Oder neu anmelden!

 
Zurück   Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online > Kaninchen Forum > Kaninchenstall & Kaninchengehege
Willkommen bei Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online.

Du schaust Dir das Kaninchen-Forum gerade als Gast an, und kannst noch nicht alle Funktionen nutzen.
 

 
Hier kannst Du Dir jetzt kostenlos einen Benutzernamen auswählen.
(Als angemeldeter Kaninchenforum-Benutzer siehst Du diese Box nicht!)


Kommentare & Fragen zu "Außen- und Innenställe der User" auf Kaninchen Forum

Like Tree79Likes

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

Benutzerbild von SilversWacht
Kaninchen
 
Registriert seit: 27.04.2014
Beiträge: 2.970
SilversWacht befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 19.06.2014, 23:46

Wenn ich einen Betonboden in einem Überdachten bereich habe, kann ich dann meine 10x10 xm starken Balken direkt auf den Betonboden aufsetzen, oder sollte ich dort noch irgendetwas drunter bringen?

Zirkulierende Luft um die Balken ist ja immer am idealsten... Aber die Balken werden wohl wie Fensterrahmen angebracht werden.

Wären Metallfüße empfehlenswert für die senkrechten Balken, die keinen waagrechten Unterbalken haben? Ich wüsste nur nicht, wie ich dann den Volierdraht an den Metallfüßen drankriegen sollte, bzw könnte ich die Metallfüße schlecht in den Betonboden stabiliesieren. Die Balken momenten eigentlich auch nicht... daher auch die Überlegung mit der Rahmenvariante, so dass sich die eine Seite selbst stützt.

Bei mir muss im übrigen nur eine Seite und ein Teilstück der Stirnseite noch mit Balken versehen werden. Die anderen 3 Wände sind gemauert und oben drüber ist der Holzboden vom zukünftigen Heuboden. ... :-/

Eigentlich wollte ich nur wissen, ob es problematisch für unbehandelte dicke Holzbalken ist, direkten Betonbodenkontakt zu haben. (wieso einfach, wenns auch kompliziert geht??)



__________________
Nele Milka Milly Lio
Summer Sunai Zsa Zsa Georgie Paula

In Erinnerung an
Luna, Silver, Jumbo, Lilly, Perci, Ignaz, Edward, Donna, Sunny, Fritz und Klopfer

Lieber ein kastriertes, als ein einsames Leben.


Kaninchen Forum Werbeninchen
Werbe-Kaninchen
 
Diese Werbung wird auf diese Weise nicht angezeigt
wenn man angemeldet bzw. registriert ist.
Jetzt kostenlos einen Usernamen auswählen
und bei Kaninchenforum.de angemeldet sein
 
 

Ninchen
 
Registriert seit: 23.06.2014
Beiträge: 1
lou2305 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 23.06.2014, 10:56

Außengehege am boden Ausbruchssicher machen, aber wie?


Bin ja neu hier und wollt mich mal so informieren was ihr mir hier so raten könnt...

folgendes Problem:
Da wir ende des Jahres umziehen wird mein Pauli bei meinem Freund im Garten unterkommen und zwar in einem neuen Gehege
(Dazu: Jaaaa Paul wird alleine gehalten, da seine Freundin vor einem halben Jahr verstorben ist und es mir in der jetzigen Situation NICHT möglich ist ein zweites Kaninchen zu holen. Ihm gehts auch alleine sehr gut und er fühlt sich anscheinend trotzdem sehr wohl kann ich versichern ;-))
Jetzt buddelt Paul unheimlich gerne und viel und das heißt ich muss das neue Gehege am Boden sichern. Er wird auf Erde/Sand/Gras sitzen und über Nacht in den Stall verfrachtet.
Meint ihr es ist in Ordnung wenn ich so in ca. 50cm tiefe einen relativ feinmaschigen Draht eingrabe und bis oben hochziehe, damit er zwar buddeln kann aber nicht rausbuddeln?
Hab nämlich angst, wenn ich den normalen Hasendraht nehme, dass er sich beim graben irgendwie die Pfoten aufreißt wenn er dran kommt :-X




