Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online

Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online (https://www.kaninchenforum.de/)
-   Kaninchenkrankheiten & Gesundheit (https://www.kaninchenforum.de/kaninchenkrankheiten-gesundheit/)
-   -   Kaninchenschnupfen ist keine Erkältung! (https://www.kaninchenforum.de/kaninchenkrankheiten-gesundheit/21196-kaninchenschnupfen-ist-keine-erk%E4ltung.html)

Valentina 05.07.2012 22:51

Kaninchenschnupfen ist keine Erkältung!
 
Huhu,

zuerst möchte ich anmerken, dass dies hier kein "ich zeige mit dem Finger auf xxx" Thread werden soll. Im Gegenteil.
Da aber leider immer wieder der Kaninchenschnupfen als erkältungsähnliche und leichte Angelegenheit abgetan wird, ist es mir umso wichtiger, euch mal aufzuzeigen, welche Konsequenzen dies tragen kann.
Denn, der ansteckende Kaninchenschnupfen, ist eben keine Erkältung, wie wir sie von uns kennen.

Nun aber erstmal ein paar Fakten zum Kaninchenschnupfen.

Der Kaninchenschnupfen (Rhinitis contagiosa cuniculi) wird als Tröpfcheninfektoin direkt von Tier zu Tier, aber auch von Mensch zu Tier, bzw von kontaminierten Gegenständen übertragen.
Es gelten 2 Haupterregerstämme, nämlich Pasteurella multocida & Bordetella bronchiseptica. Allerdings treten beide selten als Monoinfektion aus, sondern als Mischform.

Weitere Erreger sind:
  • Streptokokken (Lungenentzündung, Bindehautentzündung, Hirnhautentzündung)
  • Staphylokokken (Lungenentzündung, Abszesse)
  • Mykoplasmen (Lungenentzündung, Genitalentzündung)
  • Pseudomonas (Lungenentzündung, Herzerkrankungen)

Wie ihr sehen könnt, sind diese Keime alles andere als ungefährlich und treten sie in der Mischform auf, sind Folgeerkrankungen vorprogrammiert.

Nachzuweißen sind diese Keime nur durch einen Nasenabstrich (Erregernachweiß) und durch ein Anlegen von Kulturen im Labor.
Anschließed folgt ein Antibiogramm.
Denn nicht jedes Antibiotika greift alle Keime!

Aber was tun, wenn das Kaninchen niest, vielleicht auch schon mit Rotz (weißlich/gelblicher Ausfluss) aus der Nase?
Das Fell ums Näschen/Mäulchen und die Vorderpfoten bereits nass & verklebt ist?
Es auch schon röchelt oder Atemnot hat?
Die Augen tränen und das Fell drumherum verklebt ist?

Ab zum TA - und zwar schnellstens!

Leider sind viele TÄ mit solchen Symptome und Diagnosen schon überfordert und pumpen erstmal eine Ladung Antibiotika in euer Kaninchen mit den Worten "wir warten mal ab"!
Und hier liegt der entscheidende Fehler!
Je länger man mit der Behandlung zögert bzw erstmal schon ein Breitbandantibiotika gibt, desto höher ist die Gefahr, dass die Behandlung nicht anschlägt bzw ein Erregernachweiß + Antibiogramm ein falsch negativ Ergebniss bringt.
Daher - besteht auf einen Erregernachweiß - nur so kann eine möglichst erfolgreiche Behandlung stattfinden.

Allerdings muss ich hier erwähnen, dass eine Vielzahl von Kaninchen, diverse Schnupferbakterieren bereits in sich tragen, ohne daran akut erkrankt zu sein und/oder zu werden.
Solange das Immunsystem und die Haltungsverhältnisse (wie Hygiene, allgemeine Gesundheit, Ernährung etc) stabil sind, verringert sich das Risiko eines Ausbruchs.
Kippt die Stabilität allerdings, zb durch Stress wie Umzug, Vergesellschaftung, Impfung, Kastration etc oder durch mangelndene bzw zu reinliche Hygiene, begünstigt dies einen akuten Ausbruch.

