Oder neu anmelden!










 
Zurück   Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online > Kaninchen Forum > Kaninchenhaltung & Allgemeines
Willkommen bei Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online.

Du schaust Dir das Kaninchen-Forum gerade als Gast an, und kannst noch nicht alle Funktionen nutzen.
 

 
Hier kannst Du Dir jetzt kostenlos einen Benutzernamen auswählen.
(Als angemeldeter Kaninchenforum-Benutzer siehst Du diese Box nicht!)


Neues Weibchen unterdrückt kastriertes Männchen auf Kaninchen Forum

Like Tree3Likes
  • 1 Post By Paobloco
  • 1 Post By Aen
  • 1 Post By Diabi

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

Ninchen
 
Registriert seit: 10.10.2017
Beiträge: 3
Paobloco befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 10.10.2017, 20:44

Neues Weibchen unterdrückt kastriertes Männchen


Hallo ihr Lieben,

seit ungefähr 2 Monaten wohnt ein neues Weibchen bei unserem ca. 8 Monate alten Kastrat. Sie ist ungefähr 5 Monate alt und ich hoffe sehr, dass es am Alter liegt.

Als sie eingezogen ist, hat er sie als Jungtier akzeptiert. Vor ungefähr einem Monat fingen erneute Revierkämpfe an, doch er war weiterhin der Anführer. Obwohl sie ihn schon immer „zwingt“, sie zu putzen, wenn er aber mal seinen Kopf auf den Boden legt, um auch etwas Zärtlichkeit von ihr zu bekommen, rammelt sie ihn nur. Anfangs hat er sich dagegen noch gewehrt, nimmt es jetzt aber hin. Der arme Kerl tut mir total leid. Wenn ich ihn dann streichle, schiebt sie meine Hand weg, möchte aber selbst nicht gestreichelt werden.

Vor 2 Wochen fand ich Fellbüschel im Käfig, sie hat sich merkwürdig verhalten und auch die Zitzen waren angeschwollen. Also ging ich davon aus, dass sie scheinschwanger ist und sie deswegen so aggressiv war.

Seit ein paar Tagen merke ich, dass sich das Verhalten der beiden nochmal verändert hat. Sie scheint jetzt der Boss zu sein und er darf nicht mehr an das Frischfutter, oder er traut sich nicht hin, wenn ich ihm etwas davon gebe, kommt sie gesprungen und nimmt es ihm weg,

Und ich will gar nicht erst damit anfangen, mit welchen Taten sie mich zur Weißglut treibt.

So wie es mittlerweile aussieht scheint der Kleine gar keinen Spaß mit ihr zu haben, ich sehe sie kaum noch zusammen liegen und wenn, dann nur wenn er sie putzen muss.

Die beiden haben jederzeit fast 5qm zur Verfügung und einen doppelstöckigen Käfig, den sie verlassen können, wenn sie Lust dazu haben.

Zu ihrem Wesen lässt sich noch sagen, dass er sehr zurückhaltend ist und nachdem wir seine erste Partnerin leider einschläfern lassen mussten, so unglaublich ruhig geworden ist und vielleicht auch noch trauert, sie ist total neugierig und aufgeschlossen, will immer Körperkontakt, aber nicht angefasst werden und ist manchmal auch aggressiv.

Vielleicht mache ich mir auch zu viele Gedanken, aber vielleicht hat jemand ja eine Idee ��

Vielen lieben Dank!



Nini Love likes this.

Geändert von Paobloco (10.10.2017 um 21:20 Uhr). Grund: Ergänzung
Kaninchen Forum Werbeninchen
Werbe-Kaninchen
 
Diese Werbung wird auf diese Weise nicht angezeigt
wenn man angemeldet bzw. registriert ist.
Jetzt kostenlos einen Usernamen auswählen
und bei Kaninchenforum.de angemeldet sein
 
 

Aen Aen ist offline
Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 11.03.2017
Beiträge: 169
Aen befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 11.10.2017, 11:35

Zitat:
Zitat von Paobloco Beitrag anzeigen

Vielleicht mache ich mir auch zu viele Gedanken, aber vielleicht hat jemand ja eine Idee ��

Vielen lieben Dank!

Hallo Paobloco,

ich kann schon verstehen, dass es nerven kann, wenn man das Gefühl hat, alles für ein „schönes“ Miteinander der Kaninchen zu tun, und das nun so gar nicht mit Harmonie im Gehege - und was wir dafür halten ;-) - vergolten wird. Ich wäre wohl auch unterbegeistert.