Benutzerbild von ANNISTAR
Kaninchen
 
Registriert seit: 16.09.2010
Beiträge: 13.803
ANNISTAR befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 23.06.2014, 21:33

Zitat:
Zitat von lou2305 Beitrag anzeigen
Bin ja neu hier und wollt mich mal so informieren was ihr mir hier so raten könnt...

folgendes Problem:
Da wir ende des Jahres umziehen wird mein Pauli bei meinem Freund im Garten unterkommen und zwar in einem neuen Gehege
(Dazu: Jaaaa Paul wird alleine gehalten, da seine Freundin vor einem halben Jahr verstorben ist und es mir in der jetzigen Situation NICHT möglich ist ein zweites Kaninchen zu holen. Ihm gehts auch alleine sehr gut und er fühlt sich anscheinend trotzdem sehr wohl kann ich versichern ;-))
Zu deiner eigentlichen Frage sage ich erstmal überhaupt nichts,und da du dich anscheinend nicht mit Kaninchen auskennst muss ich erstmal was klarstellen.
Kaninchen sind Gruppentiere!Sie dürfen niemals alleine gehalten werden,das ist Tierquälerei,sorry aber wenn ich sowas lese werde ich schon wieder ganz traurig,nur wegen egoistischen Menschen muss ein Tier sein ganzes Leben alleine fristen.Woher weißt du zum Beispiel,dass dein Tier glücklich ist?Lacht es oder wie und sagt dir,dass es auch so glücklich ist?
Ohne Witz,wenn du ihm aus welchem Grund auch immer keinen Partner besorgen kannst ,geb das Tier bitte ab.Einzelhaltung von Kaninchen ist übrigens schon in manchen Ländern verboten!

Sorry,das soll nicht böse rüberkommen,wie gesagt ich musste das einfach mal sagen,weil sich das nach dem typischen egoistischen Menschen anhört,der einfach denkt sein Tier wäre auch alleine glücklich,weil der Mensch sich ein paar Stunden am Tag mit ihm beschäftigt.Würdest du gerne dein ganzes Leben alleine ,ohne mit jemandem mit dem du reden kannst ,irgendwo eingesperrt sein?Ich denke nicht,und das kann man wirklich mit der Situation des Tieres vergleichen finde ich



__________________

Besucht meinen Thread
[url]http://www.kaninchenforum.de/unsere-kaninchen-user-vorstellung-fotos/13629-annistar%60s-thread-56.html[/url]



Benutzerbild von Mike_herne
Ninchen
 
Registriert seit: 27.06.2014
Beiträge: 2
Mike_herne befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 27.06.2014, 17:19

Hallo, weiß nicht ob es hier direkt rein gehört! Sind jetzt für unsere 4 Hasen ein Kaninchenstall am bauen und sind die ganze Zeit am überlegen ob wir das Dach mit Wellblech machen oder mit Holz und dan Dachpappe drauf. Was würdet ihr dazusagen??




Benutzerbild von ANNISTAR
Kaninchen
 
Registriert seit: 16.09.2010
Beiträge: 13.803
ANNISTAR befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 27.06.2014, 23:44

was für ein gehege baut ihr denn?pyramidengehege oder rechteckig mit flachem oder wie sieht es aus
ich habe bei meinem pyramidengehege ein holzpfosten gestell und dann an der seite einen kleinen teil mit wellblech abgedeckt.



__________________

Besucht meinen Thread
[url]http://www.kaninchenforum.de/unsere-kaninchen-user-vorstellung-fotos/13629-annistar%60s-thread-56.html[/url]



Benutzerbild von Mike_herne
Ninchen
 
Registriert seit: 27.06.2014
Beiträge: 2
Mike_herne befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 28.06.2014, 01:09

Baun ein 4 eckiges was ca 4 Meter*4 Meter und 2 Meter hoch. Aber im Gehege ist ein kleines aus extra wo die sich noch mal extra verstecken können und wollen an zwei Seiten für die zu machen und die anderen beiden Seiten normal mit volierendrah. Wenn fertig ist dan mach ich auch mal paar Fotos rein. Haben momentan noch nicht damit angefangen mit dem Gehege.




