Oder neu anmelden!

 
Zurück   Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online > Kaninchen Forum > Kaninchenhaltung & Allgemeines
Willkommen bei Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online.

Du schaust Dir das Kaninchen-Forum gerade als Gast an, und kannst noch nicht alle Funktionen nutzen.
 

 
Hier kannst Du Dir jetzt kostenlos einen Benutzernamen auswählen.
(Als angemeldeter Kaninchenforum-Benutzer siehst Du diese Box nicht!)


Kaninchenhaltung auf dem Balkon? auf Kaninchen Forum

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 19.09.2009
Beiträge: 91
Neckchen befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 19.09.2009, 20:06

Kaninchenhaltung auf dem Balkon?


Hallo,

ich habe mich neu angemeldet, da ich hoffe, hier einige Antworten zu bekommen!

Ich habe noch keine Kaninchen, würde mir aber gerne zwei anschaffen.

Wir haben einen Balkon, der 11 Meter lang ist und 1,40 Meter tief. Auf diesem würde ich gerne, wenn möglich, die Kaninchen halten.

Den Balkon nutzen wir nicht wirklich, da wir noch eine Terrasse haben, auf der Tisch und Stühle stehen.

Der Balkon ist untenherum abgesichert, da könnte kein Kaninchen herunterfallen. Da wir auch Katzen haben, die ab und an auf den Balkon gehen, ist es auch nach Oben hin mit einem Katzenschutznetz abgesichert. Das Netz endet allerdings 30cm vor dem Beginn des Dachsims, 30cm sind also ganz oben offen.

Der Balkon ist durch das Dachsims auch nur teilweise überdacht. Etwas mehr als die Hälfte ist nicht überdacht und wird somit auch nass, wenn es regnet.

Ich würde gerne in eine Ecke des Balkons einen Schutzstall stellen, der immer offen ist, so dass die zwei Kaninchen den ganzen Balkon jederzeit nutzen können.

Wäre das möglich und artgerecht für zwei Tiere? Dazu käme, dass die Zwei dann auch im Winter draußen leben müssten. Ist das bei einer Gruppe von zwei Tieren überhaupt möglich? Wenn ja, welche Voraussetzungen müsste der Unterstand/Stall haben? Er müsste ja gut isoliert sein usw. Gibt es da etwas, das man kaufen kann, oder müsste man das selber bauen? (Einen handwerklich begabten Menschen habe ich leider nicht in der Umgebung. )

Fragen über Fragen! Ich würde mich sehr freuen, wenn mir jemand Ratschläge geben könnte! Ich möchte den Kaninchen ja nichts Schlechtes damit tun, sie aufzunhemen, es soll ihnen ja auch gut gehen!

Liebe Grüße

Sandra



Kaninchen Forum Werbeninchen
Werbe-Kaninchen
 
Diese Werbung wird auf diese Weise nicht angezeigt
wenn man angemeldet bzw. registriert ist.
Jetzt kostenlos einen Usernamen auswählen
und bei Kaninchenforum.de angemeldet sein
 
 

Benutzerbild von lolo
Ehren-Moderatorin
 
Registriert seit: 08.11.2008
Beiträge: 2.954
lolo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
lolo eine Nachricht über MSN schicken
Geschrieben am 19.09.2009, 20:52

AW: Kaninchenhaltung auf dem Balkon?


Hallöchen Sandra,
auch auf dem Balkon kannst du den Kaninchen ein wahres Paradies schaffen. Und die Größe ist ja perfekt
Der Stall sollte so groß sein, dass beide Kaninchen reinpassen, ihn aber mit eigener Körperwärme erwärmen können. Das selbst bauen ist eigentlich nicht schwer, ihr könnt aber auch einen Stall kaufen und ihn besser isolieren... nur das wäre eben teurer und wahrscheinlich nicht so qualitativ.



__________________
wiesenhoppler.de.tl



Benutzerbild von Lupine
Kaninchen
 
Registriert seit: 09.08.2009
Beiträge: 19.401
Lupine wird schon bald berühmt werden
Geschrieben am 19.09.2009, 21:04

AW: Kaninchenhaltung auf dem Balkon?


