Oder neu anmelden!










 
Zurück   Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online > Kaninchen Forum > Kaninchen Ernährung & Futter
Willkommen bei Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online.

Du schaust Dir das Kaninchen-Forum gerade als Gast an, und kannst noch nicht alle Funktionen nutzen.
 

 
Hier kannst Du Dir jetzt kostenlos einen Benutzernamen auswählen.
(Als angemeldeter Kaninchenforum-Benutzer siehst Du diese Box nicht!)


Ernährung bei ständigen Darmproblemen auf Kaninchen Forum

Like Tree6Likes
  • 1 Post By Namii
  • 1 Post By crazy curry
  • 1 Post By Namii
  • 1 Post By Lupine
  • 2 Post By Lupine

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

Ninchen
 
Registriert seit: 07.10.2015
Ort: Heidelberg
Beiträge: 22
Stricki befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 08.10.2017, 15:38

Ernährung bei ständigen Darmproblemen


Hallo!

Flips und Fine leben in Außenhaltung und haben jetzt ihren ersten Winter im Freien vor sich. Flips hat leider immer wieder Probleme mit der Verdauung und vor allem morgens seit einiger Zeit immer weichen Kot am Po hängen.
Morgens bekommen die beiden zur Zeit Möhrengrün, Kohlrabiblätter, Romanasalat, Wirsing und ab jetzt auch Endivie. Abends gab es Wiese (hier wächst jetzt leider nichts mehr) und ansonsten Kohlrabi, Mangold, Radicchio, Chinakohl und ein bisschen Apfel, den ich reibe und braun werden lasse. Da Flips zu Hefen neigt, lasse ich Wurzelgemüse weg. In der nächsten Zeit kommen dann noch Blattspinat, Blumenkohl, Brokkoli und, sobald es das auf dem Markt gibt, noch Grünkohl und Chicorée dazu. Staudensellerie, Rucola, Spitzkohl und Fenchel mögen sie nicht wirklich. Ich habe mich jetzt auch ein bisschen mit dem Thema Saaten auseinandergesetzt und werde ab sofort eine Mischung aus Fenchel-, Anis-, Brennnessel-, Mariendistel- und Schwarzkümmelsamen und Hanfsaat geben und auch ein paar Kürbis- und Sonnenblumenkerne.
Eine Kotprobe von gestern hat nichts ergeben. Ich habe in den letzten Wochen vom Abendessen immer eine Woche lang eine Sache weggelassen (bis auf die Wiese), um zu schauen, ob Flips eine Unverträglichkeit hat, aber da hat sich nichts gebessert. Daher bin ich nun ein bisschen ratlos, was ich an der Fütterung ändern sollte, damit er keinen Matschkot mehr hat. Fine hat mit der Verdauung keinerlei Probleme, da ist alles super.
Habt ihr einen Rat für mich?



Kaninchen Forum Werbeninchen
Werbe-Kaninchen
 
Diese Werbung wird auf diese Weise nicht angezeigt
wenn man angemeldet bzw. registriert ist.
Jetzt kostenlos einen Usernamen auswählen
und bei Kaninchenforum.de angemeldet sein
 
 

Benutzerbild von marinahexe
Moderatorin
 
Registriert seit: 24.10.2010
Ort: Moers
Beiträge: 17.569
marinahexe hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Geschrieben am 08.10.2017, 17:40

Wenn die Kotprobe negativ war, würde ich bei Gelegenheit mal die Zähne kontrollieren lassen. Sollte er da Probleme haben (Zahnspitzen z.B.), könnte das eine Ursache für den breiigen Kot sein. Blindarmkot kann es nicht sein? Manche Tiere erledigen ihr Geschäft sprichwörtlich im Schlaf und sitzen es dann platt.




Ninchen
 
Registriert seit: 07.10.2015
Ort: Heidelberg
Beiträge: 22
Stricki befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 08.10.2017, 17:52

Die Zähne werden regelmäßig kontrolliert, scheinen aber in Ordnung zu sein. Der Kot, der an seinem Po hängt, ist zum allergrößten Teil ungeformt, also wohl eher kein Blinddarmkot, würde ich sagen.




