Oder neu anmelden!

 
Zurück   Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online > Kaninchen Forum > Kaninchenhaltung & Allgemeines
Willkommen bei Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online.

Du schaust Dir das Kaninchen-Forum gerade als Gast an, und kannst noch nicht alle Funktionen nutzen.
 

 
Hier kannst Du Dir jetzt kostenlos einen Benutzernamen auswählen.
(Als angemeldeter Kaninchenforum-Benutzer siehst Du diese Box nicht!)


Kaninchen "Vergesellschaften" auf Kaninchen Forum

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

Benutzerbild von Leonie96
Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 29.12.2009
Beiträge: 367
Leonie96 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 29.12.2009, 18:30

Kaninchen "Vergesellschaften"


hallo,

ich wollt grad mal fragen ob man eine kaninchengruppe trennen kann(in zwei hälften) und nach zwei-drei wochen wieder zusammen packen kann.Erkennen sie sich wieder oder gibt es da stress?



Kaninchen Forum Werbeninchen
Werbe-Kaninchen
 
Diese Werbung wird auf diese Weise nicht angezeigt
wenn man angemeldet bzw. registriert ist.
Jetzt kostenlos einen Usernamen auswählen
und bei Kaninchenforum.de angemeldet sein
 
 

Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 22.11.2009
Beiträge: 428
Daniela befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 29.12.2009, 19:53

AW: Kaninchen "Vergesellschaften"


Hallo

Sie werden sich wohl nicht wieder erkennen und neu die Rangordnung klären, es kann sein das sie sich so gut wie vorher verstehen, es kann aber auch sein, das sie sich dann nicht mehr mögen.

Wieso willst du sie denn trennen?

LG
Daniela




Benutzerbild von Leonie96
Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 29.12.2009
Beiträge: 367
Leonie96 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 29.12.2009, 20:13

AW: Kaninchen "Vergesellschaften"


meine nachbarin hat eins von den kaninchen zu weihnachten bekommen, und jetzt hat sie gefragt ob sie ihr kaninchen und noch ein zweites(alleine halten ist ja doof) für zwei-drei wochen ausleihen dürfte, weil sie sich so freut.
p.s.das kaninchen das unsere nachbarin bekommen hat, lebt aber weiterhin bei uns




Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 22.11.2009
Beiträge: 428
Daniela befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 29.12.2009, 21:24

AW: Kaninchen "Vergesellschaften"


Wie jetzt sie hat ein Kaninchen zu Weihnachten bekommen, das hat sie dir gegeben und jetzt will sie für ein paar Wochen Kaninchen bei sich nebenan haben?

Oder hab ich das jetzt falsch verstanden, wenn ja, dann sorry und magste es mir nochmal genauer erklären?!

LG
Daniela




Benutzerbild von Leonie96
Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 29.12.2009
Beiträge: 367
Leonie96 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 30.12.2009, 09:19

AW: Kaninchen "Vergesellschaften"


also,sie hat von mir ein kaninchen, das ich schon vorher hatte, zu weihnachten bekommen und das bleibt eigentlich auch bei mir, weil sie eine heualergie hat. jetzt möchte sie aber gerne es zu sich holen für zwei wochen...




Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 22.11.2009
Beiträge: 428
Daniela befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 30.12.2009, 10:26

AW: Kaninchen "Vergesellschaften"


Warum kommt sie nicht einfach zu dir rüber?
Das wäre doch für alle leichter, vorallem wegen der Heuallergie, die brauchen ja täglich neues Heu.
Zudem ist es auch viel Streß für die Tiere.

Aus welchem Grund möchte sie die denn haben?

Ich würde die Gruppe nicht auseinander reißen.

LG
Daniela




Benutzerbild von Leonie96
Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 29.12.2009
Beiträge: 367
Leonie96 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 30.12.2009, 10:39

AW: Kaninchen "Vergesellschaften"


weil sie im moment kaum was davon hat. im sommer sind sie ja wieder draußen, und da kann sie immer einfach so rüberkommen. aba im moment hat sie kaum was von ihrem kaninchen. aba dann machen wir das besser nicht. dann muss sie eben einfach immer rüberkommen. ich will ja nicht, das es den hoppels schlecht geht




Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 22.11.2009
Beiträge: 428
Daniela befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 30.12.2009, 11:12

AW: Kaninchen "Vergesellschaften"


Trefft euch doch paar mal die Woche zum Kaffee, oder wenn sie Lust hat verabredet euch zum ausmisten usw.

Kannst du dann nicht vielleicht ein dauer Gehege draußen schaffen auch für den Winter? Dann könnte sie im nächstem Winter auch immer rüber kommen und so.