Wenn alle sich schon im Vorhinein soviel Gedanken machen würden wie du, hätten viele Kaninchen ein super Leben! Einfach klasse.

Es ist durchaus möglich Kaninchen auf einem Balkon artgerecht zu halten, auch ganzjährig.

Wichtig ist die Lage des Balkons, denn Kaninchen kommen bei entsprechender Unterstützung prima mit Kälte zurecht, auch mit Regen. Nicht aber mit großer Hitze! Es muss also ein Teil des Balkons immer im Schatten liegen, sonst wird es dort zu heiß. Ein Südbalkon ist im Sommer ein Riesen-Problem.

Ein Gehege für 2 Kaninchen für ganzjährige Außenhaltung sollte mindestens 6 qm groß sein. Das müsste bei euch machbar sein, wenn ihr die 1,40 m Breite voll ausnutzen könnt und dann 4,5 m in die Länge baut.

Die Absicherung unten herum ist schon mal gut, aber es muss für die Sicherheit der zukünftigen Bewohner noch einiges getan werden, denn zum einen könnten eure Katzen die Langohren als Spielzeug oder gar Mittagessen ansehen, zum anderen gibt es überall, auch in Städten, Marder. Und die gehen mehrere Stockwerke senkrecht an Hauswänden hoch, und scheren sich nicht um Katzennetze, und sie passen durch jede Lücke die so groß ist dass ein Hühnerei durchpasst.

Der Regen dagegen ist kein Problem, solange das Wasser nicht auf dem Balkon stehen bleibt. Meine Langohren wohnen ganzjährig in einem nur teilüberdachten Außengehege, und die "duschen" manchmal regelrecht, Nieselregen mögen sie offensichtlich ganz gerne mal. Der Bodengrund muss entsprechend ausgewählt werden, aber dafür finden sich entsprechende Lösungen.

Wie viel handwerkliches Geschick bekommst du im Ernstfall zusammen? Hast du jemanden, der dir ein paar Latten in der Länge passend zurechtsägen und ein paar Winkel und Scharniere anschrauben kann? Und mit dem Tacker Volierendraht drauftackert? Oder schaffst du das sogar selbst? Ich habe auch selbst gebaut, und das Gehege steht immer noch

Den Wärmeschutzstall kann man, wenn man etwas mit Schrauben und Bohrer umgehen kann, auch selbst bauen, denn die Elemente kann man sich im Baumarkt passend zurechtsägen lassen. Man braucht sie dann nur noch zusammenzubauen.

Und wenn das alles nicht klappt, es gibt Leute die solche Ställe passend auf Maß herstellen, die man dann nur noch nach Anleitung zusammenbauen muss, wie ein Ikea-Möbel. Aber selbst bauen macht auch Spaß, das kann ich aus der Erfahrung heraus sagen.




Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 19.09.2009
Beiträge: 91
Neckchen befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 19.09.2009, 22:27

AW: Kaninchenhaltung auf dem Balkon?


Vielen Dank für die Antworten! Damit ist schonmal einiges anzufangen!

Dann versuche ich mal, auf die einzelnen Punkte einzugehen.

Der Balkon ist ein Ost-Balkon. Er hat nur teilweise Sonnenbestrahlung, vor allem morgens (da aber auch nicht auf der ganzen Fläche) und da ist sie nicht so stark. Ein Teil des Balkons ist dauerhaft im Schatten. An welchem Ort wäre dann der beste Platz für die Schutzhütte?

Wir würden für die Kaninchen die gesamte Breite ausnutzen können, aber auch die ganze Länge. Das heißt, sie dürften die ganzen 11 Meter Länge nutzen, müssten dann nur in Kauf nehmen, dass ich da zum Blumenkübel gießen mal herumlaufe oder mich dazu setze, um mich mit ihnen zu beschäftigen, sofern sie das wollen, oder sie zu beobachten. Könnte das ein Problem sein, wollen Kaninchen lieber einen abgetrennten "eigenen" Bereich haben, oder dürften wir den Balkon gemeinsam mit ihnen nutzen?