Benutzerbild von Ron&Matt
Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 17.01.2013
Ort: NRW
Beiträge: 425
Ron&Matt befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 12.10.2017, 16:00

Ich hatte auch mal ein Kaninchen, das ständig Verdauungsprobleme (und noch so einige andere Probleme) hatte. Ich glaube, einige sind da auch einfach empfindlicher als andere. Bei Ronja wurde es aber deutlich besser, als sie dann täglich Petersilie und Dill bekam. Das würde ich an deiner Stelle auch mal probieren. Ist beides beim Türken auch sehr günstig, ich zahle z.B. für ein riesiges Bund Petersilie, das kaum in ein normales Trinkglas passt vom Umfang her, 80,- Cent.




Benutzerbild von CindyH
Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 24.06.2017
Ort: Neresheim
Beiträge: 122
CindyH befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 12.10.2017, 16:17

Ich hatte auch mal ein Kaninchen, mein Hoppelchen, welches ständige Probleme mit der Verdauung hatte - entweder Verstopfung oder aber, wie bei Dir, kotverschmierter Hintern.
Auch bei ihm konnte keine richtige Ursache gefunden werden.

Was bei meinem immer gut geholfen hat, waren tatsächlich auch Petersilie und Dill, aber auch Bärenklau, sowohl frisch als auch getrocknet, außerdem getrockneter Spitzwegerich.
Nebst Cuni Complete hat ihm auch immer Apfel sehr gut getan, obwohl dieser halt regelmäßig in größeren Mengen gegeben, ein kleiner Dickmacher ist.




Benutzerbild von Dillmagich
Kaninchen
 
Registriert seit: 05.09.2014
Ort: NRW
Beiträge: 1.531
Dillmagich befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 13.10.2017, 16:29

hi,
mein Kastrat ist auch so ein Sensibelchen. Mit cuni complete habe ich auch gute Erfahrungen gemacht.
Was ich bei meinen Kaninchen festgestellt habe ist das sie zuviele verschiedene Gemüsesorten nicht vertragen , daher beschränke ich mich bei der Fütterung auf max. 2 Sorten Gemüse. Zudem verträgt mein Kastrat auch keinen Kohl da reagiert er auch schnell mit Bauchweh drauf.
Ich verfüttere im Winter viele Salate ,bitter Salate, Möhrengrün, Sellerieblätter, Spinat, frische Kräuter wenig festes Gemüse wie Fenchel und Möhren.
Einen viertel Apfel gibt es jeden morgen zum Frühstück und eine Handvoll Cunis.



__________________
Liebe Grüße von mir und meinen Wackelnasen



Ninchen
 
Registriert seit: 07.10.2015
Ort: Heidelberg
Beiträge: 22
Stricki befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 13.10.2017, 19:12

Vielen Dank für eure Vorschläge! :-) Das mit Petersilie und Dill probiere ich mal aus und schaue mir mal Cuni Complete an, damit habe ich mich nämlich noch nie befasst.




Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 05.06.2012
Ort: Schweiz
Beiträge: 167
Rakete befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 18.10.2017, 02:45

Ich habe seit 5 Monaten dasselbe Problem mit meinem Chef, seitdem täglich Matschkot oder flüssigen Durchfall. Kotprobe war 2 x negativ und Fütterung hat sich nichts geändert. Wiese, Kohl etc. hat er früher auch jahrelang bekommen, daher kann ich Nahrungsmittelunverträglichkeit ausschließen.

Meine TÄ hat gemeint, dass es schwierig sei, bei solch langen Geschichten die Darmflora wieder in den Griff zu Kriegen.(Bene Bac hat bis anhin auch nichts genützt ). Am besten wäre es, die Darmflora mittels aufgelöstem Kot der Anderen Kaninchen wieder aufzubauen, quasi analog wie man es bei Menschen mit Stuhltransplantation macht. Ich bin mir nur noch nicht sicher, wie ich das machen soll, da ich ein sehr wehrhaftes, 5.5 kg Kaninchen habe... Die TÄ hat gemeint, ich solle weniger Grünfutter geben und er soll v.a. Heu (und Getrocknetes) fressen, da durch das lange Heu Käuen vermehrt Speichel in den Magen gelangt, was wiederum begünstigend für die Darmflora ist, da es den pH senkt.

Sollte das nichts nützen, dann müsste ich einen kompletten Checkup mit allen Blutwerten und Röntgen machen, um den irgendwelche Krankheiten feststellen zu können. (Ich habe selbst schon daran gedacht, weil er hin und wieder Blasengriess hat und evtl Blase/ Niere eine Ursache sein könnte).