LG
Daniela




Benutzerbild von Leonie96
Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 29.12.2009
Beiträge: 367
Leonie96 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 30.12.2009, 11:19

AW: Kaninchen "Vergesellschaften"


so war das gedacht, nur haben sie im moment kein winter-und wetterfestes außengehege und desswegen drinnen. aber da kümmern wir uns im frühling drum




Benutzerbild von Leonie96
Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 29.12.2009
Beiträge: 367
Leonie96 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 30.12.2009, 11:20

AW: Kaninchen "Vergesellschaften"


sodass sie im winter draußen bleiben können
hast du dazu irgentwelche tipps?




Benutzerbild von Leonie96
Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 29.12.2009
Beiträge: 367
Leonie96 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 30.12.2009, 11:22

AW: Kaninchen "Vergesellschaften"


iast ja lustig, ich hab grad auf deine seite geschaut. meine beiden geschwister heißen auch Lilly und Louis. genauso geschrieben




Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 22.11.2009
Beiträge: 428
Daniela befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 30.12.2009, 11:38

AW: Kaninchen "Vergesellschaften"


Mh eine Schutzhütte ist das wichtigste, am besten mit Stiropor Isoliert.
Dann zumindest eine geschützte Seite für den Winter, ich hab mein Gehege hinten und die hälfte beider Seiten mit Autoplanen zugehängt, so kann ich die im Sommer wieder abnehmen und im Winter ist es geschützt.
Ist auch kosten günstig.

Joa und sonst halt nur der Platz, 2 Kaninchen 6 qm jedes weitere 2qm, dann ist es perfekt für dne Winter.
Und erhöhte stellen, damit sie es dort wärmer an den Füßen haben.

Und natürlich alles ein und ausbruchsicher von allen seiten auch unten und Oben, gerade im Winter suchen Mader fressen, weil sie draußen nicht mehr soviel finden, ist das Geheg dann nicht richtig sicher freut sich der Mader.

LG
Daniela




Benutzerbild von Leonie96
Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 29.12.2009
Beiträge: 367
Leonie96 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 30.12.2009, 11:56

AW: Kaninchen "Vergesellschaften"


ich hatte vor ein gehege in der größe von ungefähr 12-15qm zu bauen. was ist denn besser? den boden mit einer steinplatte und dann da sand,erde und stroh drauf oder lieber draht in die erde buddeln?




Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 22.11.2009
Beiträge: 428
Daniela befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 30.12.2009, 19:05

AW: Kaninchen "Vergesellschaften"


Hallo 12-15qm sind super.

Ich würde entweder nur Steinplatten nehmen, das mit Sand ist eine einzige schweinerrei, genauso wie mit Stroh, ich hab beides getestet und werde es nicht wieder nehmen, sie pinkeln überall hin, der Sand bleibt überall dran hängen und stiunkt im Sommer schon ganz schön, da es durch die Platten ja auch nicht richtig absackern kann.
Oder du buddelst in ca 20-30m erde unten Platten ein und an den Rändern hoch Draht, dann können sie auch ein wenig buddeln.

Der Draht sollte mindestens 1,2mm stark sein und die Maschen sollten nicht größer als 19mm sein.

LG
Daniela




Benutzerbild von Leonie96
Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 29.12.2009
Beiträge: 367
Leonie96 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 30.12.2009, 22:07

AW: Kaninchen "Vergesellschaften"


am besten also ung. nen halben meter draht einbuddeln, und dann eine steinplatte und darüber erde, oder was ist da am allerbesten?




Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 22.11.2009
Beiträge: 428
Daniela befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 30.12.2009, 22:10

AW: Kaninchen "Vergesellschaften"


Kommt drauf an ob du drüber läufst, ich würde wegen berschüttungsfahr nur ca 30cm ausgraben, dann da entweder nur drsaht verlegen bis nach oben hin, oder unten eine steinplatte, so das sie sich nicht verltzen falls sie auf den draht stoßen, aber dann unter die platten noch draht nach oben verlegen, so das sie auch nicht wegkommen.




Benutzerbild von Leonie96
Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 29.12.2009
Beiträge: 367
Leonie96 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 30.12.2009, 22:19

AW: Kaninchen "Vergesellschaften"


das versteh ich jetzt nich, also soll der draht an den seiten und unten verlegt werden und auf den boden über den draht nuch steinplatten???



 
 
Weitere Themen / Kaninchenforum.de Empfehlung
 
 
 
 
 
 
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
kaninchen "reflex" Kassiopaia Kaninchenhaltung & Allgemeines 4 02.11.2009 18:35
Mein Kaninchen "brummt" so :-) Adlerin Kaninchenhaltung & Allgemeines 16 13.04.2009 19:45

Copyright ©2010, Kaninchenforum.de

Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.0 PL2 ©2011, Crawlability, Inc.