Wurde erfolgreich ein Nasenabstrich gemacht und ein Antibiogramm erstellt, kann mit der Behandlung begonnen werden.
In der Regel gibt man ein AB nicht länger als 10-14 Tage. Länger sollte es nicht gegeben werden, da es die Darmflora zu sehr beschädigen kann.

Die meisten Kaninchen kurieren sich wieder nach einer Medikation, sind aber und das ist ganz wichtig - immer latent ansteckend und nie geheilt.
Aber sie können sich damit arrangieren.

Je nach Schwere der Schübe, muss man nicht zwangsläufig immer mit AB behandeln. So wenig wie möglich, so viel wie nötig.
Es gibt einige Medikamente, auch auf pflanzlicher Basis, mit denen ihr das Immunsystem der Kaninchen unterstützen könnt.

Wie zb:

  • Zylexis-Kur
  • Engystol (pflanzlich)
  • Mucosa compositum (pflanzlich)

Auch gibt es ein paar kleine Helferlein, mit denen ihr die Symptome mildern könnt:

  • Schleimlöser/Inhalation
  • Kräuter wie Thymian, Spitzwegerich, Salbei, Kamille


Oft sind die Tränenkanäle/Nasennebenhöhlen derart verstopft, dass sie beim TA durchgespült werden müssen. In der Regel ist das aber schmerzfrei.


Allerdings treten oft noch andere, unangenehme und gefährliche Begleiterscheinungen auf.
Bindehautentzündungen, Mittelohrentzündungen, Lungenentzündungen, Hirnhautentzündungen sind häufige Krankheiten von Schnupfern.
Daraus resultieren auch wieder neue Leiden, wie Lungenabszesse/ödeme, E.c.
Aber auch Zahn/Kiefererkrankungen fallen oft auf, da das gewöhnte Fressverhalten, durch verstopfte/vereiterte Nasennebenhöhlen gestört wird - das kennen wir alle nur zu gut. Wer eine verstopfte Nase hat, isst auch oft nicht wie gewohnt.
Dies kann jedoch bei Kaninchen zu massiven Zahnfehlstellungen, Zahnspitzen und/oder zu Kieferabszessen führen.

Durch eine geschwächte Immunabwehr, besonders während eines akuten Schubes, können also eine Vielzahl von Begleitkrankheiten auftreten.
Die in schlimmsten, aber nicht in seltensten Fällen, zum Tode führen können!

Daher - nehmt es nicht auf die leichte Schulter!
Ich selbst habe ein Kaninchen an einer versteckten Lungenentzündung verloren - diese Erfahrung wollte ich nicht machen :(

Man muss es nicht darauf ankommen lassen!
Holt euch, auch hier im Forum, Rat. :)

Und nun versorge ich euch noch mit ein paar guten Info-Links:

[url]http://www.kaninchenseele.de/index.php?p=6-6-1[/url]

[url]http://www.dr-von-rhein.de/Gesundheit/Kaninchenschnupfen/kaninchenschnupfen.html[/url]

[url]http://www.tierklinik.de/medizin/infektionskrankheiten/bakterielle-infektionen/kaninchenschnupfenkomplex?content=00173[/url]

[url]http://fachwissen-tiermedizin.enke.de/heimtiere/kaninchen/dyspnoe/305330[/url]

[url]http://www.tiermedizinportal.de/tierkrankheiten/kaninchenkrankheiten/kaninchenschnupfen-beim-kaninchen/143114[/url]

[url]http://tierarztpraxis-zinke.de/app/download/5779762136/Behandlung+infekti%C3%B6ser+Erkrankungen+bei+Kanin chen+und+Meerschweinchen.pdf[/url]


LG Valentina

marinahexe 05.07.2012 23:03

AW: Kaninchenschnupfen ist keine Erkältung!
 
Super Meike!