Geändert von Rakete (18.10.2017 um 02:49 Uhr).

Benutzerbild von crazy curry
Kaninchen
 
Registriert seit: 13.05.2013
Ort: Wolfsburg
Beiträge: 4.742
crazy curry befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 18.10.2017, 06:55

Das mit dem Heu ist quatsch, mach das bloß nicht.

Heudiät ist kontraproduktiv, denn das Heu entzieht dem Körper Wasser um verdaut zu werden und somit ist dann zuwenig Wasser da um die Köttel normal weich zu halten und es passiert dir genau das Gegenteil. Es gibt Verstopfung und außerdem ptovozierst du damit Blasenprobleme, da das überflüssige Calcium nicht mehr ausgeschieden werden kann und trockenes Futter und auch Heu konzentriertes Calcium enthalten.

Wenn Bebe Bac nicht hilft, versuche mal Symbiopet oder Sobamin vet., das ist ein Pulver undsieht aus wie gemahlene Kohletabletten. Gibt es in der Apotheke, bei uns wirds dann für mich bestellt, ist am nächsten Tag da.

Wenn du es noch nicht versucht hast, auch Cuni Complete Adult von Versele Laga kann helfen.

Es gibt allerdings Kaninchen, wie mein E.Cler, der immwieder mal Matschkot hatte.Da ist dann alles so kaputt gewesen, da musste man mit leben.



__________________
Liebe Grüße Heike



Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 05.06.2012
Ort: Schweiz
Beiträge: 167
Rakete befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 18.10.2017, 11:26

Ich habe auch ne vor gehabt, eine reine Heudiät zu machen (und das auch so nicht geschrieben) Meine kriegen 2x täglich Frischfutter, auch wenn ich nun die Menge reduziert habe, was sich definitiv positiv ausgewirkt hat.
Zumindest hat es schon gebessert, seitdem ich kaum noch Wiese verfüttert habe, die dauernden Blähungen sind allerdings geblieben.

Jetzt auf den Winter habe ich wieder vieles an Blüten, Blätter, Kräuter und Saaten bestellt und werde es heute noch abholen. Was sicher wesentlich besser ist, als pelletierte Sachen wie Cuni Complet Adult zu verfüttern. Fertigfutter ist nie empfehlenswert, weil das eben deutlich weniger eingespeichelt wird. Und Blüten, Blätter & Co sind frei wählbar in der gleichen Zusammensetzung, nur eben in gesünderer und schonenderer Form.

Das Problem mit BeneBac o.ä. ist, dass es eben auch zuckerähnliche Substanzen zur Konservierung hat, weswegen Viele das als kontraproduktiv ansehen. Aber irgendwas muss man ja versuchen... !
ich werde es noch mit Heilerde probieren, davon habe ich zu Hause genug (ist eher die Frage, wie ich das freiwillig verabreichen kann..)

Fragt sich eben nur, wieso bei gesunder, abwechslungsreicher (Frischfutter) Ernährung nun plötzlich die Darmflora (dauerhaft) zerstört wird. Sowas dürfte eigentlich gar nicht passieren...




Benutzerbild von Namii
Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 31.07.2015
Ort: Bremen
Beiträge: 385
Namii befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 18.10.2017, 13:01

Zitat:
Zitat von Rakete Beitrag anzeigen
Jetzt auf den Winter habe ich wieder vieles an Blüten, Blätter, Kräuter und Saaten bestellt und werde es heute noch abholen. Was sicher wesentlich besser ist, als pelletierte Sachen wie Cuni Complet Adult zu verfüttern. Fertigfutter ist nie empfehlenswert, weil das eben deutlich weniger eingespeichelt wird. Und Blüten, Blätter & Co sind frei wählbar in der gleichen Zusammensetzung, nur eben in gesünderer und schonenderer Form.

