Oder neu anmelden!

 
Zurück   Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online > Kaninchen Forum > Kaninchenstall & Kaninchengehege
Willkommen bei Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online.

Du schaust Dir das Kaninchen-Forum gerade als Gast an, und kannst noch nicht alle Funktionen nutzen.
 

 
Hier kannst Du Dir jetzt kostenlos einen Benutzernamen auswählen.
(Als angemeldeter Kaninchenforum-Benutzer siehst Du diese Box nicht!)


Kommentare & Fragen zu "Außen- und Innenställe der User" auf Kaninchen Forum

Like Tree79Likes

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

Benutzerbild von Lupine
Kaninchen
 
Registriert seit: 09.08.2009
Beiträge: 19.362
Lupine wird schon bald berühmt werden
Geschrieben am 24.10.2014, 13:15

Wenn du allerdings was größeres haben möchtest, müsste man da nochmal überlegen.



Kaninchen Forum Werbeninchen
Werbe-Kaninchen
 
Diese Werbung wird auf diese Weise nicht angezeigt
wenn man angemeldet bzw. registriert ist.
Jetzt kostenlos einen Usernamen auswählen
und bei Kaninchenforum.de angemeldet sein
 
 

Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 18.10.2014
Beiträge: 810
Birdy312 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 24.10.2014, 13:19

Ja die Idee ist nicht schlecht. Da würden Sie wahrscheinlich gerne drauf sitzen.

Das Gitter ist bereits weg. War ein älteres Foto.

Auf welcher Höhe würdest du dass dann machen?




Benutzerbild von Lupine
Kaninchen
 
Registriert seit: 09.08.2009
Beiträge: 19.362
Lupine wird schon bald berühmt werden
Geschrieben am 24.10.2014, 13:20

Es würde sich eigentlich anbieten das auf der Höhe der Stallebene zu machen oder evtl. etwas höher. Es sei denn du hast recht große Kaninchen und dann wäre über der Buddelkiste wenig Platz. Aber ich glaube das ist nicht der Fall, oder?




Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 18.10.2014
Beiträge: 810
Birdy312 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 24.10.2014, 13:36

Der Stall hat so Schalen die man zum säubern rausschieben kann. Da müsste ich drunter damit ich oben noch die Schale zum säubern raustun kann.

Muß ich mal messen wie hoch das dann wäre. Dann kommt noch eine Treppe zum hochgehen hin.

Ja ich glaube das wäre ein ganz guter Platz

Ne so riesig sind meine Ninis nicht.




Benutzerbild von janh
Kaninchen
 
Registriert seit: 22.05.2012
Beiträge: 5.392
janh befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 24.10.2014, 14:27

Zu hoch würde ich die Ebene auch nicht anbringen.Es kann ja doch mal sein,dass ein Ninchen aus Versehen runterfällt.Aber bis 50cm etwa sollte da keine große Gefahr bestehen.
Von daher finde ich die Idee auch gut,die Ebene da in der Ecke zu bauen und mit der oberen Ebene vom Stall zu verbinden.Sie müsste dann nur hochklappbar oder abnehmbar sein,damit Du zum saubermachen noch drunter kommst.




Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 18.10.2014
Beiträge: 810
Birdy312 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 25.10.2014, 11:41

Guten Morgen,

2. Ebene ist fertig.

Soll ich die Bilder hier posten oder lieber in meinem Vorstellungsthread?




Ninchen
 
Registriert seit: 03.12.2014
Beiträge: 1
Bunnydaddy befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 03.12.2014, 11:56

Hallo liebe Kaninchenfreunde,

Wie man unschwer sehen kann, bin ich ein ganz neues Mitglied und möchte mich gleich mit einer Frage in das Geschehen stürzen.

Ausgangslage:
Als ich noch bei meinen Eltern wohnte, haben meine beiden Kaninchen immer in völliger Freiheit gelebt, sie hatten ihren "abgesperrten Bereich", der lediglich über Nacht geschlossen wurde. Die beiden konnten sich aber in den rund 8qm frei bewegen.

Jetzt bin ich ausgezogen und bin in meiner 38qm Wohnung am Überlegen, wie ich den beiden einen ähnlich großen Bereich reservieren kann. Aktuell haben die beiden das Badezimmer für sich entdeckt. Als Übergangslösung ist das ganz ok, aber noch nicht das wahre.

Ich habe euch mal den Grundriss meines WZ-Zimmers gepostet, vielleicht können die Profis für Innengehäge ein paar Tipps ggf mit Kaufempfehlungen mir geben, wie ich die beiden wieder im WZ unterbringen kann.