Wie ich allerdings den ganzen Balkon absichern kann, das weiß ich nicht genau. Das Katzennetz ist sicher für Mardertiere kein Schutz. Allerdings kann ich den Balkon ja schlecht einzäunen!? Wie kann man sowas machen? Andererseits muss man dazu sagen, dass die Nachbarn unter uns vier große Hunde haben, die dauerhaft im Gartengrundstück (umgibt das ganze Haus) wohnen (dort haben sie auch eine Schutzhütte). Sie sind, auch nachts, immer unterwegs, was manchmal etwas nervig ist, da sie gute Wachhunde sind und bei jeder Kleinigkeit herumwuseln, knurren und manchmal auch bellen. Ich weiß nicht, ob sich da viele Marder auf das Grundstück trauen und an den vier Hunden vorbeikommen!? Anders kämen sie auf jeden Fall nicht an die Hausmauern und an den Balkon.

Bei unseren Katzen sehe ich keine Gefahr. Ich habe auch vier Meerschweinchen, die in einem großen Zimmergehege wohnen und dort auch Auslauf haben. Unter Aufsicht kam dort auch ab und an mal eine Katze vorbei und dir reagieren gar nicht auf die Meerschweinchen, umgekehrt auch nicht. Und Meerschweinchen sind ja eher noch interessante Beutetiere, denke ich. Meine Katzen jagen eher Fliegen, an größeren Tieren haben sie in all den Jahren kein Interesse gezeigt. Das Zusammenleben mit den Meerschweinchen ist seit bisher sechs Jahren absolut friedlich. Ich muss noch dazu fügen, dass die Katzen auch nicht unbeaufsichtigt auf den Balkon kommen. Sie nutzen eh nur die Terrasse, der Balkon ist weniger spannend und auf dem sind sie eigentlich nur, wenn sie mich beim Blumen gießen begleiten.

Der Bodengrund ist auch eine interessante Frage. Der Balkon ist komplett gefliest. Das Wasser kann hervorragend ablaufen, da entsteht nirgendwo ein Wasserstau. Aber Fliesen sind ja kein natürlicher Bodengrund für Kaninchen. Müssten wir den ganzen Balkon dann mit Bodengrund bedecken, oder reicht dafür ein Bereich als "Spiel- und Buddelecke" sozusagen?

Also ich denke, Scharniere anschrauben, das schafft mein Mann noch. Und einen Tacker haben wir sogar! Gibt es im Netz vielleicht irgendwo eine Art Anleitung, wie man so eine Schutzhütte am Besten (und möglichst einfach ) zusammenzimmern kann?

Ich hoffe, ich nerve nicht mit meinen ganzen Fragen! Mir ist es nur wichtig, so etwas im Voraus gut zu planen. Meine Meerschweinchen kamen holterdipolter zu mir, nachdem einer früheren Nachbarin eine typische schreckliche Kinderzimmerzucht über den Kopf gewachsen ist. Da ich damals auch schon Katzen hatte, dachte sie, ich kenne mich mit Tieren aus und hat sie mir quasi vor die Tür gestellt. Ohne Behausung und sonstwas. Damals habe ich aber noch in Berlin gewohnt und einen Zimmermeister beauftragt, mir ein großes Gehege zu zimmern. Dort wohnt jetzt meine Meerie-Boygroup (die Weibchen und einen Kastraten hat meine Schwester aufgenommen). Das war aber alles so ein Durcheinander und so ein Stress, sowas möchte ich nicht nochmal erleben!




Geändert von Neckchen (19.09.2009 um 22:30 Uhr).

Benutzerbild von lolo
Ehren-Moderatorin
 
Registriert seit: 08.11.2008
Beiträge: 2.954
lolo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
lolo eine Nachricht über MSN schicken
Geschrieben am 19.09.2009, 23:38

AW: Kaninchenhaltung auf dem Balkon?


