mit der Transportbox. Du kannst die beiden Gehege an Gehege setzen, so dass sie sich langsam kennen lernen. Futternäpfe erst ganz weit auseinander und dann immer näher an den trennenden Zaun.



Ich vergesellschafte mittlerweile nur noch mit dieser Gittermethode und hab damit gute Erfolge gehabt. Wenn es dann soweit ist (etwa 2 Wochen nach der Kastra), mach einen eigenen Thread auf und frag dort vorher nochmal und berichte regelmäßig. Wir begleiten Dich dabei.




Benutzerbild von Kaninchenherz28
Kaninchen
 
Registriert seit: 25.01.2016
Beiträge: 1.299
Kaninchenherz28 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 15.09.2019, 14:12

Soweit ich weiß ersetzt auch Autofahren in der Transportbox keine VG, sondern kürzt sie, wenn überhaupt, nur geringfügig ab. Dementsprechend ist das leider wirklich nicht zu empfehlen.

@Marinahexe: Wie lange leben denn deine Kaninchen so Gitter an Gitter? Tauschst du die Reviere der Gruppen? Und wo vergesellschaftest du im Endeffekt?



__________________
Liebe Grüße von den Sophie mit Felix, Kiki und Stella!



Benutzerbild von marinahexe
Moderatorin
 
Registriert seit: 24.10.2010
Beiträge: 20.064
marinahexe hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Geschrieben am 15.09.2019, 17:13

Zitat:
Zitat von Kaninchenherz28 Beitrag anzeigen
Soweit ich weiß ersetzt auch Autofahren in der Transportbox keine VG, sondern kürzt sie, wenn überhaupt, nur geringfügig ab. Dementsprechend ist das leider wirklich nicht zu empfehlen.

@Marinahexe: Wie lange leben denn deine Kaninchen so Gitter an Gitter? Tauschst du die Reviere der Gruppen? Und wo vergesellschaftest du im Endeffekt?

Ich hab ja freie Wohnungshaltung und ein Außengehege. In der Wohnung bekommt das neue Tier ein Gehege bei mir im Wohn-/Schlafzimmer, die anderen halten sich überwiegend in der Küche auf. Es kommt eigentlich nur Keks regelmäßig ins WZ, um sich seine Streicheleinheiten abzuholen. Keks ist bei einer VG völlig unproblematisch. Wenn die beiden sich dann ein paar Tage kennen und brav am Gitter sind, mach ich das Gitter auf. Das neue Tier kann dann auch in die Küche laufen, hat aber mein Zimmer immer als Rückzugsort.


Draußen teile ich einen Teil des Geheges mit Gittern ab. Wie lange das Gitter bleibt, hängt von den Tieren ab. Aber auch meine Draußen-Tiere sind sehr sozial. Wenn ich das Gefühl habe, dass die Situation entspannt bleibt, mach ich einfach ein Gehegeteil auf. So haben alle noch ihren Bereich, in den sie zurückkommen. Die Grenzen werden überwiegend eingehalten, d.h. der Neue wird höchstens in seinen Bereich zurück gejagt. Wilde Beißereien habe ich eigentlich nur einmal gehabt. Es kommt aber vor, dass das neue Tier die ersten Tage beim Füttern warten muss, bis die anderen gefressen haben. Gibt dann erstmal 2 Futterplätze, in jedem Bereich einen.