Vielen Dank im Voraus



Miniaturansicht angehängter Grafiken
Kommentare & Fragen zu "Außen- und Innenställe der User"-wz-grundriss.jpg  

Benutzerbild von Josephine15
Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 30.03.2013
Beiträge: 801
Josephine15 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 06.12.2014, 21:14

oha, nicht einfach. vll die couch neben die küchentür und den tv in die mitte und dort, wo jetzt die couch steht das gehege bauen




Kaninchen
 
Registriert seit: 20.07.2012
Beiträge: 1.323
Hase2 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 07.12.2014, 17:10

Hm, ich glaub ich würde den 224 x 381 bereich nehmen. An den Türen modifizierte Kindertore. Einziger Nachteil, beim Durchlaufen muss man achtpassen, dass man den Dreck nicht verteilt.

Edit: Josephines Vorschlag ist auch nicht schlecht, wenn auch etwas kleiner als ursprünglich, erspart zumindest das Durchlaufen der Dreckzone.




Geändert von Hase2 (07.12.2014 um 17:20 Uhr).

Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 24.10.2013
Beiträge: 67
kaundninchen befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 02.02.2015, 17:01

Da wir bald umziehen und meine beiden dann im Sommer endlich ein Außengehege bekommen können, stellt sich mir die Frag des Bodenbelags.
Hat jemand als Bodenbelag Rindenmulch?
Ich tendiere ja eher dazu das Gehege auf den Bodenplatten zu Bauen vor der Gartenhütte. Aber meine Tante ist in der Sorge dass die Steine auf Dauer zu unbequem und zu kalt sind?
Naturboden steht nicht so richtig zu debatte, weil dann die Verbindung von der Hütte nach außen zu kompliziert ist.
Das Außengehe wird ca 4-5qm groß sein und halt eine Verbindung in die Gartenhütte haben. Meine beiden sind nicht die reinlichsten
Was gibts es noch für hygienische alternativen?



__________________
HAPPYNESS IS A CHOICE



Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 24.10.2013
Beiträge: 67
kaundninchen befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 02.02.2015, 17:01

Da wir bald umziehen und meine beiden dann im Sommer endlich ein Außengehege bekommen können, stellt sich mir die Frag des Bodenbelags.
Hat jemand als Bodenbelag Rindenmulch?
Ich tendiere ja eher dazu das Gehege auf den Bodenplatten zu Bauen vor der Gartenhütte. Aber meine Tante ist in der Sorge dass die Steine auf Dauer zu unbequem und zu kalt sind?
Naturboden steht nicht so richtig zu debatte, weil dann die Verbindung von der Hütte nach außen zu kompliziert ist.
Das Außengehe wird ca 4-5qm groß sein und halt eine Verbindung in die Gartenhütte haben. Meine beiden sind nicht die reinlichsten
Was gibts es noch für hygienische alternativen?



__________________
HAPPYNESS IS A CHOICE



Benutzerbild von Toflolesa
Kaninchen
 
Registriert seit: 15.01.2015
Beiträge: 3.569
Toflolesa befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 02.02.2015, 19:52

Also mein Gehege habe ich auch auf einer Betonplatte gebaut. Von der Hygiene her super, kann ich sogar mit dem Hochdruckreiniger drüber gehen. Und ich brauche keine Angst zu haben, dass sich jemand durch - oder reinbuddelt.

Ich finde Beton auch nicht gerade gemütlich, deshalb habe ich einige Baumwoll-Webteppiche (Kik-1,99€) ausgelegt. Die kann man prima bei 60° in der Maschine waschen.

Außerdem spricht ja nichts dagegen, dass du ein Teil des Betonbodens mit Rindenmulch belegst. Bin ich auch gerade am überlegen.




Benutzerbild von Lupine
Kaninchen
 
Registriert seit: 09.08.2009
Beiträge: 19.362
Lupine wird schon bald berühmt werden
Geschrieben am 02.02.2015, 20:33

Bei Rindenmulch muss man sehr aufpassen - oft ist er mit pilzhemmenden Mitteln behandelt, so dass die Nins Schadstoffe aufnehmen wenn sie daran knabbern. Außerdem darf er keinesfalls Eibe enthalten, die ist hochgiftig!

Ich habe deshalb in meinem Gehege damals Bio-Pinienrinde genommen. Evtl. mal beim nächsten Gartenbaubetrieb danach fragen.




Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 24.10.2013
Beiträge: 67
kaundninchen befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 04.02.2015, 18:11

Danke für eure Tipps.
Mit den Teppichen habe ich auch schon dran gedacht. Aber wenn es Regnet ist des ja auch nicht sooo optimal.
Mit Hochdruckreinier ist natürlich dann super zum sauber halten.

Wie leicht sauber zu halten ist denn der Rindenmulch. bzw wie oft wechselt man den dann?
Bio-Pinienrinde steht dann jetzt mal auf meiner checkliste zum angucken und als Alternative.



__________________
HAPPYNESS IS A CHOICE



Benutzerbild von Tinachen
Kaninchen
 
Registriert seit: 26.09.2010
Beiträge: 11.071
Tinachen befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 04.02.2015, 19:17

Das kommt auf die Kaninchen an
Vielleicht könntest Du Dir für den Rindenmulch eine Wanne besorgen. Guck mal im Baumarkt z. B. auch bei den Plastikblumentöpfen. Die passenden Untersetzter gibt es in allen möglichen Größen, wobei natürlich die Eckigen besonders praktisch sind.




Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 24.10.2013
Beiträge: 67
kaundninchen befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 04.02.2015, 19:38

also die saubersten sind meine nicht... :/
so alle 3-4 tage muss ich das Innengehege komplett fegen weil überall köttel sind



__________________
HAPPYNESS IS A CHOICE



Benutzerbild von Kenny McCormick
Ninchen
 
Registriert seit: 07.02.2015
Beiträge: 16
Kenny McCormick befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 20.02.2015, 14:00

Hallo,
ich möchte mein Ausengehege ''Nachtsicher'' bauen. Dafür werde ich mit Volierendraht den Zaun nach unten verlängern, also in die Erde rein.
Doch weiß ich nicht wie ich die Bedeckung Einbruchsicher machen kann! Gibt es spezielle Netze? Da Zaun und Mauer unterschiedlich hoch sind und der Winkel ebenfalls unterschiedlich ist, wird das sehr schwer einen Drathdeckel zu bauen. Außerdem muss ich auch noch da rein kommen... ;-).
Ideen?
Liebe Grüße

(Ich hoffe das mit dem Bild klappt jetzt mal...)





Benutzerbild von Kenny McCormick
Ninchen
 
Registriert seit: 07.02.2015
Beiträge: 16
Kenny McCormick befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 20.02.2015, 14:02

Ach ja und noch was Ich höre hier so viel von PVC Matten als unterlage in Ställen (Will wetterfeste Hütten bauen) was für welche sind das, bzw. wo gibts die und was kosten solche?




Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 30.03.2015
Beiträge: 171
Sockenplüsch befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 30.03.2015, 23:31

Die Kanten aber gut verstecken, werden gerne angeknabbert. PVC Beläge, da lohnt es sich nach Reststücken zu fragen in so Märkten, die auch Teppiche Verkaufen oder im Baumarkt. Je nachdem was du für qm brauchst, gibts da immer günstiges.

Und ein großes Danke für die vielen Dokus! Super Inspirationen!




Geändert von Sockenplüsch (30.03.2015 um 23:33 Uhr).

Kaninchen
 
Registriert seit: 04.11.2013
Beiträge: 1.109
Tinka-Bell befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 31.10.2015, 23:36

Ich hab zwar keine Frage zu einem bestimmten Gehege aber ich will für die kleine Frage kein Extra Thema auf machen

Meine Frage ist was die Maschenweite und Drahtstärke noch war? Drahtstärke meine ich waren 1,2 oder?

Und wo bekommt man günstig aber guten Draht her? Ich kümmer mich zwar schon sehr früh drum aber Nach Weihnachten wird bei uns gebaut.



__________________
Ohne Kaninchen wäre der Geldbeutel voll, doch das Herz wäre leer!



 
 
Weitere Themen / Kaninchenforum.de Empfehlung
 
 
 
 
 
 
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Außengehege Foto-Sammlung: Macht alle mit... Cookie Kaninchenstall & Kaninchengehege 353 17.10.2022 00:18
Ad Libitum - Disskusion! Aus dem Thema "Fragen zum zubereiten von Essen". Kim R. Kaninchen Ernährung & Futter 9 30.03.2010 13:37
2 Fragen, Einmal Nahrung & einmal "Ausraster" PolskaFilmProduction Kaninchenhaltung & Allgemeines 2 27.03.2010 23:53
die "Neue" ist nicht "Stubenrein" Kanni Kaninchenhaltung & Allgemeines 16 21.02.2010 14:06

Copyright ©2010, Kaninchenforum.de

Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.0 PL2 ©2011, Crawlability, Inc.