Benutzerbild von Keks3006
Kaninchen
 
Registriert seit: 24.01.2012
Beiträge: 4.002
Keks3006 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 28.06.2014, 01:15

Zitat:
Zitat von SilversWacht Beitrag anzeigen
Wenn ich einen Betonboden in einem Überdachten bereich habe, kann ich dann meine 10x10 xm starken Balken direkt auf den Betonboden aufsetzen, oder sollte ich dort noch irgendetwas drunter bringen?

Zirkulierende Luft um die Balken ist ja immer am idealsten... Aber die Balken werden wohl wie Fensterrahmen angebracht werden.

Wären Metallfüße empfehlenswert für die senkrechten Balken, die keinen waagrechten Unterbalken haben? Ich wüsste nur nicht, wie ich dann den Volierdraht an den Metallfüßen drankriegen sollte, bzw könnte ich die Metallfüße schlecht in den Betonboden stabiliesieren. Die Balken momenten eigentlich auch nicht... daher auch die Überlegung mit der Rahmenvariante, so dass sich die eine Seite selbst stützt.

Bei mir muss im übrigen nur eine Seite und ein Teilstück der Stirnseite noch mit Balken versehen werden. Die anderen 3 Wände sind gemauert und oben drüber ist der Holzboden vom zukünftigen Heuboden. ... :-/

Eigentlich wollte ich nur wissen, ob es problematisch für unbehandelte dicke Holzbalken ist, direkten Betonbodenkontakt zu haben. (wieso einfach, wenns auch kompliziert geht??)
Falls du hierzu noch Input brauchst... Besser wäre es, wenn die Balken schweben. Auch Beton wird feucht und die Feuchtigkeit zieht dir in die Balken, gerade dann, wenn sie mit der Schnittkante aufliegen, die besonders viel Wasser zieht. Wenn dein Gehege ein paar Jahre halten und dann ohnehin neugebaut werden soll, kann man das machen. Wenn es dauerhaft halten soll, dann lieber nicht.

Es gibt z.B. Metallwinkel, die mit Steinboden verschraubt werden können (Schlagboher und dicke Schrauben). Dort setzt du dann die Balken rein. Die Balken müssen ja nicht so hoch schweben, das ist für den Draht eigentlich kein Problem. Alternativ: Dachpappe zwischen Balken und Beton legen. Die verhindert den Wasserfluss.



SilversWacht likes this.
__________________



Benutzerbild von SilversWacht
Kaninchen
 
Registriert seit: 27.04.2014
Beiträge: 2.970
SilversWacht befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 01.07.2014, 10:20

Dachpappe!
Ah!
Ahhh!

Ich hab die ganze Zeit mit dem Gedanken gespielt, eine Metallplatte dazwischen zu ziehen. War allerdings nicht gerade begeistert von der Idee...

Dankeschön - ja, der Input war wirklich hilfreich! =D



Keks3006 likes this.
__________________
Nele Milka Milly Lio
Summer Sunai Zsa Zsa Georgie Paula

In Erinnerung an
Luna, Silver, Jumbo, Lilly, Perci, Ignaz, Edward, Donna, Sunny, Fritz und Klopfer

Lieber ein kastriertes, als ein einsames Leben.



Ninchen
 
Registriert seit: 13.08.2014
Beiträge: 2
Niicky befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 13.08.2014, 22:14

Hallo

ich habe eine Frage. Ich habe für meine Kaninchen einen Stall gebaut, auf dem Boden. Sind also Mometan nur Steine drunter. Jetzt wollte ich fragen, ob ihr Tipps habt was ich als Boden nehmen kann? Sollte auch gut zu säubern sein. Sie haben zwar eine Toilette, aber manchmal geht halt doch was daneben.

Danke schonmal




Benutzerbild von SilversWacht
Kaninchen
 
Registriert seit: 27.04.2014
Beiträge: 2.970
SilversWacht befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 13.08.2014, 22:18

Hallo
Ich hab in meinen Stallbereich im Gartenhaus eine alte Wachs-Tischdecke eingearbeitet, so, dass die Kaninchen die nicht zerfetzen können. Wachsseite natürlich nach oben. Kann man wunderbar rauskehren und im Notfall auch mal nass reinigen.
PVC geht natürlich auch.
Viele gekaufte Ställe haben auch eine Metallwanne unten drin. Aber diese Lösung schließt sich von selbst aus, wenn man nicht zwangsweise ein Blech zur Hand hat, das man zuschneiden und an den Seiten hochbiegen kann.



