Oder neu anmelden!

 
Zurück   Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online > Kaninchen Forum > Kaninchenkrankheiten & Gesundheit
Willkommen bei Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online.

Du schaust Dir das Kaninchen-Forum gerade als Gast an, und kannst noch nicht alle Funktionen nutzen.
 

 
Hier kannst Du Dir jetzt kostenlos einen Benutzernamen auswählen.
(Als angemeldeter Kaninchenforum-Benutzer siehst Du diese Box nicht!)


Mein Kaninchen niest mit Schleim - aber kein Schnupfen, was tun? auf Kaninchen Forum

Like Tree1Likes
  • 1 Post By marinahexe

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

Ninchen
 
Registriert seit: 11.01.2022
Beiträge: 1
Brandiela befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 11.01.2022, 18:37

Mein Kaninchen niest mit Schleim - aber kein Schnupfen, was tun?


Hallo Zusammen
Ich bitte euch um eure Meinungen/Erfahrungen.
Unser weibliches Zwergkaninchnen, ca. 1,5 jährig, niest mit einseitigem weissem Schleim aus der Nase. Wir wissen nicht mehr weiter, was wir tun sollen.
Hier zur Vorgeschichte:
Ca. im Oktober 2021 hat eine VG stattgefunden. Mit einem Männchen und zwei Weibchen. Die beiden Weibchen waren schon Freunde. Das Männchen hat dann sehr stark angefangen zu niesen, ohne Ausfluss. Wir haben dann mit Antibiotika inhaliert und waren auch beim TA. Es konnte kein Schnupfen festgestellt werden. Das Männchen ist seit ca. 2-3 Monaten total symptomfrei.
Unser Weibchen begann vor einigen Wochen auch mit dem Niesen. Sie hatte auch direkt einseitigen weisslichen Nasenausfluss. Wir haben dann direkt 5 Tage lang mit Antibiotika inhaliert (auf Rat unseres TA's). Sie hatte dann wochenlang keine Symptome mehr. Dann kam es wieder und verschwand wieder. Zwischenzeitlich war sie beim TA. Dort wurde eine Nasenprobe des Ausfluss gemacht. Mit Labor. Es konnte kein Schnupfen nachgewiesen werden, da sich die Bakterien nicht vermehrt haben. Röntgen ergab keinen auffälligen Befund. Zähne und Ohren völlig i.o.
Es war dann wieder alles gut. Keine Symptome mehr für mehrere Wochen. Gestern begann es wieder mit Niesen und Nasenausfluss. Wir wissen nicht mehr weiter. Was kann das sein, wenn es ja kein Schnupfen ist? Komischerweise verlor sie Fell um die Nasen- und Mundpartie herum. Es wirkte sehr kahl. Die TA konnte keine Krankheit feststellen.
Übrigens: Wir können ernährungs- oder haltungsbedingte Ursachen ausschliessen, da unsere Kaninchen das Paradies auf Erden haben. Die Gruppe ist total harmonisch. Fressverhalten und Allgemeinverhalten völlig i.o.
Danke für eure Meinungen.
PS: Unsere TA ist auf Kaninchen spezialisiert.



Kaninchen Forum Werbeninchen
Werbe-Kaninchen
 
Diese Werbung wird auf diese Weise nicht angezeigt
wenn man angemeldet bzw. registriert ist.
Jetzt kostenlos einen Usernamen auswählen
und bei Kaninchenforum.de angemeldet sein
 
 

Benutzerbild von marinahexe
Moderatorin
 
Registriert seit: 24.10.2010
Beiträge: 22.942
marinahexe hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Geschrieben am 11.01.2022, 18:49

Herzlich willkommen im Forum!


Wieviel Röntgenbilder wurden vom Kopf/Kiefer gemacht? Wichtig ist, dass der Kiefer in mehreren Ebenen geröngt wird, damit man alle Zahnwurzeln beurteilen kann.



4Chaoten likes this.

Ninchen
 
Registriert seit: 08.01.2022
Beiträge: 18
Hell&Dunkel befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 11.01.2022, 21:01

Das erinnert mich an eine Geschichte meiner Kollegin (ehemalige TÄ). Da kam erst bei einem CT heraus dass er Kaninchen-Herr ein Problem an der Wurzel hatte. Es war eine kleine aber gemeine Zyste von der Wurzel ausgehend. Sie hat meist keine Symptome verursacht aber ist gelegentlich angeschwollen und hat Druck ausgeübt was zu Symptomen führte die du hier beschreibst. Der süße Herr hatte kaum bis keine Schmerzabzeichen gehabt und normal gefressen Die Zyste war auf den Röntgenbildern nicht wirklich zu erkennen (meist zu klein und an der Wurzel gut versteckt). Es waren auch keine Bakterien sondern einfach nur "Wasser". Vermutlich hat der Herr sich ein kleines Trauma zugezogen... Vielleicht was festes geknabbert oder sich gestoßen oder so was. Am Ende hat es eben zu der ZZyste geführt, mit der er übrigens gut hätte leben können. Nun war sie da aber schon entdeckt und der Herr hat einem Züchter gehört der ihn sehr lieb hatte (es war sein bestes Zuchttier) darum hat er da viel Geld für die Behandlung gelassen.