Das Forum ist doch zum Fragen da
Zitat:
An welchem Ort wäre dann der beste Platz für die Schutzhütte?
Ich würde sagen im Winter dort, wo mehr Sonne hinkommt, im Sommer dort wo keine Sonne hinkommt... wenn das möglich wäre
Zitat:
Könnte das ein Problem sein, wollen Kaninchen lieber einen abgetrennten "eigenen" Bereich haben, oder dürften wir den Balkon gemeinsam mit ihnen nutzen?
Solange die Kaninchen ihre Schutzhütte und Verstecke haben, ist das kein Problem, denke ich. Nur muss man aufpassen, dass man ihnen nicht mal gelegentlich auf die Pfötchen tritt
Zitat:
Das Katzennetz ist sicher für Mardertiere kein Schutz. Allerdings kann ich den Balkon ja schlecht einzäunen!? Wie kann man sowas machen?
Vllt. könnte man die Vorderseite des Balkons einfach mit Volierendraht bespannen? Oder man baut eben ein Gehege, dass von oben auch geschlossen ist... das wäre nur sehr umständlich.
Zitat:
Müssten wir den ganzen Balkon dann mit Bodengrund bedecken, oder reicht dafür ein Bereich als "Spiel- und Buddelecke" sozusagen?
Im Sommer kühlen die Fliesen schön, nur im Winter sollte man da vllt. etwas drauflegen. Was mir da jetzt einfällt, wären solche Maisstrohmatten oder Ähnliches. Eine Buddelkiste sollte aber trotzdem nicht fehlen.
Zitat:
Gibt es im Netz vielleicht irgendwo eine Art Anleitung, wie man so eine Schutzhütte am Besten (und möglichst einfach ) zusammenzimmern kann?
Ja: diebrain.de/k-draussen.html#sch



__________________
wiesenhoppler.de.tl



Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 19.09.2009
Beiträge: 91
Neckchen befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 20.09.2009, 11:03

AW: Kaninchenhaltung auf dem Balkon?


Zitat:
Zitat von lolo Beitrag anzeigen
Das Forum ist doch zum Fragen da
Dann bin ich ja beruhigt.

Klar könnten wir die Hütte auf dem Balkon herumrutschen. Aber stört das nicht? Wenn sich die Kaninchen den ganzen Sommer daran gewöhnen, ihren Unterschlupf in einer bestimmten Ecke zu haben und ihn dann plötzlich woanders suchen müssen? Gut, das wäre ja dann nur 2x im Jahr, aber ist es nicht trotzdem stressig?

Auf die Pfötchen werde ich aufpassen. Ich bin es von meinen Katzen nicht anders gewohnt, die legen und stellen sich mir andauernd in den Weg.

Mit Draht bespannen klingt gut. Da wir ja schon die Halterungen für das Katzennetz haben, kann man daran auch gut Draht befestigen. Volierendraht kenne ich jetzt gar nicht. Geht nur Volierendraht, oder auch anderer Draht, den man im Baumarkt bekommt?

Das mit der Bodenabdeckung klingt einleuchtend. Im Winter auslegen, im Sommer so lassen. Dass zusätzlich eine Buddelkiste da sein wird, das ist klar. Wie sollte diese am Besten konzipiert sein? Eine Käfigunterschale (ohne Deckel), ein Wäschekorb oder was empfiehlt sich da? Und sollte ich verschiedene Kisten mit unterschiedlichem Inhalt anbieten?

Die Seite von die Brain ist mir durch meine Meeries gut bekannt. Zur Balkonhaltung selber habe ich da leider nichts gefunden, deswegen mein nerviger Auftritt hier. Diese Skizze habe ich auch schon gefunden, leider ist das für uns nicht detailliert genug. Bauen können wir nur selber, wenn wir eine genaue Bauanleitung haben, eine Skizze reicht da nicht. *schäm*




Benutzerbild von Nicki15
Junior-Moderatorin
 
Registriert seit: 14.11.2008
Beiträge: 2.195
Nicki15 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 20.09.2009, 11:49

AW: Kaninchenhaltung auf dem Balkon?


Hallo!