Können wir das irgendwo in die FAQ "Die häufigsten Kaninchenkrankheiten" aufnehmen?

Valentina 05.07.2012 23:05

AW: Kaninchenschnupfen ist keine Erkältung!
 
von mir aus gerne :)
Mir ist nur wichtig, dass er nicht untergeht, da es schon ein Thema ist, was viel zu viele Kaninchen und Halter betrifft!

Jinro 05.07.2012 23:25

AW: Kaninchenschnupfen ist keine Erkältung!
 
Sehr guter Beitrag, eine kleine Anmerkung vielleicht noch: Zylexis ist nicht pflanzlich, wer darauf Wert legt sollte zu einem der anderen beiden Mittel greifen.

Valentina 05.07.2012 23:30

AW: Kaninchenschnupfen ist keine Erkältung!
 
Zitat:

Zitat von Jinro (Beitrag 369665)
Sehr guter Beitrag, eine kleine Anmerkung vielleicht noch: Zylexis ist nicht pflanzlich, wer darauf Wert legt sollte zu einem der anderen beiden Mittel greifen.

:o stimmt....

heyJune 06.07.2012 16:30

AW: Kaninchenschnupfen ist keine Erkältung!
 
Kleine Frage, es gibt doch aber auch virale Infekte bei Kaninchen, oder??
Mein Sam hatte dies letzten Herbst und ich vermute, ich selbst habe ihn angesteckt.

Er hatte 3 Wochen ein wenig eine feuchte Nase und 2 verschiedene Antibiotika, nach meiner pflanzlichen Therapie (empfohlen von der 2. TÄ) war alles weg und kam bisher nie wieder.

Jinro 06.07.2012 16:42

AW: Kaninchenschnupfen ist keine Erkältung!
 
Zitat:

Zitat von heyJune (Beitrag 369993)
Kleine Frage, es gibt doch aber auch virale Infekte bei Kaninchen, oder??
Mein Sam hatte dies letzten Herbst und ich vermute, ich selbst habe ihn angesteckt.

Er hatte 3 Wochen ein wenig eine feuchte Nase und 2 verschiedene Antibiotika, nach meiner pflanzlichen Therapie (empfohlen von der 2. TÄ) war alles weg und kam bisher nie wieder.

Ja, allerdings sind virale Erkrankungen wesentlich seltener, Mykoplasmen sind schon selten und da es sich dabei um zellwandlose Bakterien handelt sehr schwer zu behandeln. Bei Viren könnte man die oben aufgeführte Akutbehandlung natürlich ganz vergessen.

Tinachen 06.07.2012 16:49

AW: Kaninchenschnupfen ist keine Erkältung!
 
Super Beitrag! Ich würde aber evtl noch dazuschreiben dass nicht jeder Nieser gleich ein Kaninchenschnupfen ist und auch andere Krankheiten wie Allergie dahinterstecken könnte.

Lady_Dynamite 06.07.2012 16:54

AW: Kaninchenschnupfen ist keine Erkältung!
 
Vielleicht könnte ein Mod das oben anpinnen, damit man es schnell findet, auch für andere User die Threads eröffnen wie "Mein Kaninchen hat eine Erkältung".

Super Beitrag übrigens :)

Selkie 07.07.2012 10:26

AW: Kaninchenschnupfen ist keine Erkältung!
 
Also ich fande das Thema super für die FAQs.

Wir haben aber soweit ich gesehen habe nur ein Thema über anzeichen von Kaninchenkrankheitn allgemein und eins über Krankheiten und erste hilfe Maßnahmen (wobei das nicht wirklich "fertig" ist)

http://www.kaninchenforum.de/kaninchen-faq-arbeit/15850-typische-kaninchenkrankheiten-erste-gegenma%DFnahmen.html

wie wäre es wenn wir entweder das komplette Thema ohne die Kommentare in die FAQ kopieren?
Oder wir nehmen Jayjays Idee auf. Das wir Krankeiten erklären wie hier und dazu wenn vorhanden erste-Hilfe-Maßnahmen auflisten. Der Schnupfen-Thread könnte da den Anfang machen. Nur müsste sich dann noch jemand finden, der Zeit und lust hat weitere übliche Kaninchenkrankheiten zu erklären.

