Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online

Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online (https://www.kaninchenforum.de/)
-   Kaninchenstall & Kaninchengehege (https://www.kaninchenforum.de/kaninchenstall-kaninchengehege/)
-   -   Volierendraht einfach mit Betonplatten "beschweren"? Ausreichend? (https://www.kaninchenforum.de/kaninchenstall-kaninchengehege/26653-volierendraht-einfach-mit-betonplatten-beschweren-ausreichend.html)

SchnuffelundKrümel 15.03.2013 16:01

Volierendraht einfach mit Betonplatten "beschweren"? Ausreichend?
 
Hallo bin neu hier!

Wohne in Miete und kann hier im Garten keine größeren Aktionen starten, aber würd gern meinen 2 Ninchen was bauen in dem sie dauerhaft oder eben den ganzen Tag bleiben können.Es geht mir um die Absicherung nach unten.Wenn ich so ein Holzgehege mit Volierendraht baue, könnt ich da net den Draht nach unten länger als die Seitenteile machen, also dass das über steht..dann nach innen biegen und dann innen Betonplatten legen.Die würden dann ja auf dem Draht liegen und das ganze abschließen.Würde das denn reichen?

Danke euch schonmal!!

SchnuffelundKrümel 19.03.2013 11:34

Hallo an alle.

Habe ich als Neuling irgendwas nicht beachtet, dass mir niemand schreibt bzw. antwortet. Habe doch ne ganz simple Frage gestellt. Kann mir denn niemand weiterhelfen?

lg SchnuffelundKrümel

SchnuffelundKrümel 19.03.2013 11:37

Sorry, hab tatsich in einer anderen Rubrik ne Antwort bekommen. Vielleicht könnte man was einrichten, dass man sehen kann, ob man irgendwo zitiert oder ne Antwort bekommen hat. Denke gerade wenn man mehrere Sachen hier stehen hat, wird das schnell unübersichtlich.

Benny 19.03.2013 12:38

Du kannst das so machen. Wichtig ist nur, dass sich die Kaninchen nicht an dem nach innen gebogenen Draht verletzen können und dass sie sich nicht ausbuddeln können.

Du kannst die Benachrichtigungsoptionen in deinem Profil ändern, sodass du eine email bekommst, wenn jemand eine Nachricht auf deinen Beitrag schreibt.

SchnuffelundKrümel 19.03.2013 12:46

Danke für deine Antwort.

Na ja, wenn ja die Platten auf dem Draht verlegt sind, können sie sich ja nicht verletzen und auch net ausbuddeln. :)

Die Option werd ich dann auf jedenfall so einrichten, danke. Muss ich mal schauen.

lg

Keks3006 19.03.2013 17:50

Hallo,

wenn du nur eine Reihe Platten unten am Draht lang legst, bestünde allerdings schon die Möglichkeit, dass die Kaninchen sich über Nacht durchbuddeln. So ein halber Meter ist für die eine Kleinigkeit ;)

gerti 19.03.2013 18:27

Und wenn Du am gesamten Boden Gitter machst und evtl mit Rindenmulch belegst? Den Rasen machen die Kaninchen eh kaputt, so, dass er so und so an der Stelle neu angesät werden muss.

SchnuffelundKrümel 29.03.2013 20:36

Zitat:

Zitat von gerti (Beitrag 480805)
Und wenn Du am gesamten Boden Gitter machst und evtl mit Rindenmulch belegst? Den Rasen machen die Kaninchen eh kaputt, so, dass er so und so an der Stelle neu angesät werden muss.

ja das hab ich auch schon überlegt.

mal gerade nach frage, bin hier im Forum durch die Suche noch net Fündig geworden...

Also ich Wohne in Miete, im Erdgeschoss mit Terrasse. Der Garten ist Gemeinschaftsgarten. Wobei außer uns und einem anderen Paar mit Kindern nutzt den keiner. Wie ist es da Rechtlich mit dem Bau eines Freigeheges. Werd nen Stall bauen, so 110x50 und das Gehege wollt ich so 3x2,5m. Und nur max 1m hoch. Darf ich das einfach so, oder muss ich den Hauseigentümer darüber informieren und um Erlaubnis bitten? Wollt es auch net fest verankern. Dachte so wie du oben geschrieben hast. Gitter auf den Boden Mulch drüber und die Gehegewände einfach drauf und eben unten dann verbinden, wenn das nötig ist.Oder außen am Gehege dann Gehwegplatten auf den Draht der als Untergrund da ist.

Kennst du dich da aus? oder meinste ich kann das so einfach posten?

lg und danke schonmal:confused:

SchnuffelundKrümel 29.03.2013 20:40

Zitat:

Zitat von gerti (Beitrag 480805)
Und wenn Du am gesamten Boden Gitter machst und evtl mit Rindenmulch belegst? Den Rasen machen die Kaninchen eh kaputt, so, dass er so und so an der Stelle neu angesät werden muss.

ja das hab ich mir auch überlegt..

Diesbezüglich mal gerade ne Frage, hab dazu im Forum noch nix gefunden.

Wohne in Miete, im EG mit Terrasse und der Garten ist für die ganze Hausgemeinschaft. Darf ich da einfach überhaupt sowas bauen? Außer uns und noch einer oder zwei Fam. mit kleinen Kindern nutzt den Garten keiner oder sehr selten, max 1 im Jahr. Wollte das Gehege auch net verankern. Einfach Draht auf die Erde, Gehege drüber und Mulch rein...

Weißt du was darüber oder meinste ich kann das posten, extra?

lieben dank schonmal

gerti 29.03.2013 20:52

Frag doch den Vermieter einfach was Du vor hast. Er kann es bestimmt nicht verbieten. Du machst ja nichts was man mit großem Aufwand entfernen müsste.
In Mietrecht kenn ich mich nicht aus, aber es wird nie verkehrt sein mit dem Vermieter zu reden. Dann fühlt er sich wenigstens nicht übergangen.

LuLu03 29.03.2013 22:31

Definitiv nachfragen beim Eigentümer.
Wenn das gehege dann ala dauerhafter wohnsitz und nicht nur für Ausflüge genutzt werden soll muss der boden natürlich komplett gesichert werden.

SchnuffelundKrümel 02.04.2013 20:59

Zitat:

Zitat von LuLu03 (Beitrag 485646)
Definitiv nachfragen beim Eigentümer.
Wenn das gehege dann ala dauerhafter wohnsitz und nicht nur für Ausflüge genutzt werden soll muss der boden natürlich komplett gesichert werden.

Danke. Na das werd ich dann wohl machen müssen. Ach wie ich sowas immer hinausschiebe. Bin da net so der Typ für, um nach sowas zu fragen:o

bin gerade bisschen geld am sparen, denke, dass in den Sommermonaten dann schon was da ist und dann kann ich euch auch Bilder schicken :)


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:12 Uhr.



Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.0 PL2 ©2011, Crawlability, Inc.