Einen anderen Draht würde ich nicht nehmen. Volierendraht ist der einzige Draht, der auch hungrigen Madern und Raubtieren standhält ... er ist zwar ein wenig teurer, aber ich würde da lieber auf Nummer sicher gehen. Der V-Draht sollte eine Maschenweite von höchstens 19 x19mm haben und eine Stärke von mindestens 1,2mm.Meistens findet man ihn im Baumarkt (ist jeden Falls bei uns so)

Als Buddelkiste kannst du eine handelsübliche Käfigunterschale verwenden (natürlich gehen auch andere Behälter) und diese mit Spielsand/ unbehandelter Erde füllen.Wenn die Kaninchen die Buddelkiste allerdings als Klo benutzen, solltest du den Inhalt regelmäßig reinigen.



__________________
Liebe Grüße
Vani

nickiundtimmi.de.tl

Bei antsößigen und beleidigenden Beiträgen bitte die Meldefunktion benutzen!

----------------------------------------

"Western ist nicht nur eine Reitweise, sondern auch eine Lebenseinstellung" - Westernreiterin aus Leidenschaft!



Benutzerbild von lolo
Ehren-Moderatorin
 
Registriert seit: 08.11.2008
Beiträge: 2.954
lolo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
lolo eine Nachricht über MSN schicken
Geschrieben am 20.09.2009, 12:13

AW: Kaninchenhaltung auf dem Balkon?


QUOTE] Gut, das wäre ja dann nur 2x im Jahr, aber ist es nicht trotzdem stressig?[[/QUOTE]
Meine Ninchen würden das eher als Abwechslung ansehen... klar, Kaninchen sind Gewohnheitstiere aber Abwechslung muss auch sein.

Zitat:
Geht nur Volierendraht, oder auch anderer Draht, den man im Baumarkt bekommt?
Wir haben unseren Volierendraht von E**y, im Baumarkt gabs bei uns nicht das Richtige oder es zwar schweineteuer.

Zitat:
Wie sollte diese am Besten konzipiert sein? Eine Käfigunterschale (ohne Deckel), ein Wäschekorb oder was empfiehlt sich da? Und sollte ich verschiedene Kisten mit unterschiedlichem Inhalt anbieten?
Ich habe eine alte Käfigunterschale, allerdings gibt es einige Dreckschweinchen, die alles immer im ganzen Gehege verteilen Die meisten Kaninchen buddeln gerne in normalem Sandkastensand oder Erde. Natürlich unbehandelt.

Zitat:
Die Seite von die Brain ist mir durch meine Meeries gut bekannt. Zur Balkonhaltung selber habe ich da leider nichts gefunden, deswegen mein nerviger Auftritt hier. Diese Skizze habe ich auch schon gefunden, leider ist das für uns nicht detailliert genug. Bauen können wir nur selber, wenn wir eine genaue Bauanleitung haben, eine Skizze reicht da nicht. *schäm*
Hmmm... vielleicht können dir die Fotos zu dieser Superschutzhütte weiterhelfen: sweetrabbits.de/f101/dyn.html?x=1857720503&_TID=37371



__________________
wiesenhoppler.de.tl



Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 19.09.2009
Beiträge: 91
Neckchen befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 20.09.2009, 19:40

AW: Kaninchenhaltung auf dem Balkon?


Hallo Nicki15,

danke für die detaillierte Beschreibung! Dann werde ich nach genau so einem Draht die Augen aufhalten. Ist dieser Draht denn flexibel zu verarbeiten? Also lässt er sich biegen usw.?

Meint ihr, ich muss meine Vermieter deswegen kontaktieren? Das Katzennetz wurde ohne irgendwelche Fragen erlaubt, die sind eh sehr locker. Letztendlich wissen die ja nicht, ob das nicht das Katzennetz ist!?

Alles klar! Was benutzen den Kaninchen in der Regel besonders gerne als Klo? Gibt es einen bestimmten Untergrund, dem sie einfach nicht widerstehen können für ihr Geschäft? Oder etwas, was gar nicht angenehm ist? Oder sind sie da nicht wählerisch?