Ich hab das Thema erstmal hier oben angehängt.
Danke Valentina für diesen Beitrag ;)

Valentina 07.07.2012 11:32

AW: Kaninchenschnupfen ist keine Erkältung!
 
Danke :o Vielleicht könnten wir eine Gesundheits-AG gründen (zb aus 4 Usern) die weitere Krankheiten erklären.
Schnupfen ist ja nun nicht die einzige Krankheit, die Halter und TA teilweiße arg überfordern. :o



Zitat:

Zitat von Tinachen (Beitrag 370001)
Super Beitrag! Ich würde aber evtl noch dazuschreiben dass nicht jeder Nieser gleich ein Kaninchenschnupfen ist und auch andere Krankheiten wie Allergie dahinterstecken könnte.

Dazu möchte ich kurz noch etwas sagen.
Natürlich ist nicht gleich jeder Nieser der Kaninchenschnupfen.
Dazu hatte ich im Thema obe ja auch weitere Symptome benannt.
Allerdings schließe ich persönlich Allergien aus.
Sie werden oft vorgeschoben, wenn der TA sich zb mit Schnupfen nicht allzu gut auskennt.

Wenn das Kaninchen mal niest, ohne weitere Symptome zu zeigen, könnte das Heu/Streu zu staubig sein, oder es ist etwas in die Nase geflogen, oder es hat sicheinen Zug geholt oder oder oder... Aber das hat mit einer Allergie nichts zutun.

Selkie 07.07.2012 11:45

AW: Kaninchenschnupfen ist keine Erkältung!
 
Zitat:

Danke :o Vielleicht könnten wir eine Gesundheits-AG gründen (zb aus 4 Usern) die weitere Krankheiten erklären.
Schnupfen ist ja nun nicht die einzige Krankheit, die Halter und TA teilweiße arg überfordern. :o
fände ich ne gute idee. ich hoffe es finden sich ein paar freiwillige, die das nötige wissen haben.
vielleicht kann man einige der berichte (z.b. zu myxo) auch mit bildern füttern. wenn vorhanden.

Tinachen 07.07.2012 11:56

AW: Kaninchenschnupfen ist keine Erkältung!
 
Valentina "Allergie" war ja nur als Beispiel gemeint. Mir ging es nur darum das Niesen trotzdem auch andere Auslöser als Kaninchenschnupfen haben kann.

Dieser Beitrag gehört definitiv in die FAQ aber auf jeden Fall zu einem "Gesundheitsblock" zusammengefasst. Es gibt hier so viele gute Beiträge die leider zu oft untergehen weil sie einzeln stehen.
Und diese Zusammenfassungen dann wieder untergeordnet und leicht abrufbar unter Kaninchengrundwissen oder Ähnlichem.
Seufz mein großer Traum!

Valentina 07.07.2012 12:11

AW: Kaninchenschnupfen ist keine Erkältung!
 
Zitat:

Zitat von Tinachen (Beitrag 370318)
Valentina "Allergie" war ja nur als Beispiel gemeint. Mir ging es nur darum das Niesen trotzdem auch andere Auslöser als Kaninchenschnupfen haben kann.

Das ist durchaus richtig.
Daher die oben genannten, damit einhergehenden, typischen Symptome.

sarahundkarlchen 10.07.2012 14:02

AW: Kaninchenschnupfen ist keine Erkältung!
 