Das Problem mit BeneBac o.ä. ist, dass es eben auch zuckerähnliche Substanzen zur Konservierung hat, weswegen Viele das als kontraproduktiv ansehen. Aber irgendwas muss man ja versuchen... !
ich werde es noch mit Heilerde probieren, davon habe ich zu Hause genug (ist eher die Frage, wie ich das freiwillig verabreichen kann..)
Huhu,

ich wollte nur zwei schnelle Sachen ergänzen. Bei Cuni Complete handelt es sich nicht um typische Pellets, da sie nicht so aufgehen im Magen wie die typischen pellets. Ich weiß gerade aber den Namen nicht dafür

Ich hatte auch ein Kaninchen, welchen lebenslang eine problematische Verdauung hatte. Ich habe nie die Ursache dafür gefunden und habe wirklich nahezu alles untersuchen lassen. Im Alter war es dann noch schlimmer. Aufgrund der Zuckerproblematik habe ich auch kein Benebac genutzt sondern Fibreplex, da es keinen Zucker enthält. Als er jünger war, gab es das als Kur, im Alter dann dauerhaft in geringerer Dosierung. Das hat ganz gut geklappt, auch wenn wir trotzdem immer wieder Matschkot hatte. Aber ich hatte das Gefühl, dass es ihm mit Unterstützung besser ging als ohne.

https://www.dogcatpet.de/albrecht-fibreplex-gel-15-ml-fuer-kaninchen.html?gclid=EAIaIQobChMI-92-u4L61gIVBRQbCh3h2AvyEAQYASABEgKku_D_BwE



crazy curry likes this.
__________________
Lieben Gruß von
Daniela mit Muuma, Molly & Fluffy



Geliebt & unvergessen:
Nala (08/2005 - 20.03.2017)
Gizmo (01/2005 - 18.06.2017)

Unser Thread:
http://www.kaninchenforum.de/unsere-kaninchen-user-vorstellung-fotos/40379-von-kleinen-gro%DFen-kaninchen-mein-trio-infernale.html



Benutzerbild von crazy curry
Kaninchen
 
Registriert seit: 13.05.2013
Ort: Wolfsburg
Beiträge: 4.742
crazy curry befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 18.10.2017, 14:52

Cuni Complete sind Extrudate und haben so gar nichts mit Pellets zu tun.



Namii likes this.
__________________
Liebe Grüße Heike



Benutzerbild von Namii
Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 31.07.2015
Ort: Bremen
Beiträge: 385
Namii befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 18.10.2017, 15:09

Zitat:
Zitat von crazy curry Beitrag anzeigen
Cuni Complete sind Extrudate und haben so gar nichts mit Pellets zu tun.
Extrudate

Das Wort fehlte mir.. danke!



crazy curry likes this.
__________________
Lieben Gruß von
Daniela mit Muuma, Molly & Fluffy



Geliebt & unvergessen:
Nala (08/2005 - 20.03.2017)
Gizmo (01/2005 - 18.06.2017)

Unser Thread:
http://www.kaninchenforum.de/unsere-kaninchen-user-vorstellung-fotos/40379-von-kleinen-gro%DFen-kaninchen-mein-trio-infernale.html



Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 05.06.2012
Ort: Schweiz
Beiträge: 167
Rakete befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 19.10.2017, 16:02

Cuni Complete hat leider auch pflanzliche Nebenerzeugnisse drin, wie eben der grösste Teil der Fertigprodukte. Garantiert nicht förderlich für Kaninchen, die eh schon Verdauungsprobleme haben. Oft ist auch Melasse drin.

Auch ich gebe manchmal sogar 'ungesunde' Leckerlis, auf alles kann man ja nicht verzichten (ich esse ja auch Schokolade). Doch wenn bereits schon gravierende Probleme vorhanden sind, dann sollte man möglichst versuchen, jegliche Fertigprodukte wegzulassen.
Die diversen Inhaltsstoffe gibt es auch in Naturform, was um einiges gesünder ist.

Ich hatte jetzt sogar eine Diskussion mit meiner TÄ, weil ich auch gelegentlich kaltgepresste, naturreine Pellets verfüttere, die ohne irgendwelche Zusätze sind. Also nur der Inhalt; z.B. reine Topinamburpellets etc. Genau auch das läuft bei meiner TÄ unter weniger geeignetes Produkt, da eben die genügend lange Einspeichelung fehlt, wie wenn reines, getrocknetes Topinambur direkt verfüttert wird.

Das gilt für alle Produkte: also besser direkt getrocknete Rohstoffe verfüttern, als das sie zu was verarbeitet wurden. Das ist wesentlich Verdauungsschonender....