Hallo lolo,

alles klar, wenn es für sie eine spannende Abwechslung ist, dann mache ich mir keine Gedanken! Zumal es ja echt selten ist. Dann werde ich mal mit meinem Mann über die besten Plätze beraten.

Ok, dann werde ich ihnen vielleicht eine Buddelkiste mit Sand und eine mit Erde anbieten. Falls sie eine gar nicht nutzen, kann ich sie ja entfernen.

Wow, diese Schutzhütte ist ja unglaublich! Herrje, das wäre natürlich was! Allerdings hat mein Mann gleich abgewunken, als ich es ihm zeigte. Das traut er sich ganz und gar nicht zu. Er hat es wirklich nicht so mit dem Handwerken. Aber wir werden sicher irgendeinen Mittelweg finden. Daran soll es nun wahrlich nicht scheitern! Wenn man nichts Geeignetes kaufen kann, dann muss man es ja irgendwie selbermachen. Aber schwierig wird es allemal.




Benutzerbild von Nicki15
Junior-Moderatorin
 
Registriert seit: 14.11.2008
Beiträge: 2.195
Nicki15 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 23.09.2009, 13:50

AW: Kaninchenhaltung auf dem Balkon?


Zitat:
Zitat von Neckchen Beitrag anzeigen
Hallo Nicki15,

danke für die detaillierte Beschreibung! Dann werde ich nach genau so einem Draht die Augen aufhalten. Ist dieser Draht denn flexibel zu verarbeiten? Also lässt er sich biegen usw.?

Meint ihr, ich muss meine Vermieter deswegen kontaktieren? Das Katzennetz wurde ohne irgendwelche Fragen erlaubt, die sind eh sehr locker. Letztendlich wissen die ja nicht, ob das nicht das Katzennetz ist!?

Alles klar! Was benutzen den Kaninchen in der Regel besonders gerne als Klo? Gibt es einen bestimmten Untergrund, dem sie einfach nicht widerstehen können für ihr Geschäft? Oder etwas, was gar nicht angenehm ist? Oder sind sie da nicht wählerisch?


Hallo lolo,

alles klar, wenn es für sie eine spannende Abwechslung ist, dann mache ich mir keine Gedanken! Zumal es ja echt selten ist. Dann werde ich mal mit meinem Mann über die besten Plätze beraten.

Ok, dann werde ich ihnen vielleicht eine Buddelkiste mit Sand und eine mit Erde anbieten. Falls sie eine gar nicht nutzen, kann ich sie ja entfernen.

Wow, diese Schutzhütte ist ja unglaublich! Herrje, das wäre natürlich was! Allerdings hat mein Mann gleich abgewunken, als ich es ihm zeigte. Das traut er sich ganz und gar nicht zu. Er hat es wirklich nicht so mit dem Handwerken. Aber wir werden sicher irgendeinen Mittelweg finden. Daran soll es nun wahrlich nicht scheitern! Wenn man nichts Geeignetes kaufen kann, dann muss man es ja irgendwie selbermachen. Aber schwierig wird es allemal.

Hallo!

Der Volierendraht ist eher unfelxibel, also lässt er sich nicht so leicht biegen... aber ich denke, mit ein bisschen Geschick lässt sich das schon machen.

Die Vermieter würe ich sicherheitshalber schon darüber informieren... man weiß ja nie, ob sie das doch stört.

Bei den Buddelkisten habe ich bei meinen Kaninchen die Erfahrung gemacht, dass Spielsand sowie Rindenmulch als Klo benutzt werden.Das fängt dann allmählich an richtig zu stinken und muss gereinigt/ganz enfernt werden... aber probier´s doch einfach mal aus,denn von Kaninchen zu Kaninchen ist das ganz unterschiedlich.



__________________
Liebe Grüße
Vani

nickiundtimmi.de.tl

Bei antsößigen und beleidigenden Beiträgen bitte die Meldefunktion benutzen!

----------------------------------------

"Western ist nicht nur eine Reitweise, sondern auch eine Lebenseinstellung" - Westernreiterin aus Leidenschaft!



Geändert von Nicki15 (23.09.2009 um 13:59 Uhr).

Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 19.09.2009
Beiträge: 91
Neckchen befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 23.09.2009, 20:16

AW: Kaninchenhaltung auf dem Balkon?


Dafür ist dann mein Mann zuständig. Aber richtig, fragen werde ich auf jeden Fall den Vermieter.

Alles klar, danke! Ich werde ihnen dann, wenn es soweit ist, einfach mal drei verschiedene Buddelkisten anbieten und schauen, was ihnen am besten gefällt und was sie wie nutzen.

Der beste Zeitpunkt für die Anschaffung wäre dann wohl im nächsten Frühjahr, April oder Mai, je nachdem wie warm es dann ist, richtig? Denn sie würden ja außen gehalten werden. Auch wenn ich welche finde, die Außenhaltung gewöhnt sind (was in den Tierheimen hier in der Umgebung nicht so gängig ist), dann müssen sie ja nicht unbedingt bei Frost und Schnee umziehen.

Wird zwar schwer sein, noch so lange abzuwarten, aber dann können wir in der Zwischenzeit ganz in Ruhe den Balkon herrichten. Allerdings bin ich jetzt schon ein wenig in Panik wegen der Maisstrohmatten. In den vier Baumärkten, die hier im Umkreis sind, gibt es keine! Auch bei ebay habe ich keine gefunden. Kommt vielleicht wer aus Hessen und weiß, wo man hier sowas bekommen kann? Ich würde schon auch ein Stückchen fahren dafür. Kassel oder FFM wären noch möglich wenn ich sicher wüsste, dass ich da was finde. Gäbe es ansonsten eine Alternative, die auch geeignet wäre? Teppiche sind bei Balkonhaltung ja nicht so gut, denke ich, weil sie die Feuchtigkeit bei Regen oder so anders aufnehmen, als solche Maisstrohmatten.

Die Wartezeit werde ich aber so oder so auch sinnvoll nutzen. Ich lese hier jetzt schon jeden Thread, den ich finden kann und das mache ich auch bis zum nächsten Frühjahr weiter, so lerne ich noch viel über Kaninchen. Bis dahin werde ich auch "die Brain" hoffentlich auswendig kennen. Und euch immer weiter mit Fragen nerven!




Benutzerbild von lolo
Ehren-Moderatorin
 
Registriert seit: 08.11.2008
Beiträge: 2.954
lolo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
lolo eine Nachricht über MSN schicken
Geschrieben am 23.09.2009, 20:22

AW: Kaninchenhaltung auf dem Balkon?


Kann man Maisstrohmatten viell. im Internet bestellen?



__________________
wiesenhoppler.de.tl



Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 19.09.2009
Beiträge: 91
Neckchen befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 23.09.2009, 20:29

AW: Kaninchenhaltung auf dem Balkon?


Also ich habe keinen Shop gefunden leider. Außer Anbieter, die so winzig kleine Matten haben, ähnlich wie Platzsets oder Fußabstreifer von der Größe her und mit Mustern drauf. Das wäre ja nichts. Aber falls jemand was weiß, bitte, bitte schreiben!




Ninchen
 
Registriert seit: 21.09.2009
Beiträge: 7
eisa666 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 23.09.2009, 20:54

AW: Kaninchenhaltung auf dem Balkon?


Hallo,

mein Löffel hat auch auf dem Balkon bzw. der Terasse gewohnt und hatte ein Türchen in den Garten. Er konnte tagsüber auf der Terasse rumpesen und wenn ich tagsüber da war in den Garten. Wir hatten damit nie Probleme.
Gruß
Isa




Benutzerbild von lolo
Ehren-Moderatorin
 
Registriert seit: 08.11.2008
Beiträge: 2.954
lolo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
lolo eine Nachricht über MSN schicken
Geschrieben am 23.09.2009, 21:02

AW: Kaninchenhaltung auf dem Balkon?