Vielleicht helfen mehr Röntgenbilder in besserer Auflösung und ein genauerer Blick auf die Zähne und Wurzeln. Dazu kann man sich im Zweifelsfall auch an eine Klinik wenden. Einseitiger Ausfluss ohne pathogene Bakterien kommt meist vom Zahn.
Ansonsten könnte es noch ein anderes stumpfes Träume im Kopfbereich gewesen sein und die Nebenhöhlen oder andere Bereiche am Schädel sind verletzt. Wurde sicher ausgeschlossen dass es Liquor (Hirnflüssigkeit) ist? Bei einem anderen Fall bei dem ein Pferd ein anderes getreten hat, hatte das verletzte Tier lange Zeit Ausfluss aus der Nase ohne Krankheit. Später kam raus dass es einen kleinen Bruch gab der schlecht verheilt ist und nun der Schädel "undicht" war sodass Hirnwasser durch die Nase auslief.

Es ist diagnostisch noch sehr vieles möglich, darum müsst ihr schauen Wieviel ihr noch machen/ausgeben wollt.
Wenn es dem Tier ansonsten gut geht und ihr grünes Licht von TA habt, dann belasst es dabei und stellt es nur unter engmaschige Beobachtung.




Benutzerbild von marinahexe
Moderatorin
 
Registriert seit: 24.10.2010
Beiträge: 22.942
marinahexe hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Geschrieben am 11.01.2022, 21:19

Schau Dir bitte mal dieses Video an:
https://www.youtube.com/watch?v=ZqueLJaPOCU&t=19s




Kaninchen
 
Registriert seit: 03.07.2015
Beiträge: 5.225
Terry ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Geschrieben am 11.01.2022, 23:27

Zitat:
Zitat von Hell&Dunkel Beitrag anzeigen
Es ist diagnostisch noch sehr vieles möglich, darum müsst ihr schauen Wieviel ihr noch machen/ausgeben wollt.
Wenn das Geld ausschlagnehmend für oder wider Diagnostik ist, sollte man seine Tierhaltung grundsätzlich überdenken….



__________________
Liebe Grüße
Theresa

Blaue Schafe sind sehr selten und wenn sie gehen hinterlassen sie eine unendliche Lücke.



Ninchen
 
Registriert seit: 08.01.2022
Beiträge: 18
Hell&Dunkel befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 12.01.2022, 14:22

Oh nicht falsch verstehen hier.
Ich meinte eher sowas wie: röntgen in vielen Ebenen oder gleich ein CT in der Klinik.
Ich finde es wirklich wichtig so viel zu machen wie möglich aber dennoch nur soviel wie nötig.
Eine schwere invasive Diagnostik ohne Erfolgsgarantie würde ich dem Tier nicht zumuten. Eine invasive Behandlung die hohe Erfolgsaussichten hat, dagegen schon
Jeder sollte seine Grenzen vorher abstecken und sich daran orientieren wenn es soweit ist und ja auch die Finanzen sind ein Eckpunkt der zu beachten ist.
Ich meine selbst für Menschen achtet man bei medizinischer Behandlung auf Kosten und verzichten gelegentlich Mal auf eine "bessere" Behandlung und Diagnostik zugunsten des Geldes. Stichwort Igel-Leistung oder Zahnbehandlungen und -reinigung.

Keine Sorge, ich glaube die wenigsten lassen ihre Tiere einschläfern oder verenden wenn es Mal mehr als 50€ kostet, aber Ausgaben und Verhältnismäßigkeiten bei der Schwere der Diagnostik/Behandlung/Erkrankung müssen bedacht werden und das bevor es soweit ist.




Kaninchen
 
Registriert seit: 05.06.2012
Beiträge: 2.266
Rakete befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 15.01.2022, 20:57

Wie bereits erwähnt wurde, gibt es für Deine Symptome 2 Ursache. Zahnerkrankungen kann man nur durch Röntgen (in 4 Ebenen) definitiv ausschliessen. Mit bloss rein schauen, ist es leider nicht getan.

Wenn es das nicht ist, dann bleibt nur chron. Schnupfen übrig. Bei leichteren Symptomen ist es gut möglich, dass es kommt und geht. Die Symptomen verstärken sich oft im Laufe der Jahren. Wenn im Ausfluss oder Abstrich nichts nachgewiesen wurde, ergibt das keine Sicherheit, dass wirklich nichts (z.B. Pasteurellen) da ist. Abstriche liefern auch öfters mal falsche Ergebnisse/Bakterien.



 
 
Weitere Themen / Kaninchenforum.de Empfehlung
 
 
 
 
 
 
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kaninchen niest, ist aber kein Kaninchenschnupfen David Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 5 30.04.2020 13:35
Weißer Schleim aber dennoch Top fit Kurze Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 11 02.04.2018 23:23
Mein Leben ist kein Ponyhof, aber ein Bauernhof Feli Unsere Kaninchen, User-Vorstellung & Fotos 166 05.04.2014 15:03
Kaninchen niest Schleim xminimaxix Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 6 12.10.2013 17:20
setzt Schleim ab- aber Kot ist normal??? Molli Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 7 29.12.2012 12:13

Copyright ©2010, Kaninchenforum.de

Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.0 PL2 ©2011, Crawlability, Inc.