Kaninchen
 
Registriert seit: 13.07.2014
Beiträge: 1.260
Diabi befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 15.09.2019, 18:17

Zitat:
Zitat von marinahexe Beitrag anzeigen
Die Grenzen werden überwiegend eingehalten, d.h. der Neue wird höchstens in seinen Bereich zurück gejagt.
Grins, so ähnlich hatte ich es bei meiner letzten VG auch: auf jeder Seite der "Demarkationslinie" thronte eine der zänkischen Damen und warf böse Blicke zur anderen Seite... alle halbe Stunde raffte sich dann eine mal auf, um die Grenze zu überschreiten, bezog kurz Prügel, und legte sich dann wieder auf "ihre" Seite der Grenze... und wehe, einer der dusseligen Herren oder das rangniedrigere Weibchen näherte sich der roten Linie, dann bekam er bzw. sie mit beiden Damen Ärger...

war eigentlich höchst amüsant anzusehen, denn durch den "eigenen" Bereich war sichergestellt, dass niemand bis zum letzten kämpfen musste, und nach zwei, drei Tagen wurde es selbst den Oberzicken zu doof, ständig eine unsichtbare Linie zu bewachen, auf dass dann die eine oder andere doch mal Besuche "auf der anderen Seite der Mauer" machen konnte.




Benutzerbild von Kaninchenherz28
Kaninchen
 
Registriert seit: 25.01.2016
Beiträge: 1.299
Kaninchenherz28 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 15.09.2019, 18:30

Brav am Gitter heißt, dass sie keine Anstalten machen, sich zu beißen? Oder wartest du, bis sie zusammenliegen?

Dass die Kaninchen ihre Bereiche als Rückzugsort haben, ist einleuchtend. Also ist ein Revierwechsel womöglich gar nicht so vorteilhaft?



__________________
Liebe Grüße von den Sophie mit Felix, Kiki und Stella!



Kaninchen
 
Registriert seit: 13.07.2014
Beiträge: 1.260
Diabi befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 15.09.2019, 18:55

Wenn Du Dir unsicher bist, dann warte, bis sie am Gitter keine Aggressionen mehr zeigen, und öffne erst dann.

Aber sei Dir trotzdem bewusst, dass es bei VGs, egal, ob gleichgeschlechtliche oder Männchen und Weibchen, gleichwohl immer zu Beißereien kommen kann.

So lange dabei nur Fell fliegt, und ein jeder der Kontrahenten genügend Platz zum ausweichen hat, muss man nicht einschreiten, sondern sollte abwarten, bis sie es untereinander geregelt haben - einer muss halt nachgeben und akzeptieren (zumindest für´s erste...), dass der andere den höheren Rang einnimmt.

Nur, wenn es ernstere Wunden gibt - damit meine ich keine kleinen Kratzer - sollte man die VG abbrechen und es ggfs. nach einiger Zeit mit einer anderen Methode nochmals probieren.

Es gibt bei einer VG auch nicht den einzig richtigen Weg, manchmal macht es z.B. durchaus auch Sinn, Reviere zu tauschen oder ähnliches. Selbst das zeitweise Trennen kann in Einzelfällen mal von Vorteil sein, z.B. wenn ein Tier sich einer größeren Gruppe gegenüber sieht, vor Angst ganz gelähmt ist o.ä. - ich hatte in einer solchen Situation schon mal den Oberstänkerer aus meiner Gruppe zu einer Nacht Stallarrest verdammt, derweil konnte sich der Neuling mit den deutlich friedlicheren anderen anfreunden, und als der Stänkerer dann morgens wieder dazu stieß, hatte der Neuling wieder neuen Mut gefasst und es war nur noch halb so schlimm für alle Beteiligten.



 
 
Weitere Themen / Kaninchenforum.de Empfehlung
 
 
 
 
 
 
Antwort

Stichworte
baby, junge, puderzuckersüß, zwergwidder

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
EC Kaninchen sucht dringend ein neues Zuhause Bezal Kaninchenhaltung & Allgemeines 2 16.01.2019 17:05
gerettetes Kaninchen sucht Zuhause Vex Kaninchenhaltung & Allgemeines 3 19.04.2015 00:19
Bruni sucht neues Zuhause Margarita Unsere Kaninchen, User-Vorstellung & Fotos 2 28.02.2013 14:55

Copyright ©2010, Kaninchenforum.de

Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.0 PL2 ©2011, Crawlability, Inc.