Das hier sind Hanfmatten, ich denke die werden so ähnlich sein!? scheunenlaedchen.com/shop/article_060101%252F001/Nagerfloor-_-Hanfmatten-5-mm-Meterware.html?shop_param=cid%3D240%26aid%3D060101 %252F001%26



__________________
wiesenhoppler.de.tl



Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 19.09.2009
Beiträge: 91
Neckchen befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 23.09.2009, 21:15

AW: Kaninchenhaltung auf dem Balkon?


Ah, dieser Nagerfloor, richtig! Da hätte ich auch dran denken können, den benutze ich bei meinen Meeries, um eine Gehegeetage gemütlicher zu gestalten. Der ist auf jeden Fall unschädlich, allerdings auch sehr leicht zu zerrupfen. Meine Meeries zerlegen den recht flott, die Kaninchen sicher noch viel schneller. Aber das ist auf jeden Fall eine Alternative, zumal der auch, so lange er noch ganz ist, sicher besser die Fliesen abdämmt, als so eine Matte. Das gibt es sogar bei Futter Konzept, wo ich eh gerne Kräuter für meine Meeries bestelle. Also falls ich keine Maisstrohmatten finde, dann nehme ich das! Oder falls ich solche Matten finde, kann ich ja sogar variieren, mal sehen! Danke auf jeden Fall für den Tipp, daran habe ich wirklich gar nicht gedacht!


@eisa: Probleme mit den Fliesen ansich werden sie ja sicher auch nicht haben, es geht nur darum, dass sie im Winter ja sehr kalt werden. Nur für den Winter suchen wir eine Lösung, um den Boden angenehmer zu gestalten.




Geändert von Neckchen (23.09.2009 um 21:21 Uhr).

Benutzerbild von Biiby
Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 24.07.2009
Beiträge: 878
Biiby befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 23.09.2009, 22:50

AW: Kaninchenhaltung auf dem Balkon?


Könnte man auf dem Boden nicht auch pvc auslegen? Oder isoliert das nicht so gut..?




Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 19.09.2009
Beiträge: 91
Neckchen befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 24.09.2009, 10:24

AW: Kaninchenhaltung auf dem Balkon?


Könnte das nicht gefährlich werden, falls sie es anknabbern? Oder ist das zu hart? Ansonsten wäre das natürlich schön pflegeleicht.




Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 19.09.2009
Beiträge: 91
Neckchen befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 24.09.2009, 11:54

AW: Kaninchenhaltung auf dem Balkon?


Jetzt bin ich doch wieder etwas verunsichert, in einem anderen Thread hier im Forum wurde Volierendraht als nicht sicher bezeichnet!?

[url]http://www.kaninchenforum.de/kaninchenstall-kaninchengehege/1924-aussengehege-wie-mache-es-wintersicher-2.html#post21846[/url]




Benutzerbild von enaidine
Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 02.09.2009
Beiträge: 527
enaidine befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
enaidine eine Nachricht über ICQ schicken
Geschrieben am 24.09.2009, 12:42

AW: Kaninchenhaltung auf dem Balkon?


Volierendraht ist der sicherste Draht, den man dafür verwenden kann.

Meine Leben auf PVC. Man muss halt drauf achten, dass sie nirgends drankommen. Lässt sich aber wie gesagt schön sauber halten. Da würde ich auch einen etwas dickeren PVC benutzen, damit er keine Falten wirft. (Mein erster PVC war ganz schlecht und durch die Falten konnten sie daran knabbern :-( )



__________________


 
 
Weitere Themen / Kaninchenforum.de Empfehlung
 
 
 
 
 
 
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
WICHTIG! Skandal um Kaninchenhaltung Ikarus Kaninchenhaltung & Allgemeines 12 23.10.2010 13:41
Kaninchenhaltung in der Wohnung / Haus Auslauf? Adlerin Kaninchenhaltung & Allgemeines 9 18.03.2010 10:43
kaninchen auf dem balkon virgi21 Kaninchenstall & Kaninchengehege 12 08.03.2009 14:05
Super-Infos zur Kaninchenhaltung! Sensi_Star Kaninchenhaltung & Allgemeines 5 10.11.2008 20:29

Copyright ©2010, Kaninchenforum.de

Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.0 PL2 ©2011, Crawlability, Inc.