Benutzerbild von Lupine
Kaninchen
 
Registriert seit: 09.08.2009
Beiträge: 17.529
Lupine wird schon bald berühmt werden
Geschrieben am 19.10.2017, 16:48

Rakete, deine Behauptung dass da oft auch Melasse drin wäre ist nicht richtig. Im Cuni Complete adult ist definitiv keine Melasse enthalten.

Die pflanzlichen Nebenerzeugnisse sind auf der Herstellerseite auch - anders als bei vielen ähnlich aussehenden Produkten - näher spezifiziert: Thimoteegras, Gräser und Kräuter.

Zitat:
Pflanzliche Nebenerzeugnisse (Timotheegras 10%, Gräser und Kräuter), pflanzliche Proteinextrakte, Gemüse (Karotte 4%), Saaten (Leinsaat 2%), Mineralstoffe, Fructo-Oligosaccharide (0,3%), Ringelblume, Yucca
Quelle: http://www.versele-laga.com/de-BE/complete/Produkte/complete-cuni-adult

Dass deine Tierärztin Pellets nicht gut findet, ist so in Ordnung, schließlich handelt es sich dabei um feinst zermahlene Produkte die mit großem Druck und dabei entstehendender Hitze gepresst werden.

Extrudate haben aber einen ganz anderen Herstellungsprozess.

Die Empfehlung zu diesem Futter erfolgt auf der Basis von mittlerweile recht vielen Haltern mit äußerst darmemfindlichen Kaninchen, die im Winter mit reiner Gemüse - Heu - Fütterung keine guten Erfahrungen gemacht haben, aber bei Zufütterung der Cunis eine deutliche Verbesserung feststellen konnten. Woran das liegt, ist noch nicht klar, dazu bräuchte es wohl Studien. Aber die positiven Berichte auch sehr kritischer und erfahrener Halter sind mittlerweile zu viele um noch zufällig zu sein.

Deshalb sollte man, soweit abklärbare und abstellbare Ursachen nicht vorliegen, es durchaus auf einen Versuch ankommen lassen. Wie gesagt: von Pellets ist grundsätzlich abzuraten, aber Extrudate sind etwas ganz anderes, man darf das nicht verwechseln weil es ähnlich aussieht.



crazy curry likes this.

Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 13.07.2014
Ort: Südpfalz
Beiträge: 564
Diabi befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 19.10.2017, 18:44

Nunja, aber Fructo-Oligosaccharide sind doch auch nichts anderes als Mehrfachzucker? Was macht das besser als z.B. Melasse?

Und was unterscheidet Extrudate von Pellets? Es wird doch beides aus klein gemahlenen stärkehaltigen Futtermitteln hergestellt?




Benutzerbild von Lupine
Kaninchen
 
Registriert seit: 09.08.2009
Beiträge: 17.529
Lupine wird schon bald berühmt werden
Geschrieben am 19.10.2017, 20:35

In Melasse ist vor allem Saccharose enthalten, das ist nichts anderes als ganz normaler Haushaltszucker. Die Oligosaccharide umfassen zwar als Gruppe auch die Disaccharide und damit auch die Saccharose, aber Fructo-Oligosaccharide sind ein Spezialfall. Die Oligofructose kann nämlich nicht so einfach von Verdauungsenzymen aufgespalten werden und zählt deshalb zu den Ballaststoffen. Sie ist außerdem ein Präbiotikum und fördert die gesunde Darmflora. Enthalten ist Oligofructose unter anderem in Hafer.

Die Extrudate des Cuni Complete bestehen aus recht langen Fasern, während Pellets aus Fasermehl gepresst werden. Extrudate werden meist mit deutlich weniger Druck produziert und können auch kalt produziert werden, was natürlich nährstoffschonender ist.



crazy curry and Namii like this.
 
 
Weitere Themen / Kaninchenforum.de Empfehlung
 
 
 
 
 
 
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ernährung Blacky2005 Kaninchen Ernährung & Futter 52 07.04.2014 10:21
Ernährung Schneehäschen Kaninchen Ernährung & Futter 11 20.07.2012 17:17
Kaninchen leidet an ständigen Durchfall zwergwidder1234 Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 14 31.03.2012 18:27
Ernährung?? Kathy566 Kaninchen Ernährung & Futter 51 04.08.2011 18:08
Ernährung oke ? Krümel+Tinkerbelle Kaninchen Ernährung & Futter 28 31.05.2010 17:02

Copyright ©2010, Kaninchenforum.de

Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.0 PL2 ©2011, Crawlability, Inc.