Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online

Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online (https://www.kaninchenforum.de/)
-   Kaninchenkrankheiten & Gesundheit (https://www.kaninchenforum.de/kaninchenkrankheiten-gesundheit/)
-   -   Zwergkaninchen greift seine Partnerin an (https://www.kaninchenforum.de/kaninchenkrankheiten-gesundheit/43105-zwergkaninchen-greift-seine-partnerin.html)

Nadi93 25.06.2017 22:28

Zwergkaninchen greift seine Partnerin an
 
Hallo liebe Kaninchenfreunde,

Ich habe ein problem mit meinem zwergwidder, ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

Seit ein paar monaten greift mein Kaninchen auf einmal seine partnerin an. Also er läuft immer zu ihr und sie läuft panisch weg und er hinter her. Dann springt sie eine Ebene höher, isst und trinkt nix mehr, bis ich dann eine trennwand ins gehege tu. Nachdem ich die beiden getrennt habe enrspannt sie sich vollkommen, frisst, trinkt und hüpft wieder munter rum. Bloß der andere Hase, also der Angreifer, scheint das nicht so toll zu finden.
Wenn ich die beiden nach paar tagen wieder zusammen führe, ist alles wieder gut, schmusen beide auch wieder und putzen sich gegenseitig.

Letzte Woche war ich dann im Urlaub und meine Eltern haben auf meine Hasen aufgepasst. Die haben mir berichtet das er sie schon wieder angegriffen hat. Diesmal hat er sie sogar so gebissen das sie blutete.

Nun meine Fragen;
Hatte das schon jemand von euch?
Soll ich die zwei jetzt dauerhaft trennen? (Das will ich eig ungern, da Einzelhaltung auch nicht optimal ist)
Hat jemand eine Idee was ich tun kann?


Noch paar Infos:
Die 2 leben in einem innengehege 4qm groß (nun jeder 2qm) sie ist ca. 6 Jahre er 3 Jahre.
Er ist kastriert, sie nicht (liegt es evtl daran?)

Werde morgen wieder zum TA gehen, ich war schon mal als es das erste mal passierte, da hatte er eine Blasenentzündung, wir dachten es lag daran. Diesmal sollte er eig gesund sein.

Ich danke euch schon mal
Grüße Nadi

abigail89 25.06.2017 23:27

Beide durchecken zu lassen ist eine gute Idee :thumbsup:
Ich würde eher meinen wen dann brütet eher das Weibchen was aus und wird von ihm hinaus gebissen sozusagen. Eben wie draußen in der Wildkolonie, was krank ist muss raus um keine Fressfeinde an zu locken.
Grade weil du eben erwähnt hast das sie nicht kastriert ist- lass die Gebärmutter schallen. Möglicher weise liegt da das Problem, immerhin ist sie schon 6.

Nadi93 02.09.2017 17:55

Hallo,

Also habe die zwei durchchecken lassen, es wurde nix gefunden, scheinen beide gesund zu sein.

Aber langsam hinterfrage ich die Kompetenz meines TA. Dieser meinte zudem das es evtl an der Hitze lag..

Nachdem die Wunden wieder gut verheilt waren von der Häsin habe ich die zwei wieder zusammen getan und siehe da die beiden haben sich wieder vertragen, gegenseitig geputzt und geschmust.

Aber nun ist es schon wieder so das er sie angreift und musste die wieder trennen.. die Hitze kann es wohl wirklich nicht mehr sein bei dem dauerregen momentan.

Hat wirklich keiner ne Idee was des sein kann??
Oder kennt jemand nen Hasen Experten im Raum München?

Danke schon mal

Grüße

knuffelchen 02.09.2017 18:06

Wie hat denn der TA durchgecheckt?
Wurde ein Röntgenbild oder Ultraschall gemacht?
Schreib mal marinahexe an, sie hat eine Tierarztliste mit guten Tierärzten.
Klick einfach auf ihren Namen bei den Likes unter der Antwort von abigail89 da kannst du ihr eine Nachricht schicken.

marinahexe 02.09.2017 21:45

Du darfst mir gerne Deine PLZ und Wohnort schicken. Ich schau dann mal nach einem TA.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:48 Uhr.



Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.0 PL2 ©2011, Crawlability, Inc.