Andererseits ist mein Eindruck, dass Du schon reichlich vom Menschen und unserem Anspruch an ausgeglichene Sozialverhältnisse aus denkst, wenn Du das Verhalten Deines Pärchens beschreibst. Möglicherweise ist die Rangordnung von beiden einfach eindeutig ausgefrickelt worden und bis auf weiteres so manifest, dass sich beide gut in ihrer Über-Unterordnungs-Aufteilung eingerichtet haben. Auch wenn Dir verständlicherweise nicht gefällt, dass Dein ehedem ‚selbstbewusstes’ Männchen nun so devot scheint, was Dich zur Deutung führt, dass er keinen „Spaß mehr“ mit und an seiner Kaninchenkollegin hat.
Was Du an bisherigen Szenarien beschreibst, lässt für mich (noch) nicht darauf schließen, dass eines der beiden Kaninchen notwendig leidet und deshalb dringend etwas an der Situation geändert werden müsste.

Zur Frage des Frischfutters wäre mein Vorschlag, dass Du's pragmatisch löst und einfach mehrere Frischfutterstellen zum selben Zeitpunkt bereitstellst, so dass auch er an seine Ration kommt.

Deine Vermutung, dass es am Alter der Kleinen liegt, teile ich. Kaninchenhalter sprechen da gerne von "Pubertät", die die Kräfteverhältnisse in Kaninchengruppen mittelfristig nochmal kräftig aufmischen kann. Da ist also noch Luft nach oben, was die weitere Rangordnungsentwicklung der beiden angeht.

Ich weiß, das hilft Dir im Moment nicht weiter und soll eigentlich auch eher der Anstoß sein, ein bisschen zu entspannen und Deine Perspektive auf das „Unglück“ der beiden nochmal zu überprüfen.

Grüße,
Aen




Geändert von Aen (11.10.2017 um 11:50 Uhr).

Ninchen
 
Registriert seit: 10.10.2017
Beiträge: 3
Paobloco befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 11.10.2017, 18:20

Hallo Aen,

danke für deine Antwort. Nun bin ich auf jeden Fall beruhigter.

Für mich ist es gar kein Problem, wenn die Frau der Boss ist, denn in meiner Beziehung ist das ja genau so ! Spaß beiseite, es ist logisch, dass es nicht immer harmonisch zugeht. Ich muss nur immer dran denken, wie süß er mit seiner alten Partnerin war bzw. sie mit ihm, aber jeder hat natürlich seinen eigenen Charakter.

Ich hoffe die Aggressivität legt sich mit der Zeit und bis dahin versuche ich das einfach mal mit mehreren Futterstellen. Doch selbst wenn ich schon einen Teil wo anders hingelegt habe, hat sie es ihm auch weggenommen. Ich bin gespannt, wie sich das entwickelt.

Liebe Grüße
Paobloco




Aen Aen ist offline
Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 11.03.2017
Beiträge: 169
Aen befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 11.10.2017, 20:21

Zitat:
Zitat von Paobloco Beitrag anzeigen

Für mich ist es gar kein Problem, wenn die Frau der Boss ist, denn in meiner Beziehung ist das ja genau so ! Spaß beiseite, es ist logisch, dass es nicht immer harmonisch zugeht.


Zitat:
Ich muss nur immer dran denken, wie süß er mit seiner alten Partnerin war bzw. sie mit ihm, aber jeder hat natürlich seinen eigenen Charakter.
Lass ihnen Zeit. Acht Wochen sind kurz, da ist - auch aufgrund der pubertären Unwuchten ;-) - noch nichts in Stein gemeißelt, was das Rangordnungsverhältnis angeht.

Zitat:
Ich bin gespannt, wie sich das entwickelt.
Halt uns auf dem Laufenden, wie's weitergeht.

Liebe Grüße zurück,
Aen



Lupine likes this.

Ninchen
 
Registriert seit: 10.10.2017
Beiträge: 3
Paobloco befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 13.10.2017, 15:20

Zitat:
Zitat von Aen Beitrag anzeigen
Halt uns auf dem Laufenden, wie's weitergeht.
Ich schätze ich habe den Grund gefunden, wieso sie die letzten Tage wieder so schlimm war. Gestern Abend fand ich neue Fellbüschel, wo sie schon letztes Mal ihre Nester gebaut hat. Die alten habe ich erst Anfang der Woche weggeräumt, da sie sich dafür nicht mehr interessiert hatte, dachte ich zumindest.