__________________
Nele Milka Milly Lio
Summer Sunai Zsa Zsa Georgie Paula

In Erinnerung an
Luna, Silver, Jumbo, Lilly, Perci, Ignaz, Edward, Donna, Sunny, Fritz und Klopfer

Lieber ein kastriertes, als ein einsames Leben.



Ninchen
 
Registriert seit: 13.08.2014
Beiträge: 2
Niicky befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 13.08.2014, 22:21

Ich danke dir. Das klingt gut. Da werde ich morgen gleich mal nach schauen was ich finde. Danke!




Benutzerbild von Herokäse
Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 10.09.2014
Beiträge: 52
Herokäse befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 19.09.2014, 17:30

Ich hab auch mal eine Frage, vllt könnt ihr mir weiter helfen. Ich halte meine Kaninchen frei auf dem Balkon und da der Stall nun nach ein paar Jahren seine beste Zeit hinter sich hat, wollte ich mal einen Neuen besorgen. Ich habe bisher so einen einfachen Draußenstall und meine Beiden lieben es da runter zu liegen. Nun würde ich gerne einen doppelstöckigen Stall holen. Meistens ist dann ja unten der vermeintliche "Freilaufbereich". Da mir das nicht so gefällt (ist ja quatsch, immerhin steht ja der gesamte Balkon zur Verfügung) habe ich lange nach was anderem gesucht und nun einen Stall gefunden, wo die untere Etage ebenfalls erhöht ist und unten drunter Platz ist. Nun befürchte ich aber, dass das zu eng sein könnte. Wisst ihr so grob, wie hoch das sein müsste, dass die Beiden da nicht stecken bleiben oder sowas? Mein Mädel ist klein und schmächtig, aber mein Dicker... ist ein dicker und eine ganze Ecke größer...

Über einen tollen Rat würde ich mich echt freuen! Danke schon mal!




Benutzerbild von hasis2011
Kaninchen
 
Registriert seit: 14.02.2011
Beiträge: 30.770
hasis2011 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 19.09.2014, 17:33

Ich würde den Stall auf Ziegelsteine stellen, rote Mauerziegel z.B., die kosten im Baumarkt nur ein paar Cent, dann ist es sicher hoch genug.



TanjaZ likes this.
__________________



Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 18.10.2014
Beiträge: 809
Birdy312 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 23.10.2014, 12:57

Habe auch eine Frage an Euch.

Unser Außengehege ist ja schon fertig. Nun möchte ich gerne noch eine 2. Ebene oder eben was erhöhtes mit einbauen.

Wer hat das Tipps für mich oder ggf. Links wo ich mir bilder hierzu anschauen kann.

Bau wird morgen sein, daher bitte ich um rege Beteiligung

Dankeschön




Benutzerbild von Lupine
Kaninchen
 
Registriert seit: 09.08.2009
Beiträge: 19.364
Lupine wird schon bald berühmt werden
Geschrieben am 23.10.2014, 22:02

Das kommt auf dein Außengehege an (z. B. auf dessen Form) und darauf, wie groß die zweite Ebene sein soll, ob sie fest eingebaut werden soll oder ob du sie entfernen können musst, ob die Fläche überdacht ist wo die Ebene hin soll oder nicht (Wasserablauf). Kannst du da ein paar nähere Angaben machen?




Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 18.10.2014
Beiträge: 809
Birdy312 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 24.10.2014, 08:38

Danke für Deine Antwort.

Ich habe mal mein Außengehege hochgeladen

Also im Prinzip hätte ich gerne schon was fest eingebautes. Aber halt so, daß es noch gut sauberzumachen ist.

Überdacht ist ja das komplette Gehege. Daher glaube ich ist ein Wasserablauf nicht nötig.

Der Stall darin nimmt halt schon viel Platz weg. Kann man den irgendwie mit einer 2 Ebene integrieren?