Hallo Valentina,

mein Maxi hatte letzte Woche plötzlich Atemgeräusche, tagsdrauf war die Nase dann feucht. Ich bin mit ihm zum TA und auf dem Tisch konnte man schon leichte weiße Spritzer sehen, die aus der Nase kamen. Er bekam etwas Homöophatisches und etwas pflanzliches für die Bronchen und Nasennebenhöhlen. Er hatte kein Fieber und auf der Lunge war auch nichts. Er hat das jetzt 5 Tage bekommen, soll noch weitere 4, aber ich merke, dass es nicht hilft, er fiept noch immer beim Atmen. Morgen fahre ich wieder mit ihm hin.

Wie geht das mit dem Abstrich, d.h. wie viele Tage muss ich da auf ein Ergebnis warten und was für Antibiotika gibt es da? (Ich kenne ja nur Baytril und BayCOx und wäre gerne vorbereitet)

Und bedeutet ein Schnupfen gleich "Schnupfer"?

LG, Sarah

EDIT: Ich habe mir seine Nase gerade nochmal angesehen, sie ist trocken, soweit ich das beurteilen kann, aber ich höre, dass er verschnupft ist. Soll ich noch bis Ende des Medikaments warten, bevor ich wieder fahre?

Valentina 10.07.2012 23:21

AW: Kaninchenschnupfen ist keine Erkältung!
 
Hallo

Das was du beschreibst klingt doch schon stark nach Schnupfen.
Atemgeräusche, sowie Sekret aus der Nase ist eindeutig... :(

Wie lange der Abstrich dauert, hängt davon ab, ob dein TA ein eigenes Labor hat oder ob er die Probe einschicken muss.
Auch hängt davon, das AB ab. Ein Antibiogramm wird ein passendes AB für die gefundenen Erreger feststellen.
In den seltensten Fällen gibt es Baytril (da es ein Breitbandantibiotika ist und eigentlich schon zu viele Resistenten aufzeigt).

sarahundkarlchen 10.07.2012 23:27

AW: Kaninchenschnupfen ist keine Erkältung!
 
Also, die machen den Abstrich, der wird untersucht, dann kennen die den Erreger und wissen dann welches AB gegegeben werden muss? Habe ich das richtig verstanden?

Sein Kumpel hat das übrigens nicht.

Valentina 10.07.2012 23:36

AW: Kaninchenschnupfen ist keine Erkältung!
 
Jein...
Schau mal (bin müde)
[url]http://de.wikipedia.org/wiki/Antibiogramm[/url]

Ablauf:

- Astrich nehmen
- Erreger feststellen
- Antibiogramm erstellen
- AB + weitere Behandlungsmöglichkeiten besprechen

sarahundkarlchen 11.07.2012 00:26

AW: Kaninchenschnupfen ist keine Erkältung!
 
Ok, das habe ich gecheckt. Dann zieh ich morgen mal los.
Heute hat Maxi etwas weniger gefressen... Ist es möglich, dass er vielleicht dann doch etwas anderes hat? Die TÄ meinte, wenn es nicht besser würde, bekäme er AB.

Wenn sich jetzt doch was auf die Lunge gelegt ha oder er Fieber hätte, gehört das zu Kaninchenschnupfen hinzu und ist dann ein Antibiogramm immer noch sinnvoll oder reicht dann normales AB?

Sorry, ich bin gerade etwas überfordert und ich will ihn richtig behandeln lassen...

LG, Sarah

Valentina 11.07.2012 00:31

AW: Kaninchenschnupfen ist keine Erkältung!
 
Stell dir kurz deine letzte Erkältung vor... Hast du dein Essen in vollen Zügen genießen können? Hast du gerne & viel gegessen?

Vermutlich nicht...

Solch ein Schnupfen belastet das Immunsystem, dass er derzeit ohne Behandlung, nicht ganz fit ist, ist normal.

Daher würde ich jetzt erstmal den Abstrich und das Antibiogramm abwarten.
Bitte noch kein AB ansetzen!

Wenn jetzt noch Fieber u.ä. dazu kommen würde, würde es die Gesamtsituation nur schlimmer machen. :(
Hättest du die Möglichkeit, Fieber zu messen?


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:17 Uhr.



Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.0 PL2 ©2011, Crawlability, Inc.