Den ganzen Vormittag war sie heute total unruhig und ist nun wieder ganz fleißig am bauen. Reißt sich Fell aus und schleppt die Papierfetzen aus der Buddelkiste rum.

Ich hoffe ich habe die Nester nicht zu früh weggeräumt, weil sie jetzt wieder damit anfängt




Aen Aen ist offline
Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 11.03.2017
Beiträge: 169
Aen befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 13.10.2017, 15:56

Zitat:
Zitat von Paobloco Beitrag anzeigen
Den ganzen Vormittag war sie heute total unruhig und ist nun wieder ganz fleißig am bauen. Reißt sich Fell aus und schleppt die Papierfetzen aus der Buddelkiste rum.
Hi Paobloco,

puh, Scheinschwangerschaft … da fehlt mir jede eigene Anschauung und Erfahrung. Bei uns leben zwei Frühkastraten.

Ich weiß nur, dass das Meinungsspektrum von „Och wie süß, lass ihr das Nestbaugerödel alle paar Monate“ bis „Die Arme leidet, sie schuftet sich auf hormonellen Hochtouren ab für nix“ reicht.
Die einen empfehlen entsprechend gelassenes Augen zu und durch, andere halten bei häufigen Scheinschwangerschaften - und den dann oft dazugehörigen Unverträglichkeiten in der Gruppe - die Kastration des Weibchens für ein probates Mittel. Auch, weil Wucherungen in der Gebärmutter manchmal der Grund hochfrequenter Scheinschwangerschaften sein können. Schwierig.



Zitat:
Ich hoffe ich habe die Nester nicht zu früh weggeräumt, weil sie jetzt wieder damit anfängt
Ich würde ihr ihre Nester in jedem Fall lassen. Kann schon sein, dass es sie kirre macht, wenn sie immer wieder bei Null anfangen "muss".

Grüße,
Aen




Geändert von Aen (13.10.2017 um 16:07 Uhr).

Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 13.07.2014
Ort: Südpfalz
Beiträge: 587
Diabi befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 13.10.2017, 16:34

Im Alter von 5 Monaten ist solch´ein Hormonkarussell völlig normal... Madame ist in der Pubertät und wenn wir uns erinnern, welch´ Unsinn wir selbst in dem Alter manchmal gemacht haben bzw. welch´ Launen unsere Eltern an uns ertragen mussten, relativiert sich jegliches Kaninchenverhalten schnell wieder...

Über eine Weibchenkastration würde ich allenfalls nachdenken, wenn sie in zwei Jahren immer noch häufig von Scheinschwangerschaften (mehr als 3-4 Hitzigkeiten pro Jahr oder extrem lange Phasen) geplagt ist oder andere Auffälligkeiten dazu kommen.

Das Nest sollte man tatsächlich erst wegräumen, wenn es völlig uninteressant geworden ist, da das scheinträchtige Kaninchen ja denkt, es bekäme Babys und dann völlig in Panik gerät, wenn hierfür kein Nest mehr da ist, mit der Folge, dass sich durch diesen Stress das Hormonkarussell noch schneller dreht, noch mehr Haare ausgerissen werden, die Dame noch zickiger wird, usw.usf.

Und vielleicht gäbe es ja auch die Möglichkeit, der jungen Dame mehr Platz und/oder noch andere Möglichkeiten zum abreagieren zur Verfügung zu stellen? Wenn sie sich z.B. an Bergen mit Zweigen, Buddelmöglichkeiten, Kartons etc. verausgaben kann und der Herr auch mal Gelegenheit hat, sich vor ihr zurück zu ziehen, könnte das auch zu mehr Harmonie unter den beiden führen.



Aen likes this.
 
 
Weitere Themen / Kaninchenforum.de Empfehlung
 
 
 
 
 
 
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Neues Weibchen ist ein Männchen! Trennen oder nicht? Rojuni Kaninchenhaltung & Allgemeines 14 11.08.2016 14:09
Kastriertes Männchen besteigt Weibchen Rancor Kaninchenhaltung & Allgemeines 7 11.01.2014 15:15
Weibchen unterdrückt neuling Winnie Kaninchenhaltung & Allgemeines 3 02.07.2013 21:42
Weibchen pinkelt kastriertes Männchen an... Jûsan Kaninchenhaltung & Allgemeines 2 12.04.2012 15:23
Mein kastriertes Männchen jagt das Weibchen. Elli & Elvis ♥ Unsere Kaninchen, User-Vorstellung & Fotos 3 16.11.2010 19:10

Copyright ©2010, Kaninchenforum.de

Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.0 PL2 ©2011, Crawlability, Inc.