Wäre schön, wenn ich ein paar Tipps bekomme



Miniaturansicht angehängter Grafiken
Kommentare & Fragen zu "Außen- und Innenställe der User"-pb121124.jpg   Kommentare & Fragen zu "Außen- und Innenställe der User"-pb121122.jpg  

Kommentare & Fragen zu "Außen- und Innenställe der User"-pa181169.jpg  

Benutzerbild von Lupine
Kaninchen
 
Registriert seit: 09.08.2009
Beiträge: 19.364
Lupine wird schon bald berühmt werden
Geschrieben am 24.10.2014, 11:49

Ich würde die geschlossene Ecke auf dem zweiten Bild als Standort wählen. Evtl. kann man das ganze wegklappbar machen, damit du noch gut reinigen kannst - das ist aber etwas kurzfristig für mich um da ein entsprechendes Konzept zu entwickeln. Man könnte die Ebene direkt über dem Stall lang führen, falls das Dach nicht aufklappbar ist bzw. nicht aufgeklappt werden muss. Ich würde dann aber oben eine Absturzsicherung anbringen und zu beiden Seiten einen treppenförmigen Abgang evtl. machen.




Benutzerbild von Lupine
Kaninchen
 
Registriert seit: 09.08.2009
Beiträge: 19.364
Lupine wird schon bald berühmt werden
Geschrieben am 24.10.2014, 11:50

Oder du setzt die zweite Ebene hinten an den Stall an - schwierig jetzt zu beschreiben... ich meine, an der geschlossenen Wand lang bis hinter den Stall, und zwar genau auf der Höhe der ersten Stallebene, und nimmst am Stall das Gitter heraus. Dann können sie direkt von der ersten Stallebene auf die erhöhte Ebene hinaus.




Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 18.10.2014
Beiträge: 809
Birdy312 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 24.10.2014, 13:06

Hinter dem Stall ist die Buddelecke. Da muß ich natürlich hinkommen. Daher wäre wegklappbar natürlich am besten.

Das Dach muß ich leider aufklappen, da sie das hintere Teil des Stalls als Klo nutzen.

Evtl. mache ich zusätzlich eine Ebene an der Gitterseite. Wie breit bzw. hoch soll sowas sein?

Hier nochmal die Buddelecke als Bild



Miniaturansicht angehängter Grafiken
Kommentare & Fragen zu "Außen- und Innenställe der User"-pb121123.jpg  

Benutzerbild von Lupine
Kaninchen
 
Registriert seit: 09.08.2009
Beiträge: 19.364
Lupine wird schon bald berühmt werden
Geschrieben am 24.10.2014, 13:15

Eine Möglichkeit wäre, einen Halterahmen einzubauen und die Ebene nur in der Tiefe des Stalls zu machen und einfach auf den Rahmen aufzulegen. Dann würde sie über der Buddelecke liegen, dort aber einfach herauszunehmen sein.

Das Gitter am Stall würde ich dann entfernen, so wie auf dem Foto orange durchgekreuzt.

(Sorry dass ich mir mal eben dein Foto geklaut habe, das ist dann einfacher zu erklären).



Miniaturansicht angehängter Grafiken
Kommentare & Fragen zu "Außen- und Innenställe der User"-buddelecke.jpg  
 
 
Weitere Themen / Kaninchenforum.de Empfehlung
 
 
 
 
 
 
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Außengehege Foto-Sammlung: Macht alle mit... Cookie Kaninchenstall & Kaninchengehege 353 17.10.2022 00:18
Ad Libitum - Disskusion! Aus dem Thema "Fragen zum zubereiten von Essen". Kim R. Kaninchen Ernährung & Futter 9 30.03.2010 13:37
2 Fragen, Einmal Nahrung & einmal "Ausraster" PolskaFilmProduction Kaninchenhaltung & Allgemeines 2 27.03.2010 23:53
die "Neue" ist nicht "Stubenrein" Kanni Kaninchenhaltung & Allgemeines 16 21.02.2010 14:06

Copyright ©2010, Kaninchenforum.de

Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.0 PL2 ©2011, Crawlability, Inc.